Korfu: Ist das die schönste Insel von Griechenland?

Sie ist die grünste der griechischen Inseln, darf sich mit der schönsten Stadt von Griechenland schmücken und bietet Strände für wirklich jeden Geschmack: die Insel Korfu. Ob Naturfreund, Badefan oder Kulturliebhaber – Korfu weiß jeden Besucher zu begeistern. Ist sie vielleicht sogar die schönste Insel des Landes?

Bild Urlaub auf Korfu

Korfu: Grünes Paradies im Ionischen Meer

Die Liebe zu Korfu lässt sich bei vielen Urlaubern in Griechenland nicht anhand von Zahlen erklären. Und doch wollen wir versuchen, die Insel Korfu näher zu fassen. Die siebtgrößte Insel Griechenlands ist zugleich die nördlichste und mit einer Fläche von 611 Quadratkilometern zweitgrößte im Ionischen Archipel. Sie liegt vor der Nordwestküste Griechenlands im Ionischen Meer. Schon Kaiserin Sisi liebte Korfu so sehr, dass sie sich ein eigenes Schloss auf der Insel bauen ließ, das Achillion. Um auf Korfu Urlaub zu machen, müssen Sie jedoch kein blaues Blut in Ihren Adern vorweisen, sondern sich einfach für eine Reise auf die Insel entscheiden.

Empfehlenswert ist ein Urlaub auf Korfu in erster Linie von Mai bis Oktober. Das ausgewogen mediterrane Klima sorgt dann für bestes Badewetter mit einer Durchschnittstemperatur von teilweise bis zu 30 Grad. Die Nebensaison (November bis April) ist hingegen durch vergleichsweise viel Regen geprägt, obschon das Thermometer nur bis maximal 16 Grad fällt. Wer die Insel mit besten Wetterbedingungen erleben will, sollte deshalb besser vom Frühjahr bis in den Herbst nach Korfu reisen.

Traumstrände auf Korfu soweit das Auge reicht

Sehr beliebt bei Korfu-Urlaubern sind die zahlreichen schönen Strände, die das Eiland ringsum säumen. Sie sind so verschieden, dass jeder Urlauber den für sich perfekten Strand entdecken kann. Zu den schönsten Stränden Korfus gehören insbesondere der Strand von Santa Barbara im Süden, gelegen inmitten idyllischer Dörfer, sowie die goldgelben Areale um die Buchten von Agios Stefanos und Agios Georgios Pagon an der Westküste von Korfu. Überall wird man zu langen Spaziergängen entlang des rauschenden Meeres eingeladen. Aber auch sportliche Aktivitäten wie Wasserski, Parasailing und Tretbootfahren bieten sich um Agios an. Konkret empfehlen können wir Ihnen zudem den Porto Timoni Beach, der mit dem Mietwagen von Korfu Stadt aus nur etwa eine Stunde entfernt liegt. Parken Sie im kleinen Dorf Afionas und steigen Sie dann hinunter zum Kiesstrand, der sich über zwei kleinere Buchten zieht. Wenn auch hier nicht unermesslich viel Platz zum Baden ist, ist die Lage doch wunderschön.

Perfekt für Romantiker und alle, die es werden wollen, ist der Kalami Beach auf Korfu, direkt am Dorf Kalami gelegen. Wer will, kann hier einfach den Tag am Strand verbringen, und abends typisch griechische Küche im Restaurant genießen. Ringsum blicken Sie auf grüne Hügel, im Rücken der historische Dorfkern – ein schönes Ambiente!

Wer es etwas größer und belebter mag, wird sich am Paleokastritsa Beach auf Korfu wohlfühlen, die von großen Felsen umringt wird. Direkt am Strand gibt es Restaurants und Lokale, die Spezialitäten aus Griechenland anbieten. Wer etwas mehr entdecken will, nutzt ein Boot, um zu den nahegelegenen Grotten und Höhlen. Ganz besonders schön ist etwa La Grotta Beach, wo es zwischen Felsen direkt ins Wasser geht.

Bild Bucht auf Korfu

Weniger touristisch erschlossen und auch für FKK-Urlauber gut geeignet ist der Strand von Myrtiotissa, der genauer gesagt eine Bucht zwischen den Felsen ist. Es gibt hier keine Gastronomie und nur wenig Schatten, weshalb Badende unbedingt für Sonnenschutz, Verpflegung aber auch passendes Schuhwerk sorgen sollten. Dafür ist es an diesem Strand auf Korfu aber besonders ruhig und traumhaft schön!

Besser für Familien mit Kindern geeignet ist der Pelekas Beach, denn dieser wunderschöne Ort überzeugt mit feinem Sandstrand und einer guten Infrastruktur. Ins Meer hinein geht es ganz flach und die Tavernen am Strand sorgen für die passende Verpflegung an einem heißen Urlaubstag – perfekt zum Sandburgen bauen, Baden und die Sonne genießen!

Auf eigene Faust Korfu entdecken

Im sehr bewaldeten Inselinneren kommen passionierte Wanderer voll auf ihre Kosten. Es gibt viele schmale Straßen, die durch eine hügelige bis gebirgige Landschaft führen, angereichert mit eine Fülle an lohnenden Ausflugszielen. Verheißungsvoll ist zum Beispiel der Pantokrator, der höchste Berg auf Korfu. Der 900 Meter hohe Gipfel kann zu Fuß oder per Rad über eine asphaltierte Straße erklommen werden. Oben angekommen, wird man bei gutem Wetter mit einem herrlichen Blick auf das europäische Festland belohnt.

Auch mit dem Boot sollten Sie versuchen, mehr von Korfu und der Küstenlinie zu erkunden. So sind Korfu auch kleinere Inseln vorgelagert, eine davon ist die Insel Paxos. Von Korfu aus verkehrt eine Fähre zu der südlich gelegenen Insel, wo einsame und wirklich saubere Strände auf Ihren Besuch warten. Aber auch das aktive Erkunden mit dem Leihfahrrad oder mit dem Motorboot, das Sie vor Ort anmieten können – ein Bootsführerschein ist nicht vonnöten.

Bild Korfu, Pelion

Korfu ist die ideale Insel, um sie mit dem Mietwagen zu entdecken. Gerade abgelegene Buchten, aber auch Ausflüge nach Korfu-Stadt können Sie mit dem Auto am besten individuell gestalten. Wer den Mietwagen schon vorab bucht, etwa zusammen mit der Reise nach Korfu, kann dabei deutlich sparen. Das Auto kann dann im Ort bei Ihrem Hotel bereitstehen und auch dort wieder abgegeben werden.

Kulturelle Highlights auf Korfu

Eine Reise wert ist Korfu auch für Hobbyhistoriker. Denn auf dem grünen Eiland haben diverse Hochkulturen – etwa die Alten Römer – tiefe Spuren hinterlassen. Sehenswert sind vor allem die byzantinische Festung Angelokastro im Norden und das Achilleion, ein kleines Schloss im Stile einer antiken Villa, das wie bereits weiter oben erwähnt, auf Geheiß der österreichischen Kaiserin Elisabeth (Sisi) erbaut wurde.

Neben den wunderschönen Stränden und dem eindrucksvollen Hinterland gehören die beiden folgenden Städte zu den absoluten Urlaubs-Highlights auf Korfu:

1. Korfu-Stadt (Kerkyra)
Die Hauptstadt der Insel beherbergt eine wunderbare, venezianisches Flair versprühende Altstadt, die seit 2007 zum UNESCO-Weltkulturerbe gehört. Sie ist nicht nur reich an interessanten Gebäuden, sondern lädt auch zum Shoppen und Genießen ein. Um Korfu-Stadt und seine Sehenswürdigkeiten zu besichtigen, sollten Sie sich ruhig einen Tag Zeit nehmen.

2. Kassiopi
Am Fuß des Berges Pantokrator wartet dieser touristisch gut erschlossene, aber trotzdem recht ursprünglich daherkommende Ort. Er verfügt über einen reizvollen Hafen mit Tavernen und geizt zudem nicht mit historischen Stätten (Panagia-Kassopitra-Kirche, normannisches Kastell).

Korfu ist ein Urlaubsziel für Genießer

Lassen Sie es sich während Ihres Urlaubs auf Korfu nicht entgehen, die lokalen Delikatessen zu kosten! Die korfiotische Küche punktet mit eigenen Kreationen wie Bourdéto (Fischgericht) und Briám (eine Art Ratatouille) sowie mit Variationen der griechischen Küchenklassiker wie Lamm und Moussaka. Als besonderes Geschmackserlebnis erweist sich die feine Zimtnote, die vielen Speisen zu eigen ist.

Urlaub machen auf Korfu

Wer sich für einen Urlaub auf Korfu entscheidet, hat in Sachen Hotel die Qual der Wahl. Besonders beliebt auf den Inseln in Griechenland, und so auch auf Korfu, sind Hotels mit drei oder vier Sternen, die einen guten Standard bieten. Auf All Inclusive im Hotel sollten Sie auf Korfu eher verzichten, bietet doch die griechische Gastronomie der Inseln viele kleine und große Köstlichkeiten. Die Reise als Pauschalpaket zu buchen, ist aber auch 2018 noch eine gute Empfehlung. Mit dem Direktflug geht es zum Flughafen Korfu und von dort aus mit dem Mietwagen oder per Transfer in Ihr gebuchtes Hotel.

Wunderbare Impressionen von Korfu liefert das folgende Video:


Quelle: YouTube/Patryk Zieliński

Sagen Sie uns Ihre Meinung zu diesem Thema

* Pflichtfelder