Korčula – traumhafte Insel in Kroatien


Eine der größten kroatischen Inseln erwartet euch mit ihrem paradiesischen Ambiente: Korčula. Die rund 48 Kilometer lange Insel verwöhnt euch mit Kiesel- und Sandstränden, einheimischer Gastfreundschaft und vielen kulturellen sowie natürlichen Highlights.

Überblick

Ihr sucht ein Reiseziel, das eine relativ kurze Anreisezeit bedingt, aber trotzdem mit den paradiesischen Spots am Ende der Welt mithalten kann? Wie wäre es mit einer kroatischen Inselschönheit? Ob mit der Fähre oder dem Flugzeug: Korčula ist für euch ab Deutschland bequem zu erreichen. Die Insel liegt vor der Küste Süddalmatiens in Kroatien, umgeben von der Adria und mit einer fantastischen Flora und Fauna. Den Beinamen “die grüne Insel” trägt Korčula schließlich nicht von ungefähr! Freut euch auf eine etwa 48 Kilometer lange und acht Kilometer breite Insel mit rund 17.000 Einwohnern und einem reichen, kulturellen Erbe.

Blick auf Korcula Stadt
Blick auf Korčula Stadt

Genießt die kroatischen Spezialitäten vom hausgemachten Kuchen bis hin zum frischen Fischgericht, das quasi direkt an der Quelle der Adria zubereitet wird. Erlesene Weine gibt es ebenfalls dank der hervorragenden Ausgangsbedingungen für den Weinanbau. Erkundet die herrliche Natur auf Korčula, die sich durch schattenspendende Kiefernwälder, romantisch abgelegene Buchten und zahlreiche Kieselstrände zeigt. Weinberge und Obstbäume sowie mediterran anmutende Olivenhaine komplettieren das Bild und machen die Insel zu einer Kulisse, die schon von Weitem lautstark “Kommt und macht Urlaub!” ruft!

Orte

Die Insel begeistert aber nicht nur mit ihrer vielseitigen Natur und dem angenehmen Klima, sondern auch mit Orten, die ein beeindruckendes kulturhistorisches Erbe präsentieren. Einige davon möchten wir euch nachfolgend vorstellen. Allen voran ist Korčula Stadt zu nennen, in der angeblich einst der bekannte Seefahrer Marco Polo das Licht der Welt erblickte. Doch auch die Hafenstadt Vela Luka und die beschaulichen, traditionellen Dörfer sollten einen Besuch wert sein.

Korčula Stadt

Das angeblich ehemalige Haus Marco Polos ist nur ein möglicher Grund für den Besuch von Korčula Stadt. Auch die charmante Kulisse mit der malerischen Altstadt und ihren urigen Einkehrmöglichkeiten macht Lust auf einen Tag in dem nahezu magisch anmutenden Ort. Freut euch auf historische Bauten wie die Markuskathedrale und die Saint Anthony’s Kirche, die sich zudem für einen Rundblick über die Stadt und die Insel anbietet. Museen wie das Stadtmuseum, in dem Ausstellungsstücke wie die Replik einer uralten Steintafel zu sehen sind, versorgen euch mit informativem Hintergrundwissen über euren Urlaubsort. Zudem könnt ihr in den gemütlichen Restaurants, die sich überwiegend in Gebäuden im römischen oder gotischen Stil befinden, hausgemachte Backwaren genießen.

Stadtmauer und Promenade von Korcula Stadt
Stadtmauer und Promenade von Korčula Stadt

Auf die Liste der Sehenswürdigkeiten gehört auch eine ganz besondere: Die Moreska. Dabei handelt es sich weder um ein Gebäude noch um eine Skulptur, sondern um einen traditionellen Schwerttanz. Dieser wird vorwiegend zu besonderen Festtagen aufgeführt, kann aber auch während der Hochsaison auf Korčula beobachtet werden. Habt ihr die Chance, solltet ihr euch das Spektakel nicht entgehen lassen!

Vela Luka

Vela Luka ist ein Hafenort an der Westküste und der größte der Insel Korčula. Das paradiesische Ambiente der Stadt ergibt sich durch die malerische Bucht und die hohen Berge sowie die Pinienwälder und Olivenhaine in der Umgebung. Vela Luka gilt als Ort der Künste und lockt vor allem mit seinem belebten Hafen Urlauber an. Ein weiterer Höhepunkt ist die Höhle Vela Spila. Übersetzt bedeutet ihr Name die “große Höhle” und in ihr wurden bereits von Forschern einige atemberaubende Objekte entdeckt. Beispielsweise stammen keramische Objekte aus der Frühzeit oder historische Werkzeuge aus der Höhle. Ihr könnt sie auch selbst besichtigen: Sie ragt rund 130 Meter über dem Hafenort in die Höhe und kann nach einer kleinen Wanderung erreicht werden.

Bucht von Vela Luka
Bucht von Vela Luka

Beschauliche Dörfer

Korčula punktet aber nicht nur mit kulturell interessanten Orten – möchtet ihr die typischen, kroatischen Traditionen und die weltbekannte Gastfreundschaft erleben, solltet ihr die kleineren Dörfer besuchen. Beispielsweise eignen sich Medvinjak und Brna für echte Einblicke in die kroatische Kultur. Zudem seid ihr hier mehr unter euch als in den großen Städten und könnt etwa im Pärchenurlaub eine tolle Zeit zu zweit verbringen.

Insel Osjak

Auf der Insel Osjak, die sich unmittelbar vor der Küste des Hafenortes Vela Luka befindet, gibt es noch mehr Ruhe und unberührte Natur als auf Korčula. Wenn ihr euch schon für die “große Höhle” Vela Lukas begeistern konntet, werden euch auch die vielen kleinen Felsvorsprünge und -formationen auf Osjak beeindrucken. Zudem könnt ihr ganz in Ruhe und weitgehend allein durch die Pinienwälder wandern. Erlebt quasi eine Auszeit von der Auszeit.

Strände

Ein Urlaub auf Korčula wäre natürlich unvollständig ohne einen Tag am Meer! Ihr habt die Wahl zwischen Sand- und Kieselstränden, zwischen typischen Hotspots und echten Geheimtipps. Verbringt mit der ganzen Familie und Freunden einen spaßigen Tag am Strand oder zieht euch in einer der abgelegenen Buchten zurück.

Lumbarda

In Kroatien sind Sandstrände relativ rar gesät: Kein Wunder also, dass viele Urlauber auf Korčula nach Lumbarda mit seinem schönen Sandstrand strömen. Der Hafenort punktet mit verschiedenen romantischen Sandbuchten, die sich rund um die Hotels und auch etwas abgelegener vom Trubel befinden. Der Strand Vela Prznina gilt aufgrund seines flach abfallenden Verlaufs als Favorit bei Familien und Freunden des sicheren Planschens im Meer. Tipp: Wenn ihr ohnehin in Lumbarda seid, könnt ihr in dem gleichnamigen Hafenort auch eine Schiffstour starten oder eines der vielen Angebote rund um den Wassersport in Anspruch nehmen.

Strand in Lumbarda, Kroatien
Strand im kroatischen Lumbarda

Bucht Pupnatska Luka

Nahe des Ortes Korčula liegt der Pupnatska Luka Strand, der in eine Kulisse aus Wäldern eingebettet ist. Es handelt sich zwar um einen Kieselstrand, jedoch sind die Kiesel sehr fein und sollten euer Badevergnügen auch mit nackten Füßen daher nicht trüben. Der Pupnatska Luka Strand wird oft in einem Atemzug mit anderen beliebten Stränden Europas genannt. Glasklares Wasser und gemütliche Einkehrmöglichkeiten sind nur zwei der Annehmlichkeiten, die euch hier erwarten.

Freut euch darauf, gemeinsam mit anderen Urlaubern und auch Einheimischen unter der Sonne Korčulas zu entspannen. Habt ihr keine eigene Liege dabei, gibt es auch einen entsprechenden Verleih vor Ort.

Bucht von Pupnatska Luka
Bucht von Pupnatska Luka

Insel Proizd

Proizd liegt etwa 200 Meter westlich von Korčula entfernt und ist eine ruhige Insel, die nicht dauerhaft bewohnt wird. Nur etwa 1.000 Meter lang und 600 Meter breit erweist sie sich als Naturparadies, das mit felsigen und Kieselstränden naturnahe Urlauber anlockt. Ausflüge zur Insel werden regelmäßig angeboten. Besonders im FKK-Urlaub solltet ihr Proizd einen Besuch abstatten. Hier befindet sich, etwas abgetrennt von den anderen Stränden, auch ein spezieller FKK-Strand. Die weitgehend unberührte Natur auf der vorgelagerten Insel lädt zudem nach dem Abtauchen ins Meer zu einsamen Strandspaziergängen alleine oder zu zweit ein.

Steinstrand auf Proizd
Steinstrand auf Proizd

Aktivitäten

Nach Sightseeing und entspannter Zeit am Strand von Korčula erwarten euch weitere Freizeitaktivitäten auf der Insel. Wie wäre es mit einem etwas aktiveren Weg, die Küste oder das Meer zu erkunden? Die Wassersportangebote finden sich fast überall in den bei Urlaubern beliebten Orten. Auch Ausflüge auf dem Wasser, beispielsweise mit dem Kajak oder Skipper, sind möglich. Zudem könnt ihr die naturschönen Seiten fernab der Strände bei einem Spaziergang oder einer Wanderung erkunden oder euch bei einer Radtour den Wind um die Nase wehen lassen.

Wassersport auf Korčula

Korčula ist die ideale Ausgangskulisse für einen Urlaub auf dem Surfbrett. Der Sommerwind Maestral schafft die perfekten Bedingungen für Wellenreiter und solche, die es werden möchten. Ihr könnt euch vor Ort ein Surfbrett ausleihen oder flexibel mit eurem eigenen Equipment starten. In den typischen Ferienorten gibt es außerdem die Möglichkeit, Kurse zu besuchen.

Windsurfer vor der Insel Korcula
Windsurfer vor der Insel Korčula

Dasselbe gilt für Taucher, Schnorchler und jene, die es werden möchten. Wenn ihr schon immer wissen wolltet, wie die Meeresbewohner der Adria aussehen, könnt ihr eine organisierte Schnorcheltour buchen oder an einem professionellen Tauchgang teilnehmen. Normalerweise wird die benötigte Ausrüstung bereitgestellt, so dass ihr euch diesbezüglich um nichts kümmern müsst.

Ausflüge auf dem Wasser

Euch sind das Schnorcheln und Tauchen zu aufregend? Einblicke unter die Meeresoberfläche gibt es auch bei einer Tour im Kanu mit Glasboden. Hier bewegt ihr euch sicher auf dem Wasser und könnt trotzdem die bunte Unterwasserwelt bestaunen. Ein besonders toller Tipp für Familien! Alternativ ist die Fahrt mit einem Kajak oder einem Segelboot im Meer möglich. Die Wasserfahrzeuge werden in den Hafen- und Ferienorten vermietet. Möchtet ihr an einem umfangreichen Ausflug teilnehmen, der euch zu einer der entlegenen, vorgelagerten Inseln oder geheimen Buchten führt? Das ist zum Beispiel auf einem Skipper realisierbar. Die besonders luxuriöse und elegante Auszeit gibt es hingegen, wenn ihr euch im Korčula-Urlaub eine Yacht mietet.

Spazieren, Wandern und Radfahren

Was in einem Naturparadies wie Korčula immer geht, ist natürlich ein romantischer Spaziergang. Neben der Meeresküste können malerische Waldgebiete, Weinanbaugebiete und idyllische Wiesen auf der kroatischen Insel punkten. Entdeckt die felsige und begrünte Landschaft fernab des Urlaubstrubels und nehmt euch Zeit für ein Picknick oder einen kurzen Moment der Stille. Natürlich könnt ihr auch eine Wanderung in den bergigen Gebieten absolvieren. Für Radfahrer bietet die Insel ebenfalls ein Wegenetz, das euch die Schönheiten der kroatischen Natur auf dem Rücken des Drahtesels bestaunen lässt. Fahrräder könnt ihr in den Ferienorten oder vielleicht sogar direkt bei eurer Unterkunft mieten.

Dominikanerkloster auf Korcula
Dominikanerkloster auf Korčula

Reise-Infos

Korčula wartet schon auf Badenixen, Wasserratten und aktive Naturfreunde! Ihr sollten allerdings noch unsere Reise-Tipps beherzigen, bevor ihr euch auf den Weg in den Korčula-Urlaub macht. Interessiert ihr euch für das Reiseland Kroatien insgesamt, lest euch auch unseren Überblick und die Tipps zu den kroatischen Inseln durch.

Reisezeit

Das Inselklima ist ganzjährig mild, unter 9 Grad fallen die Temperaturen selten. Der kälteste Monat ist der Januar und der wärmste der Juli. Doch unangenehm heiß wird es auch im Sommer nicht. Freut euch auf Durchschnittstemperaturen von 26 Grad Celsius im beliebten Ferienmonat Juli. Zwischen Mai und September ist auch die allgemein empfohlene Reisezeit für einen Badeurlaub.

Wenn ihr die Inselorte erkunden und etwas abseits des Trubels wandern gehen möchtet, könnt ihr auch im Frühjahr oder Herbst anreisen. Dann sind die Temperaturen noch warm genug für Aktivitäten an der frischen Luft, bringen euch aber nicht ins Schwitzen – und ihr habt Korčula eher für euch.

Promenade in Korcula Stadt
Promenade in Korčula Stadt

Dokumente & Währung

Korčula gehört zu Kroatien und Kroatien wiederum zur EU, daher benötigt ihr in der Regel lediglich einen gültigen Personalausweis oder Reisepass für die Anreise. Achtet darauf, dass die Gültigkeit noch besteht, bis euer Urlaub endet. Kinder brauchen ein eigenes Dokument. Wichtig: Wenn ihr länger als drei Monate in Kroatien bleiben möchtet, ist jedoch auch für EU-Bürger ein Visum erforderlich. Das gilt sowohl für Geschäftsreisende als auch für Touristen.

Vorsicht, Stolperfalle: Auf Korčula bezahlt ihr, obwohl Kroatien zur EU gehört, mit dem Kuna. Ihr müsst also im Vorfeld des Urlaubs oder während der Reise euer Geld wechseln.

Anreise

Die Anreise auf die Insel ist bequem mit dem Flugzeug und der Fähre möglich. Korčula verfügt nur über keinen eigenen Flughafen. Stattdessen landet ihr in der Stadt Split und setzt von dort aus mit dem Schiff auf die Insel über. Die Fähre braucht von Split nur etwa drei Stunden bis zu eurem Urlaubsziel.

Alternativ könnt ihr mit dem Auto bis nach Split oder Drvenik fahren. Je nach Ausgangspunkt in Deutschland sind dafür aber einige Stunden Anfahrtszeit nötig. Auch mit Auto setzt ihr den Weg anschließend mit der Fähre fort. Da ihr darauf keine Plätze reservieren könnt, solltet ihr unbedingt rechtzeitig am Hafen sein.

Fortbewegung vor Ort

Korčula kann prima zu Fuß oder mit dem Rad erkundet werden. Seid ihr nach einem anstrengenden Sightseeing- oder Wassersporttag aber zu müde, stehen auch Busse zur Verfügung.

Essen und Getränke

Korčula verwöhnt euch mit kroatischer Kost, die auf der Insel natürlich vor allem mit Fischgerichten punktet. Ein Fischeintopf, frischer Hummer oder knackige Scampi sind nur drei mögliche Gerichte, die euren Inselurlaub aus kulinarischer Hinsicht perfekt machen könnten. Wie wäre es außerdem mit einem traditionellen Nudelgericht oder hausgemachtem Kuchen, den ihr vor allem in den urigen Einkehrmöglichkeiten der kleinen Dörfer genießen könnt? Fleischliebhaber kommen bei Gerichten wie Peka auf ihre Kosten, Vegetarier mögen vielleicht die mediterranen Salate.

Schmorgericht Peka aus Dalmatien
Schmorgericht Peka aus Dalmatien

Auch die Augen der Weinliebhaber werden auf Korčula leuchten. Die Region Smokvica auf der Insel profitiert zum Beispiel von einer geschützten Lage und dem herrlich mediterranen Klima. Dadurch können köstliche Weine vor Ort heranreifen.

Hotels & Unterkünfte

Auf Korčula warten luxuriöse Hotels mit Swimming Pool und All Inclusive Versorgung auf euch! Genießt euren Urlaub auf der sonnigen Schönheit in der Adria zum Beispiel in einem komfortablen 4- oder 5-Sterne-Hotel. Ihr habt die Wahl zwischen Unterkünften mit Blick aufs Meer oder auf die malerischen Städtchen. In den Ferienorten findet ihr zudem gute Mittelklassehotels, die auch bei schmalerem Budget einen entspannten Urlaub ermöglichen. Reist ihr mit Kindern an, solltet ihr euch nach Familienresorts mit Annehmlichkeiten wie einer Kinderbetreuung oder einem zum Resort gehörenden Spielplatz umsehen.

Sag uns Deine Meinung zu diesem Thema

* Pflichtfelder