Stopover – Tipps für eure Planung


Zwischenlandungen sind oftmals ein lästiges Übel und wertvolle Zeit auf dem Weg zum Reiseziel, die mit dem Warten auf den nächsten Flug verschwendet wird. Wir haben deshalb für euch die besten Tipps zusammengetragen, wie ihr einen solchen Stopover sinnvoller nutzen könnt – und wo.

Planung | Los Angeles | New York | Hongkong | Amsterdam | Dubai | Paris | Singapur | Bangkok | London

Stopover „richtig“ planen

Wenn es um Zwischenlandungen geht, habt ihr zwei Möglichkeiten für die „richtige“ Planung: Entweder die Zeit zwischen den beiden Flügen ist so kurz oder so lang wie möglich. Bei kurzen Aufenthalten könnt ihr mit einem Snack, dem Shopping im „Duty Free Shop“, dem kostenlosen WLAN am Airport oder auch einfach einem Nickerchen problemlos die Zeit vertreiben. Es kann aber durchaus sinnvoll sein, den Stopover mit Absicht über mehrere Stunden oder sogar Tage zu planen. Je nach Ort lohnt sich nämlich vielleicht der etwas längere Aufenthalt und ihr könnt die Zeit sinnvoll nutzen – beispielsweise, um mehr von der Welt zu entdecken.

Stopover Zeit richtig planen

Stopover:  Airport oder Sightseeing?

Es ist daher sinnvoll, dass ihr bei der Flugbuchung darauf achtet, ob und wo ihr eine solche Zwischenlandung habt. Oftmals unterscheiden sich die Destinationen je nach Fluggesellschaft. Fliegt ihr beispielsweise nach Bangkok, landet ihr mit der einen Airline vielleicht in Dubai zwischen, mit einer anderen in Abu Dhabi und mit wieder einer anderen in Muscat. Wählt also bewusst aus, wo ihr wie viel Zeit verbringen wollt, und berücksichtig den Stopover bei eurer Reiseplanung. Gerade Dubai ist ein beliebter Ort für mehrtägige Stopovers, um die faszinierende Metropole in den VAE in Ruhe besichtigen zu können.

Längerer Stopover in Dubai geplant? Plant hier euren Aufenthalt mit Flug & Hotel in der Wüstenmetropole!

Stopover sinnvoll nutzen

Ob bewusst eingeplant oder ein lästiges Übel –  ihr solltet den Stopover aktiv nutzen. Verplempert die wertvolle Zeit in einer fremden Stadt nicht mit dem Warten am Flughafen. Stattdessen solltet ihr je nach Destination und Aufenthaltsdauer den Flughafen, die Umgebung, die Stadt drumherum oder sogar das ganze Land erkunden. Erinnerungen schaffen und Neues entdecken – so lautet die Devise. Jedoch solltet ihr dabei folgende Tipps berücksichtigen:

  • Plant ausreichend Zeit für die Rückkehr zum Terminal ein, um keinesfalls den Anschlussflug zu verpassen. Entfernt euch während des Stopovers also nur so weit vom Flughafen wie möglich.
  • Informiert euch über die Einreisebestimmungen sowie Besonderheiten des Landes, in welchem ihr den Zwischenstopp habt. Eventuell benötigt ihr nämlich ein spezielles Visum oder andere Voraussetzungen, um den Flughafen verlassen zu dürfen. Zudem müsst ihr euch außerhalb an die kulturellen Regeln wie eine Kleiderordnung halten.
  • Wechselt nur so viel Geld wie nötig. Der Aufenthalt ist kurz und der Rücktausch einer fremden Währung in Euro ist in Deutschland oftmals schwierig.
  • Findet eine Möglichkeit, nur das notwendige Gepäck mitzunehmen. Lagert den Rest beispielsweise in Schließfächern im Flughafen ein.
  • Vor allem mit Lebensmitteln und anderen Waren im Rucksack solltet ihr vorsichtig sein – denn nicht alles darf durch den Zoll. Gibt es dort Probleme, kann das zu einem Zeitverlust bis hin zum Verpassen eures Anschlussflugs führen.
  • Ist eine Übernachtung vor Ort geplant, bucht rechtzeitig die Unterkunft und plant den Stopover genau so, wie ihr es für einen Kurz- beziehungsweise Städtetrip machen würdet.
Freie Zeit beim Stopover

Freie Zeit beim Stopover

Wenn ihr wollt, könnt ihr den Zwischenstopp also zu einer „Reise in der Reise“ machen. Das erfordert zwar mehr Aufwand als das Warten und Weiterreisen am Flughafen, doch kann sich in einigen Destinationen durchaus lohnen. Welche sind das und was könnt ihr am jeweiligen Flughafen machen, wenn ihr mehrere Stunden bis Tage Aufenthalt habt?

Los Angeles

Die „Stadt der Engel“ steht bei vielen Menschen ganz oben auf der Liste der Must-sees. Sie alleine ist eine Reise wert. Doch wer zumindest einige Stunden oder Tage in der Metropole an der US-amerikanischen Westküste verbringen kann, sollte diese unbedingt für das Sightseeing nutzen. Aber Vorsicht: Der Flughafen ist rund 25 Kilometer vom Stadtzentrum entfernt und äußerst belebt. Er erstreckt sich über eine riesengroße Fläche und nur, um von einem Terminal zum anderen zu gelangen, müsst ihr manchmal eine halbe bis zwei Stunden einrechnen. Ein gutes Zeitmanagement ist beim Stopover in Los Angeles daher das A und O.

Stopover in Los Angeles

Stopover in Los Angeles

Möchtet ihr Strandluft schnuppern und euch die Fahrt in den Stadtkern von Los Angeles ersparen, so seid ihr vom küstennahen Flughafen aus nur unweit entfernt vom berühmten Venice Beach mit seinem legendären Ocean Front Walk sowie dem belebten Santa Monica Pier. Bestenfalls könnt ihr zwei oder drei Tage Aufenthalt in LA einplanen und zumindest die wichtigsten Sehenswürdigkeiten besichtigen:

  • Malibu Beach
  • Beverly Hills
  • Hollywood
  • Hollywood Sign
  • Walk of Fame
  • Paramount Studios
  • Grand Central Market
  • Wald Disney Concert Hall

New York

Ebenfalls in den USA, aber auf der anderen Seite an der Ostküste, bietet New York den perfekten Stopover. Manhattan liegt nur rund 20 Kilometer vom Flughafen entfernt und kann somit problemlos mit dem Taxi erreicht werden. Auch hierfür sollte der Stopover aber ausreichend lang sein – mindestens acht Stunden werden empfohlen. Ansonsten könntet ihr bei dem Ausflug in den „Big Apple“ unter Zeitdruck kommen. Bei normaler Verkehrslage dauert die Fahrt mit dem Taxi nur rund 20 Minuten und kostet etwa 50 Dollar. Wollt ihr den Big Apple möglichst günstig erkunden, folgt hier unseren Tipps zu kostenlosen Sehenswürdigkeiten in News York.

New York mit Freiheitsstatue

New York und die Freiheitsstatue erkunden

New York ist bekanntlich alles andere als eine günstige Stadt. Dennoch kann sich die Investition in einen mehrtägigen Aufenthalt auch hier mehr als lohnen. Denn an Sehenswürdigkeiten mangelt es keinesfalls:

  • Empire State Building
  • Freiheitsstatue
  • 9/11 Memorial & Museum
  • Times Square
  • Central Park
  • Radio City Music Hall
  • Madison Square Garden
  • Rockefeller Center
  • Broadway
  • Brooklyn Bridge

Lust auf noch mehr New York? Verlängert euren Stopover und bucht Flug & Hotel für New York!

Hongkong

Die chinesische „Sonderverwaltungszone“ gehört zu den beliebtesten Destinationen für einen Stopover. Hauptgrund dafür ist der Flughafen selbst. Von einer Shopping-Mall über Beauty Salons bis hin zu einem eigenen Kino bietet er alles, was das Herz bei einem Zwischenstopp begehrt. Sich mehrere Stunden Zeit zu nehmen nur für das Erkunden des Flughafens, ist also bereits die Zwischenlandung wert. Kinder können sich hier auf verschiedenen Spielplätzen austoben, euren Jetlag könnt ihr in speziellen Schlafräumen bekämpfen oder ihr erfrischt euch bei einer Dusche.

Hongkong beim Stopover kennenlernen

Hongkong beim Stopover kennenlernen

Das bedeutet aber nicht, dass ihr den Flughafen nicht dennoch für eine Besichtigung der Stadt verlassen solltet. Als deutsche Staatsbürger benötigt ihr dafür kein Visum und per „Airport Express“ dauert es in die Innenstadt gerade einmal knapp 25 Minuten. Zwar liegt Hongkong auf Platz zwei der teuersten Städte der Welt, doch für einige Stunden bis Tage bleiben die Kosten überschaubar – und sie lohnen sich definitiv. Denn in Hongkong gibt es allerhand zu entdecken und vor allem liegen die meisten Sehenswürdigkeiten innerhalb von überschaubaren fünf Quadratkilometern:

  • The Peak
  • Disneyland
  • Ladies‘ Market
  • Tsim Sha Tsui Promenade
  • Temple Street Night Market
  • Ocean Park
  • Stanley
  • Golden Bauhinia Square
  • Lan Kwai Fong
  • Lantau Island

Amsterdam

Das niederländische Amsterdam mag zwar weniger exotisch sein, dennoch lohnt sich der längere Aufenthalt auch hier. Der große Flughafen ist oftmals Dreh- und Angelpunkt für internationale Fernreisen – liegt aber dennoch nur rund 15 Minuten vom Stadtkern entfernt. Mit dem Taxi oder Zug seid ihr schnell im beschaulichen Amsterdam und könnt das holländische Flair der bunten Häuser, plätschernden Grachten sowie pittoresken Brücken genießen.

Stopover Zeit in Amsterdam verbringen

Stopover Zeit in Amsterdam verbringen

Alleine durch die schmalen sowie verwinkelten Gassen von Amsterdam zu schlendern und die salzige Meeresluft zu schnuppern, ist eine willkommene Abwechslung vom Flughafen und eine unvergessliche Erinnerung. Dennoch gibt es hier weit mehr zu entdecken als nur „Coffeeshops“. Zu den Sehenswürdigkeiten der Stadt gehören zum Beispiel:

  • Königspalast
  • Anne-Frank-Haus
  • Rijksmuseum
  • Vondelpark
  • Heineken Experience
  • Van-Gogh-Museum
  • Grachtenfahrt
  • Amsterdam Arena
  • Jordaan
  • Hermitage Amsterdam

Vorsicht: Wenn ihr das Anne-Frank-Haus besuchen möchtet, müsst ihr die Tickets mehrere Wochen bis Monate im Voraus reservieren. Denn das kleine Museum ist bei Touristen beliebt und schnell ausverkauft. Habt ihr noch mehr Zeit im Gepäck, könnt ihr den Zwischenstopp in Amsterdam für einen entspannten Ausflug an den neun Kilometer langen Strand von Zandvoort nutzen. Für Sparfüchse lohnt sich ein Blick auf die kostenlosen Sehenswürdigkeiten von Amsterdam.

Vor einem Besuch im Coffeeshop solltet ihr euch erst einmal über die Rechtslage informieren. Alles Wichtige haben wir euch hier zusammengestellt.

Dubai

Dubai zählt neben Hongkong zu den faszinierendsten Orten für einen Stopover, zumeist auf Flügen in Richtung Asien oder Australien. Bei kürzeren Aufenthalten, für die sich das Verlassen des Flughafens nicht lohnt, könnt ihr in einmaligen Freiluft-Zen-Gärten zwischen Palmen, Farnen und Flughallen mit gratis WLAN entspannen. Zudem gibt es eine riesige Shopping-Mall auf 26.000 Quadratmetern im Duty-Free-Bereich, die keine Wünsche offen lässt.

Panorama Dubai mit Strand

Das Panorama von Dubai mit Strand

Bei einem längeren Zwischenstopp solltet ihr euch die Erkundungstour durch Dubai nicht entgehen lassen. Per Taxi oder Metro könnt ihr von Spot zu Spot hüpfen, um euch einen Eindruck von der Wüstenmetropole zu verschaffen, welche in rund 10 Kilometern Entfernung liegt. Direkt vom Flughafen starten alternativ auch Doppeldeckerbusse für eine Stadtrundfahrt mit allen wichtigen Sightseeing-Destinationen. Wer noch länger verweilen möchte, kann zudem einen Abstecher an den Strand oder zu den berühmten Wanderdünen im „Dubai Desert Conservation Reservat“ machen. Zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten in Dubai gehören:

  • Burj Khalifa
  • Dubai Fountain
  • Burj al Arab
  • The Palm Jumeirah
  • The World Island
  • Dubai Mall
  • Wüstensafari
  • Dubai Marina

Wenn ihr euch für eine Reise in die VAE und zu deren Sehenswürdigkeiten interessiert, werdet ihr hier fündig.  

Paris

Der Pariser Flughafen ist ebenfalls ein Dreh- und Angelpunkt bei internationalen Reisen. Er liegt rund 30 Kilometer von der Innenstadt entfernt, weshalb ihr mindestens eine halbe Stunde pro Fahrt einrechnen solltet. Bei kürzeren Aufenthalten lohnt es sich eher, am Flughafen zu bleiben und dessen Vorzüge voll auszukosten. Denn er bietet neben einem weitläufigen Wellness-Bereich sogar ein eigenes Kino. Für Kinder stehen großzügige Spielareale zur Verfügung. Wer rund sieben Stunden Zeit hat, kann einen Ausflug ins nahegelegene Reims unternehmen, um hier bei einer Champagnerprobe sowie Führung durch die antiken Kreideminen der Römer mitzumachen.

Eiffelturm Paris

Must-See in Paris: der Eiffelturm

Für einen Ausflug in die Stadt solltet ihr euch hingegen mindestens neun Stunden Zeit nehmen. Denn die „Stadt der Liebe“ hat allerhand Sehenswürdigkeiten zu bieten. Nur unweit vom Flughafen entfernt findet ihr den „Jardin de Luxembourg“ für etwas Entspannung zwischen den Flügen. Beliebt sind zudem die kleinen, typisch französischen Cafés mit ihren Köstlichkeiten an jeder Ecke. Je nachdem, wie viel Zeit ihr habt, solltet ihr unbedingt auch zu folgenden Spots aufbrechen:

  • Eiffelturm
  • Champs Elysée
  • Arc de Triomphe
  • Obélisque
  • Louvre
  • Notre Dame
  • Jardin des Tuileries
  • Sacré-Coeur
  • Panthéon
  • Centre Pompidou
  • Disneyland

Mehr Inspiration für Paris gefällig? Hier haben wir euch alle Highlights und FAQs zu Paris zusammengestellt.

Singapur

Der Flughafen in Singapur ist für sei Unterhaltungsprogramm weltberühmt. Aus diesem Grund hat er schon mehrfach den Preis als bester Flughafen der Welt abgeräumt. Wer hier für einen Stopover zwischenlandet, sollte definitiv etwas mehr Zeit einplanen. Denn vor Ort könnt ihr in wunderschönen Gärten entspannen, euch kostenlos die Füße massieren lassen, im Swimmingpool baden, von einer Dachterrasse die Aussicht genießen oder im 24/7 geöffneten Fitnessstudio trainieren.

Singepore Gardens by the Bay

Singepore Gardens by the Bay

Der Changi Airport ist rund zehn Kilometer vom Stadtzentrum entfernt. Wer will, kann ihn gerne auch verlassen, um sich Singapur etwas genauer anzusehen. Das „Singapur Stopover Holiday Program“ ist extra auf die „Stopover-Touristen“ zugeschnitten und bietet attraktive Angebote für einen Kurzaufenthalt. So könnt ihr in kurzer Zeit möglichst viel von der Stadt sehen:

  • Marina Bay Sands Resort
  • Singapore Gardens by the Bay
  • Tempel Sri Mariamman
  • Singapore Zoo
  • Chinatown
  • Singapore Flyer
  • Kolonialviertel
  • Botanischer Garten
  • Sentosa Singapore
  • Streetfood-Märkte

Bangkok

Nach London ist Bangkok die meistbesuchte Stadt der Welt. Nicht ohne Grund, denn die Hauptstadt von Thailand hat allerhand Sehenswürdigkeiten zu bieten. Allerdings liegt der Flughafen ganze 30 Kilometer von der Innenstadt entfernt und auch hier müsst ihr zwischen den Sehenswürdigkeiten oftmals weite Strecken in belebten Straßen zurücklegen. Ein Ausflug in die Stadt braucht bei einem Stopover also ausreichend Zeit. Alternativ könnt ihr am Flughafen während der Wartezeit eine Fußmassage genießen oder das nahegelegene Ancient City Museum unter freiem Himmel besichtigen.

Wat Arun Tempel in Bangkok

Wat Arun Tempel in Bangkok

Wer mindestens neun Stunden Zeit mitbringt, sollte sich den Ausflug in die thailändische Metropole allerdings nicht entgehen lassen. Hierfür könnt ihr den „Bangkok Skytrain“ nutzen oder mit dem Taxi fahren. Vor Ort mietet ihr euch am besten ein „Tuk Tuk“, um von Spot zu Spot zu kommen. Zu den Sehenswürdigkeiten in Bangkok gehören:

  • Grand Palace
  • Wat Pho
  • Floating Markets
  • Golden Buddha
  • Siam City
  • Wat Arun
  • Chatuchak Wochenendmarkt
  • Chinatown
  • Lumphini Park
  • Khao san Road

Lust auf Bangkok? Die besten Tipps und Sehenswürdigkeiten hier zum Nachlesen.

London

Von den zahlreichen Flughäfen in London ist Heathrow der größte und eine beliebte Zwischenlandung bei Flügen in Richtung Westen. Er ist rund 25 Kilometer von der Innenstadt entfernt, weshalb ihr ebenfalls genügend Zeit für einen Abstecher nach London einplanen solltet. Ansonsten könnt ihr den Aufenthalt perfekt für ein ausgiebiges Essen in einem der zahlreichen Restaurants nutzen oder ihr besucht das London Motor Museum in Hayes, das ihr problemlos mit der National Rail erreicht.

London Tower Bridge

Abstecher zur London Tower Bridge

Reicht die Zeit für einen Abstecher nach London, wählt ihr am besten den „Heathrow Express“, um die Staus auf den Straßen zu umgehen. Nach etwa 20 Minuten seid ihr an der Paddington Station. Von hier aus könnt ihr einen der berühmten roten Busse für eine Sightseeing-Tour besteigen oder auf eigene Faust zu den Sehenswürdigkeiten aufbrechen. Nicht entgehen lassen solltet ihr euch dabei:

  • Hyde Park
  • Buckingham Palace
  • Tower of London
  • Big Ben
  • Tower Bridge
  • London Eye
  • Westminster Abbey
  • Paul’s Cathedral
  • Picadilly Circus

Alle wichtigen Informationen rund um London haben wir für in einem FAQ London-Guide für euch zusammengestellt.

Sag uns Deine Meinung zu diesem Thema

* Pflichtfelder