Bibione – Badeort an der Adria


Familien aufgepasst: Hier könnte euch euer nächstes Reiseziel erwarten. Das italienische Bibione verwandelt sich zwischen Mai und Oktober in eine traumhafte Destination für den familienfreundlichen Strandurlaub. On top befinden sich zwei sehenswerte Städte, Venedig und Triest, in der Nähe.

Überblick

Bibione gehört zu den beliebtesten Zielen für einen Strandurlaub in ganz Europa – besonders deutsche und österreichische Badeurlauber haben sich schon oft unwiderstehlich in den norditalienischen Ort verliebt. Je nach Ausgangspunkt in sechs bis zehn Autostunden zu erreichen, ist Bibione für viele Urlauber reizvoll. Ein riesiger Strand bildet den wichtigsten Teil der Kulisse in der Region Venetien, die vor allem für ihre Kinder- und Familienfreundlichkeit bekannt ist. Bibione selbst gehört zur Gemeinde San Michele al Tagliamento und wartet mit typisch mediterranem Flair auf.

Liegen-Strand-Bibione
Liegen am Strand von Bibione

Die Entwicklung zum lebendigen Urlaubsort, an dem ihr teilweise sogar problemlos auf Deutsch mit den Einheimischen sprechen könnt, begann etwa in den 1950er Jahren. Trotz des Fokus auf Urlauber wird in Bibione Wert auf Naturschutz und Nachhaltigkeitsaspekte gelegt. Daher könnt ihr guten Gewissens euer Strandtuch vor der norditalienischen Kulisse aufschlagen und rund um die Uhr an dem etwa acht Kilometer langen Strand so richtig faul sein. Doch auch, für alle, die etwas erleben wollt, bietet Bibione genügend Möglichkeiten. Wie wäre es mit einer Radtour durch Venetien, einem Zoo-Besuch oder einem längeren Ausflug nach Venedig oder Triest?

Wer sollte nach Bibione reisen?

Habt ihr euch schon immer einen paradiesischen Urlaub gewünscht, eure Flugangst hält euch aber davon ab, weitentfernte karibische Reiseziele zu besuchen? In Bibione könnt ihr euren Traum vom weichen Sand unter euren Füßen und dem weitläufigen Meer trotzdem ausleben. Hier trennt euch schließlich auf Wunsch nur eine Autofahrt vom Ziel.

Familien mit Kindern sind dank der Herzlichkeit der Einheimischen ebenfalls gut in Bibione aufgehoben. Genießt das familiäre Ambiente sowie die vielen kinderfreundlichen Angebote und gönnt euch eine Auszeit vom stressigen Alltag! Auch Wassersportler können in Bibione aktiv werden. Mietet euch ein Segelboot oder Kajak und erkundet die Küste zu Wasser. Zudem eignet sich das Ziel für Freunde der leckeren, italienischen Küche. Diese wird in Bibione vorwiegend von Fischgerichten sowie dem berühmten weißen Spargel der Region geprägt.

Sehenswürdigkeiten

Sightseeing in Bibione? Mit diesem Ziel reisen die wenigsten Urlauber an, denn typische Sehenswürdigkeiten sind vergleichsweise selten. Dafür handelt es sich bei den wenigen Highlights aber um tolle Must-sees, vor allem für Spaziergänger und Wanderer. Und seht es doch mal so: Wenn das Sightseeing schnell erledigt ist, habt ihr noch viel mehr Zeit für die Entspannung am Strand und den Genuss der kulinarischen Köstlichkeiten!

Il Faro di Bibione

Anfang des 19. Jahrhunderts wurde der Leuchtturm von Bibione erbaut. Seither prägt er die Kulisse an der Mündung des Flusses Tagliamento. Umgeben von einem Kiefernwald mit reicher Flora und Fauna, die als Naturschutzgebiet deklariert wurde, hat er sich vor allem als Ziel für Wanderer und Spaziergänger einen Namen gemacht. Eine klassische Besichtigung ist zwar nicht möglich, da das Innere des Turms für Besucher gesperrt ist; sehenswert ist das Bauwerk von außen aber natürlich trotzdem.

Leuchtturm-Bibione
Leuchtturm von Bibione

Yachthafen

Pittoresk und für einen Spaziergang geeignet ist der malerische Yachthafen von Bibione. Dort legt die High Society mit ihren Schiffen an. Boote von bis zu 600 Metern Länge finden im Yachthafen Platz. Die Kulisse des Hafenbeckens wird von einem nahegelegenen Garten ergänzt. Besonders schön ist ein dortiger Spaziergang, wenn sich die Sonne langsam über Bibione senkt.

Zoo von Lignano

Über 150 Tierarten und insgesamt etwa 1.000 Tiere erwarten die Besucher im Zoo von Lignano. Die Atmosphäre ist einladend: Der Tierpark wurde komplett in die heimische Natur integriert und liegt auf einer Fläche von zehn Hektar. Artenschutz wird im Zoo großgeschrieben. Durch geführte Wanderungen erfahrt ihr im Zoo auf Wunsch auch mehr über aktuelle Umweltthemen. Generell ist der Zoo natürlich auch ein Top-Ziel für Familien.

Strand von Bibione

Bibione verfügt über einen Strand, der sich über rund acht Kilometer Länge ausbreitet. Unterteilt in verschiedene Abschnitte, die sich mal an Familien und Sportler, mal an Urlauber mit Hund und mal an FKK-Freunde richten, findet ihr sicher auch während der Hochsaison einen passenden Platz für euer Sonnenbad. Die Wasserqualität wurde mit der Blauen Flagge bedacht, die am Badeort schon fast Tradition hat. Auch für den Schutz des lokalen Ökosystems wurde Bibione schon mehrfach ausgezeichnet.

Strand-Bibione-Adria
Weitläufiger Sandstrand von Bibione an der Adria

Für Familien

Der Strand gilt als besonders familienfreundlich. Samtweicher Sand, klares Wasser und die verfügbaren Rettungsschwimmer schaffen ein rundum sicheres Gefühl. Es gibt Spielbereiche für den Nachwuchs und Wickelstationen, wenn die Allerjüngsten mitreisen. Animateure sorgen für Spaß und Abwechslung, geben mitunter auch lustige und lehrreiche Schwimmstunden. Zudem wurden viele Strandwege kinderwagenfreundlich gestaltet, so dass ihr einen Strandspaziergang mit der ganzen Familie machen könnt.

Sonnenschirme-Liegen-Strand-Bibione
Bequeme Liegen mit Sonnenschirmen in Bibione

Für Sportler

Auf, im und rund ums Wasser könnt ihr euch am Strand von Bibione austoben! Ob Beachvolleyball, Soccer am Strand oder Kajak-Tour – hier ist für jeden Fitnessfreund etwas dabei. Natürlich könnt ihr euch auch auf dem Surfbrett versuchen oder die Gegend mit dem Segelboot erkunden. Jogging-Touren sind am Strand ebenfalls möglich.

Für Urlauber mit Hund

Im östlichen Teil von Bibione solltet ihr euch aufhalten, wenn euer Vierbeiner im Urlaub mit von der Partie ist. Dort befindet sich der Hundestrand mit dem treffenden Namen “Pluto”. Hier sind Hunde nicht nur erlaubt, sondern das Angebot wurde speziell auf die besonderen Gäste ausgelegt. Ihr findet beispielsweise Hundebetten, Schüsseln mit frischem Wasser und sogar Hundeduschen. Allerdings gibt es auch bestimmte Voraussetzungen für den Zugang eures vierbeinigen Freundes: Er muss geimpft und gechipt sein, sowie an der Leine geführt oder an den Leinenhaltern befestigt werden.

Für FKK-ler

Für viele Urlauber gehört es zur vollkommenen Entspannung dazu, den samtweichen Sand ganz ohne Kleidung auf der Haut zu spüren. Wie gut, dass es in Bibione einen geschützten Bereich für FKK-Freunde gibt. Diesen findet ihr in den Dünen. Dort könnt ihr euch mit Gleichgesinnten frei nach Lust und Laune sonnen und entspannen.

Aktivitäten

Manchmal habt ihr das Glück und könnt einen wochenlangen Urlaub genießen. Spätestens dann solltet ihr euch fragen, was in Bibione abseits vom Strand noch so möglich ist. Doch auch bei kürzeren Reisen lohnt sich die eine oder andere Aktivität, die wir euch nachfolgend vorstellen. Wetten?!

Im Aquasplash Spaß haben

Als echte Wasserratte müsst ihr neben dem Strand von Bibione unbedingt einen Abstecher in den Aquapark Aquasplash machen. Er soll der erste seiner Art in ganz Italien gewesen sein – und sorgt bis heute für Spaß bei Jung und Alt. Vor allem die abenteuerlichen Rutschen lassen den Puls sicher rasch ansteigen. Und platsch, schon seid ihr im Wasser gelandet und könnt euch wieder abkühlen!

Shoppen

Klassische Boutiquen und international bekannte Geschäfte tummeln sich in Bibione selbst. Wenn ihr jedoch besondere Schnäppchen im Luxussegment machen wollt, solltet ihr eines der Outlets besuchen. Das Noventa di Piave Outlet Center verwöhnt euch zum Beispiel mit Luxuswaren hochwertiger, italienischer Marken zum reduzierten Preis und bedingt ab Bibione etwa eine Stunde Fahrtzeit. Danach seid ihr auf Wunsch komplett neu eingekleidet.

Radtour machen

Die Kulisse Bibiones wird einerseits durch den Strand, andererseits aber auch durch sehenswerte Orte und herrliche Natur geprägt. Habt ihr euer Fahrrad im Urlaub mit dabei oder die Gelegenheit, euch eins auszuleihen? Dann ab auf den Drahtesel und erkundet die Region Venetien an der frischen Luft. Die Radwege führen euch beispielsweise durch idyllische Pinienwälder, am malerischen Flussufer entlang oder durch die Dünen in Küstennähe.

Pfad-Bibione
Pfad entlang der Adriaküste in Bibione

In der Therme entspannen

Ihr wollt es lieber weiterhin gemütlich angehen und eure Auszeit am Strand mit einem Spa-Aufenthalt kombinieren? Dann auf in die Bibione Thermae! Das Thermalbad ermöglicht verschiedene Behandlungen, die gegen unterschiedliche Beschwerden und Krankheitsbilder helfen sollen. Auch Schönheitsbehandlungen sind in der Kulisse direkt am Meer, malerisch eingebettet in einen Pinienwald, an der Tagesordnung.

Das Thermalwasser mit rund 52 Grad Celsius Wassertemperatur ist ein besonderes Highlight der Therme. Zudem gibt es Wellness-Bereiche mit Türkischen Bädern, finnischen Saunen und einer Salzgrotte. Die Therme ist ganzjährig geöffnet und erlaubt euch so jederzeit einen Wellnesstag, bei dem nur ihr allein im Mittelpunkt steht!

Ausflüge in andere Städte machen

Sowohl Venedig als auch Triest sind jeweils circa 100 Kilometer von Bibione entfernt. Daher kombinieren viele Urlauber den Strandurlaub mit Tagestrips in die geschichtsträchtigen und kulturell interessanten Städte. In der Hafenstadt Triest, die als die Hauptstadt des Kaffees gilt, entdeckt ihr ebenfalls prächtige Bauwerke wie das Alte Rathaus und Privathäuser aus verschiedenen Epochen. Ein Must-see ist das alte Kastell San Giusto inklusive Museum. Von der Festung aus könnt ihr außerdem den weitläufigen Blick über die Stadt und das Mittelmeer genießen. Auch das Schloss Miramare nahe der Stadt ist mehr als sehenswert. Rundet so euren Urlaub in Venetien ab!

Schloss-Miramare-Triest
Schloss Miramare nahe Triest

Die Lagunenstadt Venedig ist ein besonderes Highlight im Italien-Urlaub. Immerhin wurde die Stadt auf Pfählen errichtet und klassische Fortbewegungsmittel sind Boote. Die romantische Gondelfahrt, vorbei an Highlights wie dem Markusplatz, der Rialtobrücke, den historischen Kirchen und dem Dogenpalast, darf bei keinem verliebten Paar fehlen.

Canal Grande in Venedig
Canal Grande in Venedig

Reise-Infos

Haben wir euch mit unseren Reisetipps so richtig Lust auf einen Urlaub in Bibione gemacht? Super, dann kann es ja losgehen! Natürlich lassen wir euch mit der genauen Planung aber nicht allein, denn unser Leitfaden beantwortet schon einmal die wichtigsten Fragen rund um die Organisation, Anreise und vieles mehr. So könnt ihr schon bald euren Koffer packen und euch auf den Weg nach Bella Italia machen!

Reisezeit

Die Badesaison in Bibione ist zwischen Mai und September. Das Wasser erwärmt sich auf bis zu 25 Grad und die Außentemperaturen liegen etwa zwischen 20 und 30 Grad Celsius. Gerade im Juli und August ist der Badeort gut besucht. Die meisten Einrichtungen an den Stränden – wie Bars, Cafés und Spielbereiche – sind übrigens außerhalb dieser Zeit geschlossen. Kommt ihr also zwischen Oktober und April nach Bibione, müsst ihr euch eher auf Sightseeing, Ausflüge in die Region, die Kulinarik und einen Besuch der Therme beschränken.

Strandhaus-Bibione
Strandhäuschen im Sommer in Bibione

Dokumente & Anreise

Da Italien zum Schengen-Raum gehört, finden keine Passkontrollen statt. Euer gültiger Personalausweis sollte trotzdem mit dabei sein. Für die Reisekasse muss nichts Besonderes beachtet werden, da ihr in Italien mit dem Euro zahlt. Spontane Trips nach Bibione sind also zumindest aus dieser Sicht immer möglich.

Bibione wird häufig mit dem Auto angesteuert – so trennen euch ab München beispielsweise nur rund sechs Fahrtstunden von der Urlaubsdestination. Ab Köln sind es rund elf Stunden, weshalb sich auch eine Flugreise anbieten kann. Die nahegelegenen Flughäfen sind Venedig, Treviso und Triest (Ronchi dei Legionari). Erstere befinden sich circa 80 bis 90 Kilometer von Bibione entfernt und sind mit Shuttle-Bussen oder der Bahn zu erreichen. Ab dem Flughafen Ronchi dei Legionari /Triest sind es noch etwa 50 Kilometer bis zum Reiseziel.

Fortbewegung vor Ort

Zu Fuß und mit dem Rad lässt sich Bibione hervorragend erkunden. Wenn ihr jedoch längere Strecken plant, solltet ihr eher auf Bus oder Bahn ausweichen. Gerade bei Tagestouren nach Triest und Venedig sowie ins Umland empfiehlt sich zudem ein Mietwagen, den ihr euch schon während der Reisebuchung sichern könnt. Vielleicht seid ihr aber ohnehin mit dem Auto gefahren und bleibt daher von Anfang an flexibel?

Sprache & Verständigung

Durch den Status als Ferienort, der vor allem bei deutschen und österreichischen Gästen beliebt ist, trefft ihr in Bibione überraschend oft auf deutschsprachige Einheimische. Deutsch ist quasi die zweite Amtssprache Bibiones geworden. Unser Tipp ist aber: Lernt zumindest ein paar gängige Begrüßungen, Verabschiedungen und Höflichkeitsfloskeln in der Landessprache Italienisch. Das wirkt direkt sympathisch!

Essen & Spezialitäten

Der weiße Spargel von Bibione ist das typische Gericht des Ortes und wird in verschiedenen Speisen verarbeitet. Im April widmen die Einheimischen ihm sogar ein komplettes Fest – das Spargelfest. Auch ein guter Wein wird hier sehr geschätzt und ebenfalls mit einer Festlichkeit, diesmal im Herbst, bedacht. Doch keine Angst, ihr könnt in Bibione weit mehr genießen als Spargel und Wein: Durch die Mittelmeerlage gibt es reichlich Fisch und Meeresfrüchte. In der gesamten Region ist beispielsweise ein Gericht aus Reis und Tintenfischsoße beliebt.

Natürlich gibt es aber auch die italienische Küche, die ihr schon von eurem Lieblingsitaliener zu Hause kennen und lieben gelernt habt: Pizza und Pasta in allen Variationen, als Nachtisch erfrischendes Gelato oder ein süßes Tiramisu – einfach lecker!

Spagetti-Bolognese
Typisch italienische Spagetti Bolognese

Hotels & Unterkünfte

In Bibione habt ihr die Qual der Wahl, wenn es ums Übernachten geht. Von der schlichten Unterkunft über die gemütliche Pension bis hin zum luxuriösen Wellnesshotel findet ihr verschiedene Orte für eine erholsame Nachtruhe. Wenn ihr schon vom Rauschen des Meeres geweckt werden wollt, solltet ihr in ein Hotel direkt am Strand in Betracht ziehen. Meist gibt es auch in der Hochsaison tolle Angebote, die die Reisekasse schonen und euch trotzdem mit verschiedenen Annehmlichkeiten verwöhnen – denn Bibione gilt allgemein als vergleichsweise erschwingliches Ziel.

Sag uns Deine Meinung zu diesem Thema

* Pflichtfelder