Mallorca: Die wichtigsten Tipps und Infos


Als echter Klassiker unter den Ferieninseln ist Mallorca eines der beliebtesten Urlaubsziele der Deutschen. Die Insel bietet eine solche Vielfalt, dass viele Urlauber zu Wiederholungstätern werden und immer wieder in ein Flugzeug in Richtung Palma auf Mallorca steigen.

Bild Mallorca, Cala Gat

Mallorca, Küste von Cala Gat

Wer von euch war schon einmal auf Mallorca? Vielleicht sogar mehrmals? Dann befindet ihr euch in bester Gesellschaft! Gerade in den vergangenen Jahren boomt die Baleareninsel trotz der neuen Touristensteuer „Ecotasa“. Zwar profitiert Mallorca auch von den Buchungsrückgängen in der Türkei und Nordafrika, es gibt aber genügend andere Gründe, zum Malle-Fan zu werden. Hebt schnell ab nach Palma! Alles, was ihr zu Mallorca wissen müssen, könnt ihr in diesem Reiseführer nachlesen. Mit diesen Tipps zu Regionen und Sehenswürdigkeiten, Anreise und Hotels, Strand und Wetter und allem was typisch mallorquinisch ist, seid ihr bestens vorbereitet für euren Urlaub auf Mallorca.

Fast Facts zu Mallorca

• Mallorca liegt im westlichen Mittelmeer, etwa 170 km vor der spanischen Küste
• Mallorca gehört zu Spanien
• Mallorca ist die größte Insel der Balearen und siebtgrößte Insel im Mittelmeer
• Auf Mallorca spricht man Spanisch und Katalanisch
• Hauptstadt von Mallorca ist Palma
• Gezahlt wird auf Mallorca in Euro
• Internationaler Flughafen ist Palma de Mallorca (PMI)
• Die 861.430 Einheimischen nennt man Mallorquiner
• Zeitverschiebung zu Deutschland gibt es nicht

Hier findet ihr Antworten zu den wichtigsten Fragen zum Urlaub auf Mallorca.

Klima, Wetter und die beste Reisezeit für Mallorca

Auf Mallorca herrscht ein typisch mediterranes Klima: Auf einen heißen und trockenen Sommer folgt der milde und feuchte Winter. Besonders heiß sind die Monate Juni, Juli und August mit Höchsttemperaturen von mehr als 30 Grad am Tage. Auch in den Nächten fällt das Thermometer kaum unter die 20-Grad-Marke, das Wasser hat zwischen 23 und 25 Grad. Nach einem meist noch sonnigen September auf Mallorca folgt der regnerische Oktober. In den Wintermonaten kühlt es sich auf Mallorca immer weiter ab, doch bis zu 15 Grad sind auch im Januar und Februar auf Mallorca durchaus drin, was die Baleareninsel auch zu einem tollen Winterreiseziel macht. Auch die beginnende Mandelblüte ab Mitte Januar ist ein guter Grund, nicht nur im Sommer nach Mallorca zu reisen. Im März hingegen kann sich das Inselwetter von seiner ungnädigen Seite zeigen: Regen und Wind können urplötzlich auftreten und Mallorca unter Wasser setzen. Die beste Reisezeit für Mallorca ist zusammengefasst:

• Für Wanderer und Radfahrer: Januar, Februar, April und Mai
• Für Badeurlauber: Juni, Juli und August
• Für Genießer und Ruhesuchende: September, November und Dezember

Bild Mandelblüte auf Mallorca

Mandelblüte auf Mallorca

Die beste Anreise nach Mallorca

Von Deutschland aus gibt es ab fast jedem größeren Flughafen einen Direktflug nach Palma auf Mallorca, der euch in weniger als drei Stunden ans Ziel bringt. Aufgrund der guten Auslastung ist ein Flug auf die Insel nicht einmal teuer: Den Hin- und Rückflug gibt es bereits ab unter 100 Euro für Mallorca. In der Hochsaison starten von den deutschen Abflughäfen in Berlin, Hamburg, Düsseldorf, Frankfurt am Main, München, Stuttgart, Köln/Bonn, Hannover, Leipzig und vielen anderen gleich mehrere Flugzeuge am Tag in Richtung Flughafen Palma de Mallorca. Renommierte Fluggesellschaften wie Lufthansa, Ferienflieger Condor, Easyjet, Germania, Eurowings, Ryanair und andere absolvieren die teils nur zweistündigen Flüge. Für die Einreise nach Spanien, zu dem Mallorca gehört, reicht ein Personalausweis aus, der deutsche Reisepass wird nicht benötigt.

Bild Port de Soller, Mallorca

Hafen von Port de Soller auf Mallorca

Tipps für Hotels und Fincas auf Mallorca

Günstige Hotels auf Mallorca sind schnell gefunden, wenn es auch mal 3 oder 4 Sterne sein dürfen. Zu den beliebtesten Urlaubsorten auf Mallorca zählen die Inselhauptstadt Palma, Cala Ratjada und Cala Millor im Osten, Paguera im Südwesten Mallorcas und Sóller im Nordwesten der Insel. Für Mallorca gibt es viele Schnäppchenangebote im Internet: Von der individuellen Kombination von Flug und Hotel bis hin zum günstigen Pauschalurlaub auf Mallorca findet wohl jeder sein perfektes Reisepaket. Während Familien und größere Reisegruppen meist als Frühbucher aktiv werden, suchen sich unabhängige Paare und Singles gerne Last Minute ihren perfekten Urlaub auf Mallorca aus.

Wer einen Partyurlaub auf Mallorca machen will, sollte sich ein günstiges Hotel in der Nähe vom Ballermann und der Playa de Palma suchen, aber auch Cala Ratjada und das bei britischen Urlaubern beliebte Magaluf sind für Party-Touristen eine gute Wahl. Zu den Bars, Lokalen und Clubs ist es dann nur ein Katzensprung. Beachtet dabei aber die Anweisungen der Behörden, die etwa das Trinken von Alkohol am Strand verbieten.

Wenn ihr ein Hotel am Strand auf Mallorca suchen und dabei abends noch etwas ausgehen wollt, ist die Hauptstadt Palma der perfekte Reiseort. Hier gibt es nicht nur einen herrlichen Strand mit toller Promenade, auch die Beachclubs können sich sehen lassen. Dazu kommen viele Sehenswürdigkeiten in Palma und eine schöne Altstadt. Für den Strandurlaub auf Mallorca eignen sich ebenfalls die Hotels in Alcúdia, Cala Major, aber auch in Cala Millor und Porto Christo.

Wer es etwas ruhiger mag, mietet sich ein Hotel oder eine Finca auf Mallorca weiter im Inselinneren. Im Vergleich zu den Hotels direkt am Strand sind diese Angebote meist nicht ganz so schnell ausverkauft. Wünscht ihr besondere Extras oder etwa eine Finca mit Pool, solltet ihr auch solche Unterkünfte im Inland von Mallorca besser rechtzeitig buchen. Dafür genießt ihr bei einem Hotel oder einer Finca auf dem Land auch die herrliche Natur und die unverbaute Sicht auf den spanischen Nachthimmel. Mit dem Mietwagen könnt ihr leicht vom Flughafen zu eurer Finca oder Ihrem Hotel auf dem Land gelangen.

Mit dem Mietwagen Mallorca erkunden

Gerade, wenn ihr von Mallorca so einiges sehen wollt, solltet ihr euch einen Mietwagen besorgen. Mit dem Mietwagen die schönsten Sehenswürdigkeiten und Strände selbst zu erkunden ist eine ganz andere Art des Urlaubs, als nur vom Busverkehr auf der Insel abhängig zu sein. Am einfachsten ist es, gleich bei der Reisebuchung für Mallorca einen passenden Mietwagen zu reservieren. Aber auch vor Ort könnt ihr noch einen Leihwagen bekommen, jedoch kann dann die Auswahl nicht mehr ganz so groß sein. Je nach Größe und Ausstattung des Autos ergeben sich daraus verschiedene Kosten. Denkt beim Urlaub mit Kindern daran, dass ihr für den Mietwagen auf Mallorca unter Umständen auch einen Kindersitz benötigt. Dieser kann bei der Buchung gleich mitreserviert werden. Egal wie ihr Ihn bucht – ein Mietwagen auf Mallorca erhöht eure Reisefreiheit ungemein und macht Spaß!

Bild Mietwagen auf Mallorca

Mit dem Mietwagen auf Mallorca unterwegs

Unterwegs auf Mallorca: Regionen und Sehenswürdigkeiten

Ob mit dem Mietwagen, mit dem Bus oder als geführter Ausflug: Mallorca hat noch so viel mehr zu bieten, als nur den Strand und die Promenade vor Ihrem Hotel. Entdeckt Palma mit La Seu, der berühmten Kathedrale, dem Almudaina-Palast als Sitz des spanischen Königshauses – hier gibt es auch ein Museum. Wer eher der modernen Kunst zugetan ist, sollte das Es Baluard Museum für moderne und zeitgenössische Kunst besuchen.

Für alle Naturliebhaber ist Mallorca ebenfalls die richtige Adresse, wenn ihr die atemberaubende Steilküste von Mallorca besucht, das Cap de Formentor. Auch die Drachenhöhlen Coves del Drac bei Alcúdia im Nordosten der Insel sind einen Tagesausflug wert, allerdings sollte man keine Platzangst haben, wenn man die Tropfsteinhöhle mit dem unterirdischen See betritt. Das Tramuntanta Gebirge ist ein Muss für alle Wanderer und Bergziegen unter Ihnen. Im Westen von Mallorca gelegen ist der Gebirgszug vor allem in den kühleren Monaten zu empfehlen.

Im Süden von Mallorca tobt das wilde Leben: El Arenal und der Platja de Palma sind für feierwütige Urlauber „the place to be“ auf der Baleareninsel. Hier gibt es Biergärten, Bars, Clubs und andere Lokalitäten zum Abfeiern. Wer neben der ganzen Party im südlichen Mallorca noch etwas anderes entdecken will, sollte sich auf die Suche nach den versteckten Buchten mit feinstem Sand machen, die dieser Teil der Insel zu bieten hat. Rund 13 Kilometer vor der Südküste von Mallorca liegt auch die kleine Insel Cabrera, das als letztes Naturparadies im Mittelmeerraum gilt – unbedingt besuchen!

Wer seine Sinne auf Mallorca verwöhnen will, sollte auch die traditionellen Märkte der Insel besuchen. Frisches Obst und Gemüse, Olivenöl, Liköre und Wein finden ihr hier genauso wie Handgefertigtes aus Leder und Kunstgegenstände. Ähnlich wie auf Ibiza gibt es auch auf Mallorca schöne Flohmärkte, wo ihr das ein oder andere Schnäppchen machen könnt. An allen Tagen der Wochen habt ihr die Möglichkeit, einen anderen Markt auf Mallorca zu besuchen. Hier geben wir Ihnen einige Tipps für die schönsten Märkte auf Mallorca:

Montag: Cala Millor, Calvià, Santayí (Flohmarkt)
Dienstag: Alcúdia, Can Pastilla, Paguera, Palma, Portocolom
Mittwoch: Andratx, Port de Pollença, Santanyí, Colònia de Sant Jordi
Donnerstag: S’Arenal, Inca, Sant Joan, Deià
Freitag: Alcúdia, Binissalem, Cala Ratjada, Llucmajor
Samstag: Palma, Santanyí, Sollér, Son Fusteret (Flohmarkt)
Sonntag: Alcúdia, Pollença, Porto Cristo, Valldemossa, Consell (Flohmarkt)

Bild Kathedrale Palma, Mallorca

Kathedrale in Palma auf Mallorca

Die schönsten Strände auf Mallorca

Mallorca ist ein Badeparadies, das ist klar. Doch wohin auf Mallorca sollte man reisen, wenn man die schönsten Strände der Insel besuchen will? Bei mehr als 100 Badeorten ist das keine leichte Entscheidung, gibt es doch eine Vielzahl an wunderschönen Sandstränden mit glasklarem Wasser. Daneben gibt es auf Mallorca aber auch Kiesstrände und solche mit größeren Felssteinen. Für Familien mit Kindern empfehlen sich die flach abfallenden Sandstrände mit Liegen und Sonnenschirmen für den Schatten und nahegelegener Strandpromenade für Gastronomie und Toiletten. Pärchen und Alleinreisende schätzen die Ruhe an den abseits gelegenen Naturstränden zwischen Felsen. Partyurlauber suchen Strände, die nur kurze Wege zum Hotel und zu den Bars und Biergärten auf Mallorca aufweisen. Wer FKK auf Mallorca machen will, findet auf der Insel auch zahlreiche ausgewiesene Strände, an denen man hüllenlos baden gehen kann. Im Osten, Nordosten, Osten und Süden gibt es auf Mallorca die größte Auswahl an traumhaften Stränden.

Hier findet ihr die schönsten Strände auf Mallorca.

Bild Strand Cala d'Hort, Mallorca

Strand von Cala d’Hort auf Mallorca

Aktivurlaub auf Mallorca

Für Sportler und Aktive aller Art gibt es auf Mallorca eine Vielzahl an Angeboten. Hauptattraktion ist, ganz klar, das Mittelmeer mit seinen unzähligen Möglichkeiten, sich aktiv zu bewegen. Am Strand könnt ihr einen Jet-Ski oder ein Kajak ausleihen, mit dem Banana-Boat oder Flying-Sofa über die Wellen reiten. Stand Up Paddling (kurz: SUP) ist dagegen die gemächlichere Variante, sich an Küstennähe über das Mittelmeer zu bewegen. Ganz still wird es jedoch, wenn ihr einen Tauchgang unternehmt und die blaue Welt einmal aus der Tiefe heraus entdeckt. Auch Segeln und Ausflüge mit dem Boot sind auf Mallorca möglich. Sie können ganz einfach direkt am Urlaubsort gebucht werden.

Ganz auf eigene Faust könnt ihr hingegen los, wenn ihr auf Mallorca wandern gehen wollt. Es gibt auf der Insel viele gut ausgeschilderte Wanderrouten und Trekkingwege. Je nach Fitnessgrad und Vorlieben können ihr euch daraus Ihren ganz persönlichen Wanderurlaub zusammenstellen. Etliche der Routen sind auch mit dem Tourenrad oder Mountainbike gut zu bewältigen. Geübte Aktivurlauber planen ihre Strecken schon vor dem Urlaub und setzen dabei auf Ankunftsorte mit bester Aussicht – die Anstrengung soll sich schließlich lohnen.

Party machen auf Mallorca

Mallorca ist das Mekka für Partyurlauber, der Ballermann dürfte den meisten ein Begriff sein. Vor allem junge Menschen reisen gerne mit Freunden oder gleich dem ganzen Verein nach Mallorca, um in der Sonne zu feiern. Die günstigen Preise für Flug und Hotel machen es sogar möglich, dass so mancher Junggesellenabschied auf der Insel stattfindet. Die Party auf Mallorca beginnt bereits im April, wenn die ersten Bars und Clubs wieder öffnen. Die wichtigste Partyhochburg auf Mallorca ist freilich El Arenal, wo sich auch der Ballermann befindet. Den Megapark, das Oberbayern und den Bierkönig findet ihr auf der Partymeile der Schinkenstraße, für das Niveau können wir nicht garantieren – jedoch für den Spaß! Wer sich einfach von der Stimmung mitreißen lässt, versteht wohl am besten, weshalb so viele regelmäßig zur Party auf Mallorca reisen. Und Malle ist schließlich nur einmal im Jahr!

Wer sein Englisch etwas auffrischen will, hat dazu in Magaluf ausreichend Gelegenheit. Dieser Badeort ist besonders bei britischen Touristen beliebt, die es hier ordentlich krachen lassen. Die Partyszene ist hier fast noch ein wenig krasser als am Ballermann, denn die Briten wissen zu feiern. Die mallorquinischen Behörden sehen das nicht ganz so gelassen und erlassen im Sinne des öffentlichen Friedens immer neue Regeln, um die Party in Magaluf und anderen Orten auf der Insel nicht ausufern zu lassen.

Bild Sangria Mallorca

Sangria trinkt man auf Mallorca

Spezialitäten auf Mallorca genießen

Auf Mallorca nur Schnitzel mit Pommes essen? Das kommt gar nicht in Frage, wenn ihr erst einmal einen Blick auf die vielen Köstlichkeiten geworfen habt, die Spanien und besonders die Baleareninsel Mallorca zu bieten haben. Die mallorquinische Küche ist eher rustikal und gar nicht so leicht, wie man vermuten möchte. Dennoch haben frische Zutaten, die unter der Sonne Spaniens gut gedeihen, den Hauptanteil vieler Spezialitäten auf Mallorca. Mögt ihr Gemüse wie Tomaten, Auberginen und Artischocken, aber auch Fleisch vom Kaninchen und Lamm, seid ihr auf Mallorca genau richtig. Deftige Schmorgerichte aus diesen Bestandteilen sind typisch für die Insel und werden gerne serviert. Fisch und Meeresfrüchte kommen direkt aus dem Mittelmeer und bereichern in allen Variationen die Speisekarte. Aber auch süß kann man auf Mallorca – vor allem in Verbindung mit der hier heimischen Mandel. Unsere leckeren Tipps für das Essen und Trinken auf Mallorca:

Empanadas Mallorquinas: Gefüllte Teigtaschen mit süßem oder herzhaftem Inhalt
Hierbas: Süßer Anislikör mit Kräutern
Paella: Nur echt mit Kaninchenfleisch und Meeresfrüchten
Pamboli: Eine Art Bruschetta, ideal als Vorspeise oder Zwischenmahlzeit
Pa de Figa: Ein süßes Brot, das zum Kaffee oder Likör gereicht wird
Sopa Mallorquin: Ein deftiger Gemüseeintopf, dazu Brot und Fleisch oder Fisch
Tapas: Kleine Häppchen, die ihr in der Bar bekommrt
Torro: Typisch mallorquinisches Mandelgebäck
Tumbet: Gemüsepfanne mit Paprika, Aubergine und Kartoffeln

Bild Tapas Mallorca

Tapas sind sehr beliebt auf Mallorca

Insider-Tipps für Mallorca

Trinkt das Leitungswasser auf Mallorca besser nicht: Es schmeckt salzig und wird gechlort. Zum Zähneputzen ist es aber in Ordnung.

Ab 13 Uhr schließen viele Geschäfte zur Siesta und öffnen erst 16 oder 17 Uhr. Vor allem in kleineren Orten ist das der Fall, in den touristischen Hochburgen haben die Läden jedoch meist durchgängig geöffnet. Dennoch ist eine Siesta auf der Baleareninsel sehr zu empfehlen, um der größten Mittagshitze zu entgehen – macht es den Spaniern einfach nach und setzen Ihre Aktivitäten für einige Stunden aus.

Habt ihr schon einmal von der „Mallorca Akne“ gehört? Die allergische Reaktion auf Sonneneinstrahlung in Verbindung mit Kosmetika zeigt sich bei einigen Urlaubern auf Mallorca durch Pusteln auf der Haut. Packt daher ausreichend Sonnenschutzmittel ein und zieht den Schatten vor.

In Palma gibt es einigen gleichnamigen Pass, der Vergünstigungen beim Sightseeing anbietet. Den Palma Pass gibt es ab 16 Euro für sieben Stunden. Alternativ ist auch der Mallorca Pass eine gute Wahl und beschränkt sich dabei nicht auf die Hauptstadt Palma. Das günstigste Ticket für einen Tag kostet euch 39,90 Euro.

Lernt noch mehr Fun Facts über Spanien kennen.

Bild Mallorca Tipps

Wegweiser nach Mallorca

Events und Veranstaltungen auf Mallorca

In jedem Jahr und zu jeder Zeit gibt es spannende Veranstaltungen und Termine auf Mallorca, die für Einheimische und Urlauber gleichermaßen interessant sind. Hier sind unsere Tipps für Ihr Jahr auf Mallorca:

Januar:
• Umzüge der Drei heiligen Könige: Anfang Januar in Palma und anderen Orten
• Tag des Heiligen Antonius/ Fiesta San Antoni: Mitte Januar in Sa Pobla und anderen Orten
• Tag des Heiligen Sebastian/ Sant Sebastià: Mitte Januar in Palma

Februar:
• Firó de la Flor d’Amtler/ Mandelblütenfest: 1. Sonntag des Monats in Son Servera
• Sa Rua und Sa Rueta (Karnevalsumzüge): Ende des Monats an verschiedenen Orten

März:
• Diada de les Illes Balears/ Balearen-Tag: 1. März in Palma

April:
• Diumenge de l’Angel/ Engelssonntag: Ende April in Castell de Bellver

Mai:
• Moros i Christians (Schlacht der Mauren gegen die Christen): 2. Montag im Monat in Port de Sollér

Juni:
• Internationales Jazzfest: Anfang Juni in Cala D’Or
• Kräutermesse: 2. Wochenende im Monat in Selva
• Fest des Heiligen Sant Joan/ Johannisnach: Mitte Juni an verschiedenen Orten
• Petrusfest: Ende Juni in verschiedenen Hafenstädten
• Nit de Foc: Ende Juni in Playa de Palma

Juli:
• Nostra Senyora del Carmen/ Schiffsprozession: Mitte Juli in Port d’Andratx

August:
• Chopin Musikfestival: 1. Sonntag im Monat in Valldemossa
• Nachtwanderung Iluc a Peu: 1. Samstag im Monat von Palma nach Iluc a Peu
• Pollensas Piratenschlacht: Anfang August in Pollensa
• Fiesta Mare de Déu/ Entenrennen: Mitte August in Can Picafort

September:
• Melonenfest: 1. Wochenende im September in Vilafranca de Bonany
• Weinfest: Letzter Sonntag im Monat in Binissalem

Oktober:
• Nationalfeiertag: Mitte Oktober an verschiedenen Orten
• Fest der Blutwurst: 1. Sonntag im Monat in Sant Joan
• Krapfenfest: Letzter Sonntag des Monats in Petra

November:
• Herbstmarkt: 2. Donnerstag im Monat in Inca

Dezember:
• Weihnachtsmärkte: Ganzer Monat an verschiedenen Orten

Bild Fest auf Mallorca

Girlanden bei Festen auf Mallorca

Feiertage auf Mallorca

Auch die Mallorquiner haben an einigen Tagen im Jahr frei, wobei der Einzelhandel eine Ausnahme bildet. An vielen Feiertagen haben gerade die Geschäfte und Supermärkte in den Urlaubsorten auf Mallorca geöffnet. Wer Zeit hat, sollte sich jedoch auch die Feste und Veranstaltungen ansehen, die mit den Feiertagen auf der Insel zusammenhängen. Folgende Feiertage gibt es 2018 auf Mallorca:

• Mo, 01.01.2018: Neujahr
• Sa, 06.11.2018: Heilige Drei Könige
• Do, 01.03.2018: Tag der Balearen
• Do, 29.03.2018: Gründonnerstag
• Fr, 30.03.2018: Karfreitag
• So, 01.04.2018: Ostersonntag
• Mo, 02.04.2018: Ostermontag
• Di, 01.05.2018: Tag der Arbeit
• Fr, 15.08.2018: Mariä Himmelfahrt
• Fr, 12.10.2018: Nationalfeiertag
• Do, 01.11.2018: Allerheiligen
• Do, 06.12.2018: Tag der Verfassung
• Sa, 08.12.2018: Mariä Empfängnis
• Di, 25.12.2018: Weihnachten

Wer seine Reise nach Mallorca schon für das Jahr 2019 plant, dürfte wissen wollen, wie die Feiertage im kommenden Jahr liegen.

Hier ein Überblick über die Feiertage 2019 auf Mallorca:

• Di, 01.01.2019: Neujahr
• So, 06.01.2019: Heilige Drei Könige
• Fr, 01.03.2019: Tag der Balearen
• Do, 18.04.2019: Gründonnerstag
• Fr, 19.04.2019: Karfreitag
• So, 21.04.2019: Ostersonntag
• Mo, 22.04.2019: Ostermontag
• Mi, 01.05.2019: Tag der Arbeit
• Do, 15.08.2019: Mariä Himmelfahrt
• Sa, 12.10.2019: Nationalfeiertag
• Fr, 01.11.2019: Allerheiligen
• Fr, 06.12.2019: Tag der Verfassung
• So, 08.12.2019: Mariä Empfängnis
• Mi, 25.12.2019: Weihnachten