Koh Chang – Insel im Golf von Thailand


Auf Koh Chang dominiert die herrliche Natur Thailands: Dichte Mangrovenwälder, plätschernde Wasserfälle und eine Dschungellandschaft prägen ebenso das Bild wie weiße Strände vor türkisblauem Wasser. Klingt für euch nach dem Paradies? Das können wir bestätigen!

Überblick

Koh Chang begrüßt euch im Norden des thailändischen Golfes als zweitgrößte Insel Thailands – nur Koh Phuket ist flächenmäßig noch größer. Koh Chang besticht mit dem ursprünglichen Landesinneren und dem nahezu unberührten Osten und dem Westen. Hier wird mit Restaurants, Bars und belebten Shoppingmeilen aufgewartet. Durch diesen Kontrast findet ihr sowohl Ruhe als auch Lebendigkeit in eurem Urlaub. Dazu gesellen sich sehenswerte Tempelanlagen sowie natürliche Highlights, wie zum Beispiel Wasserfälle und bekannte Tauchspots.

Strand auf Koh Chang
Strand auf Koh Chang

Da sich Koh Chang nur rund 270 Kilometer von Bangkok entfernt befindet und bei Anreise ab Deutschland meist ohnehin ein Zwischenstopp in der Metropole nötig ist, kombinieren viele Urlauber einen Städte- mit dem Inseltrip. Diese Art von Urlaub könnte nicht kontrastreicher sein: In Bangkok macht ihr die Nacht zum Tag und taucht ganz in das mitreißende Flair der thailändischen Hauptstadt ein. Auf Koh Chang findet ihr hingegen eine überwiegend verträumt-idyllische Atmosphäre, die euch in eine naturnahe Welt entführt. Diese bietet nicht nur Tieren wie Reptilien und bunten Vögeln ein malerisches Zuhause, sondern auch euch – naja, zumindest auf Zeit!

Lage & Regionen

Wenn ihr nach Koh Chang reist, führt euer Weg zunächst aufs Festland der Provinz Trat. In dessen Südwesten liegt die Insel. In der Nähe von Koh Chang zeigen sich außerdem weitere beliebte Urlaubsinseln, darunter  das schöne Eiland Koh Kood. Die Nähe zu den anderen Urlaubszielen macht sich Koh Chang natürlich zu Nutze und bietet verschiedene Bootstouren ins Umland an.

Schattige Plaetzchen auf Koh Kood
Schattige Plätzchen auf Koh Kood

Insgesamt lässt sich Koh Chang sinnbildlich in zwei größere Regionen aufteilen: Den Westen und die Ostseite. Im Westen findet ihr vorwiegend Angebote, die speziell auf Urlauber ausgerichtet sind. Auch, wenn Koh Chang meist nicht ganz so gut besucht ist wie beispielsweise Koh Samui, nimmt das Interesse der Reisenden spürbar zu. Daher werden im Westen immer mehr Hotelanlagen und Restaurants gebaut. Zudem könnt ihr viele Ausflüge unternehmen und euch beim Wassersport auspowern. Im Osten herrscht hingegen eine eher besinnliche Atmosphäre. Hier könnt ihr typisch thailändische Fischerdörfer besuchen, an den Stränden vorwiegend auf Einheimische treffen oder einfach dem Rauschen der Wasserfälle lauschen.

Orte

Die thailändische Insel bietet lebendige Hotspots für den Urlaub, aber auch malerische Fischerdörfer, die euch die natürlich schöne Seite der Insel zeigen.

Bang Bao Pier

Der Bang Bao Pier mit seinem Leuchtturm liegt eigentlich in einem Fischerdorf – dieses hat sich mit der Zeit allerdings zum Hauptort auf der Urlaubsinsel Koh Chang entwickelt. Am 800 Meter langen Pier, der überwiegend auf Stelzen im Wasser errichtet wurde, könnt ihr shoppen gehen und die einheimische Küche genießen. Auch die Aussicht am Ende des Piers ist nicht zu verachten!

Leuchtturm am Bang Bao Pier
Leuchtturm am Bang Bao Pier

Salak Phet

Das Fischerdorf Salak Phet ist der älteste Ort auf Koh Chang und vorwiegend für seine gute Küche berühmt. Zwar könnt ihr nahezu überall auf Koh Chang frische Meeresfrüchte kosten, allerdings bietet sich in den Seafood-Restaurants in Salak Phet dafür eine besonders schöne Gelegenheit. Auf überdachten Terrassen, die euch vor der heißen Sonne Thailands schützen, habt ihr die Qual der Wahl zwischen Krabben, Tintenfisch und Co. Auch eine Tempelanlage befindet sich in Salak Phet.

Salakk Khok

Bunte Fischerboote, gemütliche Häuser, dichte Mangrovenwälder – so sieht Salakk Khok, ein weiteres Fischerdorf auf Koh Chang, aus. Die Häuser des Dorfes sind größtenteils über Stege miteinander verbunden. Die Atmosphäre gleicht einem typischen Fischerdorf “von früher” und lässt euch die thailändische Kultur rund um die Fischereibranche live erleben. Wer Salakk Khok besucht, kann sich aber auch auf eine Mangroventour auf dem Boot oder Kayak freuen.

Sehenswürdigkeiten

Wer auf die Insel reist, um traditionelle Sehenswürdigkeiten wie Museen, Statuen und Gotteshäuser zu besichtigen, wird schnell enttäuscht sein: Auf Koh Chang könnt ihr vor allem die Natur und die Fischerdörfer bewundern.

Ein paar kulturelle Highlights gibt es aber dennoch: Es handelt sich um verschiedene Tempelanlagen, die mit ihren bunten Farben gleich ins Auge fallen. Diese sind überwiegend in einem chinesischen Baustil errichtet worden und gewähren Einblicke in die buddhistische Religion. Denkt daran, eure Schuhe auszuziehen, bevor ihr das Innere der heiligen Orte betretet! Folgende Tempelanlagen sind auf Koh Chang sehenswert und sollten auf der Sightseeingliste nicht fehlen:

Salak Phet Tempel

Im Südosten Koh Changs, nahe des Fischerdorfs Salak Phet, liegt der gleichnamige Tempel. Durch eine Mauer samt auffällig grüner Schlange könnt ihr die Tempelanlage gar nicht verfehlen, wenn ihr das alte Fischerdorf besucht. Das hölzerne Bauwerk wird von verschiedenen Figuren “bewacht” und verfügt über bunte Schnitzereien.

Bunt der Tempel Salak Phet
Bunt: der Tempel Salak Phet

Chao Po Schrein

Der Schrein von Chao Po ist ein chinesischer Tempel und befindet sich im Nordwesten der Insel. Im Inneren könnt ihr eine Statue von Buddha bewundern. Außerdem sind Tische für Opfergaben und Spenden aufgestellt. Dabei kann es sich sowohl um Blumen als auch um Obst oder gruselig aussehende, echte Schweinsköpfe handeln.

Wat Klong Son

Auch dieser hölzerne Tempel liegt nordwestlich auf Koh Chang. Seine Schnitzereien zeigen verschiedene Aspekte aus dem Leben des Buddhas. Nicht nur durch die ansprechenden Verzierungen, auch durch die ruhige Atmosphäre begeistert das Bauwerk.

Strände

Euer Urlaub im sonnigen Thailand wird sicherlich von Strandbesuchen geprägt sein! Auf Koh Chang habt ihr die Wahl zwischen verschiedenen Stränden für einen Sprung ins kühle Nass!

White Sand Beach

Der White Sand Beach heißt auch “Hat Sai Khao” und ist der längste und bekannteste Strand der Insel. Auf rund drei Kilometern könnt ihr den flach abfallenden und bei Ebbe herrlich breiten Sandstrand erkunden. Gedanklich wird der Strand in zwei Abschnitte eingeteilt: Der Norden zeigt sich besonders ruhig und idyllisch, während im Süden zahlreiche Einkehrmöglichkeiten auf euch warten. Am White Sand Beach könnt ihr ideal schlemmen, bummeln und relaxen. Auch Wassersportangebote, ein Nachtmarkt und die Möglichkeit, eine Tauchtour zu alten Schiffswracks zu unternehmen, machen den Hauptstrand äußerst beliebt.

Kai Bae Beach

Die Bucht des Kai Bae Beach gibt den Blick frei auf kleine, charmante Inseln, die ihr mit dem Kajak oder bei Ebbe sogar zu Fuß erreichen könnt. Außerdem könnt ihr auf einem Aussichtspunkt inklusive Plattform euren Blick schweifen lassen. Wenn ihr allerdings nur zum Baden herkommt, könnt ihr euch trotzdem freuen: Der Strand fällt flach ins Wasser ab und eignet sich somit hervorragend für den Urlaub mit der ganzen Familie.

Entspannen am Kai Bae Beach
Entspannen am Kai Bae Beach

Klong Prao Beach

Der Klong Prao Beach ist ein eher ruhiger Strand, an dem ihr vorwiegend auf Einheimische treffen werdet. Doch auch hier nimmt das Interesse von Urlaubern zu und es werden zunehmend Restaurants und Resorts errichtet. Ebenso gibt es in der Nähe des Strandes bereits einige Einkaufsmöglichkeiten. Dem Idyll tut das jedoch keinen Abbruch. Aufgrund von zwei nahegelegenen Flüssen glänzt der Klong Prao Beach mit einer üppigen Pflanzenwelt.

Klong Prao Beach Schaukeln im Schatten
Klong Prao Beach: Schaukeln im Schatten

Lonely Beach

Entgegen seines Namens ist der Lonely Beach bei vielen Urlaubern, vorwiegend Backpackern, äußerst beliebt und daher keineswegs einsam. Rund um den etwa 800 Meter langen Strand mit seinem feinen, weichen Sand findet ihr günstige Hotels und Einkehrmöglichkeiten, aber auch die abendliche Gelegenheit zu einer Party. Keine Sorge: Diese fällt vergleichsweise entspannt aus!

Natur

Die Natur von Koh Chang zeigt sich als Paradies für Wanderer, Kletterer und Vogelbeobachter. Das Landesinnere wird überwiegend von einem dschungelartigen Nationalpark geprägt, der unter anderem mit seinen Wasserfällen aufwartet. Die Wanderwege inklusive Aussichtspunkten zeigen euch die außergewöhnliche Natur Thailands aus nächster Nähe! Doch Obacht: Einige Touren können sehr anstrengend und nur für Fortgeschrittene geeignet sein, weshalb wir euch eher die geführten Wanderungen ans Herz legen möchten. Je nach Route können diese schon einmal gut und gerne sechs bis acht Stunden dauern, also packt genügend Proviant ein! Gerade beliebte Ziele wie die Wasserfälle erfordern mitunter sogar etwas waghalsige Klettereinlagen!

Der Klong Plu Wasserfall
Der Klong Plu Wasserfall

Der berühmteste Wasserfall ist sicherlich Klong Plu, der sich im Mu Ko Chang Nationalpark befindet. Ihn zu besuchen kostet zwar etwas Eintritt, zahlt sich aber dank der atemberaubenden Naturschönheit sofort aus. Ihr erreicht den Klong Plu über einen “Nature Trail”, der euch über die Flora und Fauna Koh Changs informiert. Diese werdet ihr natürlich auch live erleben! Die weiteren Wasserfälle, wie zum Beispiel der Namtok Than Mayom Wasserfall, an dem sich einst die thailändischen Könige entspannten, laden ebenfalls zum Entspannen ein.

To-dos

Nach dem Besuch der Fischerdörfer, Sightseeing der Tempelanlagen, Sonnenbaden am Strand und Trips durch die Natur können wir euch noch weitere Freizeitaktivitäten für die Insel ans Herz legen. Diese runden euren Koh Chang Urlaub mit ein bisschen Adrenalin und Nervenkitzel ab!

Bootstouren

Eine aufregende Tour mit dem Speedboat führt euch zum Beispiel zu beliebten Tauchspots oder auf die nahe gelegenen Inseln Koh Wai, Koh Kood und Koh Mak. So lernt ihr gleich noch weitere thailändische Inselschönheiten kennen.

Im Treetop Adventure Park Spaß haben

Noch mehr Nervenkitzel hält der Treetop Adventure Park für euch bereit. Hier gibt es Ziplines quer über den Dschungel und riesige Schaukeln, die mitunter etwas Mut erfordern. Auch der Gang über die Hängebrücken erinnert an Dschungelhelden wie Mogli und Tarzan. Für Menschen mit Höhenangst können wir den Park eher nicht empfehlen, doch für alle anderen lohnt sich ein Besuch auf jeden Fall!

Schnorcheln & tauchen

Koh Chang beeindruckt auch unterhalb der Wasseroberfläche mit einer bunten Unterwasserwelt. Beim Schnorcheln und Tauchen trefft ihr mit etwas Glück auf Schildkröten und Rochen oder könnt vielleicht sogar einen Blick auf die riesigen Walhaie erhaschen. Für Anfänger eignet sich eine Schnorcheltour durch die Riffs der felsigen Insel Koh Kra – Fortgeschrittene tauchen vielleicht zu einem der Schiffswracks hinab, zu denen auch ein altes Kriegsschiff gehört. Ein Schnorcheltrip macht euren Urlaub erst richtig perfekt!

Schorchelausflug nahe Koh Chang
Schorchelausflug nahe Koh Chang

Reise-Infos

Auf nach Koh Chang, denkt ihr euch jetzt? Dann solltet ihr noch einen Blick auf unsere Reise-Infos werfen und schon kann die gezielte Urlaubsplanung beginnen!

Reisezeit

Zieht es euch zwischen Mai und Oktober nach Koh Chang? Das ist vielleicht keine so gute Idee, da es sich hierbei um die Regenzeit handelt. Dennoch kann die Insel auch in diesen Monaten begeistern – zum Beispiel mit Wasserfällen! Für Badeurlauber und Sonnenanbeter empfehlen wir aber die übrigen Monate, also November bis April. Mit angenehmen Temperaturen von rund 27 Grad geratet ihr nicht zu sehr ins Schwitzen und die Regenzeit ist auch vorbei.

Dokumente

Gute Nachrichten für die Organisation eures Urlaubs: Ein Visum ist nur dann erforderlich, wenn euer Urlaub die 30-Tage-Marke knackt. Alle anderen können sich auf ihren Reisepass (mindestens noch sechs Monate lang gültig) verlassen.

Anreise

Zunächst solltet ihr mit dem Flugzeug Bangkok anvisieren. Je nach Abflughafen gibt es ab Deutschland einen Direktflug dorthin. Nach maximal zwölf Stunden seid ihr da und könnt eure Weiterreise nach Koh Chang planen. Euer Zwischenziel ist Trat. Das erreicht ihr mit einem Inlandsflug oder per Reisebus, der jedoch eine Fahrtzeit von weiteren sechs Stunden bedingt. Dafür ist der Bus die deutlich günstigere Alternative. Ab Trat fahrt ihr mit einem Sammeltaxi bis zum Pier und schließlich mit einer Fähre zum Endziel Koh Chang.

Fortbewegung vor Ort

Auf der Insel empfiehlt sich die Fortbewegung zu Fuß – das einzige öffentliche Verkehrsmittel ist das Sammeltaxi und das kann aufgrund seiner Monopolstellung auf Koh Chang schnell (zu) teuer werden. Alternativ könnt ihr euch auch ein Moped mieten, wenn ihr euch der Herausforderung des Linksverkehrs und der kurvigen Straßen stellen wollt.

Essen & Spezialitäten

Thailändische Spezialitäten sind, wie wir finden, ein weiterer Grund für einen Thailand-Urlaub. Auf Koh Chang dominieren Meeresgerichte: Hummer, Krabben, Garnelen und verschiedene Fischarten werden zum Beispiel als Suppe, Salat oder als Beilage von Nudelgerichten gereicht. Dazu könnt ihr eine Chilisoße genießen. Steht euch der Sinn nach Fleisch, solltet ihr euch direkt an den Stränden umsehen. Hier gibt es Barbecues direkt unter freiem Himmel, die euch mit deftiger Kost verwöhnen. Die süßen “Thai Pancakes” mit Nutella oder Kokosnuss lassen euch das Wasser im Munde zusammenlaufen.

Fisch sowie frisches Obst und Gemuese
Fisch sowie frisches Obst und Gemüse

Tipp: Wenn ihr diese Köstlichkeiten auch nach dem Urlaub nicht missen wollt, macht vor Ort einen Thai-Kochkurs. Dieser wird in vielen Restaurants auf Koh Chang angeboten. Er bringt euch nicht nur die thailändische Küche in Theorie und Praxis näher, sondern inkludiert auch meist ein komplettes Mahl.

Hotels & Unterkünfte

Die Hotels sind vorwiegend im Westen der Insel angesiedelt. Dort gibt es nahezu jede Form der Unterkunft: Gemütliche Unterkünfte finden sich etwa am Kai Bae Beach, günstige Hotels und einfache Komforthotels für das schmale Budget sind rund um den Lonely Beach vorhanden. Auch am Klong Prao Beach könnt ihr mit wenig Geld behaglich übernachten. Familien und Urlauber, die sich mehr Luxus wünschen, sollten sich beim White Sand Beach nach einem Wellnesshotel oder Resort umsehen.

Ein Resort auf der Insel Koh Chang
Ein Resort auf der Insel Koh Chang
Sag uns Deine Meinung zu diesem Thema

* Pflichtfelder