Ferien in Hamburg: Schulfrei aber wann?

Im Schuljahr 2017/18 gingen auf Hamburgs allgemeinbildende Schulen 194.000 Kinder und Jugendliche, womit das Bundesland Hamburg dicht gefolgt von Sachsen-Anhalt an zehnter Stelle war. Zum Vergleich: In Nordrhein-Westfalen, dem bevölkerungsreichsten Bundesland, drücken im selben Zeitraum zehnmal mehr Schüler die Schulbank. Unabhängig davon, wo ein Schüler zur Schule geht, am Ende eint alle eine Frage: Wann sind die nächsten Ferien? Das Ab-in-den-Urlaub Magazin kennt die Antwort und gibt darüber hinaus noch Tipps, was man in den Ferien in Hamburg so anstellen kann.

Termine für die Ferien in Hamburg von 2018 bis 2023

JahrWinterferienFrühjahrsferienPfingstferienSommerferienHerbstferienWeihnachten
201802.02.05.03.-16.03.07.05.-11.0505.07.-15.08.01.10.-12.10.20.12.-04.01.
201901.02.04.03.-15.03.13.05.-17.05.27.06.-07.08.04.10.-18.10.20.12.-03.01.
202031.01.02.03.-13.03.18.05.-22.05.25.06.-05.08.05.10.-16.10.21.12.-04.01.
202129.01.01.03.-12.03.10.05.-14.05.24.06.-04.08.04.10.-15.10.23.12.-04.01.
202228.01.07.03.-18.03.23.05.-27.05.07.07.-17.08.10.10.-21.10.23.12.-06.01.
202327.01.06.03.-17.03.15.05.-19.05.13.07.-23.08.16.10.-27.10.22.12.-05.01.

In der Tabelle nicht aufgeführt sind Brückentage. Diese kommen u. a. dann zum Einsatz, wenn zwischen einem Feiertag und Wochenende bzw. umgekehrt ein weiterer Tag liegt. So entstehen lange Wochenenden. Eine tolle Gelegenheit zum mehrmaligen hintereinander Ausschlafen. Nehmen sich die Eltern an den Brückentagen frei, können sie mit den Kindern in den Kurzurlaub fahren. Diese Brückentage gelten für den Zeitraum 2018 bis 2023:

  1. Der 30. April 2018 ist ein Montag, also der Tag vor dem Tag der Arbeit am 1. Mai
  2. Der 1. Februar 2019 ist der Freitag nach der Vergabe der Halbjahreszeugnisse Ende Januar
  3. Der 31. Mai ist der Freitag nach Christi Himmelfahrt
  4. Der 2. Oktober ist der Montag vor dem Tag der Deutschen Einheit, der am 3. Oktober gefeiert wird

Winter- und Frühjahrsferien in Hamburg

Bei den Winterferien in Hamburg handelt es sich im Prinzip um lange Wochenenden, die der Vergabe der Halbjahreszeugnisse folgen. Den Schülern wird – nachdem sie Grund zur Freude oder für Kummer hatten – eine kleine Verschnaufpause gegönnt. Statt Osterferien gibt es in Hamburg Frühjahrsferien. Diese finden immer im März statt und dauern zwei Wochen. Die Frühjahrferien sind einzigartig in Deutschland und es gibt sie seit den 60er-Jahren des vorangegangen Jahrhunderts. Von vielen Hamburgern werden die Frühjahrsferien auch Skiferien genannt, denn viele von ihnen nutzen diese Ferien, um im Winterurlaub in der Schweiz oder im Winterurlaub in Österreich auf Brettern die Pisten hinunterzusausen. Einige Kritiker und nicht für den Skiport zu Begeisternde nennen die Frühjahresferien hingegen Schlechtwetterferien. Was für tolle Sachen man bei Schmuddelwetter machen könnte, darauf gehen wir später ein. Zum Glück gibt es neben den Ferien noch die Feiertage, an denen die Schüler ebenso zu Hause bleiben können.

Skigebiet beim österreichischen Kitzbühel

Skigebiet beim österreichischen Kitzbühel

Gesetzliche Feiertage in Hamburg

Im Jahr 2018 ist der Reformationstag zusätzlich als Feiertag hinzugekommen. Nun ermöglichen es zehn gesetzliche Feiertage den Schülern, morgens länger schlafen zu können. Diese freien Tage können von Eltern und Kindern für gemeinsame Unternehmungen genutzt werden:

  • Neujahr, 01.01.
  • Karfreitag
  • Ostermontag
  • Tag der Arbeit, 01.05.
  • Christi Himmelfahrt
  • Pfingstmontag
  • Tag der Deutschen Einheit, 03.10.
  • Reformationstag, 31.10.
  • 1. Weihnachtstag, 25. Dezember
  • 2. Weihnachtstag, 26. Dezember

Tipps für Unternehmungen während der Ferien in Hamburg

Bei schönem Wetter lohnt es sich nicht nur während der Sommerferien, draußen angebotene Freizeitmöglichkeiten wahrzunehmen. Wir haben einige davon für euch zusammengetragen:

  • die Rollschuhbahn im Park Planten un Blomen (im Winter findet hier Eislaufen statt) nutzen
  • reiten auf dem Ponyhof Niendorf
  • Schiffen beim Ein- und Auslaufen beobachten, beispielsweise vom Elbstrand aus
  • im Kinderbauernhof Kirchdorf vorbeischauen
  • die Schiffe am Sandtorhafen/Traditionsschiffhafen bestaunen
  • im I – Punkt Skateland e.V. mit Boards den Streetparcours entlangfahren
  • im Tropenhaus von Planten un Blomen Pflanzen aus anderen Kontinenten kennenlernen
  • eine Besichtigung der Hafencity mit einem Abstecher zum Spielplatz Grasbrookpark verbinden
  • Geschichte zum Anfassen im Freilichtmuseum am Kiekeberg erleben
  • eine Geocaching-Tour machen
  • im Jenisch- oder Stadtpark bei Wind einen Drachen steigen lassen
  • spielerisch bei jumicar die Verkehrsregeln lernen und den Kinderführerschein machen
  • Geschicklichkeit beim Klettern in Hamburg zeigen
  • einen Ausflug zum Tierpark Hagenbeck machen
  • im Naturbad Stadtparksee baden

Doch wie bekommt man die Zeit bei Schmuddelwetter rum?

Elbstrand von Hamburg mit Hafenkränen am anderen Ufer

Elbstrand von Hamburg mit Hafenkränen am anderen Ufer

Wenn in den Ferien in Hamburg schlechtes Wetter ist

Regnet es in Strömen und ist es auch sonst eher ungemütlich im Freien, bieten sich zum Beispiel folgende Aktivitäten an:

  • in der SpielScheune der Geschichten oder im Rabatzz! toben, wobei es sich um zwei Indoor Spielplätze handelt
  • spannende Aufträge in der Indoor-Live-Rollenspiel-Anlage Gobelin Stadt lösen
  • Bubble Balls Soccer spielen
  • eine Vorstellung im Theater Zeppelin besuchen, Hamburgs einziges schwimmendes Kindertheater
  • das Hamburger Puppentheater führt kindgerechte Stücke auf
  • Kreativität im Das Malzimmer ausleben und Tassen, Teller u. Ä. verzieren
  • in den Hamburger Escape Rooms versuchen, die Rätsel zu lösen und den Räumen zu entkommen
  • im Kl!ck Kindermuseum Hamburg viele interessante Dinge erfahren
  • auf Trampolinen im JUMP House Hamburg springen
  • bouldern lernen in der Kletterhalle Flash

Viel Spaß!

Sag uns Deine Meinung zu diesem Thema

* Pflichtfelder