Hoch hinaus im Kletterwald Nord

KWN_2Bei einem Urlaub im Erholungsgebiet Thülsfelder Talsperre bietet es sich an, dem Kletterwald Nord einen Besuch abzustatten. Praktischerweise ist der Tierpark Thüle gleich nebenan. Seit 2005 sorgt der Kletterwald für viel Spaß bei den Besuchern und man kann schon sagen, dass er ein beliebtes Freizeitziel geworden ist. Auf zehn Parcours können die Kletterwaldbesucher ihr Geschick unter Beweis stellen. Doch auch ein bisschen Mut und Kraft werden gebraucht. Schließlich gilt es, eventuell vorhandene Höhenangst zu überwinden und mit Nichtstun kommt man auch nicht am anderen Ende an. Um alle Kletterstrecken zu schaffen, haben die Teilnehmer drei Stunden Zeit. In dieser Zeit werden wackelige Brücken überquert oder rasante Seilbahnen genutzt, um von Baum zu Baum zu gelangen. Während der „Spass-Parcours“ Kindern vorbehalten ist, eignen sich die „Fitness-Parcours 1+2“ sowie der „Fliegende Holländer 1“ für Kinder und Anfänger gleichermaßen. All diese Strecken sind in einer Höhe von ein bis vier Metern. Etwas mehr Schwindelfreiheit erfordern das „Training“, das „Abenteuer“ oder die „S-Bahn“. Hier bewegen sich die Kletterer zwischen vier und sieben Meter Höhe. Wer dann noch nicht genug hat, kann sich an den Routen „Wagnis“, „Twister“ und „Risiko“ versuchen. An der höchsten Stelle befinden sich die Kletterwaldbegeher 15 Meter über dem Waldboden. Alle, die es jetzt schon nicht mehr abwarten können, den Kletterwald Nord zu besuchen, sollten bald nach Reisen in Richtung Thülsfelder Talsperre schauen.

Sicherheit geht vor

KWN_1Die Sicherheit der Kletterwaldbesucher hat oberste Priorität. Jeder bekommt spezielle Klettergurte mit Karabinerhaken angelegt, damit man sich auch einmal einen Fehltritt erlauben kann. Stürze sind ausgeschlossen. Bevor es auf die Parcours geht, werden die Besucher von Klettertrainern darüber aufgeklärt, wie die Sicherheitsausrüstung funktioniert.

Darum der Kletterwald Nord:

Die Parcours des Kletterwaldes verteilen sich auf einer 30.000 m² großen Fläche. Zu den Kletterelementen zählen Netzbrücken, Bohlen und Schaukeln, aber auch Surfbretter und Tarzansprünge(!) sind mit dabei. Der direkt neben der Thülsfelder Talsperre gelegene Kletterwald ist ein ideales Ausflugsziel für Familien, Freunde, Kollegen und Klassenfahrten. Ein Aufenthalt im Kletterwald Nord bietet Abenteuer in der Natur, ein gestärktes Selbstbewusstsein nach erfolgreicher Klettertour und die Förderung des Mannschaftsgeistes. Das Mindestalter für dieses tolle Freizeitvergnügen ist sechs Jahre. Jetzt fehlt nur noch ein Hotel in der Nähe!