Sonne im Urlaub: Die heißesten Ziele Europas

Sonne satt und Höchsttemperaturen zählen für die meisten Reisenden zu den idealen Bedingungen für einen gelungenen Urlaub. Für richtige Hitze-Fans steht in Europa eine reiche Auswahl an potenziellen Urlaubszielen zur Verfügung. Die Top 3 der heißesten Ferienregionen Europas gibt es hier:

1. Sizilien – Spitzenreiter in Sachen Höchsttemperaturen

Unangefochten an der Spitze steht Catenanuova, eine kleine Gemeinde im Osten von Sizilien. Hier wurde am 10. August 1999 die absolute Rekordtemperatur Europas von 48,5 Grad Celsius gemessen. Aber auch weiter südlich in der Nähe von Melilli konnte im Juli 2009 eine Spitzentemperatur von 47 Grad Celsius beobachtet werden. Diese hohen und höchsten Temperaturen kommen auf Sizilien durch den trockenen Wüstenwind Scirocco, der von der Sahara herüber weht, zustande. Aber auch im vergleichsweise milden Inland sind Temperaturen über 30 Grad Celsius keine Seltenheit, in Caltanisetta konnten sich die Bewohner bereits über Höchsttemperaturen von 35,6 Grad Celsius freuen. Für Liebhaber hoher Temperaturen ist Sizilien damit das Reiseziel Nummer eins in Europa. Zudem bietet ein Urlaub auf Sizilien eine tolle Abwechslung aus Strand, Natur und Sightseeing ohne große Wege. Immerhin wollen die Deutschen im Urlaub vor allem Gemütlichkeit und Natur.

2. Zypern – heißes Inselfeeling dank Wüstenwind

Auf Platz zwei befindet sich die drittgrößte Mittelmeerinsel, Zypern. Angeblich gibt es hier einige der schönsten Strände Europas und im Ort Lefkoniko wurde erst im August 2010 ein Rekordhoch von 46,6 Grad Celsius vermeldet. Damit liegt die griechische Insel allerdings hinter dem Festland, denn in Athen und Eleusis konnten 1977 bereits 48 Grad Celsius gemessen werden. Dafür sind die Temperaturen im Sommer hier regelmäßig sehr heiß, besonders das Inland der Insel wird in den Monaten von Juni bis September von 33 Grad Celsius aufwärts geprägt. Dadurch liegt die Durchschnittstemperatur Zyperns in den Sommermonaten gerade mal zwei Grad unter der von Dubai und acht Grad über der von Mallorca. Auch auf Zypern sind häufig Wüstenwinde die Ursache für die enormen Temperaturausschläge. Vor allem die zweigeteilte Stadt Nikosia im Norden der Insel ist für Reisende, die es heiß mögen, genau das Richtige: 37 Grad Celsius im Juli sind hier Standard.

3. Frankreich – Klimaoase mit Esprit

In der Rangfolge der Temperaturextrema in Europa steht der Süden Frankreichs auf Platz drei. Im August 2003 vermeldeten die Ortschaften Conqueyrac und Saint-Christol-lès-Alès 44,1 Grad Celsius. Die Hitzewelle in diesem Jahr betraf allerdings ganz Frankreich: In Auxerre in der Region Burgund dauerte die Höchsttemperatur von 40 Grad Celsius ganze acht Tage lang an. Auch das Pariser Becken ist häufig von hoher Trockenheit und warmen bis heißen Temperaturen betroffen. Frankreich sieht sich demnach öfter Rekordtemperaturen ausgesetzt, umso besser für wärmeliebende Urlauber. Empfehlenswert ist beispielsweise Nîmes, denn mit Temperaturen von über 25 Grad Celsius kann hier in den Monaten von Juni bis August auf jeden Fall gerechnet werden. Auch Rekordhochs von 35,2 Grad Celsius können immer wieder auftreten.

Und wo ist es sonst noch heiß?

Natürlich können sich auch die anderen Ferienregionen um das Mittelmeer nicht über „kalte“ Sommer beklagen. Das spanische Inland und die kanarischen Inseln bieten durchschnittlich warme Temperaturen über 20 Grad Celsius für einen tollen Urlaub. Nur die Nordküste kann etwas milder sein. Auch hier gibt es gelegentlich Extremtemperaturen, in Cordoba konnten bereits 38 Grad Celsius gemessen werden. Auch die Türkei bietet ein weiteres attraktives Ziel für knackig heiße Temperaturen im Urlaub. In Antalya sind in den Sommermonaten über 25 Grad an der Tagesordnung, Maximaltemperaturen von mehr als 30 Grad Celsius bleiben ebenfalls nicht aus. Aber auch wen es nicht weit weg treibt, der kann mit etwas Glück höchste Temperaturen genießen: Über 40 Grad Celsius im Süden Deutschlands, in der Schweiz oder in Österreich gelten nicht als einzigartige Phänomene. Wichtig ist lediglich der Zeitraum: Im Juni, Juli oder August haben Urlauber in Europa allerdings gute Chancen, um sich „aufzuwärmen“. Dazu noch unsere Tipps für einen entspannten Urlaub beherzigen, und der Urlaub wird großartig.

Sag uns Deine Meinung zu diesem Thema

* Pflichtfelder