Klima Valencia

Alles zum Wetter in Valencia

Filter:
Reiseziele werden gesucht
Hotels werden gesucht
Deutschland - alle Flughäfen
Früheste Anreise
Späteste Abreise

Klima in Valencia

Die spanische Großstadt überzeugt Touristen aus aller Welt nicht nur wegen ihrer vielen Sehenswürdigkeiten. Vielmehr sind auch die klimatischen Bedingungen ein Grund, warum Valencia eine große Anziehungskraft ausübt.

Die Metropole befindet sich rund 320 Kilometer in südöstlicher Richtung von der Hauptstadt Madrid entfernt und grenzt mit ihrer Südküste an das Mittelmeer. Valencia liegt auf ähnlicher geografischer Breite wie Mallorca an der Mündung des Flusses Turia, sodass ähnliche Bedingungen kennzeichnend sind. In der Metropoloregion herrscht ein mediterranes Seeklima, wobei die Temperatur im Jahresmittel bei etwa 18 Grad Celsius liegt.
Am wärmsten ist es im Monat August. Dann erreicht das Quecksilber rund 30 Grad Celsius. Obwohl an einigen Tagen auch deutlich höhere Temperaturen um die 35 Grad Celsius gemessen werden können. In den Nächten sinken die Tiefstwerte auf circa 22 Grad Celsius, sodass dann auch die Abende gemütlich in einer der zahlreichen Strandbars ausklingen können. Die Hochsaison liegt zwischen Juni und September. Dann werden längst nicht nur hohe Temperaturen gemessen – tagsüber selten unterhalb von 27 Grad Celsius. Auch sind dies die Monate mit den geringsten Niederschlägen. Urlauber dürfen sich zu dieser Zeit darauf freuen, dass nicht mehr als 3 Regentage im Monat zu erwarten sind. Dabei liegen die Niederschlagsmengen bei etwa 10 bis 20 Millimetern pro Quadratmeter und Monat.
Deutlich kühler, aber immer noch warm, ist es im Winter. Dann sinken die Tageshöchstwerte nicht unterhalb die 16-Grad-Marke, während nachts milde 7 Grad Celsius zu beobachten sind. An 4 bis 5 Tagen im Monat sind Regenfälle und Schauer realistisch. Dennoch ist Valencia im Vergleich zu anderen Küstenstädten im Mittelmeer relativ trocken. So sind im gesamten Jahr nur etwa 475 Millimeter Niederschlag je Quadratmeter zu beobachten. Am meisten Regenfälle treten in den Monaten September und Oktober auf. Circa 75 Millimeter Niederschlag pro Quadratmeter werden dann gemessen.

Die beste Reisezeit

Die Wassertemperaturen eignen sich im gesamten Jahr ideal für einen Badeurlaub. So beträgt der minimale Wert rund 14 Grad Celsius im Januar und der maximale Wert liegt bei ungefähr 27 Grad Celsius im August. Die Wassermassen des Meeres führen dazu, dass im gesamten Jahr eine hohe Luftfeuchtigkeit von etwa 65 % zu beobachten ist. Das kann vor allem im Sommer auch schon mal zu Schwüle führen, weshalb Menschen mit Kreislaufproblemen die Sommermonate meiden. Dafür können diejenigen, die sich im Juli in der Stadt aufhalten, den meisten Sonnenschein des gesamten Jahres genießen – bis zu 10 Stunden täglich. Auch deshalb zieht es im Sommer besonders viele Touristen in die Region. Wem es dann an einem der drei Stadtstrände – Playa de la Patacona, Playa de las Arenas und Playa de Malyarrosa – zu warm wird, der kann sich mit einem beherzten Sprung ins Mittelmeer abkühlen. In der Hauptsaison sind jedoch auch die Preise am höchsten. So kann es vorkommen, dass die Zimmerkapazitäten knapp werden. Im Vorteil sind alle Urlauber, die rechtzeitig gebucht haben.
In den Wintermonaten ist es zwar deutlich kühler in der Metropolregion, aber immer noch sehr viel wärmer als in Deutschland. Damit ist Valencia als Winterdestination prädestiniert. Wer vor dem nass-kalten Wetter in der grauen Heimat fliehen möchte, trifft definitiv die richtige Entscheidung, wenn er sich für eine Reise in die Hafenstadt entscheidet. Schließlich sind immer noch 5 Sonnenstunden am Tag garantiert und es ist vergleichsweise trocken. Das Wetter ist dann exzellent für Stadtbesichtigungen und das Erkunden der zahllosen Highlights von Valencia geeignet.

Klimatabelle für Valencia

  • Sonnenstunden 8 Stunden
  • Regentage 6.4 Tage
  • Höchsttemperaturen 23.1 °C
  • Wassertemperaturen 19 °C

Klimatabelle

JanFebMärAprMaiJunJulAugSepOktNovDez
Höchsttemperaturen 161719212527303028242020
Tiefsttemperaturen 779111418212129141111
Sonnenstunden 677891011109766
Regentage 667886347877

Details zum Klima

  • Lufttemperatur
  • Wassertemperatur
  • Sonnenstunden
  • Regentage

Die optimale Reisezeit und das valencianische Klima

In den Sommermonaten Juni bis August lassen sich in Valencia Höchsttemperaturen zwischen 27 und 29 °C verzeichnen - es wird nicht kälter als 20 Grad. Durch das Mittelmeerklima sowie die Nähe zu den Balearen betragen die Wassertemperaturen entsprechend 24 bis 25 °C. Am idealsten für Sonnenliebhaber und Strandurlauber ist sich der Monat Juli, in dem ca. zehn Sonnenstunden am Tag von durchschnittlich einem Regentag pro Monat aufgewogen werden. Für Stadtbesichtigungen ist von April bis Juni der beste Zeitraum - die Temperaturen sind um diese Zeit angenehm, da Sightseeing-Touren nicht durch die Hitze zu einem Kraftakt werden. Gerade im Frühling, wenn alles grünt und blüht, zeigt sich die Metropole von ihrer schönsten Seite.