Business Class & First Class fliegen


Einmal im Luxus schwelgen: Diesen Traum erfüllen sich viele Reisende durch ein Ticket in der Business oder sogar in der First Class. Champagner über den Wolken und extra viel Beinfreiheit sind mögliche Highlights, die euch in einer „besseren“ Reiseklasse erwarten.

Überblick: Einmal Business oder First Class

Wer kennt es nicht: Nach einem Langstreckenflug in der Economy Class tun die Beine weh, ihr konntet nicht wirklich schlafen und das Essen war auch eher mau. Spätestens jetzt kommt die Überlegung auf, ob ihr euch für den nächsten Flug ein Upgrade gönnt.

Höchster Komfort in der First Class
Höchster Komfort in der First Class

In der Business Class oder First Class wird der Flug nicht zum langwierigen Ärgernis, sondern zur entspannten Auszeit. Oder?! Nun, das kommt manchmal ganz auf die Fluggesellschaft und die jeweilige Ausstattung an. Trotzdem ist die Business Class natürlich immer eine Verbesserung zur üblichen Economy Class und die First Class noch einmal ein wenig luxuriöser.

Ist die Business Class nur für Geschäftsreisende?

Entgegen des Namens reisen natürlich nicht nur Geschäftsleute in der Business Class. Bei ihrer Einführung richtete sich das Angebot zwar überwiegend an Menschen, die geschäftlich reisen – heute ist das aber anders. Während früher die Business Class als ein „Mittelweg“ zwischen Economy und First Class galt, bieten viele Fluggesellschaften heute gar keine First Class mehr an. Daher ist die Business Class oft die höchste Luxusklasse, die buchbar ist.

Wichtige Eigenschaften der Business Class

Das wichtigste Ziel der Business Class: Fluggäste mit einem Ticket für diese Buchungsklasse sollen den Flug genießen und entspannt ihr Ziel erreichen. Das wird durch mehr Privatsphäre, höheren Komfort, ein besseres Service- und Entertainment-Angebot sowie einige besondere Extras erreicht, die von Fluggesellschaft zu Fluggesellschaft variieren können.

Privatsphäre

Anders als die Economy Class punktet die Business Class durch einen deutlich breiteren Sitzabstand. Das heißt, dass ihr mehr Privatsphäre während des Fluges genießt. Abstände zum Sitznachbarn von zwei Metern und mehr lassen euch die Ruhe, die ihr für die Erholung oder auch zum Arbeiten über den Wolken braucht. Manchmal sind Business Class Sitze zusätzlich durch eine kleine Trennwand von anderen abgeschirmt.

Komfort

Mehr Beinfreiheit gehört ebenfalls zu den typischen Annehmlichkeiten in der Business Class. Hinzu kommt eine angenehme Sitzbreite von teils mehr als 85 Zentimetern, außerdem lassen sich viele Sitze in eine Schlafposition umstellen. Gemütlich auf einer Schlafliege schlummern, während ihr euch eurem Reiseziel immer weiter nähert. Diese Vorstellung kann in der Business Class rasch zur Realität werden. Auch Eigenschaften wie eine integrierte Massagefunktion im Sitz lassen die Strapazen so manch vorhergehender Reise schnell in weite Ferne rücken.

Zusätzliche Beinfreiheit in der Business Class
Zusätzliche Beinfreiheit in der Business Class

Besserer Service

Ein weiterer Faktor, in dem die Business Class gegenüber der Economy Class punkten kann, ist der Service. Das Personal ist für weniger Gäste verantwortlich und daher bequem bei Anliegen erreichbar. Auch werden eure Extrawünsche in der Business Class soweit möglich berücksichtigt.

Bessere Verpflegung

In der gehobenen Beförderungsklasse dürft ihr euch meist über Begrüßungsdrinks und ein Menü freuen, dessen Qualität jene von der „Holzklasse“ deutlich überschreitet. Meistens stehen mehrere, gleichermaßen hochwertige und vielseitige Speisen zur Wahl. Ihr trinkt in dieser Buchungsklasse nicht aus den üblichen Pappbechern, sondern aus echten Gläsern. Und auch Weine oder sogar Champagner gehören zum guten Ton und stehen während eurer Reise oft bereit.

Technische Ausstattung

Wenn ihr während des Fluges als Geschäftsreisende noch Arbeit zu erledigen habt, profitiert ihr in dieser Klasse von Stromanschlüssen für euren Laptop und USB-Anschlüssen sowie WLAN über den Wolken. Auch das In-flight Entertainment Programm ist breiter gefächert als in der Touristenklasse.

Vorteile außerhalb des Fluges

Schon vor dem eigentlichen Flug beginnt bei vielen Fluggesellschaften der Service für Business Class Kunden: So könnt ihr euch je nach Anbieter sogar auf einen Chauffeurservice freuen, der euch zuhause abholt und zum Flughafen bringt – ohne Aufpreis, versteht sich. Dabei kommt es aber darauf an, in welcher Entfernung zum Flughafen ihr wohnt.

Business Lounge am Flughafen
Business Lounge am Flughafen

Während der Chauffeurdienst eine Extraleistung von wenigen Fluggesellschaften darstellt, ist eine exklusive Lounge für Business Class Reisende schon deutlich wahrscheinlicher. Dort erwarten euch Annehmlichkeiten wie kostenlose Speisen und Getränke, eigene Rückzugsräume, WLAN und manchmal sogar Duschen oder ein erholsamer Spa-Bereich. Abgerundet werden die Vorteile durch einen schnelleren Check-in dank spezieller Priority-Schalter. Lange Wartezeiten, bevor ihr die Maschine an euer Traumziel betreten könnt, gehören damit der Vergangenheit an.

Kategorien in der Business Class

Die Business Class ist wie die Economy Class und die First Class eine Beförderungsklasse. Innerhalb dieser Beförderungsklassen gibt es noch einmal verschiedene Buchungsklassen. Diese unterscheiden sich je nach Airline. Viele Airlines differenzieren lediglich in der Economy Class Buchungsklassen, während die Business Class nur in einer Version verfügbar ist. Es gibt aber auch Fluggesellschaften, die in der Business Class noch einmal Unterschiede machen. Je nach Buchungsklasse erwartet euch dann noch etwas mehr Luxus oder eben einige Abstriche. Insbesondere Airlines ohne First Class an Bord ermöglichen durch unterschiedliche Buchungsklassen noch einmal die genauere Wahl des Luxussegments.

Es kann verschiedene Gründe für die Wahl der Business Class geben. Einige von ihnen listen wir euch im Folgenden auf:

1. Besondere Ansprüche

Die Speisen und Getränke in der Economy Class bekommt ihr einfach nicht herunter, das Unterhaltungsprogramm ist langweilig und der Service in euren Augen miserabel? Dann solltet ihr bei künftigen Flügen auf die Business Class zurückgreifen. Hier werden eure Speisen frisch zubereitet und könnt ihr zwischen verschiedenen Gerichten wählen. Hinzu kommen erlesene Weine und Getränke. Auch das Unterhaltungsprogramm ist in der Regel breiter gefächert.

2. Besondere Körpermaße

Ihr zählt zu den etwas übergewichtigen Passagieren, die oftmals peinlich berührt Probleme mit der Sitzbreite in der Economy Class haben? Bevor ihr nun künftig zwei Sitze bucht, schaut euch die Preise in der Business Class einmal an. Oft kommt ihr hier gar nicht so viel teurer weg als in der „Holzklasse“ – und der Flug wird dafür so entspannt wie nie.

Dasselbe gilt auch für Passagiere, die besonders groß sind und sich mehr Beinfreiheit wünschen. Wenn die mit mehr Beinfreiheit ausgezeichneten Plätze in der Economy Class schon vergeben sind, könnte ein Wechsel in die Business Class lohnenswert sein.

3. Für Langstreckenflüge

Die Business Class zahlt sich natürlich besonders aus, wenn ein oftmals nervenaufreibender Langstreckenflug vor euch liegt. Während ein- oder zweistündige Flüge durchaus auch mal in einem sehr engen und unbequemen Sitz ausgehalten werden können, sind bei acht- oder neunstündigen Reisen komfortable, breite Sitze eine echte Wohltat.

Mitunter spart ihr euch durch einen Flug in der Business Class sogar das Hotel: Ihr erscheint schon ausgeruht am Urlaubsort, da ihr in eurem Liegesitz in der gehobenen Klasse herrlich geschlafen habt. So gewinnt ihr einen Tag mehr am Ziel.

4. Luxusurlaub im Flieger beginnen

Einige Reisende entscheiden sich für die Business Class, um zumindest einmal im Leben in diesen besonderen Genuss zu gelangen. Möchtet auch ihr den Luxusurlaub schon während der Reise beginnen? Dann gönnt euch die teureren Tickets für das Upgrade über den Wolken.

Aber Vorsicht: Habt ihr euch einmal an die Business Class gewöhnt, wird es euch umso schwerer fallen, wenn ihr aus Budgetgründen doch wieder in der Economy Class reisen müsst!

5. Zeit für andere Dinge

Auch, wenn ihr während des Fluges Aufgaben am Computer erledigen möchtet, punktet die Business Class. Hier gibt es oft kostenloses WLAN während des Fluges sowie das nötige Equipment (Steckdosen, USB-Anschlüsse, etc.). Nicht zuletzt erwartet euch hier deutlich mehr Ruhe als in der Economy Class.

First Class: Das Nonplusultra im Flugzeug?

Nicht alle Fluggesellschaften bieten sie an – doch wenn sie vorhanden ist, kostet sie ein kleines Vermögen. Die First Class ist aufgrund ihrer seltenen Verfügbarkeit und des oft fünfstelligen Betrags für einen Flug eher den Prominenten unter uns vorbehalten. Trotzdem möchten wir euch natürlich verraten, was sich dahinter verbirgt.

Ist die First Class besser als die Business Class?

Natürlich gilt die First Class als die „beste“ Beförderungsklasse, wenn es um den Komfort und den Aspekt der Service- und Speisenqualität geht. Dennoch ist der Unterschied zur Business Class in den meisten Fällen für Laien unwesentlich. Ein paar Zentimeter mehr Sitzbreite, noch ein etwas größerer Sitzabstand und eine noch größere Auswahl in puncto Speisen sind vorhanden. Weiterhin gibt es Gerichte, die von prämierten Köchen zubereitet werden.

Mehr Schlafkomfort in der First Class
Mehr Schlafkomfort in der First Class

Dafür ist der Service in der Regel mit nichts zu vergleichen: Das Personal versucht, euch als First Class Passagier jeden Wunsch von den Augen abzulesen. Ihr verlasst gerade euren Sitz, weil ihr zur Toilette müsst? Währenddessen wird euer Wasserglas aufgefüllt oder euer Kissen neu aufgeschüttelt. Auch genießt ihr manchmal in der First Class Direktzugang zu einer eigenen Dusche, die euch das Frischmachen für die Ankunft am Reiseziel ermöglicht.

Spezieller Service vor dem Flug

Ein Chauffeur, der euch zuhause abholt und zum Flughafen bringt, ist das eine. Die Limousine direkt zum Flugzeug das andere! Ihr müsst als First Class Passagier nicht mit den übrigen Reisenden in einem Bus zum Flugzeug fahren, sondern werdet von einem eigenen Fahrer dorthin gebracht. Auch erwarten euch im Check-in ein roter Teppich und in der Lounge ausgewählte Speisen.

Kategorien in der First Class

Unterschieden wird teils zwischen der „allgemeinen“ First Class und Suiten. Während die allgemeine Klasse gehobenen Luxus im Vergleich zur Business Class verspricht, der aber oft nur einen unmerklichen Unterschied ausmacht, sind private Suiten die Krönung in Sachen Privatsphäre. Hier erhaltet ihr einen ganz eigenen Rückzugsraum, oft sogar mit eigenem Bad.

Wann Business Class, wann First Class?

Oft stellt sich die Frage, welche Luxusklasse ihr buchen solltet, gar nicht erst: Denn viele Fluggesellschaften bieten maximal eine Business Class an. Auch bewegen sich die Preise für einen Flug in dieser Buchungsklasse im niedrigen vierstelligen Bereich, sodass sie auch für den Ottonormalverbraucher durchaus einmal buchbar sind, wenn für den Urlaub frühzeitig Geld gespart wurde. Die Preise für die First Class erklimmen hingegen so schwindelerregende Höhen wie das Flugzeug selbst: Der hohe vierstellige Bereich ist in dieser Beförderungsklasse ebenso möglich wie der fünfstellige.

Unterhaltung in der First Class
Unterhaltung in der First Class

Tipps für günstige Flüge in der Business Class

Business Class und ein günstiger Flug müssen kein Widerspruch sein, wenn ihr bei der Buchung gewisse Tricks kennt. Und auch, wenn ihr schon euer Economy Ticket in den Händen haltet, könnte noch die Chance auf einen Flug in der Business Class bestehen.

1. Error Fare suchen

Durch einen Error Fare könnt ihr vielleicht ein richtiges Schnäppchen ergattern! Dabei handelt es sich um einen Preisfehler, der von der Airline noch nicht bemerkt wurde. Bei Error Fares gilt die Devise: Schnell zugreifen und keinesfalls die Fluggesellschaft informieren. Wenn ihr Glück habt, fällt der Fehler nicht auf und ihr dürft zu einem günstigen Preis in der Luxusklasse fliegen.

2. Zu bestimmten Zeitpunkten buchen

Auch der Zeitpunkt, zu dem ihr euren Flug bucht, ist entscheidend. Ebenfalls solltet ihr nach Flügen fernab der typischen Urlaubszeiten schauen. Vielleicht ergattert ihr einen der begehrten Restplätze als Schnäppchen.

3. Mit Meilen buchen

Seid ihr Mitglied im Vielfliegerprogramm, könnt ihr durch den Einsatz von Meilen mitunter einen Business Flug buchen. Auch die First Class gelangt so eher in Reichweite eures Budgets!

4. Verschiedene Airlines checken

Nicht nur aufgrund der unterschiedlichen Ausstattung in der Business Class, auch aufgrund der Preise solltet ihr mehrere Airlines prüfen. Diese können je nach Auslastung stark schwanken.

5. Auf ein Upgrade hoffen

Ihr wart bei der Buchung nicht erfolgreich und musstet auf Economy zurückgreifen? Noch kein Grund, sich zu ärgern – die Chance auf ein Upgrade besteht noch immer. Wenn ihr alleine reist und Teilnehmer eines Vielfliegerprogrammes seid, kommt ihr vielleicht in den Genuss eines Upgrades direkt am Flughafen. Erfahrungsgemäß hat dieser „Reisetyp“ oft Glück. Auch bei Buchungen an eurem Geburtstag lohnt sich die freundliche Nachfrage, ob ein Platz in der Business Class frei ist. Vielleicht gewährt man euch diesen als besonderes Geschenk ohne Aufpreis!

Alternative: Premium Economy

Als vierte mögliche Beförderungsklasse haben viele größere Fluggesellschaften mittlerweile die Premium Economy Class im Angebot. Erstmals gab es sie im Jahr 1992, seit einigen Jahren erfährt sie jedoch größere Bekanntheit. Sie ist eine kleine Verbesserung zur Economy Class, schlägt preislich aber nicht so stark zu Buche wie die Business Class.

Freut euch in der Premium Economy Class je nach Fluggesellschaft auf mehr Beinfreiheit und breitere Sitze oder ein exklusives Gericht an Bord. Auch mehr Freigepäck, ein größerer Fernsehbildschirm, mehr Filme zur Auswahl oder der Zugang zu einer speziellen Lounge am Flughafen könnten zu den Annehmlichkeiten gehören. Die Premium Economy Class ist also eine Alternative für alle, die sich etwas mehr Komfort über den Wolken wünschen, aber dafür nicht allzu tief in die Tasche greifen möchten.

Sag uns Deine Meinung zu diesem Thema

* Pflichtfelder