Strände Alcudia

Die schönsten Strände im Norden Mallorcas

Filter:
Reiseziele werden gesucht
Hotels werden gesucht
Deutschland - alle Flughäfen
Früheste Anreise
Späteste Abreise

Strände in Alcudia

Alcudia ist eine Gemeinde auf der spanischen Baleareninsel Mallorca. Gerade bei Urlaubern, die viel Zeit am Strand verbringen möchten, ist der Ort sehr beliebt.

Eine Vielzahl von Stränden für die perfekte Erholung

Die Gemeinde Alcudia verfügt über eine rund 30 km lange Küste, an der man viele schöne Strände und Buchten entdecken kann. Die größte Stranddichte gibt es an der Bucht von Alcudia sowie vor dem Urlaubsort Puerto de Alcudia. Die Playa de Alcudia sowie die direkt angrenzende Playa de Muro bilden zusammen den größten zusammenhängenden Strand auf den Balearen. Bei der Playa de Alcudia bekommt man allerdings nicht nur Sonne, Meer sowie Sand geboten. In der näheren Umgebung kann man auch von allen Annehmlichkeiten eines Ferienzentrums profitieren. Auf der direkt am Strand liegenden Promenade gibt es eine Vielzahl von Shops, Restaurants sowie Tapas-Bars zu entdecken. Gerade in den Abendstunden erhält man von den Restaurants aus einen wunderschönen Ausblick auf das Meer sowie auf das Abendrot über dem Wasser. Die Playa de Alcudia verfügt über feinen, weißen Sand. Ein großer Pluspunkt ist hier, dass das Wasser kaum Wellengang aufweist, sodass dieser Strand auch für Familien mit kleinen Kindern perfekt geeignet ist. Neben dem Verleih von Wassersportgeräten gibt es hier auch spezielle Surfschulen sowie Tauchstationen. Auf diese Weise kann man im Urlaub eine neue Sportart erlernen und viele schöne Eindrücke sammeln. Viele unterschiedliche Strandbars sorgen dafür, dass das leibliche Wohl dabei nicht zu kurz kommt.
Die Playa de Alcanada ist ein ca. 700 m langer sowie 20 m breiter Kieselstrand. Ein Vorteil dieses Strands ist, dass er über einen speziellen Behindertenzugang verfügt. Aufgrund des ruhigen Gewässers ist die Playa Alcanada ebenfalls perfekt für Familien mit Kindern geeignet.
Soll es lieber etwas abgeschiedener sein, dann ist die Playa de Sant Joan bestens zu empfehlen. Hier gilt: klein, aber fein. Der ca. 110 m lange sowie 60 m breite Sandstreifen wird auch in der Hauptsaison vor allem von Einheimischen besucht.

Panorama vom Strand in Alcudia auf Mallorca, Balearen, Spanien

Der etwas abgelegene Kieselstrand Playa S’Illot ist eine optimale Alternative zu der großen Playa de Alcudia. Dieser ist ca. 500 m lang sowie 15 m breit und ebenfalls bei den Einheimischen sehr beliebt. Damit der Strandtag noch schöner wird, befindet sich in der direkten Umgebung eine Naherholungszone mit Bänken, Tischen sowie einer Strandbar.
Ein eher ruhiger Strand ist die Playa de Sant Pere. Gerade bei Familien sowie Urlaubern, die nach Entspannung suchen, ist er sehr beliebt. Ein Pluspunkt ist der weiche Sand, sodass auch die Kinder viel Spaß daran haben können, hier ihre Sandburgen zu bauen. Da es an der Playa de Sant Pere kein Wassersportangebot gibt, kann man hier ganz unbesorgt schwimmen und das Wasser genießen.
Der ca. 2 km lange Strand der Bahia de Pollensa ist hingegen bei Wassersportler sehr beliebt, da man hier am besten das Kitesurfen erlernen kann. Aufgrund des seichten Wassers kommt man immer wieder kinderleicht aufs Kiteboard. Der Strand ist aufgrund vieler Algen sowie der zahlreichen Kite- sowie Windsurfer eher für Wassersportler und weniger für Badeurlauber geeignet. Gute Parkmöglichkeiten erleichtern zudem den Transport von Sportgeräten an die Bahia de Pollensa.

Ein Rundum-sorglos-Paket

Damit man mit kleinen Kindern unbesorgt ins Wasser gehen kann, werden die Strände von Rettungsschwimmern bewacht. Sollte es einmal zu einer brenzligen Situation kommen, können die Life Guards schnell eingreifen. An den meisten Stränden kann man sowohl Sonnenschirme als auch Sonnenliegen mieten, um es sich richtig gemütlich zu machen.