Griechenland: die 10 schönsten Inseln von Hellas

Korfu, Kreta oder doch vielleicht Santorin? Welche der griechischen Inseln ist dein persönliches Sehnsuchtsziel für 2018? Ab-in-den-Urlaub Magazin mit den 10 schönsten Inseln in Griechenland.

Die griechischen Inseln gehören zu den schönsten in Europa, gerade für jene Urlauber, die baden, schwimmen und schnorcheln wollen. Das herrlich klare Wasser der Ägäis ist der Tummelpunkt für Badenixen und Meeresentdecker, die nur wieder herauskommen, weil die Strände an den Inseln in Griechenland mindestens genauso schön sind. Je nachdem, wie du deinen Urlaub auf den griechischen Inseln gestalten willst, bieten sich verschiedene Ziele an. Sonnenanbeter finden auf Rhodos ihr Glück, Aktive lieben Kreta zum Wandern. Welche für dich die schönste der griechischen Inseln wird, kannst du im Folgenden herausfinden.

Bild Kreta, Chania, Griechenland

Blick aufs Meer vom Strand von Chania aus

Tausendsassa Kreta

Kreta ist diejenige der griechischen Inseln, die vielen Urlaubern vielleicht am bekanntesten ist. Als größte Insel von Griechenland bietet sie auch für Entdeckungen und Unternehmungen viel Platz. In Heraklion und Rethymnon erhalten Interessierte eine Lehrstunde griechischer Geschichte, der imposante Palast von Knossos ist eine der wichtigsten Sehenswürdigkeiten auf Kreta. Bei einem Urlaub der Insel solltest du deshalb nicht nur die wunderschönen Strände genießen, sondern auch Städten und Stätten einen Besuch abstatten. So etwa auch der Stadt Rethymnon, auch Rethymno genannt, die als am besten erhaltener venezianischer Ort auf der Insel zählt. Wer vor allem die Naturschönheiten von Kreta entdecken will, dem sei das Wandern in der Samaria-Schlucht ans Herz gelegt. Diese Route ist allerdings wirklich nur etwas für fitte Urlauber mit gutem Schuhwerk. Wer sich auf der Insel ausschließlich entspannen will, ist mit den traumhaften Stränden im Norden von Kreta, etwa dem Baloos Beach und dem Strand von Elafonissi bestens bedient. Mehr zu Kreta findest du hier.

Bild Rhodos, Lindos

Die Küste von Rhodos

Sonnenverwöhntes Rhodos

Rhodos ist ein Muss für alle, die wirklich Sonne tanken wollen, denn fast nirgendwo sonst scheint sie in Europa so häufig: Kluge Menschen haben einmal über 3.000 Sonnenstunden auf der bezaubernden Insel gezählt. Wir beim Ab-in-den-Urlaub Magazin vermögen das weder zu belegen noch zu verwerfen, Tatsache ist aber, dass du auf Rhodos einen herrlichen Badeurlaub am Strand verbringen kannst. Rhodos-Stadt als touristischer Hauptort beherbergt mit seiner UNESCO-geschützten Altstadt gleich eine Vielzahl an antiken Sehenswürdigkeiten. Unbedingt gesehen haben solltets du den Großmeisterpalast in Rhodos-Stadt. Aber auch Lindos mit der Akropolis ist einen Abstecher wert. Um sich am Strand der griechischen Insel zu entspannen, empfiehlt sich besonders der Ort Faliraki mit seinen schönen Hotels und dem großen Angebot an Wassersport und Unterhaltung. Alle Infos zur Sonneninsel Rhodos ließt du an dieser Stelle.

Bild Kos, Griechenland

Die berühmte Küste von Kos

Vielfältiges Kos

Kos ist vielleicht jene der griechischen Inseln, die sich von ihrer abwechslungsreichsten Seite zeigt. Viele Urlauber, die etwas erleben und gleichzeitig entspannen wollen, reisen nach Kos. Dabei ist sie mehr als eine Partyinsel, wie es etwa in der Hauptstadt Kos so den Anschein hat. Auch antike Stätten wie Asklepion in der Nähe von Kos-Stadt oder die Embros-Therme direkt im Ort solltest du besucht haben. Schöne Strände gibt es im Norden der griechischen Insel und auch Agios Theologos im Südwesten von Kos ist sehr zu empfehlen.

Bild Santorin_Griechenland

Typischer Baustil auf Santorin

Schickes Santorin

Das obige Bildmotiv von Santorin ist Ihnen mit Sicherheit geläufig, wird doch häufig mit ihm für diese Exklusive der griechischen Inseln geworben. Die vielleicht schönste Insel der Kykladen in der Ägäis ist weltberühmt für seine strahlend weißen Häuser mit den leuchtend blauen Kuppeldächern. Aber auch die Windmühlen und die roten und gar schwarzen Strände – es grüßt der Vulkan – sind typisch für diese Insel in Griechenland. Das hübsche Örtchen Oia wird gerne besucht, um den Sonnenuntergang auf stimmungsvolle Weise im Bild festzuhalten – iss hier unbedingt einmal zu Abend! Neben Oia sind auch die Städte Imerovigli und Kamari, wobei letzterer etwas günstiger ist. Die Hotels auf Santorin sind für griechische Verhältnisse eher gehoben, aber auch auf dieser Insel findest du hier und da ein Schnäppchen. Hier findest du noch mehr Tipps für Santorin.

Bild Mykonos, Griechenland

Die bunten Häuser am Strand von Mykonos

Feierwütiges Mykonos

Wer Party machen will, ist auf Mykonos immer gut aufgehoben. Die Clubszene auf der Insel ist besonders in der LGBT-Community angesagt, es gibt viele Gay-Partys und Strände, an denen Mann und Frau praktisch unter sich sind. Der Super Paradise Beach auf Mykonos ist so einer – hier wird gefeiert bis der Arzt kommt und dazwischen reichlich geflirtet. Dennoch ist Mykonos kein zweiter Ballermann, es wird Wert auf ansprechende Club-Musik gelegt, die Restaurants sind meist gehoben. Wer will, kann tagsüber Sehenswürdigkeiten wie der Panagia Paraportiani Kirche einen Besuch abstatten, sich anschließend am eher ruhigen Elia Beach entspannen und abends wieder ins Nachtleben starten.

Bucht auf Korfu

Idyllische Bucht auf Korfu

Sattgrünes Korfu

Eine weitere traumhafte Insel von Griechenland ist Korfu, auch als Perle des Ionischen Meeres bekannt. Nicht nur Kaiserin Elisabeth hatte sich einst in diese der griechischen Inseln verliebt, auch viele viele Reisende nach ihr haben auf Korfu ihr Herz verloren. Korfu ist im Vergleich zu den anderen griechischen Inseln extrem grün und beherbergt viele Schönheiten in der Natur, die du am besten mit dem Mietwagen entdecken kannst. Fahr auf Korfu einfach von Dorf zu Dorf, mach an Aussichtspunkten wie dem Kaiser’s Throne halt und besuche Buchten wie in Kassiopi und den Paleokastritsa Beach zum Baden. Mehr zum Urlaub auf dem Inseltraum Korfu kannst du hier nachlesen.

Bild Naxos, Griechenland

Die traumhaften Strände von Naxos

Göttliches Naxos

Eine eher unbekannte Schönheit der griechischen Inseln ist Naxos, wobei sie als größte und auch grünste Insel der Kykladen zählt. Göttervater Zeus soll hier beheimatet sein und hat sicher auch ein Auge auf jene, die auf Naxos Urlaub machen. Nicht nur die Landschaft auf der Insel ist wirklich beeindruckend, auch die antiken Ruinen und Skulpturen sollten Teil deiner Reise werden. Die Portara ist als Steintor das Wahrzeichen der Insel und wird von vielen Urlaubern als Bildmotiv genutzt. Zum Baden auf Naxos ist der Agios Prokopios Beach sehr zu empfehlen, aber auch viele andere Strände der Insel haben feinen Sand und viele Möglichkeiten zum Wassersport.

Bild Insel Zakynthos, Griechenland

Die felsige Küste von Zakynthos

Geheimnisumwobenes Zakynthos

Kennst du Zakynthos, die grüne Insel im südlichen Ionischen Meer? Neben den berühmten griechischen Inseln wird diese gar nicht so oft genannt, doch ihre Schönheit ist unbestritten. Das herrliche Blau des Meeres wird eingefasst von steilen Felsklippen, dahinter sattes Grün der Wälder. Während die Schmugglerbucht am Strand von Navagio im Sommer recht voll werden kann, ist der Kalamaki Beach im Südosten von Zakynthos eher etwas für Ruhesuchende. Entdecke die Insel mit dem Boot oder zu Fuß, mach einen Ausflug zur Schildkröteninsel Marathonissi oder setze dich abends einfach an eine der lockeren Strandbars und genieße den herrlichen Griechenland-Urlaub!

Bild Kefalonia, Griechenland

Traumhafter Blick auf die Bucht von Kefalonia

Unberührtes Kefalonia

Von Kefalonia hast du als griechische Inseln wahrscheinlich noch am wenigsten gehört und doch lohnt sich ein Urlaub hier unbedingt. Es sind die Ruhe und die Natur auf Kefalonia, die dieses Urlaubsziel so reizvoll machen. Als eine der Inseln mit den eindrucksvollsten Klöstern Griechenlands ist Kefalonia einerseits etwas für Kulturliebhaber. Die Grotten und Buchten, die Tropfsteinhöhle Melissani und die Strände Myrtos Beach und Xi stehen auf einem anderen Blatt. So schön ist es eben nur auf dieser Ruhigeren der Inseln von Griechenland!

Küste von Skiathos mit Häusern und Booten

Die besondere Küste von Skiathos

Sinnliches Skiathos

Diese griechische Insel darf nicht auf deiner Bucket-Lis fehlen, auch wenn Skiathos noch so klein ist! Wer denkt, auf nur 49 km² können man keinen abwechslungsreichen Urlaub verleben, irrt. Über 60 Strände gibt es auf der Insel, einer schöner als der andere. Im Hinterland Pinien und Olivenhaine, die Basis für viele griechische Spezialitäten sind. Mach auf Skiathos am besten einen Urlaub, der den Genuss im Vordergrund hat. Sonnenbaden an den Stränden Vromolimnos und Koukounaries Beach im Südwesten der Insel, dazu wer mag, sportliche Aktivitäten. Danach in die griechische Taverne mit Wein und frischem Fisch aus dem Meer. Wer will, kann in aller Ruhe auch das Evangelistra Kloster und die Burg Castro besichtigen – aber alles mit Genuss, bitte.

Sag uns Deine Meinung zu diesem Thema

* Pflichtfelder