Rundreise: Bangkok & Nordthailand


Eine Rundreise durch Nordthailand bietet euch viele kulturelle Highlights. Zwar werdet ihr hier keine Traumstrände vorfinden, dafür umso mehr Tempel und beeindruckende Natur. Prächtige Tempelanlagen im quirligen Bangkok, die Ruinen der Altstadt von Ayutthaya und das UNESCO Weltkulturerbe in Sukhothai sind die ersten drei Stopps auf der Rundreise, die wir euch empfehlen. Lernt Chiang Rai mit seinem unvollendeten Wat Rong Khun Tempel kennen und macht einen Abstecher zum „Goldenen Dreieck“. Fahrt bis an die Grenze zu Myanmar und besichtigt die kulturellen Güter von Mae Sai. Weiter im Süden findet ihr in Chiang Mai feinste Handwerkskunst vor. Kommt mit auf diese spannende Rundreise!

Kurz & Kompakt

Prächtige Tempel besichtigen
Königsstädte Ayutthaya und Sukhothai
Kunst & Kultur in Chiang Mai

7 Tage Rundreise in Nordthailand
Grenzregion zu Myanmar und Laos erkunden
Mit dem Nachtzug nach Bangkok

Thailand ist mehr als nur seine traumhaften Inseln! Bei einer Rundreise durch den weniger touristischen Norden Thailands werdet ihr unzählige Tempel, kunstvolle Buddha-Statuen und königliche Bauwerke großer Dynastien besuchen können. Entdeckt großartige Architektur und religiöse Heiligtümer. Lasst euch auch von der herrlichen Natur in Thailand verzaubern und macht einen Abstecher in den einen oder anderen Nationalpark der Region. Ab Bangkok gelangt ihr problemlos mit dem Zug, Bus oder Taxi zu den weiteren Stopps. Für längere Strecken sind auch Inlandsflüge möglich

Die Highlights der Rundreise

Bangkok Wat Arun Tempel

Ayutthaya Buddha-Statuen in Tempeln

Chiang Rai Wat Rong Khun

Chiang Mai Wat Sri Suphan

Chiang Mai kunstvolle Seidenweberei

In sieben Tagen führt euch diese Rundreise durch alte Königsstädte, vorbei an Tempelruinen und Nationalparks bis zur nördlichen Landesgrenze und wieder zurück. Taucht ein in diese Reise voller Geschichte, die für jedes Auge etwas zu bieten hat. Zu den Highlights gehören neben den Geschichtsparks in Ayutthaya und Sukhotai auch der weiße Tempel in Chiang Rai und die Handwerkskunst in Chiang Mai.

Reiseverlauf

Tag 1: Ankunft in Bangkok

In der pulsierenden Metropole Bangkok angekommen, bleibt genügend Zeit, sich durch die Straßen treiben zu lassen. Setzt als Fixpunkte eurer Sightseeing-Tour aber Höhepunkte wie den beeindruckenden Wat Arun Tempel. Besucht in der Dunkelheit einen Nachtmarkt und kostet euch durch das thailändische Street Food – hot & spicy!

Tag 2: Ayutthaya – Tempelruinen

Am zweiten Tag eurer Rundreise steht mit Ayutthaya ein besonders sehenswertes Ziel auf dem Tagesplan, das gut mit dem Zug zu erreichen ist. Die Ruinen der Tempel im Geschichtspark der einstigen Königsstadt von Siam warten nur darauf, besichtigt zu werden. Von 1351 bis 1767 diente Ayutthaya als Hauptstadt des Königreichs Siam. Heute könnt ihr die zahlreichen Ruinen der Tempel, Paläste und Wohngebäude besichtigen. Berühmt sind etwa Wat Mahathat, Wat Ratchaburana oder Wat Phra Si Sanphet. Außerhalb des Parks findet ihr mit dem goldenen Buddha in Wat Choeng Tha eine echte Perle.

Tag 3: Sukhothai – historische Königsstadt

Sukhothai ist eine einstige Hauptstadt des Königreichs Thai (von 1238 bis 1351) und heute Geschichtspark sowie Weltkulturerbe der UNESCO. Besichtigt unbedingt den Buddha-Tempel Wat Si Chum mit seiner 15 Meter hohen Buddha-Statue.

Tag 4: Chiang Rai – Tempel & “Goldenes Dreieck”

Chiang Rai ist eine Stadt im Norden Thailands, die mit dem Wat Rong Khun Tempel ein echtes Highlight zu bieten hat. Der Tempel gilt als thailändische Sagrada Familia, denn eine Fertigstellung ist erst in 2070 geplant. Eine Besonderheit ist seine weiße Farbe, die ihn als Fotomotiv prädestiniert. Jedoch ist Wat Rong Khun kein Tempel im klassischen Sinne, sondern vielmehr eine Kombination aus Kunstausstellung und Tempel.

Unternehmt anschließend einen geführten Bootsausflug zum „Goldenen Dreieck“, wo Thailand, Myanmar und Laos aufeinandertreffen.

Tag 5: Mae Sai – Grenzgebiet zu Myanmar

Weiter nördlich geht fast nicht mehr: In Mae Sai befindet ihr euch in unmittelbarer Nähe zur Grenze zu Myanmar und auch Laos ist nicht weit. Der größte Tempel vor Ort ist Wat Doi Wao – von hier habt ihr auch einen tollen Blick über die Stadt.

Tag 6: Chiang Mai – Kunsthandwerk

Es geht wieder in Richtung Süden nach Chiang Mai. Auf halbem Wege dahin befindet sich der Nationalpark Doi Lang, in dem ihr sehr gut wandern und viele Wasserfälle bestaunen könnt.

In Chiang Mai selbst ist es das Kunsthandwerk, das euch in Staunen versetzen wird. Seidenweberei, Schmiedekunst aus Gold oder filigrane Holzschnitzereien werden in Chiang Mai hergestellt und verkauft. Eines der Highlights in Chiang Mai ist zudem der Wat Sri Suphan, der silberne Tempel.

Tag 7: Bangkok – Abreise

Das Ende eurer Reise liegt da, wo sie auch begonnen hat. Nach Bangkok gelangt ihr von Chiang Mai aus mit dem Nachtzug – ein letztes Abenteuer auf dieser kulturellen Reise durch den Norden von Thailand.

Wenn ihr Thailand und seine vielfältige Kultur kennenlernen wollt, ist der Norden des Landes die perfekte Ergänzung zu einem erholsamen Strandurlaub. Schaut jetzt nach unseren Angeboten für das Traumreiseziel Thailand.

Die Rundreise im Überblick

Ihr wollt nicht von Sehenswürdigkeit zu Sehenswürdigkeit reisen? Dann bucht euren Traumurlaub in Thailand doch als Gesamtpaket mit allen Serviceleistungen inklusive für eine wahrlich entspannte Reise!

Sag uns Deine Meinung zu diesem Thema

* Pflichtfelder