Dubrovnik: Besuchen Sie Königsmund in Kroatien

Wer Kroatien sagt, muss auch Dubrovnik sagen, so viel ist klar. Die wunderschöne Hafenstadt an der dalmatinischen Küste ist mehr als eine Ansammlung von historisch bedeutsamen Bauten. Dubrovnik atmet Geschichte – und ist dabei doch jung geblieben.

Bild Dubrovnik, Kroatien

Dubrovnik ist das Juwel an der Adria

Eigentlich wohnen in Dubrovnik nur 42.000 Menschen, doch im Sommer scheint die Altstadt aus allen Nähten zu platzen. Einerseits sind es die Tagestouristen, die mit dem Kreuzfahrtschiff vor Dubrovnik ankern, anderseits sind es jene, die für einen Ausflug in die Stadt aus anderen Teilen von Kroatien anreisen. Wer etwa in Dalmatien an der Makarska Riviera Urlaub macht, nutzt gerne die Möglichkeit mit dem eigenen oder dem Mietwagen an der Küstenstraße bis nach Dubrovnik zu fahren. Aber auch direkt vor Ort in Dubrovnik, wo Kroatien fast zu Ende ist, finden viele Touristen ihr Urlaubsglück. Rings um die Stadt Dubrovnik gibt es herrliche Strände zum Baden und Entspannen und auch in der Umgebung warten zahlreiche Attraktionen, zu denen sich ein Ausflug lohnt. Dubrovnik bietet deshalb die ideale Kombination aus Strandurlaub und Kulturreise.

Jahrhunderte voller Geschichte in Dubrovnik

Mit der Kultur fangen Sie auch am besten an, wenn Sie Dubrovnik wirklich verstehen wollen. In erster Linie ist es die Altstadt von Dubrovnik, seit 1979 UNESCO Weltkulturerbe, die gerade in der Hauptsaison viele Besucher anzieht. Starten Sie deshalb gleich am Morgen, wenn Sie die Hafenstadt und ihre Sehenswürdigkeiten zu Fuß erkunden wollen. Ein Rundgang auf der historischen Stadtmauer gibt einen ersten Überblick über Dubrovnik und die großen Baudenkmäler, die im Mittelalter, dem Barock und der Renaissance entstanden sind. Besonders ins Auge wird Ihnen dabei die Kirche St. Blasius auf dem Placa Luza stechen. St. Blasius ist der Schutzpatron von Dubrovnik, weshalb die Kirche auch für die Einwohner von Dubrovnik eine ganz besondere Bedeutung hat. Ebenfalls eine der Sehenswürdigkeiten, die Sie nicht verpassen dürfen, ist die Kathedrale von Dubrovnik, die aus dem 18. Jahrhundert stammt. Am meisten los ist jedoch auf Stadrun, oder Placa, der Hauptstraße der Altstadt von Dubrovnik. Nur selten sind hier keine Touristen anzutreffen und doch überzeugt auch dieses kulturelle Zentrum von Dubrovnik mit einem ganz eigenen Flair: Mit dem Onofrio Brunnen, dem Glockenturm und dem Sponza gibt es hier gleich drei wichtige Sehenswürdigkeiten von Dubrovnik zu sehen. Wenn Ihnen die Altstadt von Dubrovnik merkwürdig bekannt vorkommen sollte, könnte die HBO-Serie „Game of Thrones“ daran schuld sein. Die Stadt ist Drehort für Szenen, die bei GoT in der Hauptstadt Königsmund spielen. Nicht nur deshalb pilgern auch 2018 viele Fans der Saga von Feuer und Eis nach Dubrovnik. Auch die Dreharbeiten zum 25. James Bond Film mit dem Arbeitstitel „Shatterhand“ sollen hier in Dubrovnik stattfinden. Für den Film „Robin Hood: Origins“ wurde aus Dubrovnik zeitweise das englische Nottingham. Filmemacher wie Urlauber profitieren demnach gleichermaßen davon, dass das historische Stadtbild von Dubrovnik und viele Sehenswürdigkeiten so gut erhalten sind. Einen tollen Blick auf das Ganze gibt es auch von der Festung Lovrejenac aus, die westlich von der Altstadt liegt. Auch die Festung des Heiligen Johann ist in Dubrovnik unbedingt einen Besuch wert. Bei all der Historie, die so weit weg erscheint, sollten Sie auch die jüngste Geschichte von Dubrovnik nicht außer Acht lassen: Auch die Balkankonflikte gegen Ende des 20. Jahrhunderts haben das Gesicht von Dubrovnik entscheidend mitgeprägt und werden in Museen der Stadt interessant aufgearbeitet.

Bild Festung Lovrejenac

Abkühlung in der Adria vor Dubrovnik

Zwischen den Kulturtagen in Dubrovnik sollten Sie auch die Strände in der Umgebung besuchen, um in das herrliche Wasser der Adria einzutauchen. In nächster Nähe zum Zentrum der Stadt und den Stadtmauern von Dubrovnik befindet sich etwa der Banje Beach mit Blick auf die Insel Lokrum. Etwas gröber sind die Steine am Buza Beach, der über Stufen ins Meer führt. Für Familien mit Kindern lohnt sich auch der Besuch am Sveti Jakov, zu dem man allerdings etwa 20 Minuten laufen muss. Unterhalb der Kirche des Heiligen Jakob hat man von diesem Strand aus eine schöne Sicht auf die Stadtmauer von Dubrovnik. Einen herrlichen Blick auf die Elaphiten, 13 kleine Inseln vor Dubrovnik gelegen, haben Sie vom Cava Beach aus – unser Geheimtipp auf der Halbinsel Lapad. Für Kroatien recht typisch gibt es hier auch einen schönen FKK-Bereich. Direkt benachbart ist der Copacabana Beach, der vor allem bei Wassersportlern beliebt ist. Nur wenige hundert Meter von der Altstadt von Dubrovnik entfernt befindet sich zudem die Insel Lokrum mit ihren romantischen Buchten und dem herrlichen Grün der Pinienbäume. Suchen Sie sich auf Lokrum einfach Ihren Lieblingsplatz zum Baden aus und besichtigen anschließend das Benediktinerkloster und die botanischen Gärten der Insel, bevor Sie nach Dubrovnik zurückkehren.

Ausflugstipps rund um Dubrovnik

Nicht nur Dubrovnik mit seiner Altstadt und den nahen Stränden bieten Kurzweil, auch die Ausflugsziele in der Umgebung um in restlichen Kroatien sind einen Besuch wert. Mieten Sie sich dazu am besten schon von zu Hause aus einen passenden Wagen und gehen auf Erkundungstour. Neben der bereits genannten Insel Lokrum und den Elaphiten sind es nämlich auch die Ziele auf dem kroatischen Festland, die Sie in ihren Bann ziehen. Nach Split fahren Sie etwa drei Stunden an der Küste in Richtung Norden und können anschließend die historischen Sehenswürdigkeiten in der Stadt besichtigen. Allein der große Diokletianpalast ist einen Besuch wert. Auf der Rückfahrt sollten Sie einfach an einem der schönen kleinen Strände anhalten und die Abkühlung in der Adria suchen. Rund 180 Kilometer sind es ebenfalls nur nach Montenegro, das sich touristisch immer weiterentwickelt. Vor allem ist es aber der spannende Mix aus Bergen, Seen, Wäldern und Stränden, der das Land so interessant macht. Die kleine Stadt Mostar in Bosnien-Herzogowina galt einst als Verbindung zwischen Morgenland und Abendland und ist vor allem durch seine Brücke Stari Most bekannt. Wer nichts gegen eine Bootsfahrt einzuwenden hat, sollte zudem den Nationalpark Mljet auf der gleichnamigen Insel ansteuern. Nehmen Sie sich festes Schuhwerk mit und genießen Sie die herrliche Natur!

Reise nach Dubrovnik planen

Wer Urlaub in Dubrovnik machen will, hat verschiedene Möglichkeiten, seine Reise zu planen. Einmal steht freilich das Pauschalpaket zur Verfügung, bei dem Flug und Hotel bereits vom Veranstalter günstig zusammengefügt werden. Aber auch die individuelle Kombination von Flug und Hotel ist in Dubrovnik denkbar. Von Deutschland aus fliegt etwa Lufthansa direkt nach Dubrovnik, aber auch Turkish Airlines steuert die kroatische Stadt an. Nicht zuletzt ist Dubrovnik für viele Urlauber Teil einer Rundreise durch Kroatien und wird neben den schönen Inseln des Landes als kulturelles Highlight angesteuert. Von All-Inclusive Angeboten in Hotels in Dubrovnik müssen Sie nicht zwingend profitieren, gibt es doch gerade in der Altstadt zahlreiche Restaurants und Möglichkeiten, gut essen gehen zu können. In diesen Hotels in Dubrovnik können Sie gut und günstig nächtigen:

Sagen Sie uns Ihre Meinung zu diesem Thema

* Pflichtfelder