Spanisch für den Urlaub


„Das kommt mir spanisch vor!“ So ziemlich jeder kennt diese Floskel und nutzt sie mehr oder weniger häufig, um mitzuteilen, dass ein Sachverhalt merkwürdig oder gar unlogisch klingt. Aber warum ist ausgerechnet Spanisch in diesem Zusammenhang so negativ behaftet? Möglicherweise geht der Bezug auf Kaiser Karl V. zurück, der seit 1516 König von Spanien war und drei Jahre später zum deutschen Kaiser gekrönt wurde. Dies zog die Einführung des spanischen Hofzeremoniells nach sich, welches scheinbar einigen Deutschen wenig geläufig war. Im Spanischen kennt man diese Redewendung im Übrigen auch, jedoch ist dort Chinesisch als suspekt verrufen.

Glücklicherweise hat das spanische Hofzeremoniell wenig mit der spanischen Sprache gemeinsam. Zwar ist Vokabeln lernen nicht jedermanns Sache, doch sind viele Weltenbummler bereits einmal mit Spanisch Vokabeln in Kontakt gekommen. Denn seit mindestens drei Jahrzehnten erfreuen sich die Balearen, Kanaren und die sonnige Mittelmeerküste Spaniens großer Beliebtheit und spätestens dort begegnet man Ihnen: Spanisch Vokabeln. Unser kleiner Ratgeber mit den wichtigsten Spanisch Deutsch Vokabeln hilft euch im Fall des Falles weiter!

1563880848_Checkliste Spanisch
Spanische Redewendungen

Hier findet ihr unsere Vokabelliste nochmal zum Download.

Hier findet ihr unsere spanischen Vokabeln noch einmal zum Kopieren:

Hallo! / Guten Tag!
Ich heiße …
Tschüß! / Auf Wiedersehen!
Ja / Nein
Danke! / Bitte!
Prost!
Ich hätte gern …
Was kostet …?
Zahlen, bitte!
Ich spreche kein …
Wo ist der Flughafen?
Wo ist der Bahnhof?
1, 2, 3 …
¡Hola! / ¡Buenos días!
Me llamo …
¡Adiós! / ¡Hasta la vista!
sí / no
¡Gracias! / ¡De nada!
Salud!
Quisiera …
¿Cúanto cuesta …?
La cuenta, por favor!
No hablo …
¿Dónde está el aeropuerto?
¿Dónde está la estación de tren?
uno, dos, tres …
1563881685_AB_Spanisch
"Hallo" auf Spanisch

Auch wenn Spanisch weltweit mehr Muttersprachler hat, wird Englisch – global gesehen – in mehr Ländern verstanden. Nach Chinesisch belegt die spanische Sprache sogar mit 330 Millionen Muttersprachlern Platz zwei der Hauptsprachen! Etwa 570 Millionen Sprachkundige machen Spanisch, im Ranking hinter Englisch, zur zweiplatzierten Weltsprache.

Als offizielle Amtssprache in insgesamt 21 Ländern weltweit wird sie in Europa vorwiegend nur im sonnigen Urlaubshotspot Spanien gesprochen. Weit verbreitet ist Spanisch jedoch auch zwischen den Rocky Mountains und den Anden, beispielsweise in Kolumbien, Argentinien, Chile, Venezuela, Peru und in den USA. Einigen Forschungstheorien zufolge wird in den nächsten 50 Jahren über die Hälfte der US-Bevölkerung Spanisch zur Muttersprache haben. Die meisten Spanisch-Sprecher der Welt finden sich erstaunlicherweise in Mexiko wieder. Um seine Spanisch-Kenntnisse zu verbessern, empfiehlt sich für die Urlaubsplanung ein Trip an den feinsandigen Strand der Halbinsel Yucatan!

Gleich dem Englischen, nur zeitlich etwas eher, verdankt Spanisch seine weltweite Verbreitung ebenfalls der Kolonisation. Bereits mit den ersten Schiffsexpeditionen im 15. Jahrhundert, der Entdeckung Amerikas und der anschließenden Christianisierung dieser Gebiete wurde dafür der Grundstein gelegt. Die Spanische Sprache entwickelte im Laufe der Jahrhunderte mehrere Dialekte, wodurch das Katalanische heute als Spanisch bezeichnet wird.

Als eine der Romanischen Sprachen ist Spanisch mit dem Portugiesischen und Italienischen verwandt, das durch ähnliche Wortbausteine oftmals eine einfache Verständigung untereinander ermöglicht. 26 lateinische Buchstaben und acht Sonderzeichen gehören zum Alphabet. Dies ist der Grundstock für einen relativ simplen Wortbau, denn spanische Wörter werden immer so gesprochen, wie geschrieben. Wer Spanisch Vokabeln lernt, trifft unweigerlich auf Sonderzeichen, die für das geschulte Auge ungewohnt sind: Frage- und Ausrufezeichen am Satzanfang und kopfstehend? Diese dienen nur, um Fragen und Ausrufen besondere Aufmerksamkeit zu schenken und einleitend darauf hinzuweisen. Wer in einem spanischsprachigen Land doch die eine oder andere Hilfestellung benötigt, dem empfehlen wir Mobile Apps für den Urlaub, denn die kostenlose Google Translate-App mit Sprach-Download kann in so mancher heiklen Situation helfen. Wir wünschen: „¡Buenas vacaciones!“ & „¡Hasta luego!“

Sag uns Deine Meinung zu diesem Thema

* Pflichtfelder