Der perfekte Wochenendtrip


Einfach mal dem Alltag entfliehen und ein paar Tage etwas Neues erleben. Mit dem oder der Liebsten eine romantische Zeit verbringen. Mit Freunden Spaß haben, lachen und Erinnerungen kreieren. Es gibt viele gute Gründe für einen Wochenendtrip. Wir verraten euch, welche Destinationen sich in und um Deutschland für einen Kurzurlaub lohnen!

Prag | Barcelona | Budapest | Amsterdam | Kopenhagen | Paris | Rügen | Spreewald

Wochenenden zum Reisen nutzen

Ihr müsst nicht bis zum nächsten Sommerurlaub warten, um mal wieder etwas Neues von der Welt zu sehen und eine Abenteuerreise zu starten. Stattdessen gibt es auch innerhalb von Deutschland oder nur wenige (Flug-) Stunden entfernt allerhand zu entdecken, wofür ihr nicht mehr Zeit braucht als ein normales oder verlängertes Wochenende.

Wochenendtrip zu zweit

Wochenendtrip zu zweit

Sei es als Single, mit Freunden, als Paar oder mit der ganzen Familie: Wir haben für euch die besten Wochenendtrips zusammengetragen sowie alle notwendigen Tipps, damit dieser rundum zum Erfolg wird. Worauf also wartet ihr noch?

Tipp: Vorher noch unseren Reisegepäck-Ratgeber zum Packen durchlesen 😉

Prag

Die tschechische Hauptstadt Prag liegt nur wenige Fahrtstunden von der deutschen Grenze entfernt und gilt aufgrund ihrer zahlreichen Sehenswürdigkeiten als eine beliebte Destination für einen Trip am Wochenende. Die „goldene Stadt“ wird von der Moldau durchzogen, welche zu behaglichen Bootstouren einlädt. Schlendert durch die Altstadt, genießt die Köstlichkeiten in den pittoresken Cafés und besichtigt die Prager Burg. Auf der Suche nach einem regen Nachtleben seid ihr in Prag ebenfalls richtig, denn hier findet ihr den mitunter größten Nachtclub von Europa.

Die Altstadt von Prag

Die Altstadt von Prag

Für wen?

Prag erfreut sich daher vor allem bei jungen Touristen großer Beliebtheit und eignet sich perfekt für einen Ausflug mit Freunden. Doch auch geschichts- sowie kulturinteressierte Singles kommen bei dem Kurztrip voll auf ihre Kosten und Paare können vor den Kulissen der Altstadt ein paar romantische Tage verbringen.

Planung

Der Städtetrip nach Prag ist ganzjährig möglich, allerdings lohnt er sich besonders in den warmen Monaten oder für eine unvergessliche Silvesternacht. In letzterem Fall sind die Unterkünfte aber oftmals schon frühzeitig ausgebucht, weshalb ihr euer Wochenende rechtzeitig planen solltet. Abseits solcher Events ist die Reise nach Prag auch kurzfristig machbar und bedarf nicht viel Planung. Sobald ihr das passende Hotel gefunden habt, könnt ihr problemlos vor Ort spontan entscheiden, wonach euch heute der Sinn steht.

Wenn ihr wissen möchtet, in welchen weiteren Städten ihr die Silvesternacht am besten feiern könnt, lest am besten hier weiter!

Anreise

Nach Prag kommt ihr mit dem Flugzeug, Auto oder mit dem Zug. Die deutsche Bahn steuert die tschechische Hauptstadt von vielen Bahnhöfen auf direktem Weg an und bietet dafür immer wieder günstige Sonderangebote. Euer Personalausweis reicht für die Einreise vollkommen aus und vor Ort könnt ihr die meisten Sehenswürdigkeiten problemlos zu Fuß erreichen. Alternativ stehen euch die U- und S-Bahnen als Fortbewegungsmittel zur Verfügung, welche insgesamt drei Linien umfassen. Wo ihr mit der Metro nicht hinkommt, helfen zudem Busse aus.

Gepäck

  • Personalausweis
  • Bargeld
  • Kreditkarte
  • evtl. Zugticket
  • bequeme Schuhe
  • Regenschirm
  • evtl. Sonnenschutz
  • Smartphone
  • Ladekabel
  • Steckdosenadapter
  • Navi
  • Reiseapotheke
  • Partyoutfit

Checkt unsere Hotel-Angebote in Prag oder kombiniert Flug & Hotel für Prag selbst!

Barcelona

Nur rund zwei bis drei Flugstunden entfernt, zählt die spanische Perle namens Barcelona zu einer der beliebtesten Städte für einen Wochenendtrip. Warum? Ganz einfach: Die Stadt am Meer hat für jeden Urlauber etwas Passendes im Angebot: Baden am Strand, Sightseeing von Sehenswürdigkeiten wie der Sagrada Familia, Shopping auf der fünf Kilometer langen Einkaufsmeile „Ramblas“ oder die Nacht in einem der zahlreichen Clubs durchfeiern. Zudem begrüßt die Stadt ihre Besucher schon im Frühjahr mit strahlendem Sonnenschein und angenehmen Temperaturen. Hier unser FAQ rund um Barcelona und 25 kostenlose Sehenswüridgkeiten in der Stadt.

Der bunte Parc Güell in Barcelona

Der bunte Parc Güell in Barcelona

Für wen?

Ihre Vielseitigkeit macht die Stadt zu der perfekten Destination für beinahe jeden Reisenden. Freunde auf der Suche nach Party sind hier ebenso richtig wie Paare, welche eine romantische Auszeit vom Alltag verbringen möchten. Singles wird es hier zwischen Sightseeing und gastfreundlichen Spaniern ganz bestimmt nicht langweilig.

Planung

Die beste Reisezeit für Barcelona beginnt im Mai und reicht bis Ende September. In diesen Monaten habt ihr hier beinahe eine Schönwettergarantie und dank des mediterranen Klimas sind die Temperaturen auch im Hochsommer erträglich – vor allem mit einer regelmäßigen Abkühlung im Meer. Empfehlenswert ist die Buchung einer möglichst zentralen Unterkunft, sodass von hier aus die Stadt zu Fuß oder mit der Metro erkundet werden kann. So ist kein Mietwagen notwendig – und ebenso wenig die Parkplatzsuche in der belebten Innenstadt. Für die meistbesuchten Sehenswürdigkeiten wie der Sagrada Familia solltet ihr zudem frühzeitig Tickets reservieren, ansonsten müsst ihr euch auf lange Schlangen gefasst machen oder könnt diese gegebenenfalls nicht von innen besichtigen. Mit dem „Barcelona City Pass“ könnt ihr beim Sightseeing etwas Geld sparen.

Anreise

Von deutschen Flughäfen aus gibt es günstige Flüge nach Barcelona, die häufig sogar weit unter 100 Euro kosten. Wer sich beim Gepäck einschränkt, für den reicht über das Wochenende das kostenfreie Handgepäck. Vorsicht: Dabei müsst ihr die Richtlinien wie beispielsweise zu den erlaubten Flüssigkeitsmengen berücksichtigen. Vor Ort könnt ihr euch mit öffentlichen Verkehrsmitteln oder zu Fuß fortbewegen.

Gepäck

  • Personalausweis
  • Bargeld
  • Kreditkarte
  • Buchungsunterlagen
  • Flugticket
  • Badekleidung
  • bequeme Schuhe
  • diebstahlsichere Tasche
  • Kamera

Barcelona am Wochenende? Flug & Hotel in die katalanische Hauptstadt!

Budapest

Die „Königin der Donau“ ist ein weniger bekanntes Reiseziel für einen Wochenendtrip – aber genau deshalb ein echter Geheimtipp. Nicht ohne Grund war das „Paris des Ostens“, wie ein weiterer Spitzname von Budapest lautet, bereits Schauplatz zahlreicher Hollywood-Filme. Die Stadt besticht durch Vielfalt sowie Schönheit an den Ufern der Donau, welche die Stadt in das noch junge Buda und die Altstadt von Pest teilt. Die beiden sind grundverschieden und ähneln sich dennoch in ihrer architektonischen Pracht, den breiten Alleen und den gemütlichen Cafés. Zu den imposantesten Sehenswürdigkeiten gehören die Matthiaskirche, der Burgpalast, die Gewölbe des früheren Gefängnisses, in welchem Dracula eingesessen haben soll, die historische Markthalle sowie die Ungarische Staatsoper. Inmitten der Donau heißt euch die bunte Margareteninsel willkommen und zahlreiche Thermalbäder in der Region laden zum Entspannen ein. Wer nach Party sucht, ist im pulsierenden Nachtleben von Budapest genau richtig. Für das Reiseziel Budapest gibt es viele Gründe!

Die Abendsonne in Budapest genießen

Die Abendsonne in Budapest genießen

Für wen?

Ähnlich wie Prag ist Budapest vor allem bei feierfreudigen Touristen beliebt, die mit ihren Freunden das Nightlife erkunden möchten. Doch die entspannte Stadt verspricht auch Paaren eine romantischen Auszeit oder beschäftigt Singles ausreichend mit Sehenswürdigkeiten, kulinarischen Köstlichkeiten & Co.

Planung

Prinzipiell lädt Budapest mit seinen Thermalbädern ganzjährig zu einem Wochenendtrip ein. Doch in den Wintermonaten kann es hier sehr kalt werden, weshalb vor allem die Monate April bis September gut für einen Kurzbesuch geeignet sind. Obwohl Ungarn zur EU gehört, müsst ihr hier eure Euros gegen den ungarischen Forint eintauschen. Am besten hebt ihr direkt vor Ort am Automaten Geld ab oder nutzt eine der zahlreichen Wechselstuben. Budapest ist für seine günstigen Preise bekannt – wie euch auf der Suche nach einem passenden Hotel auffallen wird.

Anreise

Die Anreise mit dem Auto ist möglich, aber aufgrund der langen Fahrtzeit nicht zu empfehlen. Wenn ihr nur wenige Tage in Budapest verweilen möchtet, spart ihr mit dem Flugzeug eine Menge Zeit. Viele Airlines bieten günstige Flüge von deutschen Großstädten nach Budapest an. Vor Ort kommt ihr problemlos mit den öffentlichen Verkehrsmitteln ins Zentrum, wo ihr wiederum zu Fuß oder mit der Metro unterwegs sein könnt. Am einfachsten sowie günstigsten ist das mit der „Budapest Card“. Alternativ bietet die Deutsche Bahn günstige Zugfahrten nach Budapest an.

Gepäck

  • Girokarte zum Abheben von Bargeld
  • Bargeld zum Wechseln
  • Kreditkarte
  • Badekleidung
  • bequeme Schuhe
  • Regenschirm
  • Sonnenschutz
  • Zug- oder Flugticket
  • Partyoutfit
  • Kamera
  • diebstahlsichere Tasche

Die Königin der Donau besuchen? Bucht jetzt euer Wochenende in Budapest!

Amsterdam

Viele junge Leute zieht es vor allem aufgrund der berühmten „Coffeeshops“ nach Amsterdam. Dabei könnt ihr in der Stadt so viel mehr machen als kiffen. Amsterdam gilt als eine der schönsten Städte Europas mit ihren zahlreichen Kanälen, ihren bunten Häusern und ihrer Nähe zum Strand. Hier findet ihr spannende Museen wie das Anne-Frank-Haus oder das Van Gogh Museum, weitläufige Parks und niedliche Cafés. Sogar bei Regen könnt ihr in Amsterdam von der Grachtenfahrt über die Bierverkostung in der Bierfabrik allerhand erleben. Zudem ist Amsterdam ein wahres Shoppingparadies und besitzt ein legendäres Nachtleben. Tagsüber könnt ihr zudem an den nahegelegenen Stränden entspannen oder ihr fahrt mit dem Fahrrad durch die verwinkelten Gassen.

Häuser an einer Gracht in Amsterdam

Häuser an einer Gracht in Amsterdam

Für wen?

Wie bereits erwähnt, kommen vor allem junge Besucher als Single oder mit Freunden nach Amsterdam. Zwischen Coffeeshops und einem pulsierenden Nightlife sind sie hier definitiv richtig, wenn sie ein aufregendes Wochenende erleben möchten. Doch auch Singles, Paare oder Familien auf der Suche nach Ruhe, Kultur und dem einzigartigen holländischen Flair sind in Amsterdam gut aufgehoben. Letztere können ihren Kindern beim Spielen am Strand zusehen, während sie sich vom stressigen Alltag erholen oder sie essen gemeinsam ein Eis in einer der kleinen Eisdielen in der Innenstadt.

Wer (auch) zum Kiffen in die Stadt kommt, sollte sich über die Rechtslage informieren. Wichtige Punkte rund ums Kiffen in Amsterdam haben wir hier zusammengetragen. Alles Weitere findet ihr hier n unserem Überblick zu Amsterdam.

Planung

Je nachdem, wie weit ihr von Amsterdam entfernt wohnt, eignet sich die Stadt für Tages- oder Wochenendausflüge. Wer kann, reist mit dem Fahrrad im Gepäck an – denn das flache Holland eignet sich bekanntlich optimal für die Erkundung per Drahtesel. Vor allem in den Sommermonaten ist es in Amsterdam sehr schön und ihr findet die perfekte Kombination aus Städtetrip und Strandauszeit. Doch auch an Silvester könnt ihr es hier so richtig krachen lassen. Bestenfalls plant ihr euren Aufenthalt bereits vorab – zumindest grob –, um wichtige Tickets wie jene für das Anne-Frank-Haus frühzeitig reservieren zu können. Denn die sind oft weit im Voraus ausgebucht.

Anreise

Nach Amsterdam kommt ihr am besten per Auto, Zug oder Bus. Das ist günstig und ermöglicht euch – wie bereits erwähnt – die Mitnahme von mehr Gepäck wie beispielsweise dem Fahrrad. Jedoch besitzt Amsterdam auch einen großen internationalen Flughafen, welcher vor allem von den weiter entfernten Städten Deutschlands angeflogen wird. Vor Ort bewegt ihr euch am besten zu Fuß, mit dem Fahrrad oder per Boot. Eine Tageskarte für den „Amsterdamer Verkehrsbund“ gibt es ab etwa acht Euro.

Gepäck

  • Fahrrad
  • Navi
  • Strandkleidung
  • Sonnenschutz
  • Tickets (Flug, Museen, etc.)
  • bequeme Schuhe
  • Windbreaker
  • Smartphone
  • Ladekabel
  • Personalausweis

Findet hier Hotels in Amsterdam oder bucht hier Flug & Hotel.

Kopenhagen

Die Hafenstadt Kopenhagen und Hauptstädte Dänemarks begrüßt ihre Besucher mit einem 100 Meter in die Höhe ragenden Turm auf dem Rathausplatz – doch das ist längst nicht die einzige Sehenswürdigkeit. In und um Kopenhagen könnt ihr eine Bootsfahrt durch die Kanäle unternehmen, den Turm der Frelsers Kirche erklimmen, auf dem Markt in der Torvehallerne dänische Köstlichkeiten probieren, mit dem Fahrrad die schmalen Gassen erkunden oder den zweitältesten Freizeitpark der Welt Tivoli besuchen. Der Nyhavn ist eine der buntesten Straßen Europas ebenfalls ein beliebtes Must-see.

Nyhavn in Kopenhagen mit bunten Häusern

Nyhavn in Kopenhagen mit bunten Häusern

Für wen?

Der Tivoli ist ein absolutes Muss für jedes Kind, weshalb Kopenhagen eine optimale Destination für Familien ist. Doch auch Paare können hier ein romantisches Wochenende im „Venedig des Nordens“ verbringen. Prinzipiell eignet sich Kopenhagen für alle, die eine schöne Stadt zum Entspannen und Erkunden suchen und das „Hygge-Gefühle“ von Dänemark hautnah erleben möchten.

Planung

Die „Copenhagen Card“ bietet euch bei eurer Städtereise zahlreiche Vorteile. Ihr könnt beispielsweise kostenfrei die öffentlichen Verkehrsmittel nutzen und habt freien Eintritt in zahlreiche Museen sowie Sehenswürdigkeiten. Kopenhagen gilt – ähnlich wie Amsterdam – zudem als Fahrradstadt. Es lohnt sich also, einen Drahtesel zu mieten und die Stadt auf eigene Faust zu erkunden. Am besten geeignet sind dafür die warmen sowie regenarmen Sommermonate. Durch die Lage am Meer kann es hier aber trotzdem manchmal sehr windig werden. Da Kopenhagen weltberühmt ist für seine Kulinarik, solltet ihr euch einen Besuch im mehrfach als „bestes Restaurant der Welt“ ausgezeichneten NOMA nicht entgehen lassen. Allerdings gilt es, dafür rechtzeitig im Voraus zu reservieren.

Anreise

Am schnellsten kommt ihr mit dem Flugzeug nach Kopenhagen. Wer ohnehin in Norddeutschland und somit in der Nähe wohnt, kann für den Wochenendtrip auch mit dem Auto, Zug oder Bus anreisen. In diesem Fall empfiehlt sich die Mitnahme eines Fahrrads. Alternativ könnt ihr vor Ort mit den öffentlichen Verkehrsmitteln oder gemieteten Fahrrädern die wichtigsten Sehenswürdigkeiten problemlos erreichen.

Gepäck

  • Fahrrad
  • Personalausweis
  • Windbreaker
  • Regenschirm
  • Sonnenschutz
  • bequeme Schuhe
  • Bargeld
  • Kreditkarte
  • „freizeitparkgeeignete“ Kleidung
  • wasserfeste Handtasche für Tivoli

Jetzt Hotel in Kopenhagen suchen oder bucht Flug & Hotel zusammen!

Paris

Wenn es der familienfreundliche Ausflug in einen Freizeitpark sein soll, ist auch das Disneyland in Paris eine optimale Wahl. Die „Stadt der Liebe“ ist nämlich nicht nur die Anlaufstelle Nummer eins für Verliebte, sondern hat auch Familien allerhand zu bieten. Hier warten rund 30 Kilometer östlich von Paris Achterbahnen, Shows und Paraden auf die kleinen und großen Besucher. Wer nicht zwei oder mehr Tage am (langen) Wochenende im Disneyland verbringen möchte, kann den Ausflug also perfekte mit einer Städtetour durch Paris verbinden. Ob Eiffelturm, Louvre, Champs-Élysées oder Notre-Dame: Es gibt etliche Sehenswürdigkeiten zu entdecken – und vor allem den typischen Pariser Charme.

Eiffelturm Paris

Der Eiffelturm in Paris

Für wen?

Das Disneyland in Paris ist natürlich ein echtes Highlight für Familien mit Kindern. Doch auch immer mehr Erwachsene lassen sich zu einem nostalgischen Ausflug alleine, als Paar oder mit Freunden hierhin überreden. Spaß ist in jedem Fall garantiert!

Planung

Die Dimensionen des Themenparks solltet ihr keinesfalls unterschätzen. Diesen an einem Tag zu erkunden, ist beinahe unmöglich. Aus diesem Grund lohnt sich der Wochenendtrip über zwei bis drei Tage auch ohne Abstecher nach Paris. So oder so, empfiehlt sich ein Wochenende abseits der Hochsaison, denn ansonsten müsst ihr mit langen Schlangen rechnen. Wählt also nicht unbedingt Feiertage wie Ostern, an denen jeder frei hat, sondern lieber „normale“ Wochenenden außerhalb der Ferienzeiten. Wenn die Kinder beschäftigt, glücklich und am Abend müde sind, sollten sich die Eltern diese Gelegenheit nicht entgehen lassen, um in einem der komfortablen Familienhotels rechtzeitig eine Massage zu buchen.

Anreise

Wer mit dem Flugzeug nach Paris reist, kann vom Flughafen aus den TGV nehmen, um in etwa 45 Minuten in Disneyland zu sein. Alternativ könnt ihr ein Taxi nehmen oder mit dem Shuttle-Bus weiterreisen. Viele Familien entscheiden sich aber dafür, selbst mit dem Auto anzureisen oder einen Nacht- beziehungsweise Hochgeschwindigkeitszug von Deutschland aus zu nehmen.

Gepäck

  • Tickets
  • bequeme Schuhe
  • Wechselkleidung
  • wasserfeste Handtasche
  • Regenschutz
  • Sonnenschutz
  • bequeme Schuhe
  • Snacks
  • Wasser
  • Bargeld
  • Haargummi
  • Reiseapotheke
  • Tabletten gegen (Reise-) Übelkeit
  • Smartphone
  • Powerbank

Wochenendtrip auf Französisch? Paris-Reise mit Flug & Hotel jetzt buchen!

Rügen

Die beschauliche Insel Rügen ist der perfekte Ort für eine entspannte Auszeit vom Alltag. Hier findet ihr zahlreiche Möglichkeiten für einen Wellness-Kurztrip, bei dem ihr zwischen Steilküsten, Sandstränden und Kreidefelsen die Seele baumeln lassen könnt. In den warmen Sommermonaten lädt Rügen zudem zum Badeurlaub ein und in den köstlichen Restaurants könnt ihr das Wochenende bei einer einmaligen Atmosphäre im Sonnenuntergang ausklingen lassen.

Rügens Kreidefelsen als beeindruckende Kulisse

Rügens Kreidefelsen als beeindruckende Kulisse

Für wen?

Ein reges Nachtleben sucht ihr hier vergebens. Stattdessen ist Rügen perfekt für einen romantischen Urlaub zu zweit oder für ruhesuchende Eltern, deren Kinder tagsüber am Strand spielen können. Wer alleine unterwegs ist, findet hier eine echte Ruheoase und einen vielfältigen Wochenendtrip zwischen Bade-, Kultur- und Wellness-Urlaub.

Planung

Obwohl Rügen zur Wellness ruft, könnt und solltet ihr den Ausflug auch nutzen, um die einzigartige Landschaft der Insel bei Wanderungen zu erkunden oder am Abend in den Restaurants frische Meeresfrüchte zu genießen. Familien mit Kindern können auf den Reiterhöfen Ausritte buchen oder im Sand große Burgen bauen. Lasst bei eurem Trip nach Rügen also Raum für Spontaneität und entscheidet je nach Wetter, Lust und Laune, wie ihr eure Tage auf der Insel verbringen möchtet. Bestenfalls reist ihr in den warmen Sommermonaten, jedoch abseits der Hochsaison in den Sommerferien.

Anreise

Nach Rügen kommt ihr mit dem Schiff oder über die Autobahn. Ihr könnt also frei nach Belieben mit dem eigenen PKW anreisen oder auf öffentliche Verkehrsmittel wie Bus und Bahn setzen. Wer weit weg wohnt, kann gegebenenfalls auch nach Rostock fliegen. Von hier könnt ihr dann mit einem Mietwagen oder mit dem Zug weiterfahren nach Rügen. Die Fahrtzeit beträgt mit dem Auto rund 1,5 Stunden.

Gepäck

  • Wanderschuhe
  • Badekleidung
  • Bademantel
  • Regenschirm
  • Sonnenschutz
  • Reitkleidung
  • Trekking-Rucksack
  • Bargeld
  • Kamera
  • Ladekabel
  • Smartphone

Trip nach Rügen? Bucht hier euer Hotel auf Rügen!

Spreewald

Der Spreewald ist nicht nur für seine Essiggurken berühmt, sondern vor allem für seine Romantik. Als Reiseziel ist er aber noch vergleichsweise unbekannt, sodass ihr hier einige ruhige Tage abseits der Menschenmassen verbringen könnt. Der Spreewald gleicht einem Märchenwald: Sattgrüne Bäume, plätschernde Flüsse und eine artenreiche Pflanzen- sowie Tierwelt warten darauf, bei Wanderung von euch entdeckt zu werden.

Fahrt durch den Spreewald

Fahrt durch den Spreewald

Für wen?

Er ist also die perfekte Destination für Paare auf der Suche nach einem romantischen Wochenende. Doch auch Kinder finden hier allerhand zu entdecken und Singles können in Ruhe die Natur genießen. Der Spreewald gilt somit als Geheimtipp, vor allem – aber längst nicht nur – für Verliebte.

Planung

Im Frühling entfaltet der Spreewald seine volle Farbpracht und die Vögel läuten zwitschernd die warme Jahreszeit ein. Während der Sommermonate ist es an den zahlreichen Flüssen im Schatten der Bäume angenehm kühl. Zum Spätherbst färbt sich der Wald in bunten Farben und im Winter besticht er unter der Schneedecke durch eine beinahe mystische Stille. Der Spreewald ist somit ganzjährig ein optimales Reiseziel. Nicht entgehen lassen solltet ihr euch eine Bootstour durch den „Märchenwald“!

Anreise

Am einfachsten seid ihr im Spreewald mit dem Auto unterwegs. So könnt ihr zu abgelegenen Orten fahren und seid zeitlich unabhängig. Alternativ könnt ihr auch mit öffentlichen Verkehrsmitteln wie Bus und Bahn in die meisten Orte fahren. Von hier aus kommt ihr am besten zu Fuß, per Fahrrad oder eben mit einem Mietwagen zu den Ausgangspunkten für eure Wanderungen, Bootstouren & Co.

Gepäck

  • Wanderschuhe
  • Badekleidung
  • Bademantel
  • Regenschirm
  • Sonnenschutz
  • Sonnenbrille
  • Kamera
  • Bargeld
  • Fahrrad
  • Rucksack

Für die Extraportion Romantik sollten zudem Kerzen oder Teelichter nicht im Gepäck fehlen 😉

Wochenende im Spreewald? Weiter zu den Hotel-Angeboten im Spreewald!

Sag uns Deine Meinung zu diesem Thema

* Pflichtfelder