Rhodos: Sonnenurlaub auf der Insel des Helios

Als Göttervater Zeus die Verteilung der Welt unter seinesgleichen vornahm, da war es der Sonnengott Helios, dem die Ägäisinsel Rhodos zugesprochen wurde. Seitdem gilt er als ihr Schutzpatron. Und dass die Sonne auf dem Eiland tatsächlich zu Hause ist, belegen die mehr als 3.000 Sonnenstunden, denen sich Einwohner und Urlauber jedes Jahr dort erfreuen.

Bild Urlaub auf Rhodos

Die Küste von Rhodos

Die Insel Rhodos liegt in der südöstlichen Ägäis, einem Nebenmeer des Mittelmeeres. Sie ist die größte und bevölkerungsreichste Insel im Dodekanes-Archipel von Griechenland. Obwohl das türkische Festland nur zehn Kilometer entfernt ist, gehört Rhodos seit dem Ende des Zweiten Weltkrieges staatsrechtlich zu Griechenland. Das sonnig-mediterrane Klima sorgt für heiße Sommer, in denen das Thermometer auch mal über die 35 Grad-Marke steigen kann. Von Juni bis Mitte September ist kaum mit Regen zu rechnen. In den Wintermonaten betragen die Temperaturen milde zwölf bis 20 Grad.

Verliebt in Strand und Sonne auf Rhodos

Im Gegensatz zu vielen anderen Inseln in der Ägäis besitzt Rhodos einen sehr grünen und fruchtbaren Charakter. Neben Olivenbäumen gedeihen hier auch Weintrauben und Orangen prächtig. Weite Teile des Eilandes sind zudem mit dichten Wäldern bedeckt, die vor Ursprünglichkeit und Natürlichkeit strotzen. Sie laden ebenso zu einem gemütlichen Wandererlebnis ein wie die faszinierende Gebirgslandschaft im Innern der Insel. Ihre höchsten Erhebungen sind der Attavyros (1.215 Meter ü. M.) und der Akramitis (825 Meter ü. M.).

Umrahmt wird die Nummer vier der griechischen Inselwelt von zahlreichen goldgelben Stränden, die sanft ins smaragdklare Meer abfallen. Vor allem die Sandbänke von Prasonis sind auf Rhodos hervorzuheben. Sie sind dank konstanter Winde bei Wind- und Kite-Surfern sehr beliebt. Zu den weiteren Sport- und Outdoor-Aktivitäten zählen Baden und Tauchen, etwa in Faliraki, Mountainbiking, Katamaran fahren und sogar Golfen. Das dazu notwendige Equipment kann man sich vor Ort ausleihen.

Die vielleicht schönsten Strände von Rhodos zum Baden findet ihr an der Ostküste der Insel. Während das oben genannten Prasonis eher für Wassersportler geeignet ist, bekommen Strandliebhaber in Faliraki im Osten die volle Packung: eine leichte Brise, die nicht zu stark weht, tolle Strände und natürlich viel Sonne zeichnen Faliraki aus. Direkt in Faliraki gibt es etwa einen fünf Kilometer langen Strand, an dem einiges los ist. Bei Lindos gilt die St. Pauls Bay als vielleicht schönste Bucht von Rhodos, aber auch die Anthony Quinn Bay ist mehr als traumhaft. Ganz feinen Sand finden Urlauber am Tsambika Strand auf Rhodos, der zwar recht breit ist, zur Hochsaison aber eben auch gut besucht. Etwas kleiner und nicht weniger schön ist der Agathi Strand in der Nähe von Haraki. Auch in Kalithea könnt Ihr getrost eine Badepause einlegen und euch, typisch griechisch, in einer der Tavernen verköstigen.

Bild Strand auf Rhodos

Strand auf Rhodos

Streifzüge durch vergangene Jahrhunderte auf Rhodos

Einzigartig und beeindruckend ist die kulturelle Seite von Rhodos, die mit vielen Sehenswürdigkeiten aufwarten kann. Da wäre insbesondere Rhodos-Stadt, der moderne und sehr lebendige Hauptort des Eilandes, der mit einer prachtvollen Altstadt aufwartet. Die außergewöhnliche Mischung verschiedenster Baustile weckt Erinnerungen an antike, Venezianische, Malteser und Osmanische Zeiten. Sehenswert sind die Ritterstraße mit dem Großmeisterpalast des einstigen Johanniterordens, der stark frequentierte Hafen und die mittelalterlichen Stadtmauern, die inzwischen dem UNESCO Weltkulturerbe angehören. Die Altstadt ist ein Muss für alle Besucher auf der Insel Rhodos!

Als Ausflugsziel empfiehlt sich auch die leuchtend weiße Stadt Lindos mit ihrer imposanten Akropolis. Die kleinen Häuser in Lindos scheinen regelrecht zu strahlen, die vielen engen Gassen bergen hier und da eine Überraschung: eine farbenfroh gestaltete Eingangstür, mit Blumen geschmückte Fenster oder eine versteckte Taverne, in der ihr unbedingt ein Glas griechischen Wein und ein paar Oliven, sowie Brot mit Olivenöl probieren solltet. Das quirlige Lindos mit seiner Altstadt hält so einiges an buntem Treiben bereit, dem ihr einfach mal zusehen solltet. Wunderbar essen kann man auch auf einigen Dachterrassen in Lindos, die den Blick aufs Meer freigeben. Zu Ehren des eingangs genannten Sonnengottes Helios wurde in Lindos einst der Koloss von Rhodos errichtet – eine der bekanntesten Sehenswürdigkeiten der Welt. Eine Statue, die mit ihren Beinen auf je einer Seite des Hafens von Lindos steht. Der Koloss von Rhodos gehört zu den sieben Weltwundern, wenn auch heute nur noch zwei Säulen übrig sind.

Bild Akropolis in Lindos auf Rhodos

Akropolis in Lindos auf Rhodos

Ebenfalls als spannende Sehenswürdigkeiten können die vielen Kreuzritterburgen auf Rhodos gelten, die entlang der Küste aufgereiht sind, sowie die antiken Stätten von Kamiros und Ialysos. Wer es hingegen etwas ruhiger mag, besucht das Tal der Schmetterlinge oder die schönen Thermalbäder von Kalithea. Für Zerstreuung sorgen die vielen Restaurants und Bars, etwa in Rhodos-Stadt, in denen lokale Spezialitäten wie Souvlaki, Muscheln und Schalentieren gereicht werden. Unser Tipp für alle, die Rhodos ganz auf eigene Faust entdecken wollen: Bucht euch einen Mietwagen, am besten schon mit dem Urlaub auf Rhodos zusammen. So seid ihr auf der Insel nicht nur flexibel, was Ausflüge in die Stadt oder an den Strand angeht, ihr könnt vorab auch die Kosten kontrollieren, die der Mietwagen verursachen wird.

Wenn ihr die griechische Seele ergründen wollt, solltet ihr unbedingt auch außerhalb Ihres Hotels griechisch essen gehen und ein gutes Restaurant oder eine Taverne auf der Insel besuchen. Auf Rhodos bekommt ihr die Speisen serviert, die für Griechenland so typisch sind: Nicht nur Slouvaki und Gyros kommen hier auf den Tisch, sondern auch fein gewürzte Lamm-Koteletts, aber auch frischen Fisch und natürlichen den leicht süßen griechischen Wein.

Bild Lindos auf Rhodos

Lindos auf Rhodos

Urlaub auf Rhodos buchen

Nach Rhodos kommt ihr am besten im Rahmen eines Pauschalurlaubs, denn so werden Flug und Hotel auf der Insel günstig kombiniert. Individuelle Ausflüge könnt ihr dabei jederzeit selbst planen und haben doch die Sicherheit, etwa den Transfer vom Flughafen bei Rhodos-Stadt zum Hotel organisiert zu bekommen. Der Flug auf die Insel, die zu Griechenland gehört, dauert von Deutschland aus etwa drei bis vier Stunden, je nachdem ob ihr im Norden oder im Süden startet.

Ein gutes Hotel auf Rhodos ist schnell gefunden, den für jeden Anspruch und fast jede Preiskategorie finden sich auf der Insel passende Angebote. Ob ein Hotel für die ganze Familie, oder ein Hotel, in dem ihr einen romantischen Urlaub auf Rhodos verleben könnt – die Insel in der Ägäis hat sich ganz auf ihr touristisches Publikum eingestellt. Hier sind unsere Tipps für Hotels auf Rhodos:

Egal ob Strandurlauber oder Kulturfan – Rhodos ist für jeden eine Reise wert. Die Highlights der Ägäisinsel fasst noch einmal das folgende Video zusammen:


Quelle: YouTube/DW (Deutsch)

Sag uns Deine Meinung zu diesem Thema

* Pflichtfelder