Luzern am Vierwaldstättersee


Am malerischen Vierwaldstättersee gelegen, begrüßt euch Luzern im Herzen der Schweiz. Entdeckt historische Gebäude, besondere Brücken und eindrucksvolle Denkmäler, wenn ihr für eine Städtereise herkommt. Aktivurlauber werden sich erst recht über das bergige Umland freuen!

Überblick

Denkmalgeschützte Gebäude, schmale Gassen und eine herrliche Lage am See: Das ist die Kulisse von Luzern in der Schweiz. Eingebettet in eine Bergwelt, die bereits auf den ersten Blick Naturliebhaber erfreuen wird, findet ihr die besten Voraussetzungen für einen entspannten und doch vielseitigen Städteurlaub.

Viele Reisende kommen nach Luzern, um die Vergangenheit des Ortes für sich zu erkunden. Das fällt durch die vielen Sehenswürdigkeiten, die von Brücken über Denkmäler bis hin zu verschiedenen Gotteshäusern reichen, sicher nicht schwer. Die Häuser aus den letzten Jahrhunderten und die prachtvollen sowie detailverliebten Verzierungen durch Fresken tragen dazu bei, dass ihr euch wie in einer eigenen kleinen Welt aus längst vergangenen Tagen fühlt.

Altstadt-Luzerns-von-oben
Altstadt Luzerns von oben

Dazu kommt das gastfreundliche Ambiente, das durch die fröhlichen Einheimischen geprägt wird und euch zu so manchem Abstecher in eines der Cafés verführt. Genießt die Schweizer Spezialitäten wie deftige Ragouts und stärkt euch für einen Ausflug zum Pilatus, einem der beliebtesten Ausflugsziele von Aktivurlaubern in der gesamten Region! Ob allein, zu zweit oder mit der ganzen Familie: Luzern verwöhnt euch mit nahezu allen Annehmlichkeiten, die die Schweiz zu bieten hat.

Darum Urlaub in Luzern!

Wer sich für einen spontanen Kurztrip in die Schweiz entscheidet, wählt meist eine Stadt wie Zürich oder Genf. Luzern sollte bei dieser Entscheidung aber auch nicht vergessen werden: Gerade Kulturreisende, die klassische Sehenswürdigkeiten lieben, können in der Stadt des gleichnamigen Kantons gut und gern mehrere Tage füllen. Darüber hinaus eignet sich eine Reise nach Luzern für Natur- und Aktivurlauber, die zum Beispiel das Wandern oder Bergsteigen in ihren Urlaub integrieren möchten. Durch Ausflugsziele wie beispielsweise die längste Sommerrodelbahn der Schweiz und ein Seebad passt der Urlaub in Luzern auch zu Familien mit Kindern.

Sehenswürdigkeiten

Wenn schöne Kirchen, alte Gebäude und eindrucksvolle Denkmäler euer Ding sind, seid ihr in Luzern genau richtig! Hier findet ihr wunderbare Sehenswürdigkeiten, die das Herz von Kulturreisenden höherschlagen lassen. Auch ein entspannter Bummel durch die Altstadt bietet sich an, denn er führt euch bereits an verschiedenen Bauten der Stadt vorbei.

Kapellbrücke mit Wasserturm

Das Wahrzeichen Luzerns ist eine etwas mehr als 200 Meter lange Holzbrücke. Die Kapellbrücke markiert die älteste Holzbrücke in ganz Europa und zählt zudem zu den längsten ihrer Art, die über eine Überdachung verfügen. Sie fungiert als eine Art Bindeglied zwischen der Altstadt von Luzern und den neueren Stadtteilen, in denen ein etwas anderes Flair herrscht.

Die-Kappelbruecke-ueber-der-Reuss
Die Kappelbrücke über der Reuss

Der mitten in der Brücke befindliche Wasserturm stand übrigens schon dort, bevor die Holzbrücke selbst entwickelt und erbaut wurde. Der Bau misst über 34 Meter in der Höhe und prägt bis heute als Wasserturm in der Reuss das Bild der Stadt.

Spreuerbrücke

Die Spreuerbrücke ist so etwas wie die “kleine Schwester” der Kapellbrücke, wird bei der Besichtigungstour aber oft übersehen. Eigentlich sehr schade, denn auch die etwas kürzere Holzbrücke muss sich bei Weitem nicht verstecken. Sie wurde im 15. Jahrhundert erbaut und soll bereits in einem Privatgarten nachgebaut worden sein, weil ihre Optik eine solche Begeisterung auslöste.

Museggmauer mit Museggtürmen

Ebenfalls ein Luzerner Wahrzeichen, das noch aus dem Mittelalter stammt, ist die Museggmauer als ehemaliger Teil der Stadtbefestigung. Im 13. Jahrhundert errichtet, misst sie heute noch mehr als 800 Meter, was ihr den Status der längsten Stadtmauer der Schweiz einbringt, die noch an einem Stück erhalten ist. Einst gab es 30 Türme entlang der Stadtbefestigung; davon sind heute noch neun übrig. Im Laufe der Zeit dienten sie unter anderem als Lager, viele von ihnen wurden jedoch bereits geschlossen. Trotzdem gehören sie wie die Kapellbrücke und die Museggmauer untrennbar zum Stadtbild Luzerns.

Die-Museggmauer-als-Teil-der-Stadtbefestigung
Die Museggmauer als Teil der Stadtbefestigung

Löwendenkmal

Eingebettet in eine herrliche Parkanlage, in einen Felsen integriert, präsentiert sich der “sterbende Löwe”, der auf den ersten Blick fast lebensecht wirkt. Das Löwendenkmal wurde im 19. Jahrhundert eingeweiht und bildet seitdem gleichzeitig ein Mahnmal und Kunstwerk der Stadt. Das Denkmal soll an den Aufstand im Paris im 18. Jahrhundert erinnern, bei dem Schweizergardisten das Leben des Königs Louis XVI. zu schützen versuchten. Viele von ihnen fielen. Ihnen zu Ehren wurde das Denkmal errichtet.

Das-in-Fels-gemeisselte-Loewendenkmal
Das in Fels gemeißelte Löwendenkmal

Luzerner Rathaus

Im italienischen Renaissancestil erbaut, ist das aus dem 17. Jahrhundert stammende Rathaus von Luzern eine echte Augenweide. Es gehört zu den Kulturgütern des Kantons Luzern und erinnert optisch sowohl an ein typisch schweizerisches Bauernhaus als auch an einen Palast aus Italien.

Kirchen

Verschiedene Gotteshäuser runden euren Bummel durch die Vergangenheit Luzerns ab. Da wäre einmal die Hofkirche, die als wichtigster Kirchenbau aus Zeiten der Renaissance schweizweit gilt und mit ihren sakralen Schätzen begeistert. Zu ihnen gehören ein Kelch und ein Vortragekreuz sowie diverse Objekte aus dem 12., 15., 17. oder 18. Jahrhundert. Andererseits solltet ihr einen Blick auf die Jesuitenkirche werfen, die im Barock-Stil des 17. Jahrhunderts erbaut wurde. Im Inneren bestechen Sehenswürdigkeiten wie ein Hochaltar und eine historische Orgel.

Blick-auf-die-Hofkirche
Blick auf die Hofkirche

Auch die Franziskanerkirche St. Maria weiß zu begeistern; gilt sie doch als typisches Bauwerk der Bettelordenarchitektur aus dem Mittelalter. In der Anlage befindet sich beispielsweise eine Kanzel, die mit ihren reichen Verzierungen im ganzen Land bekannt ist.

Aktivitäten

Nach dem Sightseeing bleibt meist noch Zeit für eine ganz andere Seite des Aufenthalts in Luzern, nämlich für den Aktivurlaub! Abwechslungsreiche Tipps, die eine andere Perspektive auf die Stadt eröffnen und euch manchmal so richtig ins Schwitzen bringen, haben wir wie immer hier gesammelt. Keine Sorge: Auch für ruhige Urlauber ist wieder etwas dabei!

Pilatus besuchen

Der Hausberg Luzerns, der Pilatus, lockt als Aktiv- und Naturziel quasi direkt vor der Tür. Auf etwa 2.120 Metern erwarten euch herrliche Ausblicke auf Luzern und den Vierwaldstättersee – genießt einen vollkommen neuen Blick auf euren Urlaubsort! Zuvor erwartet euch aber der Anstieg. Diesen könnt ihr durch einen fordernden Spaziergang, eine Wanderung oder teilweise auch mit dem Mountainbike bewältigen.

Pilatus-der-Hausberg-von-Luzern
Pilatus: der Hausberg von Luzern

Euer Fitnessgrad passt nicht zu dieser Anforderung? Auch kein Problem, denn die steilste Zahnradbahn der Welt kann euch ebenfalls nach ganz oben bringen. Binnen 30 Minuten absolviert sie bis zu 48 Prozent Steigung und ermöglicht schon während der Fahrt eindrucksvolle Momentaufnahmen von atemberaubenden Felsformationen, Alpenwiesen und der Landschaft im Tal.

Rodeln

Ihr habt die Sommerrodelbahnen Deutschlands schon ausgiebig befahren und euch in den immer wieder auftretenden Nervenkitzel verliebt? Hier kommt die längste Sommerrodelbahn der Schweiz am Pilatus gerade recht! Rund 1.350 Meter führt sie vom Berg ins Tal hinab und verspricht Spaß für Jung und Alt. Steilkurven, Tunnel und Jumps machen die Strecke besonders abwechslungsreich. Das Tempo bestimmt aber jederzeit ihr!

Am Vierwaldstättersee entspannen

Luzern liegt am Vierwaldstättersee, der sich aber noch weiter über die Stadtgrenze hinaus erstreckt und zahlreiche Gelegenheiten für einen entspannten Tag in der vielseitigen Natur bietet. Wie wäre es zum Beispiel mit einer Schifffahrt über den See, der an die Fjorde in Norwegen erinnert und von einer reichen Pflanzenwelt und hohen Bergen umgeben ist? Oder mit einem gemütlichen Spaziergang am Ufer entlang, mit reichlich Gelegenheiten für Picknicks und wunderbarem Nichtstun? Natürlich werden sich auch Naturfotografen über die Kulisse freuen und sicher mehr als nur ein Lichtbild schießen.

Der-Vierwaldstaettersee-aus-der-Vogelperspektive
Der Vierwaldstättersee aus der Vogelperspektive

Schwimmen

Das Seebad Luzern sollte eines der ersten Ziele für euch sein, wenn ihr den Schweiz-Urlaub mit einem Badetag verbinden wollt. Es befindet sich im Luzerner Seebecken und versprüht den Charme eines Bades der Belle Epoque. Schwimmt im herrlich sauberen Wasser und gönnt euch anschließend Schweizer Spezialitäten im angrenzenden Restaurant, dessen Dachterrasse ungetrübte Blicke auf den Pilatus zulässt. Cocktails machen die Auszeit für viele Urlauber perfekt.

Weitere Badeplätze entlang des Vierwaldstättersees runden die Schwimm- und Badegelegenheiten ab. Wie wäre es mit einem Abstecher ins Strandbad Tribschen, das euch mit einem Sandstrand direkt am See verwöhnt und auch Nichtschwimmern mit abgetrennten Bereichen ein kühles Vergnügen bietet?

Sport treiben

Ebenfalls am Vierwaldstättersee finden sich Gelegenheiten für diverse sportliche Aktivitäten. Ihr könnt Tischtennis spielen, ein Kanu mieten oder euch beim Beachvolleyball herausfordern. Außerdem gibt es Minigolfanlagen mit der Möglichkeit, die jeweils 18 Bahnen als strahlender Sieger abzuschließen. Eine rund 45-minütige Autofahrt von Luzern entfernt habt ihr die Gelegenheit, euch so richtig auspowern: Hier befindet sich der Seilpark Engelberg, der mit sechs verschiedenen Parcours aufwartet und eure Kletterfähigkeiten testet. Besonderheiten sind der 14-Meter-Pendelsprung und ein eigener Park für die Jüngsten, in dem sie sich gefahrlos austoben können. Genießt noch einmal den Adrenalinstoß, bevor es heimwärts geht!

Reise-Infos

Der Berg ruft! Und die Natur im Allgemeinen in Luzern. Wollt ihr dem Ruf folgen und euch auf ein Abenteuer einlassen? Oder den Fokus auf einen Städtebesuch im historisch schönen Luzern legen? Dann schnappt euch unsere Reise-Infos und startet bestens vorbereitet in den Luzern-Urlaub.

Reisezeit & Reisedauer

Milde Temperaturen und wahrscheinlich reichlich Sonne erwarten euch zwischen Juni und September. Am wärmsten wird es meist im Juli, mit 22 Grad Durchschnittstemperatur solltet ihr aber trotzdem nicht ins Schwitzen kommen.

Die-Jesuitenkirche-von-Luzern-im-Sommer
Die Jesuitenkirche von Luzern im Sommer

Für einen spontanen Wochenendtrip bietet sich Luzern aufgrund der meist nahe beieinander liegenden Sehenswürdigkeiten ideal an. Wer alle Highlights, also zum Beispiel den Aufstieg auf den Pilatus und einen Ausflug in den Seilpark mitnehmen möchte, sollte aber mindestens vier Tage einplanen.

Dokumente

Die Einreise in die Schweiz ist für deutsche Staatsbürger unkompliziert. Sie erfolgt entweder mit einem gültigen Personalausweis oder Reisepass. Mit diesen Einreisedokument könnt ihr maximal 90 Tage in der Schweiz bleiben.

Anreise & Fortbewegung vor Ort

Ihr könnt entweder nach Zürich oder Basel fliegen, da Luzern über keinen eigenen Flughafen verfügt. Von Zürich sind es noch rund 50 Minuten mit dem Auto, ab Basel etwas mehr als eine Stunde. Mit dem Zug gelangen ihr ebenso an euer Reiseziel. Von Berlin müsst ihr beispielsweise acht Stunden Fahrzeit inklusive Umsteigen einplanen. Besonders flexibel bleibt ihr mit der PKW-Anreise.

Das öffentliche Verkehrsnetz ist in Luzern gut ausgebaut, so dass ihr zum Beispiel mit dem Bus problemlos vorwärtskommt. Gerade in der Altstadt empfiehlt sich aber ein Spaziergang – und auch rund um den Vierwaldstättersee könnt ihr zu Fuß einiges erkunden. Vergesst auch die Fahrt mit der steilen Zahnradbahn nicht!

Sprache & Verständigung

In der Schweiz gibt es grundsätzlich vier Landessprachen: Deutsch, Italienisch, Französisch und Rätoromanisch. Entscheidet ihr euch für einen Urlaub in Luzern, habt ihr Glück: Hier ist die Amtssprache Deutsch. Trotzdem versteht ihr mitunter nicht alles, da viele Einheimische Schweizerdeutsch sprechen. Wenn ihr Probleme habt, der Unterhaltung zu folgen oder eine Auskunft benötigt, könnt ihr höflich darum bitten, dass auf Hochdeutsch ausgewichen wird.

Essen & Spezialitäten

In der Schweiz könnt ihr, wenn ihr wollt, so richtig deftig essen! Ein typisches Luzerner Gericht ist beispielsweise ein Ragout, das aus Bohnen, Erbsen, Linsen und verschiedenen Fleischsorten besteht. Auch die Luzerner Chügelipastete aus Blätterteig schmeckt hervorragend und sättigt dank Zutaten wie Fleisch und Champignons nachhaltig. Mit Energie versorgt euch auch das Gericht Älplermagronen, bestehend aus Nudeln, Käse, Kartoffeln, Rahm und Zwiebeln.

Aelplermagronen-aus-Nudeln-Kartoffeln-und-Kaese
Älplermagronen aus Nudeln, Kartoffeln und Käse

Zu fast jeder Tageszeit gibt es außerdem das Gebäck “Bireweggen”, das aus Mürbeteig besteht und mit einem Püree aus Dörrfrüchten (traditionell: Birnen) gefüllt wird. Auch Zutaten wie Zimt, Walnüsse und Feigen können in der Luzerner Leckerei vorhanden sein.

Hotels & Unterkünfte

In Luzern warten traditionelle Schweizer Unterkünfte, die euch rundum mit der Schweizer Gastfreundschaft verwöhnen. Anonymität? Fehlanzeige – hier fühlt ihr euch eher wie ein Mitglied der Familie, das nach Hause gekommen ist. Der Duft nach hausgemachter Kost wird euch in Hotels mit eigenem Restaurant jedes Mal begrüßen, wenn ihr von einem Ausflug zurückkehrt! Alternativ könnt ihr auch wunderbar auf internationale Hotelketten oder moderne Seminarhotels ausweichen. Diese gibt es in Luzern ebenfalls in großer Auswahl. Besonders schön sind auf Wellness ausgerichteten Hotels direkt am Vierwaldstättersee, wo morgens der Sonnenaufgang auf euch wartet. Wenn ihr dann noch auf dem eigenen Balkon ein reichhaltiges Schweizer Frühstück genießt – was braucht es mehr für einen rundum entspannten Urlaub?

Sag uns Deine Meinung zu diesem Thema

* Pflichtfelder