Familienurlaub Kreta

Die Sonne auf der größten Insel Griechenlands genießen.

Filter:
Reiseziele werden gesucht
Hotels werden gesucht
Deutschland - alle Flughäfen
Früheste Anreise
Späteste Abreise

Familienurlaub auf Kreta

Auf Kreta verbringt die ganze Familie eine tolle Zeit, denn diese griechische Insel besitzt sowohl traumhafte Strände als auch zahlreiche Sehenswürdigkeiten und interessante Orte. Ebenso gut sind die Bedingungen für Urlauber, die gern durch eine schöne Natur wandern.

Kreta bietet beste Voraussetzungen für sämtliche Aktivitäten an der frischen Luft, denn dort lacht die Sonne vor allem im Sommer fast pausenlos vom Himmel. Auch die Temperaturen sind ideal und Regen fällt meist nur in den Wintermonaten. Dementsprechend beliebt ist die Insel bei Badeurlaubern und Wassersportlern, die an sämtlichen Küsten attraktive Strände finden. Besonders beliebt sind jedoch die Strände an der Nordküste, denn sie sind über die beiden Flughäfen in Heraklion und Chania schnell zu erreichen. Bei einem Familienurlaub in dieser Region müssen die Kleinen nicht lang im Bus sitzen, bis sie endlich ins Wasser springen und ihre Burgen bauen dürfen. Beliebte Badeorte in der Nähe von Heraklion sind Agios Nikolaos und Rethymno. Beide bieten viele Attraktionen für kleine und große Urlauber, sodass für reichlich Abwechslung gesorgt ist. Ebenso gut sind die Bedingungen für den Wassersport. Wer mit Kleinkindern nach Kreta fliegt oder es generell gern ruhig hat, kann aber auch in idyllischen kleinen Fischerdörfern, wie Platanes, seine Ferien verbringen. Von dort ist die Stadt Rethymno mit ihrer schönen Altstadt, die von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt wurde, innerhalb kürzester Zeit zu erreichen. Diese beiden Orte sind nur fünf Kilometer voneinander entfernt. Eine weitere Sehenswürdigkeit in Rethymno ist die Festung, die von den Venezianern auf einer Anhöhe erbaut wurde. Sie bietet eine herrliche Aussicht auf die Umgebung und den Kindern die Möglichkeit, Ritter oder Burgfräulein zu spielen.

Mit den Kindern die schöne Natur und die Sehenswürdigkeiten der Insel erkunden

Ein beliebtes Ausflugsziel auf Kreta ist der Palast von Knossos, in dem Eltern ihren Kindern gern die Geschichte vom Minotaurus erzählen. Laut griechischer Mythologie trieb dieses Fabelwesen, das den Körper eines Menschen und den Kopf eines Stiers besaß, auf Kreta lange sein Unwesen. Schließlich wurde es jedoch vom Helden Perseus getötet. Wer im Anschluss noch mehr über den Palast erfahren möchte, kann das archäologische Museum in Heraklion besuchen. In ihm sind all die kleineren Fundstücke, die den Archäologen bei ihren Ausgrabungsarbeiten in die Hände fielen, ausgestellt. Auch die Stadt selbst ist einen Besuch wert. Sie besitzt einen schönen Hafen, der wie die Festung in Rethymno aus venezianischer Zeit stammt. Ebenso sehenswert ist die Altstadt von Chania mit ihren kleinen Gassen, in denen Cafés und Eisdielen zu einer kleinen Pause einladen. Familien machen aber auch gern eine Wanderung durch die Samaria-Schlucht. An ihren Seiten stehen bis zu 500 Meter hohe Felswände und der Weg führt durch schattenspendende Wälder. Er endet direkt am Meer, deshalb nehmen viele Wanderer ihre Badesachen mit. Ebenso attraktiv für Naturliebhaber sind die Berge im Inneren der Insel. In ihnen liegen idyllische Bergdörfer wie Archanes, in dessen Tavernen sich Familien mit griechischen Spezialitäten verwöhnen lassen. Im Anschluss besuchen viele noch eines der Klöster in der Umgebung. Sie sind mit Fresken ausgemalt, die aus byzantinischer Zeit stammen. Sehr schön und vor allem für Kinder interessant ist außerdem ein Bootsausflug auf die Insel Elafonisi. Sie ist unbewohnt und wirkt durch ihre Vegetation, das blaugrüne Wasser und den feinen Sand ein wenig exotisch. Fast wie in der Karibik fühlen sich Familien aber auch am Palmenstrand von Vai. Er liegt an der Ostküste nahe der Orte Sitia und Palekastro. Auf diesem Strand wachsen unzählige kretische Dattelpalmen, die dem Platz ein tropisches Flair verleihen.

Weiterführende Links