Die besten Thermen in Deutschland und Europa


Wenn es draußen kalt und ungemütlich ist, zieht es uns nicht nur in die Sonne. Für den Kurzurlaub in heimischen Gefilden lohnt sich auch ein Besuch in der Therme. Unser Ranking zeigt, welche die besten Thermen in Deutschland und Europa sind.

Ein entspannter Wellnesstag ist wohl das, was sich viele bei schlechtem Wetter wünschen. Unter dem Thermendach ist es egal, ob es draußen stürmt, regnet oder schneit. Wer für den Urlaub in der Sonne keine Zeit hat, sollte einen Blick auf die besten Thermen in Deutschland und Europa werfen. Wir bieten die besten Tipps für einen Sauna-Urlaub. Von der Ausstattung bis zu den Preisen alle wichtigen Infos im Überblick:

Top 10 Thermen in Deutschland

Platz 1: Therme Erding

Glaubt man den Angaben der Therme im bayerischen Erding, ist sie die größte der Welt. In jedem Fall ist sie aber in Deutschland eine der beliebtesten und kann mit einem breiten Angebot aufwarten. 185.000 Quadratmeter Gesamtfläche mit verschiedenen Thermalbecken, Sprudelbrunnen, Kinderpool und sogar einem Wellenbad. Wenn auch der Winter die beliebteste Zeit für einen Besuch in der Therme Erding ist, kann doch bei gutem Wetter die große Glaskuppel über dem Wellnessparadies geöffnet werden.

Ganze 26 Saunen befinden sich unter dem gläsernen Dach der Therme, von der Meditationssauna bis hin zum römischen Dampfbad. Dazu kommen 99 verschiedene Wellnessanwendungen die täglich angeboten werden und die große Rutschenwelt des Galaxy Erding: 26 Rutschen mit insgesamt 2.500 Metern.

Öffnungszeiten: Therme, Wellenbad und VitalOase haben wochentags 10 bis 23 Uhr geöffnet, am Wochenende und an Feiertagen 9 bis 23 Uhr. Bei der regelmäßig stattfindenden langen Thermenwelt-Nacht gilt die Öffnungszeit 9 bis 1 Uhr.

Preise: Die Tageskarte für alle Bereiche kostet montags bis freitags 40 Euro, am Wochenende 44 Euro.

Bild Die Therme Erding überzeugt mit Tropenflair

Foto: Therme Erding

Platz 2: Therme Bad Wörishofen

Auch die zweitplatzierte Therme im deutschlandweiten Vergleich liegt in Bayern. Das Heilwasser, das in Bad Wörishofen auf die Haut kommt, wird aus 1100 Metern zu Tage befördert. Wer regelmäßig darin badet, kann Heilungsprozesse bei Muskelverspannungen auslösen und etwa alte Sportverletzungen auskurieren.

Neben dem Thermenparadies, das ganz im Zeichen der Südsee gestaltet ist, sind es auch die zwölf Saunen, die zum Entspannen einladen. Wem eine Sauna zu heiß ist, sei das neue Salzstadl empfohlen: Angenehm warme Luft, die mit Mineralien und Spurenelementen angereichert ist, kann hier in wohliger Atmosphäre inhaliert werden. Ein echtes Heilmittel in der kalten Jahreszeit! Ebenfalls empfehlenswert ist der textilfreie Samstagabend, der regelmäßig in der Therme Bad Wörishofen stattfindet (ab 16 Jahren).

Öffnungszeiten: Von Montag bis Mittwoch hat die Therme von 10 bis 22 Uhr geöffnet, donnerstags und freitags bis 23 Uhr, am Samstag je nach Themenschwerpunkt 9 bis 18 Uhr oder 19 bis 24 Uhr. Am Sonntag gilt die Öffnungszeit von 9 bis 22 Uhr.

Preise: Therme und Vitalbad kosten in Kombination wochentags 36 Euro, am Sonntag 39 Euro.

Bild Therme Bad Wörishofen stimmungsvoll beleuchtet

Foto: Therme Bad Wörishofen

Platz 3: Ostsee Resort Damp

Der Wellness- und Badebereich im Ostsee Resort Damp bietet sich nicht nur für Schlechtwettertage im Urlaub an. Zwischen Kiel und Nieby gelegen sind das Erlebnisbad und die Saunawelt Teil eines ganzen Resorts und lohnen auch für einen längeren Aufenthalt. Mare Mara nennt sich die Wellness-Oase direkt an der Ostsee, in der acht Saunen zur Verfügung stehen. Von der Solegrotte mit 41 Grad bis hin zur Friesischen Sauna mit 95 Grad findet jeder Gast die passende Temperatur. Das Meerwasser Schwimmbad belebt zwischen den einzelnen Saunagängen und gibt durch eine große Glasfront den Blick frei auf Strand und Ostsee.

Auch das Entdeckerbad gehört zum Ostsee Resort Damp und eignet sich besonders für den Besuch mit der Familie. Rutsche, Innen- und Außenbereich bieten Abwechslung vom Badetag an der Ostsee. Das Entdeckerbad verfügt mit dem Värmland ein eigenes Schwitzhüttendorf als Textilsauna. Nackte Menschen wird man hier nicht antreffen, weshalb der Bereich auch gerne von Familien mit Kindern genutzt wird.

Öffnungszeiten und Preise Mare Mara: Die Saunalandschaft im Mare Mara hat Sonntag bis Donnerstag von 10 bis 21 Uhr geöffnet, an Freitagen und Samstagen bis 22 Uhr. Das Meerwasser Schwimmbad öffnet unter der Woche erst 16 Uhr, ist aber ebenfalls bis 21 bzw. 22 Uhr nutzbar. Für die Tageskarte zahlt ihr montags bis freitags 19 Euro, am Wochenende 22,50 Euro.

Öffnungszeiten und Preise Entdeckerbad: Das Entdeckerbad hat täglich von 10 bis 21 Uhr geöffnet. Für die kombinierte Tageskarte aus Bad und Saunadorf werden 19 Euro fällig.


Quelle: YouTube/Ostsee Resort Damp

Platz 4: KissSalis Therme Bad Kissingen

Die KissSalis Therme konzipiert die perfekte Erholung anhand von vier Bausteinen: der Bewegung, der Anwendungen mit verschiedenen Temperaturen, sowie der Erholung von Körper und Geist. Auf rund 7.000 Quadratmeter werden die genannten Bausteine gekonnt zusammengesetzt, so dass Gäste am Ende des Tages gänzlich entspannt nach Hause gehen können. In der ThermenLandschaft gibt es gleich elf verschiedene Becken und weitere Angebote rund um das mineralreiche Wasser. Auch im SaunaPark der KissSalis Therme könnt ihr gut und gerne den ganzen Tag verbringen, bieten doch die verschiedenen Innen- und Außensaunen reichlich Schwitzvergnügen. Wer besonders sportlich ist, kann die FitnessArena dazu nutzen, wunderbare Anwendungen könnt ihr dagegen im WellnessPavillon genießen.

Öffnungszeiten: Die KissSalis Therme ist täglich von 9 bis 22 Uhr geöffnet, freitags und samstags sogar bis 24 Uhr.

Preise: Für die Tageskarte in den Bereichen Therme und Sauna zahlt ihr 26 Euro.

Bild Panorama Sauna in der KissSalis Therme

Foto: KissSalis Therme

Platz 5: Bali Therme Bad Oeyenhausen

Gänzlich fernöstlich wird es in der Bali Therme im nordrhein-westfälischen Bad Oyenhausen, wo ebenfalls staatlich anerkanntes Heilwasser die müden Körper der Besucher wärmt. Auch die Farbgestaltung ist warm und wohlig, wenige Gestaltungselemente im asiatischen Stil vermitteln ein Gefühl der Entschleunigung – ideal für stressige Lebensphasen. Ein besonderes Erlebnis ist etwa das Bad im Entspannungsbecken mit Unterwassermusik. Aber auch die Saunawelt nimmt Wellnessgäste mit in einen fernöstlichen Urlaub, für den man gar nicht weit reisen muss. Wer die Bali Therme mit Kindern besuchen will, profitiert von der kostenlosen Kinderbetreuung.

Öffnungszeiten: Die Therme hat jeden Tag von 8 bis 23 Uhr geöffnet, am Freitag und Samstag bis 24 Uhr. In die Sauna könnt ihr täglich ab 9 Uhr eintreten, die Schließzeiten sind gleich.

Preise: Für die Kombination aus Therme und Sauna zahlen Besucher 28,50 Euro am Wochentag, an Samstagen und Sonntagen kostet der Eintritt 30,50 Euro.

Bild Bali Therme am Abend

Foto: Bali Therme

Platz 6: Claudius-Therme Köln

Eine echte City-Therme ist die Claudius-Therme in Köln, mit Blick zum Kölner Dom. Direkt am Rheinufer gelegen, ist dieses Thermalbad für alle gut geeignet, die keine langen Wege auf sich nehmen wollen, um für ein paar Stunden oder einen ganzen Tag abzuschalten. Zwischen 33 und 37 Grad ist das Wasser warm, in dem die Gäste baden können. Verschiedene Whirlpools, Sprudelliegen oder auch Nackenduschen versprechen eine wohltuende Auszeit im Miniformat.

Öffnungszeiten: Täglich von 9 bis 24 Uhr ist die Bad- und Saunaanlage geöffnet.

Preise: Die Tageskarte gibt es für 32,50 Euro für Sauna und Bad, am Wochenende kostet sie zwei Euro mehr.

Bild Herrlicher Ausblick von der Claudius Therme in Köln

Foto: Claudius Therme, Köln

Platz 7: Europa Therme Bad Füssing

Als Wohlfühlzentrum Nr. 1 vermarktet sich die bayerische Therme gekonnt und in der Tat stehen in den verschiedenen Thermenbereichen alle Zeichen auf Entspannung. Eine Kombination aus Freiluftbecken und Hallenbädern lockt zum Bad im angenehm temperierten Wasser. In einzelnen Becken finden Gäste auch Massagedüsen vor, die verspannte Muskeln lockern. Ab in den Strömungskanal, es geht in Richtung Spaßbecken – auch mit Kindern ist die Europa Therme in Bad Füssing eine gute Wahl.

Mehr etwas für Erwachsene ist hingehen der 1.000 Quadratmeter große Saunabereich, der frisch saniert ist. Von der Kräuterdampfgrotte bis zur finnischen Aufgusssauna mit Blick aus dem Panoramafenster kann geschwitzt werden, was das Zeug hält.

Öffnungszeiten: Montag, Mittwoch und Freitag sind Langbadetage mit einer Öffnung von 7 bis 22 Uhr. Dienstag und Donnerstag, sowie am Wochenende ist das Bad von 7 bis 19 Uhr geöffnet. An den Langbadetagen ist auch die Sauna von 11 bis 22 Uhr geöffnet, an den restlichen Tagen der Woche von 11 bis 19 Uhr.

Preise: Für die Tageskarte inklusive Sauna zahlt ihr im Medizinischen Thermalbad 17,50 Euro.


Quelle: YouTube/EuropaTherme

Platz 8: Crucenia Thermen und BÄDERHAUS Bad Kreuznach

Bad Kreuznach ist als Kurort bekannt, so verwundert es nicht, dass im Kurviertel mit den Crucenia Thermen ein großzügiger Bereich zum Entspannen entstanden ist. Zwei Innen- und ein Außenbecken mit 33 Grad warmen mineralischen Thermalwasser laden zum Baden ein. Dazu bietet ein größeres Schwimmbecken mit Süßwasser sportliches Vergnügen.

Ergänzend dazu kann ein Besuch im BÄDERHAUS Bad Kreuznach wohltuend sein: Verschiedene Saunen und Pools geben die Möglichkeit zu schwitzen und zu relaxen. Von der nordischen Sauna, über das römische Tepidarium bis hin zum maurischen Dampfbad eröffnet sich hier eine ganze Welt rund um gesundes Saunieren.

Öffnungszeiten und Preise Crucenia Thermen: Die Therme ist täglich von 8 bis 21 Uhr geöffnet, die Einzelkarte (bis 4 Stunden) kostet 8 Euro.

Öffnungszeiten und Preise BÄDERHAUS: Von Montag bis Samstag ist das BÄDERHAUS 10 bis 22.30 Uhr geöffnet, am Sonntag bis 22 Uhr. Einmal monatlich lockt die lange Saunanacht von 18 bis 21 Uhr. Für den Tageseintritt zahlt ihr 29 Euro.

Platz 9: Toskana Therme Bad Sulza

Mit allen Sinnen in eine andere Welt eintauchen und die Verbindung aus Wärme und heilendem Wasser genießen – so kann ein Besuch in der Toskana Therme in Bad Sulza aussehen. Hier kommt hinzu, dass mit dem Liquid Sound Tempel ein eigener Bereich geschaffen wurde, in dem Unterwassermusik auf die Ohren kommt und farbiges Licht das Baden zu einem ganz besonderen Erlebnis macht. Zuhören könnt ihr auch beim „Literarischen Aufguss“ in der Sauna oder ihr genießt einfach den Ausblick ins Grüne.

Öffnungszeiten: Täglich ab 10 Uhr geöffnet, geht es in der Toskana Therme von Sonntag bis Donnerstag bis 22 Uhr, freitags und samstags bis 24 Uhr. Bei Vollmond könnt ihr gar bis 1 Uhr nachts baden.

Preise: Für die Tageskarte inklusive Sauna werden 13,50 Euro fällig.


Quelle: YouTube/Toskanaworld GmbH

Platz 10: Thermen & Badewelt Sinsheim

In Baden-Württemberg liegt die zehntplatzierte Therme Sinsheim zwischen Heilbronn und Heidelberg. Das wohltuende mineralische Wasser gepaart mit der Südseewelt in der Therme lässt Besucher in eine andere Realität entfliehen. Über 400 echte Palmen und viele kleine Lagunen mit Poolbars lassen durchaus den Gedanken aufkommen, man befände sich bereits im Urlaub und nicht etwa in einer süddeutschen Therme. Wenn sie auch insgesamt nicht die größte Therme ist, kann die Thermen & Badewelt Sinsheim doch mit einem Rekord aufwarten: Im Guinnessbuch der Rekorde ist die Koi-Sauna mit gut 166 Quadratmetern als größte Sauna der Welt vermerkt.

Öffnungszeiten: Von Montag bis Donnerstag ist die Therme 10 bis 22 Uhr geöffnet, freitags bis 23 Uhr, am Samstag von 9 bis 24 Uhr, an Sonn- und Feiertagen 9 bis 22 Uhr.

Preise: Die Tageskarte für alle Bereiche kostet 38 Euro, am Wochenende 41 Euro.

Bild Entspannung unter Palmen in der Thermen & Badewelt Sinsheim

Foto: Thermen & Badewelt Sinsheim

Top 5 Thermen in Europa

Platz 1: TAUERN SPA Kaprun

In Zell am See in Österreich wartet das das vielleicht schönste Thermalbad Europas auf Ihren Besuch: Auf mehr als 20.000 Quadratmetern gilt es, elf Pools, zehn Saunen und Dampfbäder sowie eigens konzipierte Aktiv- und Entspannungsprogramme auszutesten. Da liegt es nahe, gleich mehrere Tage beim Urlaub in Österreich zu verweilen und im angeschlossenen Hotel einzuchecken. Für Familien ergibt sich zudem der Pluspunkt, dass mit dem Kinder SPA Kidstein ein eigener Bereich für die Kleinen geschaffen wurde.

Wer nach draußen blickt, hat die beeindruckende Bergwelt des Nationalparks Hohe Tauern direkt vor der Nase. Da lohnt der Gang aus dem Außenbecken, schnell die Wanderschuhe geschnürt und ab in die Natur! Neben den Angeboten zum Relaxen könnt ihr im Tauern SPA auch vielfältig aktiv werden: Ein Kursprogramm und der Fitnessraum wissen zu überzeugen.

Öffnungszeiten: Die SPA Wasserwelt hat von Samstag bis Donnerstag ab 9 bis 22 Uhr geöffnet, freitags geht es eine Stunde länger. Die SPA Saunawelt öffnet jeweils eine Stunde später und schließt zur gleichen Zeit wie das Bad.

Preise: Für die kombinierte Tageskarte aus Bad und Spa zahlt ihr wochentags 27,50 Euro und am Wochenende 30 Euro.

Bild Spaß auf der Rutsche im Tauern Spa Kaprun

Foto: TAUERN SPA

Platz 2: Therme Meran

Südtirol ist zu jeder Jahreszeit ein tolles Ziel, gerade aber in Richtung Herbst und im Frühling. Zwischen Wandern und genießen bietet sich ein Abstecher in die Terme Merano an, die allein schon architektonisch ein echter Hingucker ist. Hinzu kommen gleich 25 Innen- und Außenpools sowie acht Saunen und Dampfbäder für jeden Geschmack. Ein großer Fitnessbereich und das Medical Spa geben der Erholung in der von Matteo Thun designten Therme das passende gesundheitliche Umfeld.

Auch hier empfiehlt sich ein längerer Aufenthalt in Meran und der mehrtägige Besuch in der Therme, um von allen Benefits zu profitieren.

Öffnungszeiten: Die Therme hat täglich von 9 bis 22 Uhr geöffnet, in die Sauna könnt ihr wochentags ab 13 Uhr, am Wochenende ebenfalls schon ab 9 Uhr. Donnerstags ist von 13 bis 18 Uhr Damensauna.

Preise: Die Tageskarte für Therme und Sauna liegt bei 25 Euro, am Wochenende gilt der Preis von 27 Euro.

Bild Die Therme Meran strahlt im Sonnenlicht

Foto: Therme Meran/Tappeiner

Platz 3: Leukerbad-Therme

Ein echter Wallfahrtsort für Thermenbegeisterte ist die Leukerbad-Therme als größtes alpine Thermalbad in Europa. Die Therme in der Schweiz hat ein riesiges Wellnessangebot mit alleine zehn Pools von 28 bis 43 Grad Wärme, darunter auch ein großer Teil im Außenbereich. Die Saunen und Dampfbäder der Therme decken ganz verschiedene Bedürfnisse ab – vom Kräuterduft bis zur salzhaltigen Luft ist alles dabei.

Öffnungszeiten: Die Thermalbäder haben täglich von 8 bis 20 Uhr geöffnet, die Sauna könnt ihr von 10 bis 18.30 Uhr betreten.

Preise: Für die Tageskarte werden etwa 36 Euro fällig.


Quelle: YouTube/Leukerbad Tourismus

Platz 4: Gellért Bad Budapest

Die ungarische Hauptstadt pflegt eine lange Tradition an Thermalbädern und heilsamen Quellen. Das Gellért Bad am Fuße des Gellértberges ist eine der schönsten Thermen in Budapest, allein schon wegen der beeindruckenden Architektur und der reichen Verzierungen im Inneren. Während die Grenzen zwischen Museum und Therme verschwimmt, können Badegäste in die warmen Quellen der Pools abtauchen. Das Gellért Bad ist nicht riesig und auch nicht unbedingt für den Besuch mit quirligen Kindern gedacht. Für alle, die sich genussvoll entspannen wollen, ist die weltberühmte Therme in Budapest jedoch ein Muss!

Öffnungszeiten: Das Gellért Bad hat jeden Tag von 6 bis 20 Uhr geöffnet.

Preise: Der Preis für eine Tageskarte mit Kabinenbenutzung liegt bei etwa 19 Euro.

Bild Das historische Gellért Bad in Budapest

Gellért Bad in Budapest

Platz 5: St. Martins Therme & Lodge

Nur eine knappe Autostunde von Wien entfernt, befindet sich die St. Martins Therme & Lodge am Rande des Nationalparks Neusiedler See. Die Therme liegt inmitten des Sees, um diesen herum der Nationalpark. Besucher können deshalb nicht nur reine Badefreuden genießen, sondern auch auf den angebotenen Safaris die Umgebung entdecken.

In der Therme selbst gibt es zudem alle wichtigen Bereiche, die für die Erholung essentiell sind: Therme mit insgesamt acht Innen- und Außenbecken und Thermenatrium zum Relaxen, Sauna mit verschieden temperierten Saunen und Dampfbädern. Dazu kommen die Exklusivbereiche wie etwa Summer Island oder St. Martins Galerien. Für Kinder gibt es einen eigenen Bereich mit Rutsche, Wasserspielpark und Kleinkinderbecken.

Öffnungszeiten: Die Therme hat täglich von 9 bis 22 Uhr geöffnet, in die Sauna könnt ihr von 9.30 bis 21.40 Uhr.

Preise: Die Tageskarte inklusive Sauna kostet 34 Euro. Die verschiedenen Exklusivbereiche sind gegen zusätzliche Gebühr nutzbar.

Bild Sauna mit Seeblick in der St. Martins Therme & Lodge

Foto: St. Martins Therme & Lodge/Peter Rigaud

Sag uns Deine Meinung zu diesem Thema

* Pflichtfelder