Teuflisch was los: Rocken am Brocken


Wer am Wochenende noch nichts vor hat, der könnte das sommerliche Wetter im kühlen Harz verbringen. Dort startet morgen auch die zwölfte Ausgabe des Festivals „Rocken am Brocken“. Die Veranstalter freuen sich auf über 50 Künstler und rund 6.000 Fans. Interessant ist das Festival aber auch wegen des großen Angebots rundum.


Quelle: Youtube.com/RockenamBrocken

Wo findet Rocken am Brocken statt?

Das diesjährige „Rocken am Brocken“ soll wieder ein fulminantes Spektakel aus Rock und Indie werden. Wie in den vergangenen 11 Jahren wird das Festival auf der Festwiese bei Elend ausgetragen. Der kleine Harzort im idyllischen Naturpark Harz grenzt an den Nationalpark und liegt auf etwa 490 Metern zwischen herrlichen Harzer Bachtälern.  Bekannt ist der Ort für die kleinste Holzkirche Deutschlands, die sehr niedlich in der Mitte eines kleinen Parks steht. Kein Wunder, dass da zahlreiche Künstler anreisen, um vor dieser schönen Kulisse auf der Bühne zu performen.

Party bei Rocken am Brocken im Harz

Party bei Rocken am Brocken im Harz

Wer steht alles auf der Bühne?

Zur 12. Ausgabe von Rocken am Brocken haben sich 2018 insgesamt 53 Acts angekündigt. Zu den bekanntesten zählen Mighty Oaks, Olli Schulz, Von Wegen Lisbeth, King Kong Kicks, Faber, Bukahara, Zulu und viele andere mehr. Shows gibt es auf insgesamt vier Bühnen. Neben der prominenten Brockenbühne außerdem im „Jägerzirkus“, dem „Zauberwald“ und in der „Hexenhütte“. Doch es gibt nicht nur Musik auf die Ohren, sondern auch jede Menge andere Attraktionen.

Was macht Rocken am Brocken aus?

Die genialen Acts, aber eben auch das Umfeld machen Rocken am Brocken so beliebt. So kann man zur Abkühlung zwischendurch das nur einige Minuten zu Fuß entfernte Waldbad Elend (Am Waldbad 1, 38875 Oberharz am Brocken) besuchen. Das Waldbad liegt in sehr ruhiger Umgebung direkt am Waldrand, hat ein großes Schwimm- und Badebecken, einen Beachvolleyball-Platz sowie eine Rutsche zu bieten. Ein liebevoll gepflegter Rosenteich unterstreicht die entspannte Atmosphäre. Geöffnet ist das Waldbad Elend täglich von 10 bis 18 Uhr.

Wer Bock hat: Am Freitag von 10 bis 16 Uhr gibt es auf dem Volleyballfeld im Waldbad ein Turnier. Am Samstag steht hingegen ein Fußballmatch auf dem Schützenplatz am Waldbad auf dem Programm. Außerdem werden verschiedene Workshops und Lesungen das Festival begleiten. Natürlich gibt es auch wieder Führungen auf dem Akustikpfad.

Zelten bei Rocken am Brocken in Elend

Zelten bei Rocken am Brocken in Elend

Was hat es mit dem Akustikpfad auf sich?

Passend zum Festival empfiehlt sich auch der Akustikpfad, um etwas von der Harzer Sommerfrische zu genießen. Auf diesem Themenwanderweg erlebt man den Einklang von Natur und Musik. Vorbei an kleinen, sprudelnden Bächen und durch kühle Wälder geht es an der Seite eines erfahrenen Rangers durch den Nationalpark Harz. Dabei wartet ein besonderes musikalisches Erlebnis mitten im Wald, aber auch die Natur gibt ihr eigenes Konzert, dem man lauschen sollte. 2015 hörte es sich auf dem Akustikpfad so an:


Quelle: Youtube.com/RockenamBrocken

Was ist die beste Anreise zu Rocken am Brocken?

Leider ist das Festival Rocken am Brocken schon lange restlos ausverkauft. Wenn Du jedoch schon im Besitz eines Tickets bist, hast Du vier Möglichkeiten zur Anreise.

  • Per Mitfahrgelegenheit kommst Du für kleines Geld nach Elend. Sitzt Du selbst am Steuer, erreichst Du Elend über die B27 zwischen Baunlage (aus dem Westen) und Wernigerode bzw. Blankenburg (aus dem Osten).
  • Mit dem Bus gelangst Du ebenfalls zum Festivalgelände. Von Wernigerode aus ist es die Linie 257 der WVB, die direkt nach Elend fährt. Das Festgelände „Gieseckenbleek“ liegt nur 15 Minuten von der Ortshaltestelle entfernt und ist gut ausgeschildert.
  • Spektakulär ist die Anreise mit der Harzer Schmalspurbahn, die Elend aus Nordhausen (via Eisfelder Talmühle) sowie aus Wernigerode (via Drei-Annen-Hohne) ansteuert. Die Harzer Schmalspurbahnen fahren auch als Brockenbahn auf den sagenumwobenen Brocken hinauf und das bis heute planmäßig mit Dampflokomotiven.
Dampfzug der Harzer Schmalspurbahnen GmbH in Elend

Dampfzug der Harzer Schmalspurbahnen GmbH in Elend

Gibt es weitere Ausflugstipps für den Harz?

Wer mehr Zeit mitbringt oder kein Ticket mehr für Rocken am Brocken ergattern konnte, kann auch einen Ausflug auf den Brocken unternehmen. Ein Dampfzug fährt ab Elend einmal täglich auf den höchsten Harzgipfel. Oder man spaziert durch das besonders malerische Elendstal zum Luftkurort Schierke mit seiner Sommerrodelbahn. In Braunlage wartet auch die Wurmbergseilbahn auf unternehmungslustige Naturfreunde und wer Adrenalin sucht, sollte unbedingt einen Abstecher zu Harzdrenalin an der Rappbodetalsperre machen. Schon das Zusehen lohnt!

Sag uns Deine Meinung zu diesem Thema

* Pflichtfelder