Rundreise: Namibia & Botswana live


Raus aus der Stadt und rein ins Namibia und Botswana Rundreise-Abenteuer! Afrika ist das perfekte Reiseziel für Naturliebhaber, die neugierig darauf sind spannende Landschaften und ihre wilden Bewohner zu entdecken. Endlose Grassteppen, bizarre Salzebenen, tropische Wälder und tosende Wasserfälle bilden die atemberaubend schöne Kulisse dieses Kontinents, vor der sich eine einzigartige Tierwelt abspielt. Unter der afrikanischen Sonne versammeln sich die wilden Bewohner der Savanne in einer weltweit einzigartigen Fülle und Freiheit. Aufregende Safaris versprechen das unbeschreibliche Gefühl einem wilden Löwen Auge in Auge gegenüber zu stehen und machen den Afrika Trip zu einem unvergesslichen Erlebnis.

1568186552_Okavango
1568186580_Leopard

Kurz & Kompakt

Reise durch Namibia, Botswana und Sambia
Fluss-Safari: Krokodile und Hippos beobachten
Das tropische Caprivi Gebiet entdecken

11-tägige Rundreise durch Afrika
Die Big Five in freier Wildbahn erleben
Die schönsten Nationalparks erkunden

Bei dieser Namibia Botswana Rundreise durch die wilden Naturreservate Afrikas erlebt ihr die spektakulärsten Landschaften Namibias, Botswanas und Sambias. In elf Tagen ist genug Zeit die tierischen Bewohner der Kalahari Savanne Namibias kennenzulernen und auch gut versteckte Exemplare, wie den Leoparden zu beobachten. Krokodile, Flusspferde und andere exotische Wasserbewohner erwarten euch im tropischen Caprivi Gebiet, das ihr auf einer idyllischen Bootsfahrt durch die malerische Wasserlandschaft erkunden könnt.

Die Highlights der Rundreise

1568185998_Etosha

Namibia Etosha Nationalpark

1568186320_Victoria Falls

Sambia atemberaubende Victoria Falls

1568186388_Caprivi

Caprivi exotische Flusslandschaft

1568186412_Chobe

Botswana Chobe Nationalpark

1568186442_Skeleton Coast

Rundflug zur Skeleton-Coast

Von Namibia aus startet eure Rundreise in die bezaubernde Natur Afrikas. Erstes Ziel der Route ist der eindrucksvolle Etosha Nationalpark im Norden Namibias, in dem euch eine spannende Safari durch die Savanne der Kalahari und die bizarre Salz-Ton-Pfanne erwartet. In absolutem Kontrast zur trockenen Landschaft in Etosha steht der saftig grüne Caprivi-Zipfel im Nordosten Namibias. In diesem Safaritraum fühlen sich Hippos, Krokodile, Wasserbüffel und Elefanten besonders wohl – hier könnt ihr sie bei einer Flussfahrt durch die Sümpfe aus nächster Nähe erleben. Erkundet die vielfältigen Nationalparks Namibias und Botswanas, bevor es zum krönenden Abschluss nach Sambia geht: zu den spektakulären Victoria Falls. 

Reiseverlauf

Tag 1: Ankunft in Windhoek 

Eure Namibia Botswana Rundreise zu den schönsten Orten im Süden Afrikas startet in Windhoek, der historisch bedeutenden namibischen Hauptstadt. Obwohl sich viele Urlauber nur zur Durchreise in Windhoek aufhalten, lohnt es sich, die Stadt und ihre Sehenswürdigkeiten bei einem kleinen Rundgang zu erkunden. Entdeckt die schöne Christuskirche, den repräsentativen Tintenpalast oder die regionale Küche im Zentrum Windhoeks.

Alternativ zum klassischen Stadtrundgang werden auch Rundflüge mit der Propellermaschine angeboten. Entdeckt traumhafte Landschaften wie die Epupa Wasserfälle, die namibische Steppe oder die unheimliche Skeleton-Coast aus der Vogelperspektive. 

Tag 2: Etosha Nationalpark – Safari 

Nach eurer kurzen Aufwärmphase in Windhoek geht es nun raus in die Natur. Im Norden Namibias liegt der weitläufige Etosha Nationalpark, der mit seinen zahlreichen Wasserlöchern den perfekten Lebensraum für Tiere und Pflanzen bietet. Der Artenreichtum in dieser Gegend ist einfach unermesslich und deshalb gibt es hier besonders viel zu entdecken. Von eurem Camp aus, geht es raus in die Savanne, wo im Schatten der Bäume Löwen ruhen und Antilopen im hohen Gras der Abendsonne entgegenspringen.  

Tag 3: Etosha Nationalpark – Safari 

Nicht nur die vielfältige Tierwelt macht den Etosha Nationalpark zu einem der spannendsten Reiseziele für Naturliebhaber: auch die atemberaubenden Landschaften sorgen für ein unvergessliches Erlebnis. Unendliche Graslandschaften, Trockenbusch- und Baumsavannen, in denen die bei Elefanten sehr beliebten Mopane Bäume wachsen, stehen in einem krassen Kontrast zu der beeindruckenden Salzpfanne, die als weiße, karge Ebene fast ein Viertel des Parks einnimmt. Erkundet den Park auf eigene Faust oder lasst euch bei einer Tour von einem erfahrenen Guide zu den Hotspots des Parks bringen. 

Tag 4: Tsumeb – verborgene Schätze 

In östlicher Richtung liegt das Otavi-Dreieck, das sich über die Orte Tsumeb, Otavi und Groolfontein erstreckt. Der kleine Ort Tsumeb lebt bereits seit über 100 Jahren vom Bergbau, denn in der fruchtbaren Region liegen auch unterirdische Schätze. Dutzende Mineralien aus den verschiedenen Mienen sind im heimatkundlichen Museum ausgestellt. Ihr könnt aber natürlich auch selbst in die Unterwelt hinabsteigen und euch eine der vielen Höhlen und unterirdischen Seen, wie die riesige Dragon Breath Höhle, ansehen. 

Tag 5: Divundu – tropischer Caprivi-Zipfel 

Eure Rundreise führt euch nun weiter in den Caprivi-Zipfel im Nordosten Namibias, an den die Länder Angola, Simbabwe, Sambia und Botswana grenzen. Was ihr hier vorfindet, ist tropisches Sumpfgebiet – der ideale Lebensraum für Nashörner, Elefanten und andere tierische Zeitgenossen, die ihr in freier Wildbahn erleben könnt. Hier, im wasserreichsten Gebiet Namibias, liegen gleich vier Naturreservate, in denen die beliebten Dickhäuter und andere Tiere sich ungestört bewegen können. Ihr seid im reinsten Naturparadies angekommen: also nutzt die Gelegenheit, um diese einmalige Umgebung ausgiebig zu erkunden. 

Tag 6:  Divundu – Flussfahrt 

Divundu liegt am Flussdelta des mächtigen Okavango – was liegt da näher als eine Flussfahrt?! Beobachtet die wilden Bewohner des Gebietes, wie Flusspferde, Krokodile, Flamingos oder Wasserbüffel und lasst euch vom Zauber dieser wunderschönen Region in den Bann ziehen. Einige Touren führen auch zu den Popa Falls. Hier fließt der Strom des Okavango über mehrere Stufen hinab und bildet eine tolle Kulisse im Abendrot der untergehenden Sonne. 

Tag 7: Bwabwata Nationalpark – Safari 

Die Route führt euch nun weiter entlang des Caprivi-Streifens durch verschiedene Nationalparks, die ihr unbedingt erkunden solltet. Im Bwabwata Nationalpark, der nur wenige Kilometer östlich von Divundu liegt, leben rund 8.000 Elefanten und die seltenen Windhunde. Im östlichsten Gebiet des Caprivi-Streifens, im Mudumu Nationalpark, begegnet ihr sicher auch einigen Dickhäutern, Zebras, Äffchen und anderen wilden Bewohnern, bevor ihr euer nächstes Ziel Kasane, in Botswana, erreicht. 

Tag 8: Botswana – Kasane 

Kasane ist das Tor zum eindrucksvollen Chobe Nationalpark, der sich über 10.000 Kilometer erstreckt und nach dem sich durchschlängelnden Chobe Fluss benannt ist. Auch hier leben viele freie Elefanten, Zebras, Flusspferde sowie die selteneren Leoparden. Besonders am Abend taucht die Sonne die Landschaft in eine atemberaubende Stimmung. Bei einer Sundowner Flussfahrt könnt ihr euch entspannt zurücklehnen und dieses einmalige Erlebnis genießen. 

Tag 9: Sambia – Livingstone 

Ein absolutes Naturschauspiel bieten die riesigen Victoria Falls an der Grenze zwischen Sambia und Simbabwe. Die tosenden Wassermassen des Chobe Flusses und des Sambesi stürzen in einer riesigen Erdspalte in die Tiefe. Was aus der Luft betrachtet (zum Beispiel bei einer Panorama Tour mit dem Helikopter) schon beeindruckend aussieht, lässt sich von der Erde betrachtet kaum in Worte fassen. Die Victoria Falls sind ein absolutes Highlight jeder Afrika Rundreise! 

Tag 10: Livingstone – Adrenalin pur 

In Livingstone habt ihr die Qual der Wahl, wenn es darum geht die spannende Umgebung zu erkunden. Safaris führen euch in die tropischen Naturreservate, Wanderungen eröffnen euch einen neuen Blick auf die atemberaubenden Victoria Falls und den puren Nervenkitzel erlebt ihr beim Bungee-Jumping von den oberhalb gelegenen Flussklippen. Wer besonders mutig ist, wagt ein Bad im Devil’s Pool, einem kleinen Naturbecken direkt an den Klippen der tosenden Wasserfälle. An diesem Tag stehen euch unzählige Möglichkeiten offen eurer Afrika Rundreise einen krönenden Abschluss zu verleihen.  

Tag 11: Abreise aus Livingstone  

Eure Rundreise nähert sich nun unaufhaltsam ihrem Ende. Nach zehn Tagen Afrika pur gilt es sich nun zu verabschieden und vielleicht insgeheim schon die Wiederkehr in diese unbeschreiblich schöne Gegend zu planen. Den Rückflug tretet ihr ganz entspannt vom Internationalen Flughafen in Livingstone, Sambia an.

Ihr wollt das kleine Zoogehege gegen die unendliche Weite der afrikanischen Savanne eintauschen und wilde Tiere wie Löwen, Elefanten, Zebras und Co in freier Wildbahn erleben? Dann ist diese Rundreise durch die schönsten Nationalparks des südlichen Afrikas genau das Richtige für euch! Stöbert doch einfach in unseren Angeboten nach der perfekten Unterkunft für euer ganz persönliches Afrika Erlebnis!

Die Rundreise im Überblick

Bei eurer Rundreise wollt ihr alle Facetten des südlichen Afrikas erkunden? In Namibia könnt ihr natürlich nicht nur Safaris erleben, sondern auch spannende Städte entdecken, atemberaubende Landschaften erkunden und in die farbenfrohe Kultur dieses Landes eintauchen. Findet jetzt das passende Angebot für eure Traumreise nach Namibia.

Sag uns Deine Meinung zu diesem Thema

* Pflichtfelder