So flummi ist Berlin: Trampolinpark SPRUNG.RAUM

Eine ganze Halle voller Trampoline? Das gibt es tatsächlich. Im SPRUNG.RAUM, Berlins modernstem Trampolinpark, kann man regelrecht abheben. Nicht nur Kinder lieben es, sich hier auszutoben. Was der SPRUNG.RAUM alles zu bieten hat und was „Foam.Jump“ ist, leset ihr hier.

Die meisten Trends in Deutschland haben ihren Ursprung in den USA, so auch der Trampolin-Sport. Schon vor Jahren haben dort große Hallen eröffnet, in denen sich Kinder, Jugendliche und Erwachsene auf Trampolinen austoben können. Inzwischen ist der Trend auch bei uns angekommen: In Berlin entstand einer der modernsten Trampolinparks Deutschlands. Mit 2.400 Quadratmetern ist der „SPRUNG.RAUM“ zudem eine besonders geräumige Halle mit anspruchsvollem und Stylishem Ambiente. Bevor man also im Hotel in Berlin versauert, kann man hier nicht nur bei schlechtem Wetter das Fliegen üben.

Getaway, Städtetrip. Berlin, Deutschland

Schwerelos in Berlin: So vielfältig ist der SPRUNG.RAUM

Für den Besuch im SPRUNG.RAUM gibt es kein Mindestalter. Kinder und auch Erwachsene können sich in den Räumlichkeiten nach Herzenslust austoben. Dazu stehen verschiedene Bereiche zur Verfügung. Für größere Besucher ist beispielsweise das „DODGEBALL“ interessant. Dieser Teamsport lässt sich im Trampolinpark in zwei Teams spielen und ist mit Völkerball vergleichbar, nur eben auf Trampolinen.

Während man mit dem Ball versucht, das gegnerische Team zu treffen, schwebt man in der Luft oder läuft die Wände entlang. Beim „FREE.JUMP“ wird hingegen an die magische Zirkuswelt mit ihrer Artistik erinnert. Auf den großen Trampolinflächen dieses Bereichs lassen sich Flickflacks schlagen oder sogar Saltos machen.

Kinder auf Trampolin

Kinder auf Trampolin

Wer besonders hoch springt, erreicht sogar die Säcke, die von der Decke baumeln. Auf zwei langen Trampolinbahnen mit Basketballkörben an ihren Enden kann man im SPRUNG.RAUM auch eine ganz neue Dimension von BASKETBALL erleben. Das „AIR.VOLLEY“ folgt dem gleichen Prinzip für Volleyball. Durch die Höhe, die man mit Hilfe der Trampoline gewinnt, ergeben sich hier ganz neue Möglichkeiten und Dynamiken. Im SPRUNG.RAUM finden sogar spannende AIR.VOLLEY Turniere statt, die das eindrucksvoll beweisen.

Die Sprünge im SPRUNG.RAUM laufen allerdings nicht immer nur auf das Trampolin hinaus: „Foam.Jump“ nennt sich der Sprung, den Athleten oft zur Eingewöhnung machen. Dabei springt man vom Trampolin aus hoch in die Luft, um anschließend weich in einer Grube voller Schaumstoffwürfel zu landen. Im professionellen Sport dient die Schaumstoffgrube als Sicherheit; im SPRUNG.RAUM macht sie einfach nur einen riesen Spaß. Man landet immer weich auf rund 10.000 antibakteriellen Schaumstoffwürfeln. Das ist noch besser als von einem Sprungturm im Schwimmbad. Hier lassen sich also auch kleine Tricks ganz ungefährlich üben. Um den Überblick über all diese Möglichkeiten im SPRUNG.RAUM zu behalten, lohnt zwischendurch ein Abstecher auf den drei Meter hohen Kletterturm. Von seiner obersten Plattform hat man eine tolle Übersicht über die gesamte Trampolinhalle.

Basketball auf einem Trampolin

Schonmal Basketball auf einem Trampolin gespielt?

Angebote und Preise im SPRUNG.RAUM Berlin

Das Erlebnis im SPRUNG.RAUM Berlin wird durch ein umfangreiches Zusatzangebot abgerundet. Da wäre beispielsweise die CHILL.OUT Lounge, in der man nach dem „Hochkommen“ wieder runterkommen und sich erfrischen, wie erholen kann. Immerhin werden beim Springen mehr als 400 Muskeln beansprucht. Auch wenn sich die Auszeit im SPRUNG.RAUM wegen der Endorphine längst nicht nach Sport anfühlt, sondern nach purem Spaß; verbrennt man dabei also eine Menge Kalorien. Außerdem bietet der SPRUNG.RAUM seinen Besuchern freies Internet, große Umkleiden, Duschräume, sowie eine Sonnenterrasse. Für den Urlaub in Berlin ist der SPRUNG.RAUM also eine passende Empfehlung, um in der ganzen Familie oder auch zu zweit für Spaß und Action zu sorgen.

Geöffnet ist der SPRUNG.RAUM werktags von 13 bis 21 Uhr sowie am Wochenende, an Feiertagen und während der Ferien in Berlin von 10 bis mindestens 21 Uhr. Für eine Stunde im Trampolinpark des SPRUNG.RAUM zahlt man 13 Euro Eintritt. Da die Zeit wie im Flug vergeht, sollte man aber durchaus 90 bis 120 Minuten einplanen (19,50 bzw. 26,00€). Interessante Angebote sind zudem die Geburtstags- und Firmenspecials. Während der Ferien gibt es auch noch das „SOMMER.CAMP“ mit Trampolin-Grundkursen und jeden Samstagabend wartet ein spezielles Event auf die Gäste des SPRUNG.RAUM, wie etwa die beliebte Kinderdisco.

Schaumstoffgrube

Die Schaumstoffgrube wartet

Adresse:
SPRUNG.RAUM Tempelhof GmbH
Malteserstraße 139-142
12277 Berlin