BahnCard 25, 50 & 100


Wer viel mit dem Zug unterwegs ist, wird sich angesichts der Preise der Deutschen Bahn schon gefragt haben, ob es bei all dem Service nicht irgendwo Sparpotenzial gibt. Doch für wen lohnt sich die BahnCard und wenn ja, welche?

Sparen mit der BahnCard

Regelmäßige Bahnfahrer, die nicht auf die Sparpreise der Bahn zurückgreifen können, sind ohne Ermäßigung im wahrsten Sinne des Wortes arm dran. 150 Euro für ein Ticket ohne Zugbindung von Hamburg nach München für den nächsten Tag möchte die Deutsche Bahn etwa aktuell haben. Dabei ist noch keine Sitzplatzreservierung inkludiert und denkt auch an die Rückfahrt! Wer dennoch nicht auf das teils günstigere Flugzeug umsteigen will oder einfach gerne Bahn fährt und den dortigen Service in Anspruch, sollte spätestens jetzt an eine Bahncard denken. Gerade für Pendler, aber auch für jene, die gerne spontan mit der Bahn reisen, können die BahnCard 25, die BahnCard 50 oder gar die BahnCard 100 eine Lösung sein. Eine Grundregel besagt, dass sich der Kauf einer BahnCard schon ab der zweiten Fahrt, die ihr mit der Bahn unternehmt, lohnen kann.

Bild BahnCard Deutsche Bahn

Foto: Deutsche Bahn AG / JET Foto / Kranert

BahnCard 25

Die Einsteiger-BahnCard ist die BahnCard 25, die sich für all jene anbietet, die nur gelegentlich mit der Bahn oder als Familie reisen. Wie der Name der BahnCard schon sagt, erhaltet ihr mit ihr 25 Prozent Rabatt auf das jeweilige Ticket vom Unternehmen Deutsche Bahn. Schließt man die BahnCard 25 im Jahresabo ab, kostet sie in der 2. Klasse derzeit 62 Euro, für die 1. Klasse werden 125 Euro fällig. Wer sich nicht gleich für ein ganzes Jahr verpflichten will, kann die BahnCard 25 auch drei Monate zur Probe testen, dann werden 19,90 Euro in der 2. und 39,90 Euro in der 1. Klasse fällig. Für Ehe- und Lebenspartner bietet die Bahn im Rahmen der BahnCard 25 auch ermäßigte Partnerkarten an. Die BahnCard 25 kann in ganz Europa eingesetzt werden, jedoch wie in Deutschland auch, nur für Fahrten in der jeweils vereinbarten Klasse oder darunter. Achtung: Wollt ihr die BahnCard 25 nach Ablauf der Vertragszeit nicht mehr nutzen, müsst ihr spätestens sechs Wochen vorher eine entsprechende Kündigung an die Deutsche Bahn senden.
Für wen lohnt sich die BahnCard 25? Für alle, die im Jahr mindestens 248 Euro in der 2. Klasse oder 500 Euro in der 1. Klasse für Fahrten mit der Bahn ausgeben.

BahnCard 50

Die BahnCard 50 ermäßigt den normalen Preis für ein Ticket der Deutschen Bahn um die Hälfte. Gerade bei längeren Strecken kann dieser Rabatt eine deutliche Ersparnis ausmachen. Dafür kostet die BahnCard für die Deutsche Bahn auch deutlich mehr als ihre kleine Schwester, die BahnCard 25. Für die 2. Klasse liegt die BahnCard 50 bei 255 Euro im Jahresabo, für die 1. Klasse werden 515 Euro fällig. Damit lohnt sich der Kauf der BahnCard 50 erst dann, wenn ihr im Jahr für mehr als 510 Euro/1030 Euro mit der Bahn reist (2. Klasse/1. Klasse). Gegenüber der BahnCard 25 hat die 50er jedoch den Vorteil, dass sie nicht nur in Europa einsetzbar ist und die Ermäßigung von Partnerkarten ermöglicht. Mit der BahnCard 50 können auch Kinder im Alter von 6 bis 14 Jahren gemeinsam mit ihren Eltern und Großeltern kostenlos Bahn fahren, wenn sie beim Kauf des Tickets angegeben wurden – ein guter Service, der viele deutsche Familien ansprechen dürfte.
Für wen lohnt sich die BahnCard 50? Für alle, die häufiger lange Strecken mit der Bahn fahren und dabei mehrere hundert Euro im Jahr ausgeben.

Bild Deutsche Bahn

Am schnellsten ist man mit dem ICE unterwegs

BahnCard 100

Die BahnCard 100 ist das Filetstück unter den Bahncards. Mit dieser erhaltet ihr 100 Prozent Rabatt auf den Fahrpreis, egal ob es sich um einen Flexpreis oder einen günstigeren Sparpreis handelt. Konkret heißt das, dass Reisende innerhalb von Deutschland so oft und so lange mit der Bahn unterwegs sein können, ohne dafür zu bezahlen. Die BahnCard 100 selbst ist dabei freilich kein Schnäppchen: Für die 2. Klasse kostet die BahnCard 100 im Jahresabo 4190 Euro, für die 1. Klasse werden 7090 Euro fällig. Wer mit Kindern fährt, kann bis zu vier im Alter von 6 bis 14 Jahren mitnehmen. In die BahnCard 100 ist auch eine City-Ticket-Funktion integriert, die euch in mehr als 120 Städten in Deutschland auch im Nahverkehrsnetz ans Ziel bringt. Für Familienangehörige von BahnCard 100 Kunden gibt es zudem eine kostenlose BahnCard 25.

Für wen lohnt sich die BahnCard 100? Für alle, die schon jetzt mindestens 4190 Euro für Bahnfahrten in der 2. Klasse oder 6890 Euro in der 1. Klasse ausgeben.

Sag uns Deine Meinung zu diesem Thema

* Pflichtfelder