Total Taunus: Urlaub pur im Mittelgebirge

Oft stehen die deutschen Mittelgebirge im Schatten der Alpen, doch der Taunus östlich des Rheins zwischen Frankfurt und Koblenz beweist jedem Erholungssuchenden sofort, dass er eine ganz eigene Klasse ist. Besonders reiche Wälder, schillernde Kurorte, Spuren 2000 Jahre alter Kultur und eine große Portion Lebenslust zeichnen den Taunus aus.

Reisen durch Deutschland sind voll angesagt, und der Taunus hat hier für Besucher allerhand zu bieten! Obwohl das landschaftlich vielfältige Mittelgebirge nie über mangelnde Aufmerksamkeit hat klagen können, sollte man hier 2017 einen Urlaub einplanen. Ein Grund dafür sind die landschaftlich besonders vielfältigen Naturparks mit ihren Heilquellen. Der Große Feldberg und der östliche Taunushauptkamm liegen im Naturpark Taunus. Neue Informationstafeln und geführte Wanderungen bereichern hier das Erlebnis in der Wildnis. Zudem gibt es auf dem Gebiet seit 2005 den Heilklimapark Hochtaunus, den ersten Heilklimapark Deutschlands. Das staatlich anerkannte Gütesiegel erhält nur, wer die therapeutische Wirkung des Klimas sowie eine anhaltend hohe Luftqualität nachweisen kann.

Außerdem wartet der Naturpark Rhein-Taunus im Westen. Ein Besuch der Parks sollte unbedingt drin sein, auch wenn sich die Sonne mal nicht blicken lässt. In Eschbach bei Usingen liegen beispielsweise die Eschbacher Klippen. Die zwölf Meter hohen Quarzfelsen sind einfach nur beeindruckend. Ein weiteres Naturwunder wartet nahe Weilburg in der Kubacher Kristallhöhle. Die höchste deutsche Schauhöhle ist zugleich die einzige Kristallhöhle Deutschlands, die Besucher begehen können.

Wo das Selterswasser seinen Ursprung hat

Dass die Natur des Taunus in der Tat prickelnd ist, beweist auch das Wort „Selterswasser“. Im Taunus hat es seinen Ursprung, denn hier entspringt ein kochsalzhaltiges Mineralwasser, das auf natürliche Weise Kohlensäure enthält. Die alten Römer nannten das im Taunus an die Oberfläche dringende Sprudelwasser „Aqua Saltare“.Nennenswert sind im weltberühmten Kurbetrieb des Taunusgebirges.

  • das Kneipp-Heilbad Bad Camberg
  • das glanzvolle Traditionsheilbad Bad Homburg
  • das Mineral- und Moorheilbad Bad Schwalbach
  • die Sole-Quellen von Bad Soden oder der
  • Sprudelhof und die Trinkkuranlage Bad Nauheim

Die Auswahl ist groß und die jeweiligen Angebote entsprechend hochwertig. In der Kurstadt Bad Nauheim urlauben Gäste beispielsweise zwischen prächtigen Parkanlagen und Jugendstilgebäuden. Es ist das größte geschlossene Jugenstilensemble Europas, das Bad Nauheim da zu bieten hat. Und im Sprudelhof, das Wahrzeichen der Stadt, können Gäste in Wannenbädern im Badehaus das heilsame Wasser der Thermalsole genießen.

Sprudelhof Bad Nauheim

Sprudelhof Bad Nauheim

Die fünf Gradierbauten wirken sich durch das dort verdunstende Solewasser während  des Urlaubs in Bad Nauheim positiv auf den Organismus und die Atemwege aus. Rad- und Wandertouren über den Planetenwanderweg, Nordic Walking Touren oder Ausflüge zum berühmten Rosenmuseum in Steinfurth runden einen erholsamen, wie vitalisierenden Aufenthalt in Bad Nauheim ab. Wer hier erst eincheckt, wenn es der Arzt empfiehlt, ist selber Schuld.

Diese Ausflugsziele bietet der Taunus

Unternehmungen im Taunus beschränken sich nicht nur auf Natur und Fitness, es gibt auch eine Fülle an historisch sowie kulturell bedeutenden Sehenswürdigkeiten. Die Speerspitze ist das Römerkastell Saalburg. Es wurde einst zur Verteidigung des Römischen Reichs vor den germanischen Stammesgebieten errichtet und ist heute wieder aufgebaut das einzige Römerkastell der Welt. Es liegt am insgesamt 550 Kilometer langen Limes, der als größtes Bodendenkmal Europas zum UNESCO Weltkulturerbe zählt. Die authentische Wohn- und Arbeitswelt der alten Römer lässt sich hier hautnah erleben, mitsamt Bogenschießen, Speer werfen und Brotbacken. Ein Besuch im Römerkastell Saalburg wird so zu einer einzigartigen Zeitreise. Staubige Museumsbesuche waren gestern!

Nicht ganz so weit bringt einen die Zeitmaschine, besucht man das Freilichtmuseum Hessenpark. Hier taucht man in das ländliche Leben in Hessen vor über 400 Jahren ein und kann zwischen originalen Gebäuden nachempfinden, wie die Urahnen gelebt haben müssen. Wer sich im Vorfeld über die Termine der Handwerksvorführungen, Ausstellungen, Märkte und Schauspielaufführungen informiert, kann bei einem Besuch im Freilichtmuseum Hessenpark umso mehr erleben.

Elefanten im Zoo, Fressen Heu im Freilichtgehege

Opel-Zoo mit Elefanten

Eines der bei Kindern am beliebtesten Ausflugsziele im Taunus ist aber der Opel-Zoo vor den Toren von Kronberg. Mit mehr als 1.400 Tieren aus 200 Arten gibt es hier während des Besuchs denkbar viele Eindrücke zu sammeln; ob von den einzigen Afrikanischen Elefanten in Hessen, den Pinguinen oder den Roten Pandas.

Hessenpark, Marktplatz

Freilichtmuseum Hessenpark

Oder aber man besucht die Lochmühle. Die frühere Getreidemühle ist heute Namensgeberin für einen Freizeitpark für Kinder mit rund 150 Attraktionen und Fahrgeschäften.

Das Höchste im Taunus ist natürlich der Große Feldberg. Auf 881 Metern Höhe hat man vom kahlen Gipfel grandiose Weitsichten über das Land und die auf dem Feldberg stationierte Falknerei sowie das Ausflugslokal spornen an, sich zu Fuß oder mit dem Fahrrad den Berg hinauf zu bewegen.

Besucherinfo und Veranstaltungen 2017

Sind Sie neugierig auf den Taunus geworden? Die Tourist-Information in Oberursel hält zu allen hier genannten Punkten ein ausführliches Informationsangebot bereit und berät angehende Taunus-Urlauber gern zu Ihren Vorhaben. An der Informationsstelle in der Hohemarkstraße 192 in Oberursel können Sie sich zudem E-Bikes leihen und Tickets für zahlreiche Veranstaltungen erstehen. Zum Beispiel:

  • 19. Königsteiner Ritterturnier (27.-28. Mai 2017)
  • Oberurseler Brunnenfest (9.-12. Juni 2017)
  • Steinfurther Rosentage (17.-18.Juni 2017)
  • Bad Camberger Lampionfest (8.-9. Juli 2017)
  • Laternenfest Bad Homburg (1.-4. September 2017)
  • Usinger Laurentiusmarkt (8.-11. September 2017)

Kontaktinformationen

Wir bedanken uns beim Taunus Touristik Service e.V. für die Bereitstellung der Informationen. Bei weiteren Fragen erreichen Sie die Tourist-Information unter folgenden Kontaktdaten:

Tourist-Info im
Taunus-Informationszentrum

Hohemarkstraße 192
61440 Oberursel (Taunus)
Tel. 06171 / 50 78 0

Website: taunus.info
E-Mail: ti@taunus.info