Die häufigsten Fragen zum Urlaub auf Fuerteventura

Urlaub auf Fuerteventura ist nicht nur etwas für Wasserliebhaber. Auch Naturfreunde kommen auf der wunderschönen Insel auf ihre Kosten. Doch was müsst ihr wissen, wenn ihr nach Fuerteventura reist?

In diesem Artikel findet ihr Antworten auf häufig gestellten Fragen zum Urlaub auf Fuerteventura. Dabei geht es nicht nur um die Wahl des perfekten Urlaubsorts, sondern auch darum, was ihr am besten in den Koffer packt.

Wohin beim Urlaub auf Fuerteventura?

Badegäste und Sonnenanbeter zieht es an die Strände der Ostküste. Die zweitgrößte Kanareninsel wird auch der Strand der Kanaren genannt. Aufgrund der guten Windverhältnisse trifft man überall auf der Insel auf Surfschulen. Taucher zieht es in den Norden zur Meerenge zwischen Fuerteventura und der kleinen Nachbarinsel Lobos. Im Inselinneren wartet eine karge Vulkanlandschaft darauf, entdeckt zu werden.

Wo macht man auf Fuerteventura Urlaub?

Wer sich für das im Inselnorden befindliche Corralejo entscheidet, hat es nicht weit bis zum gleichnamigen Nationalpark. Dessen Attraktion ist die Dünenlandschaft mit endemischen Pflanzenarten. Am entgegengesetzten Inselende liegt die Halbinsel Jandia, ebenso ein Nationalpark. Höchster Punkt von Jandia ist mit 807 m der Pico de la Zarza. Um ihn ist die Vegetation etwas grüner, als auf dem Rest der Insel. Das liegt daran, dass sich die Wolken abregnen können.

Fuerteventura im Sonnenschein

Fuerteventura im Sonnenschein

Welcher Urlaubsort eignet sich auf Fuerteventura?

Badetouristen buchen gerne eine Unterkunft in Costa Calma, das sich am Beginn der Halbinsel Jandia auf der Ostseite befindet. Von hier zieht sich ein 30 km langer Strand Richtung Süden. Dank künstlicher Bewässerung befindet sich in Costa Calma ein Park. Am südlichen Ende der Halbinsel Jandia befindet sich Morro Jable, ein beliebter Urlaubsort für Sonnenhungrige auf Fuerteventura – unser Tipp! Neben dem örtlichen Strand hat Morro Jable noch Salzwiesen als Besonderheit zu bieten.

Was nimmt man für den Urlaub auf Fuerteventura mit?

Außer der obligatorischen Sonnenmilch, Sonnenbrille und Kopfbedeckung gehört noch festes Schuhwerk ins Reisegepäck. Mit Sandalen oder Flip-Flops lassen sich Wanderungen im Hinterland schlecht bewerkstelligen. Eine dünne Jacke empfiehlt sich für das Wandern in höheren Lagen. Wer Rennrad fahren möchte, setzt sich eine die Augen gut umschließende Brille auf. Schon ist für Windschutz gesorgt. Für windige Tage am Meer ist eine Strandmuschel praktisch.

Was sollte man beim Urlaub auf Fuerteventura beachten?

Die Strömungen an der Westküste sind bis auf ein paar Ausnahmen lebensgefährlich. Vom starken Wind darf man sich auf Fuerteventura nicht täuschen lassen. Daher immer wieder für den Aufenthalt im Schatten sorgen, um der starken Sonneneinstrahlung zu entgehen. In den Naturparks verlässt man mit dem Mietwagen nicht die Straßen, wenn man kein saftiges Bußgeld zahlen möchte. Habt ihr Lust auf eine weitere Insel der Kanaren, lest euch die FAQ zum Urlaub auf Gran Canaria durch.

Sag uns Deine Meinung zu diesem Thema

* Pflichtfelder