Hej Stockholm: Diese Stadt werden Sie lieben

Bild Altstadt von Stockholm

In Skandinavien warten so einige faszinierende Reiseziele darauf, von Ihnen entdeckt zu werden – Stockholm, die Hauptstadt Schwedens ist eines davon. Folgen Sie uns in einen Urlaub in der Stadt auf 14 Inseln.

Ob im Sommer oder Winter, Stockholm ist dank seines gemäßigten Klimas zu jeder Jahreszeit eine Reise wert. Dazu kommen zahlreiche Sehenswürdigkeiten, ein vielfältiges Nachtleben und die herzlichen und durchaus kosmopolitischen Schweden. Stockholm ist eines der meistbesuchten Ziele in Schweden. Gerade im Sommer unternehmen viele Touristen eine Reise nach Stockholm. Welche Highlights Sie in der schwedischen Hauptstadt nicht verpassen dürfen und welche Tipps Ihnen in Stockholm wirklich weiterhelfen, weiß Ab-den-Urlaub Extra.

Diese Schönheiten Stockholms warten auf Sie

Die Altstadt von Stockholm, auf Schwedisch: Gamla Stan, ist das hinreißende Zentrum der skandinavischen Metropole. Erkunden Sie die Gamla Stan am besten zu Fuß und nehmen Sich immer wieder Zeit um innezuhalten. Tolle Restaurants, kleine Pubs und unzählige Geschäfte mit skandinavischer Mode und typisch schwedischen Produkten lassen die Herzen von Städtereisenden höherschlagen.

Einen beschaulichen Gegenpol zur Stockholmer Altstadt ist die Insel Djurgården mit Wald und mehr als zehn Kilometer langem Strand, an dem man ganz entspannt spazieren gehen kann. Wer will, kann sich für rund 30 Euro ein Fahrrad mieten und über die Insel Djurgården radeln. Auch zu den anderen Inseln von Stockholm kann man in vielen Fällen mit dem Boot fahren. Generell bietet es sich an, Stockholm auch vom Wasser aus zu entdecken.

Die schönsten Schlösser in Stockholm

Als Königsresidenz hat Stockholm schon seit 1643 einen ganz besonderen Stellenwert in Schweden. Der königliche Wohnsitz der Familie Bernadotte ist seit 1982 Schloss Drottningholm. Hier leben auch Kronprinzessin Victoria von Schweden und ihr Mann Daniel. Zwar darf der von ihnen bewohnte Südflügel des Schlosses verständlicherweise nicht besichtigt werden, jedoch steht der Großteil der imposanten Anlage Besuchern offen. Empfehlenswert ist hier eine Führung mit einem wissenskundigen Guide, der viel über Architektur und Geschichte des Schlosses vermitteln kann. Wenn Sie zur Mittagszeit an Schloss Drottningholm ankommen, erleben Sie vielleicht den traditionellen Wachwechsel vor dem Schloss um 12.15 Uhr hautnah mit. Eine gute Idee ist es auch, eine Bootstour zum Schloss Drottningholm zu unternehmen. Wer einen Stockholm Pass sein Eigen nennt, muss für diese nicht einmal extra bezahlen (35 Euro).

Ein ganz anderes Schloss und romantisch veranlagten Lesern vor allem aus Kurt Tucholskys Liebesroman bekannt ist Schloss Gripsholm in Mariefred, das mit Bahn und Bus in etwa 40 Minuten zu erreichen ist. 60 wunderschön restaurierte Räume mit zahlreichen Kunsthandwerken und historischem Mobiliar aus dem 16. Jahrhundert und danach können hier besichtigt werden. Inhaber des Stockholm Pass haben auch in Schloss Gripsholm den Vorteil, dass sie kostenlos hineinkommen. Alle anderen zahlen 13 Euro.

Bild Gamla Stan, Stockholm

Museen in Stockholm, die Sie besuchen sollten

Wer Museen mag, ist in Stockholm so richtig wie kaum an einer anderen Stelle. Ein absolutes Must-See, ohne das gesehen zu haben Sie Stockholm nicht wieder verlassen dürfen, ist das Vasa Museum. Es befindet sich ganz zentral in Stockholm auf der Insel Djurgården und zeigt als einziges Museum weltweit ein original erhaltenes Schiff aus dem 17. Jahrhundert. Fast vollständig im Urzustand ist hier das Kriegsschiff Vasa zu bewundern, das 1628 bei seiner Jungfernfahrt gesunken war. Details zum historischen Schiff werden entweder per Audioguide oder während einer persönlichen Führung erklärt. Den 20-minütigen Film, der im Vasa Museum gezeigt wird, sollten Sie sich gleich am Anfang Ihres Besuchs ansehen. Er erklärt eindrücklich, wie das Leben in Stockholm und Schweden im 17. Jahrhundert aussah, aber auch, wie die Vasa in den 1960er Jahren geborgen wurde. Für dieses spannende Erlebnis zahlen Besucher in Stockholm rund 13 Euro, mit dem Stockholm Pass geht es kostenlos ins Museum.

Besonders im Sommer lohnt sich der Eintritt in das Kunstmuseum Millesgården, wenn der hiesige Skulpturenpark wachsenden Grün eingerahmt wird. Die Künstler Olga und Carl Milles haben sich hier bis 1931 ein ganz eigenes Paradies erschaffen – direkt am Meer. Die 15 Euro Eintritt für Kunsthalle und Garten lohnen sich unbedingt, auch wenn Sie kein ausgewiesener Kunstexperte sind. Wer sich nicht die wechselnden Ausstellungen in den Innenräumen zu Gemüte führen will, flaniert einfach draußen durch die herrliche Anlage und genießt den Blick aufs Meer, bevor es wieder zurück nach Stockholm geht.

Ein wahres Architektur-Highlight in Stockholm ist auch das Stadshuset, zu Deutsch: Rathaus, im Westen der Stadt. Jedes Jahr findet hier das festliche Bankett nach der Nobelpreisverleihung statt. Eine Führung mitzumachen, ist wirklich empfehlenswert, allein schon, weil man nur so auch in wirklich alle Räume kommt. Vom Turm des Rathauses haben Sie einen grandiosen Blick auf Stockholm, die Altstadt und alle Inseln. In den Sommermonaten Juni, Juli und August werden Führungen gar auf Deutsch abgehalten und kosten 11 Euro pro Person.

Zeitgenössische Kunst erleben Besucher im Foto-Museum Fotografiska im Stockholmer Stadtteil Södermalm. Hier gibt es auch ein Café und Restaurant, von dem aus sich ein herrlicher Blick auf die Stockholmer Altstadt eröffnet. Im Museum selbst gibt es stets wechselnde Ausstellungen zu sehen, über die man sich vorab informieren kann. Mit dem Stockholm Pass gibt es freien Eintritt, andernfalls werden 13 Euro fällig.

Wer so gar nichts mit Kunst oder Architektur am Hut hat, kann in Stockholm auch eine Reihe anderer Museen besuchen. Für alle Musik-Liebhaber ist freilich das ABBA Museum „the place to be“ und eine der wichtigsten Sehenswürdigkeiten in Stockholm. Zwar kostet der Eintritt 20 Euro, doch was Sie dort zu sehen bekommen ist das Geld allemal wert. Die einmalige Karriere der weltbekannten Musiker wird im ABBA Museum eindrucksvoll nacherzählt. Mit Bildern, Andenken und natürlich viel Musik können nicht nur Fans der vier Schweden in die bunt-glitzernde Welt von ABBA eintauchen. Viel weniger Pop, dafür ganz viel Natur gibt es im Freilichtmuseum Skansen, nur wenige Minuten vom ABBA Museum entfernt. Im Skansen werden Besucher zurück ins 18. und 19. Jahrhundert versetzt und können sich im Dorf frei bewegen. Mitarbeiter in Trachten sorgen für das leibliche Wohl mit traditionellen schwedischen Gerichten und beantworten gerne Fragen zur damaligen Zeit. Nebenan leben im Tierpark die für Schweden so typischen Elche und Rentiere, aber auch Bären und Robben. Im Sommer, wenn alle Tiere aktiv sind, lohnt sich der Eintritt besonders. Ohne Stockholm Pass werden 13 Euro fällig, mit ist der Besuch kostenlos. Wer als Kind gerne Astrid Lindgren gelesen hat und die bekannten Kinderbuchfiguren Michel aus Lönneberga, Pippi Langstrumpf oder auch Ronja Räubertochter liebt, sollte unbedingt ins Junibacken gehen. Das offizielle Astrid Lindgren Museum nimmt Besucher mit auf die Zeitreise und taucht in die Welt der so liebevoll erdachten Geschichten der schwedischen Autorin ein. Auch für jene Gäste, die noch zu klein zum Selberlesen sind lohnt sich der Besuch dank Bastelangeboten, Kinderschminken und verschiedenen Aufführungen jederzeit. Der Stockholm Pass bringt auch hier freien Eintritt, Erwachsene zahlen gut 17 Euro, für Kinder sind es etwa 14,50 Euro.

Bild Schwedische Köttbullar

Spar-Tipp für Stockholm: der Stockholm Pass

Für einen großen Teil der Sehenswürdigkeiten in und um Stockholm lohnt sich der Kauf des Stockholm Passes. Weil Schweden ohnehin schon nicht das günstigste Urlaubsland ist und Stockholm ohnehin teuer, ist diese Vergünstigungskarte, die es wahlweise für 1,2,3 oder auch 5 Tage gibt ein guter Tipp. Nicht nur viele Eintritte sind frei, auch alle öffentlichen Verkehrsmittel im Großraum Stockholm können mit dem Pass kostenlos und unbegrenzt genutzt werden. So bleibt mehr Geld übrig für Restaurants und das Nachtleben in Stockholm. Für 2018 gelten bei der Sightseeing City Card folgende Preise:

 

Erwachsene ab 16 Jahren

Kinder 6 bis 15 Jahre

1-Tages-Pass

58 €

29 €

2-Tages-pass

77,50 €

39 €

3-Tages-Pass

97 €

48,50 €

5-Tages-Pass

126 €

63 €

Bild Marktplatz von Stockholm

 

Anreise nach Stockholm

Nach Stockholm reisen Sie am schnellsten und einfachsten mit dem Flugzeug. Flüge nach Stockholm gehen von vielen deutschen Airports aus und werden von verschiedenen Fluggesellschaften absolviert. Direktflüge zum Flughafen Stockholm gibt es etwa ab Berlin, Hamburg oder Düsseldorf, aber auch von Stuttgart, München, Frankfurt am Main aus geht es direkt in die schwedische Hauptstadt. Mit maximal zwei Stunden Flugzeit ist Stockholm auch nur für ein kurzes Wochenende das perfekte Reiseziel. Norwegian, SAS (Scandinavian Airlines) und EasyJet fliegen nonstop nach Stockholm, aber auch Lufthansa und deren Billig-Tochter Eurowings sowie Ryanair steuern die Stadt in Schweden an. Mit etwas Glück fliegen Sie schon ab 20 Euro nach Stockholm, vergleichen Sie deshalb die Preise für Stockholm-Flüge ganz genau!

Wer will, kann aus dem Urlaub in Stockholm gleich einen Roadtrip machen und mit dem Auto nach Schweden gefahren. Der Weg in die Hauptstadt führt Sie an vielen Schönheiten Schwedens vorbei, jedoch müssen Sie etwa von der Mitte Deutschlands aus mit 16 Stunden reiner Fahrtzeit rechnen. Da lohnt es sich, noch eine Übernachtung an der deutschen Nordsee oder in Dänemark einzulegen. Es fallen Mautgebühren an und die Fähre kostet ebenfalls extra. In Stockholm angekommen, parken Sie das Auto am besten außerhalb und fahren mit öffentlichen Verkehrsmitteln in die Stadt.

Hotels in Stockholm

Die Auswahl an Hotels in Stockholm ist freilich riesig. Viele Urlauber in Stockholm wählen ein Hotel mit drei oder vier Sternen und buchen lediglich das Frühstück hinzu. Mittags gibt es dann einen Snack in der Gamla Stan, abends warten tolle Stockholmer Restaurants darauf, entdeckt zu werden. Unsere Hotel-Tipps für Stockholm:

Best Western Plus Time
Rex Stockholm
Riddargatan

Sagen Sie uns Ihre Meinung zu diesem Thema

* Pflichtfelder