Pandas in Europa live erleben


Panda Meng Meng im Berliner Zoo | © Zoo Berlin

Panda Meng Meng im Berliner Zoo | © Zoo Berlin

Der Große Panda hat etwas, was andere Tiere nicht haben. Auf der ganzen Welt genießt der Bär eine außerordentliche Popularität. Dass er fast so selten wie ein Einhorn ist, könnte der Grund dafür sein. Wo man einen echten Panda in Europa zu Gesicht bekommen kann, verrät das Ab-in-den-Urlaub.de Magazin.

Die besondere Magie der Pandas

Weltweit gibt es schätzungsweise noch 1800 freilebende Pandabären, die nur auf einem sehr beschränkten Gebiet auf der Welt zu finden sind. Nachgewiesen sind Vorkommen nur in den drei chinesischen Provinzen Sichuan, Gansu und Shaanxi. Alle zehn Jahre werden die Bären dort in freier Wildbahn gezählt. Zuletzt hat sich der Bestand vermehrt, doch verschiedene Umwelteinflüsse stellen die Existenz der empfindlichen Bären zugleich immer mehr auf die Probe.

Renommierte Zoos auf der ganzen Welt haben es sich zu Aufgabe gemacht, das Leben und die Ansprüche der Pandas zu erforschen und ihre Zukunft durch Zuchtprogramme zu sichern. Wer einmal im Leben einen Panda leibhaftig zu Gesicht bekommen möchte, hat in Deutschland nur eine Option. Selbst europaweit gibt es derzeit lediglich sieben Zoos, in denen Pandas gehalten werden.

Europäische Zoos mit Pandas

  • Zoo Berlin, Deutschland
  • Tiergarten Schönbrunn, Österreich
  • Zoo Madrid, Spanien
  • Edinburgh Zoo, Schottland
  • Zoo Pairi Daiza, Belgien
  • Ouwehands Diierenpark in Rhenen, Niederlande
  • Ähtäri Zoo, Finnland

Jiao Qing und Meng Meng im Zoo Berlin

Seit Juni 2017 leben auch zwei Pandabären in Deutschland. Sie hören auf die Namen Jiao Qing („Schätzchen“, männlich) und Meng Meng („Träumchen“, weiblich) und wohnen voraussichtlich für 15 Jahre als Leihgabe der Volksrepublik China im Zoo Berlin. Um eine noch artgerechtere Haltung zu ermöglichen, entstand eigens für die zwei Bären auf 5.000 Quadratmetern eine neue Anlage im Wert von 9 Millionen Euro. Die Einweihung war ein feierliches Spektakel.


Quelle: Youtube.com/WELT

Jiao Qing und Meng Meng sind das bereits dritte Pandapaar im Berliner Zoo, das außerhalb des eigentlichen Lebensraums ein Bewusstsein für diese bedrohte Tierart schaffen soll. Mit Nachwuchs hat es in Berlin aber leider bisher nicht geklappt. Doch vielleicht sind ja allen guten Dinge drei? Das erste Panda-Baby Deutschlands wäre nicht nur für den Berliner Zoo eine riesige Freude. Wer den beiden Pandas Mut zusprechen möchte, kann das Päärchen im Berliner Zoo besuchen. Eine tolle und erholsame Sehenswürdigkeit inmitten der Großstadt.

Weitere Pandas in europäischen Zoos

Pandas im Wiener Tiergarten Schönbrunn
Außer im Zoo Berlin kann man dem Großen Panda auch in anderen Städten begegnen. Bei einer Städtereise nach Wien sollte der Besuch im Tiergarten Schönbrunn eingeplant werden, um das Panda Weibchen Yang Yang zu besuchen. Es bescherte bereits reichlich Nachwuchs. 2010 kam Fu Long zur Welt, drei Jahre später das Pandababy Fu Hu und Fu Bao sowie 2016 die Zwillinge Fu Feng und Fu Ban.

Panda-Pärchen kuscheln auch auf Bäumen gern

Panda-Pärchen kuscheln auch auf Bäumen gern

Pandas im Zoo Madrid
Auch in Spanien gibt es Pandas zu bestaunen und zwar in der Hauptstadt Madrid. Sie sind die großen Stars im hiesigen Zoo. Der schöne Zoo liegt eingebettet in den größten Park der Stadt, den die Pandabären Chang und Shao-Shao mit vielen anderen Tieren ihr Zuhause nennen können. Neben Pandas hat der Zoo Madrid auch Koalabären in seiner Obhut.

Pandas im Zoo Edinburgh
Der Edinburgh Zoo in Schottland ist ein weiterer der wenigen Zoos in Europa, die Pandas halten. In Großbritannien ist er sogar der einzige Ort, an welchem man Pandas sehen kann. Der Edinburgh Zoo hält die beiden Pandas Tian Tian und Yang Guang. Beide Pandas haben identische, aber voneinander getrennte Gehege. Einmal im Jahr treffen sie sich mit der Chance auf eine Romanze.

Panda im Zoo von Edinburgh

Panda im Zoo von Edinburgh

ZooParc de Beauval in Saint-Aignan
Wer von Deutschland aus einen Ausflug machen möchte, um einen Panda zu sehen, der kann statt bis nach Edinburgh, auch in das geografische Herz Frankreichs fahren. Unweit der Stadt Saint-Aignan im Département Loir-et-Cher liegt der ZooParc de Beauval. Dieser Zoologische Garten mit etwa 10.000 Tieren hält seit 2012 ebenfalls zwei Große Pandas.

Zoo Pairi Daiza in Brugelette in Belgien
Zwei Große Pandas gibt es auch im Park Pairi Daiza. Es ist der einzige Zoo in Belgien, der Riesenpandas hält. In der besonderen Atmosphäre einer ehemaligen Zisterzienserabtei leben die beiden Bären Hao Hao und Xing Hui. Zu ihren Nachbaren zählen etwa 5.000 weitere Tiere wie Weiße Tiger, Flusspferde und Elefanten.

Riesenpandas in den Niederlanden
Auch im „Ouwehands Diierenpark“ in Rhenen in der Provinz Utrecht sind die Pandas die Besucherfavoriten. Gehalten werden die Pandas Xing Ya sowie Wu Wen. Doch egal für welchen Zoo man sich entscheidet: Die Riesenpandas einmal live zu erleben, ist für jeden Tierfreund ein unvergessliches Erlebnis. Einfach Pandastisch!

Sag uns Deine Meinung zu diesem Thema

* Pflichtfelder