Sehenswürdigkeiten Büsum

Die schönsten Hotspots der Stadt

Filter:
Reiseziele werden gesucht
Hotels werden gesucht
Deutschland - alle Flughäfen
Früheste Anreise
Späteste Abreise

Sehenswürdigkeiten in Büsum

Der wunderschöne Hafenort Büsum in Schleswig-Holstein ist vor allem bei den deutschen Urlaubern sehr beliebt. Es gibt die unterschiedlichsten Sehenswürdigkeiten zu entdecken, von denen jeder Besucher seinen persönlichen Favoriten herauspicken kann.

Die bekannteste Sehenswürdigkeit ist wohl das Eidersperrwerk. Es ist das größte Schutzbauwerk an der deutschen Küste und soll die strömenden Wassermassen bei Sturmflut zurückhalten. Grund für den Bau war die große Sturmflut von 1962. Für viele Urlauber ist dies immer ein beliebtes Ausflugsziel.
Büsum gehört zum Kreis Dithmarschen und somit ist die Dithmarscher Marsch auch eine Büsumer Touristenattraktion. Dieses klassische Marschland ohne Erhebungen liegt auf Höhe des Meeresspiegels und zeichnet sich durch traumhaftes Watt und fantastische Salzwiesen aus. Hier wird viel Kohl angebaut, da sich Marschland sehr gut zum Ackerbau eignet. Vor allem bei Sonnenschein ist diese Sehenswürdigkeit etwas ganz Besonderes.
Büsum
Nicht zu übersehen ist der leuchtend rotweißfarbene Büsumer Leuchtturm. Er wurde 1912 gebaut und dient seitdem zur Orientierung ankommender Schiffe. Mit seinen ca. 22 Metern Höhe ist er ein äußerst beliebtes Ziel der Touristen und ein wunderbar maritimes Fotomotiv.
Wer an die norddeutschen Küsten reist, für den darf eine Besichtigung des Wattenmeers auf keinen Fall fehlen. Das schleswig-holsteinische Wattenmeer grenzt an Büsum und ist ein stark geschütztes Naturschutzgebiet. Hier können Urlauber die authentische Natur genießen, wie große Wattflächen, Dünen und Salzwiesen. Eine große Vielfalt an Vogel- und Fischarten kann man ebenfalls bewundern. Während einer wohltuenden Wattwanderung, natürlich barfuß, kann man gelegentlich auch auf Kegelrobben oder Seehunde treffen. Auf jeden Fall sollte sich jeder Besucher an die Verbote des Nationalparks halten, damit man auch in Zukunft noch dieses traumhaft schöne Fleckchen Erde bewundern kann.
Insbesondere für Familien mit Kindern ist die Seehundstation in Friedrichskoog ein ganz besonderes Erlebnis. Diese Auffangstation für Seehunde und Kegelrobben kümmert sich um verwaiste Heuler und verletzte Tiere und pflegt sie so lange, bis sie wieder in die Freiheit entlassen werden können. Im 19. und 20. Jahrhundert wurden die Robben sehr stark gejagt, weswegen sie heute noch immer unter Naturschutz stehen. Die Station kann von Interessierten besucht werden und wer möchte, wird hier gerne über die Situation und das Leben der Seehunde aufgeklärt. Das große Unterwasserfenster, von dem aus man die Tiere sehr gut beobachten kann, ist bei Kindern und auch bei Erwachsenen besonders beliebt.

Büsum - auch ein Ort vieler Museen

Wer sich für die Geschichte Büsums und seiner Umgebung interessiert, der sollte die zahlreichen Museen des Hafenortes besuchen. Zum Beispiel das Dithmarscher Landesmuseum. Dort bekommt man einen hervorragenden Einblick in die Geschichte der Region, vom Mittelalter bis in die 1960er Jahre. Von der Gründung der "Bauernrepublik" Dithmarschen über das Leben an der Küste bis hin zum Alltag und zur Kultur des Ortes. Für die ganz Neugierigen gibt es sogar ein zum Museum gehörendes Archiv und eine Bibliothek.
Für die Abenteuerlustigen gibt es das Deichfreilichtmuseum. Dort können die einmaligen Deiche und die Bauweise der Schutzwälle unter freiem Himmel besichtigt werden. Ob bei "Schietwetter" oder Sonnenschein, hier kann man immer viel erleben.
Tourismus und das Krabbenfischen gehören seit jeher zur Büsumer Geschichte. In dem Museum am Meer kann man viele Informationen über die Entwicklung des Tourismus in Büsum und der Krabbenfischerei erfahren. Es befindet sich direkt am Hafen und unterstreicht das maritime Fischergefühl, was bei der Besichtigung des Museums entsteht. Vom Museumsgebäude kann man direkt den Hafen erreichen und von dort aus die einlaufenden Fischerboote und die Weiterverarbeitung der fangfrischen Krabben beobachten. Ein tolles Erlebnis für die ganze Familie.