Was ist ein Resort Hotel?


Ein Urlaub im Resort umfasst alle Aspekte, die für eure Erholung wichtig sind. Ob All Inclusive Paket oder Unterhaltung in der Anlage, der Komforturlaub ist gesichert. Wir verraten euch weitere Vorteile des Resorts und wer besonders von ihnen profitiert.

Überblick

Das Resort kann sich von verschiedenen Seiten zeigen: Klassischerweise handelt es sich um eine Anlage, die aus einem Hotel und verschiedenen Bereichen besteht, die zur Unterkunft direkt mit dazugehören. Das kann eine reizvolle Gartenlandschaft, ein Swimmingpool samt Umgebung oder sogar ein kleiner Strandabschnitt sein. Auch offene Bühnen für die Abendunterhaltung, von Palmen gesäumte Promenaden oder Restaurants gehören manchmal mit zu einem Resort.

Tropisches Resort Hotel mit Pool
Tropisches Resort Hotel mit Pool

Alternativ zeigt es sich in Form von verschiedenen Apartments, Ferienhäusern oder Bungalows, die sich auf einem abgeschlossenen Gelände befinden. Auch eine Kombination aus Hotel und weiteren Unterkunftsformen vor Ort ist denkbar.

Was ist das typische Merkmal eines Resorts?

Ein Resort, dessen Name auf Englisch so viel wie “Ferienort” oder “Erholungsort” bedeutet, zeichnet sich in erster Linie durch die große Hotelanlage aus. Diese beeindruckt Reisende oft schon auf den ersten Blick: Sorgfältig angelegte Gärten, exotische Pflanzen des Landes oder Brunnen sorgen für Wohlbefinden am Urlaubsort. Wie groß die Anlage genau sein muss, um die Unterkunft als “Resort” bezeichnen zu dürfen, ist nicht festgelegt. Meistens verrät dies aber schon die entsprechende Info bei der Buchung.

Arten von Resorts

Die Unterscheidung zwischen Unterkünften mit klassischer Hotelanlage und jenen mit Bungalows, Ferienwohnungen und Co. kennt ihr nun schon. Typisch für ein Resort Hotel ist weiterhin sein thematischer Schwerpunkt. Nicht alle haben ihn; manchmal erfolgt die Unterscheidung lediglich in der Art der Unterbringung (Hotelkomplex, Apartmentanlage, …) oder in der angebotenen Unterhaltung (Pool oder nicht, abendliche Shows, …). Gibt es einen Schwerpunkt, so handelt es sich meist um einen der folgenden:

Familienresorts

Es kann sich bei der Unterkunft um ein Familienresort handeln, das den Fokus auf die Unterhaltung von Jung und Alt legt. In einem Familienresort gibt es etwa ein besonders kinderfreundliches Animationsprogramm, Kinderbetreuung vor Ort und kindgerecht zubereitete oder beim Nachwuchs sehr beliebte Speisen (zum Beispiel Fischstäbchen mit Pommes). Auch eine Minigolfanlage oder ein eigenes Schwimmbecken für die Sprösslinge sind möglich. Wer einen Familienurlaub mit Kindern plant will, kann sich hier entspannen.

Wellness- und Luxusresorts

Alternativ gibt es Resorts, bei denen ähnlich wie in einem Wellnesshotel die pure Erholung im Mittelpunkt steht. In diesen Wellnessresorts dürft ihr euch auf Annehmlichkeiten wie Pools, Whirlpools und Massageangebote freuen. Ganz ähnlich ist ein Luxusresort; hier dürfen Massageangebote aber durchaus fehlen. Ein Luxusresort kann sich beispielsweise durch besonders hochwertige Zimmer mit modernem Komfortbett und Whirlpool oder durch ein von einem Sternekoch zubereitetes Menü auszeichnen. Besondere Annehmlichkeiten wie ein Sekt- oder Champagnerfrühstück könnten ebenfalls ein Luxusresort charakterisieren.

Wellness im Resort Hotel
Wellness im Resort Hotel

Sport- und Golfresorts

Eine weitere Variante sind Sportresorts, in denen eure körperliche Fitness auf die Probe gestellt wird. Hier könnt ihr in einer herrlichen Urlaubskulisse von modernen Fitnessgeräten, Pools und Sportkursen profitieren. In diesen thematisch angesiedelten Resorts dürft ihr euch natürlich auch auf eine gesunde Ernährung freuen, die eure Gesundheit weiter fördert. Eine Unterkategorie der Sportresorts sind die Golfresorts, bei denen natürlich eine ganz bestimmte Sportart Priorität genießt. Dort erwarten euch meist herrliche Golfanlagen direkt vor der Tür. Tipp: Viele Möglichkeiten zum Golf spielen gibt es auf Mallorca!

Golf spielen im Urlaub
Golf spielen im Urlaub

All Inclusive Resorts

Eure Verpflegung ist in dieser Art des Resorts gesichert – und anders als bei der Vollpension sogar auch in Form von Snacks und Kuchen zwischendurch. In Resorts mit All Inclusive Paket müsst ihr euch um die Essensplanung nicht kümmern. Daher lieben vor allem Familien mit Kindern, die sich eine hohe Planungssicherheit wünschen, diesen Unterkunftstyp.

Weitere Resorts

Mancherorts gibt es ein ganz spezielles Resort: Das Erwachsenenresort. Wie in einem Erwachsenenhotel haben in dieser Art der Unterkunft Kinder unter 16 Jahren keinen Zutritt. Manchmal wird das Mindestalter sogar auf 18 Jahre gelegt. Kein Grund für schlechte Stimmung: Das steht keinesfalls für Kinderfeindlichkeit, sondern soll eine kinderfreie Auszeit ermöglichen. Gerade junge Eltern nehmen diese Art des Urlaubs gern einmal in Anspruch, wenn ein zuverlässiger Babysitter für den Nachwuchs zu Hause gefunden ist.

Alleine entspannen am Pool
Alleine entspannen am Pool

Ein Partyresort verspricht Feierlaune pur! Gerade an Urlaubszielen wie Mallorca und seinem berühmten Ballermann steht häufig die Party im Vordergrund. Hier sorgen Partyresorts oft für nächtliche Unterhaltung durch integrierte Discotheken, Bars und Lounges, die bis zum Morgengrauen geöffnet sind.

Unterschied zwischen Resort und Hotel

Manchmal ist ein Resort im Grunde ein Hotel, verfügt aber zusätzlich über eine weitläufige Anlage und besondere Angebote. Ein reines Hotel muss hingegen über keine Hotelanlage verfügen. Trotzdem ist es in einigen Fällen gegeben; allerdings ist sie dann sehr viel begrenzter als in einem Resort.

In einigen Fällen ist die Unterscheidung noch einfacher: Dann bietet ein Resort ganz andere Unterkunftsformen, setzt sich etwa aus verschiedenen Bungalows zusammen. Auch, wenn mehrere Restaurants auf der Anlage vorhanden sind, die eindeutig zur Unterkunft gehören, kann es sich dabei um ein Resort handeln. Abgerundet werden die typischen Eigenschaften des Resorts durch die garantierte Möglichkeit der (Abend-)Unterhaltung vor Ort.

Vorteile

In einem Resort profitiert ihr von verschiedenen Vorteilen, die schon so manchen Urlauber diese Unterkunft haben wählen lassen.

Viel Abwechslung

Die Abwechslung im Resort beginnt oft schon bei der Zimmerwahl: Darf es ein klassisches Doppelzimmer im Hotelkomplex sein oder wünscht ihr euch etwas mehr Ruhe in Form eines einzelnen Bungalows? Viele Resorts ermöglichen euch die Auswahl zwischen verschiedenen Zimmerarten. Weiterhin erwartet euch Abwechslung in Form des Unterhaltungsprogramms: Eine eigene Beautyfarm in der Anlage, Spaß im Nass dank verschiedener Pools oder abendliche Theateraufführungen – viele Resorts lassen euch die Qual der Wahl, ob euer Aufenthalt lieber ruhig oder abwechslungsreich verlaufen soll. Auch stellen euch diverse Restauranttypen in großen Anlagen vor die Herausforderung, euer Lieblingsessen zu wählen.

Hotel mit weitläufiger Anlage und Pools
Hotel mit weitläufiger Anlage und Pools

Alles direkt vor Ort

Ein weiterer Vorteil im Resort: Die genannte Abwechslung gibt es direkt vor Ort. Ihr müsst euch also nicht mühsam einen Ablaufplan erstellen, um die bestmögliche Unterhaltung im Urlaub zu genießen. Stattdessen könnt ihr theoretisch den ganzen Tag in der Anlage verbringen und seid am Schluss doch nicht gelangweilt. Ebenso ist die ständige Verfügbarkeit verschiedener Köstlichkeiten ein Vorteil für alle, die es bequem mögen.

Hohe Sicherheit

Die meisten Resorts zeigen sich als geschlossene Anlage. Befinden sie sich in einem unsicheren Gebiet, werden die Eingänge sogar von geschultem Sicherheitspersonal bewacht. Auch können Urlauber manchmal nur mit einem Ausweis wieder hinein.

Unterhaltung auch bei schlechtem Wetter

Das Wetter macht euch einen Strich durch die Urlaubsplanung? Nicht so in einigen Resorts! Denn diese verfügen über beste Indoor-Unterhaltung in Form von innen liegenden Pools, Billardräumen, Kaminzimmern und Bowlingbahnen unter dem Dach. Auch kommt bei schlechtem Wetter normalerweise dank der Abwechslung trotzdem keine schlechte Stimmung im Urlaub auf.

Kontakte zu anderen Reisenden

Die gute Mischung aus der Nähe zu anderen Urlaubern und der Distanz durch die weitläufige Anlage zeichnet ein Resort aus. Hier könnt ihr neue Freunde finden, denen ihr beispielsweise am Buffet immer wieder begegnet – doch auch eure Ruhe ist in der Regel kein Problem. Die Urlauber verteilen sich gerade bei großzügig gestalteten Anlagen sehr gut über das Gelände und die Anonymität ist gewährleistet.

Nachteile

Einige Aspekte im Resort können allerdings auch von Nachteil sein.

Wenig Individualität

In einem Resort ist fast alles schon vorgegeben – sicher, ihr habt die Wahl zwischen mehreren Animationsprogrammen oder Speisen, da hört die Flexibilität aber oft schon auf. Auch ist es meist nicht möglich, besondere Vorlieben in puncto Unterkunft mit jenen in puncto Freizeitgestaltung zu kombinieren, wie es etwa in einem thematisch eng gefassten Resort der Fall ist.

Höhere Kosten

Gerade, wenn ihr euch für ein All Inclusive Resort oder ein Luxusresort entscheidet, können die Ausgaben für den Urlaub steigen. Ein Blick auf die Gesamtkosten und ein Vergleich der verschiedenen Resort-Angebote sollte daher zur Reiseplanung unbedingt dazugehören.

Für wen eignet sich das Resort?

Das Resort ist für viele Urlauber DER Urlaubsort schlechthin. Gehört ihr zu einer der folgenden Gruppen, könnte sich auch für euch die herrliche Anlage lohnen.

Komforturlauber

Ob All Inclusive, Unterhaltung, Übernachtung oder Serviceleistung: In einem Resort ist alles da, was ihr im Urlaub so braucht. Verschiedenes Personal steht zur Verfügung und unterstützt euch, wenn es Schwierigkeiten geben sollte. Zudem müsst ihr nur kurze Wege zurücklegen und genießt dennoch alle Aspekte eines Erholungsurlaubs.

Luxuriöse Sunbeds im Resort
Luxuriöse Sunbeds im Resort

Urlauber mit wenig Entdeckungsdrang

Ihr habt den Urlaub vorwiegend gebucht, um den stressigen Alltag hinter euch und die Seele baumeln zu lassen? Im Resort könnt ihr euch rund um die Uhr erholen, während andere von einer Sehenswürdigkeit zur nächsten tingeln. Ihr möchtet Land und Leute dieses Mal nicht kennenlernen, sondern einfach am Pool chillen und in den Luxus einer Rundumverpflegung kommen? Dann ab ins Resort!

Familien

Resorts ermöglichen eine hohe Planungssicherheit für Familien und die Gewissheit, dass der Nachwuchs in der Anlage bestens versorgt ist. Durch die Möglichkeit der Kinderbetreuung haben eure Sprösslinge Spaß, während ihr eure kinderlose Auszeit genießen könnt. Weiterhin ist das ständig verfügbare Angebot an Speisen und Getränken beruhigend, wenn der plötzliche Hunger von Sohn oder Tochter kommen sollte. Und auch das Sicherheitspersonal an den Eingängen wird euch aufatmen lassen; sorgt es doch dafür, dass der Nachwuchs nicht einfach so entwischen kann.

Urlaubsfreuden im Familienresort
Urlaubsfreuden im Familienresort

Themenurlauber

Gerade in bestimmten Themenresorts kommen die jeweils interessierten Urlauber auf ihre Kosten. Seid ihr sportlich aktiv, bringt euch die Aussicht auf ein Sportresort sicher sofort in Urlaubslaune. Liebt ihr Wellness, findet ihr in einem Wellnessresort alles, wonach ihr sucht – und so weiter.

Naturfreunde

Zuguterletzt profitieren auch Naturfreunde von einigen Resorts, da sich diese in idyllischer Lage befinden und den direkten Zugang ins Freie (zum Beispiel zu einem eigenen Strandabschnitt) erlauben. Ebenso könnt ihr natürlich von der weitläufigen Hotelanlage profitieren, die meistens mit herrlichen Pflanzen und grünen Wiesen ausgestattet ist.

Für wen eignet sich das Resort nicht?

Manche Urlauber sind mit den Alternativen zu einem Resort – wie Hotels, Pensionen oder Apartments – besser beraten.

Geschäftsreisende

Geschäftsreisende werdet ihr in Resorts wahrscheinlich vergeblich suchen – denn darauf sind diese einfach nicht ausgerichtet. Daher solltet auch ihr als Geschäftsreisende auf den bunten Trubel im Resort lieber verzichten, wenn ihr für das nächste Meeting einen klaren Kopf behalten und euch nicht von den vielen Freizeitmöglichkeiten ablenken lassen wollt. Auch liegen Resorts meistens sehr weit weg von Stadtzentren und Messegeländen, so dass sie sich für Geschäftsreisende wenig eignen.

Kultur- und Städteurlauber

Die meisten Resorts liegen außerhalb von Großstädten und auch wichtige Sehenswürdigkeiten sind nicht gerade um die Ecke. Daher eignet sich ein Resort nur in seltenen Fällen als Unterkunft für einen Städtetrip. Ebenso werdet ihr eher nicht direkt in Kontakt mit Einheimischen kommen. Ist euch dies im Urlaub wichtig, solltet ihr lieber auf inhabergeführte Hotels im Zentrum setzen.

Individualreisende

Euer Urlaub soll ein einziges, möglichst unvorhersehbares Abenteuer sein? Wenn ein Resort eines nicht ist, dann unvorhersehbar – hier ist nämlich alles bis ins kleinste Detail für euch geplant und vorbereitet. Individualreisende und Abenteuerurlauber, die gern vieles alleine arrangieren, sind daher im Resort eher fehl am Platz.

Wo gibt es Resorts?

Ihr habt euch nun doch für das Resort entschieden? Dann fragt sich nur noch, wohin es gehen soll. Resorts gibt es nahezu überall weltweit, insbesondere aber auf Inseln und in Ländern mit Küste. Ob auf den Balearen oder in der entfernten Karibik, Resorts gehören in fast jedem gut besuchten Urlaubsland einfach mit dazu.

Doch auch in einer ganz anderen Kulisse könnt ihr in den Genuss eines Aufenthalts im Resort gelangen. Beispielsweise verfügen beliebte Themen- und Freizeitparks häufig über eigene Resorts, etwa das Disneyland Paris. Geringere Chancen auf die Verfügbarkeit eines Resorts habt ihr hingegen in Großstädten oder in Ländern, die bei Urlaubern eher wenig Interesse hervorrufen und als Geheimtipp gelten.

Exotisches Resort mit Blick auf die Berge
Exotisches Resort mit Blick auf die Berge

Worauf bei der Buchung achten?

Zunächst solltet ihr prüfen, um welche Art von Resort es sich handelt. Es ergibt natürlich wenig Sinn, als Wellnessfreund ein Resort mit Fokus auf Sport zu buchen und umgekehrt. Weiterhin solltet ihr einen Blick auf die verfügbaren Unterkunftsformen werfen. Manche Resorts haben “nur” ein Hotelgebäude, bieten aber trotzdem mehrere Einzelzimmer, Doppelzimmer oder geräumige Suiten an. Schon innerhalb einer Zimmerart kann es bei verschiedenen Kategorien reichlich Unterschiede geben (siehe zum Beispiel Standard versus Deluxe).

Anschließend schaut ihr auf das Angebot rund um Kulinarik und Unterhaltung. Passt es zu euren Vorstellungen? Dann fehlt zum Schluss nur noch ein Preisvergleich mit ähnlich ausgestatteten Resorts, damit ihr beim besten Schnäppchen zugreifen und ab in den Urlaub starten könnt!

Sag uns Deine Meinung zu diesem Thema

* Pflichtfelder