Badeparadies Hurghada in Ägypten


Die ägyptische Stadt Hurghada mit dem Roten Meer und der umliegenden Wüstenlandschaft ist ein wahrgewordener Traum für Abenteuerlustige, die ihren Urlaub am liebsten voller Adrenalin verbringen wollen. Doch auch Erholungssuchende werden von den traumhaften Stränden, die sich an der Küste entlangziehen mit Sonne satt überrascht. Hurghada lockt jedoch nicht nur Aktiv- und Badeurlauber an, denn auch die orientalischen Sehenswürdigkeiten lassen keine Wünsche für Reisende offen.

Überblick

Mit 195.000 Einwohnern ist Hurghada bereits eine der größten Städte in Ägypten, doch durch die faszinierenden Naturlandschaften, die spannende Historie und die zahlreichen Freizeitmöglichkeiten zieht die Stadt auch Reisende in ihren Bann. So entwickelte sich Hurghada in den 80er Jahren von einem verschlafenen Fischerdorf zu einem beliebten Reiseziel, welches Urlauber mit zahlreichen Aktivitäten begeistert. Ein weiterer Grund für die hohe Beliebtheit ist das ganzjährig warme Klima in Hurghada, welches auch das Wasser angenehm aufheizt. In Verbindung mit der bunten Unterwasserwelt und den traumhaften Sandstränden ist diese Stadt ein Paradies für Wassersportler. Beim Schnorcheln oder Tauchen entdeckt ihr faszinierende Korallen, exotische Fische und niedliche Meeresschildkröten. Doch auch Wind- und Kitesurfer werden von den Küsten und Winden Hurghadas magisch angezogen. Bei einer Bootstour zu den schönsten Wassersport-Spots kommt ihr außerdem in den Genuss weißer puderzuckerfeiner Sandstrände, die zu einer wohlverdienten Pause am Meer einladen.

Yachthafen von Hurghada
Yachthafen von Hurghada

In der weiten Wüstenlandschaft kommen Abenteuerlustige jedoch ebenso auf ihre Kosten. Ob mit dem Quad, dem Jeep oder auf dem Rücken eines Kamels – eine Wüstensafari durch den östlichen Teil der Sahara macht nicht nur Spaß, sondern lässt sich außerdem bestens mit dem Besuch eines Beduinendorfes verbinden. Neben all den spannenden Aktivitäten lockt Hurgahda jedoch auch mit einigen Sehenswürdigkeiten, die ihr bei geführten Tagestouren oder auf eigene Faust besuchen könnt. Ob Moscheen, Kirchen oder Grabdenkmäler – bei einer Sightseeing-Tour durch das Umland könnt ihr nicht nur in die Historie eintauchen, sondern auch das Land und die Leute besser kennenlernen.

Dies ist übrigens auch bei dem Spaziergang über einen traditionellen Basar, dem Souk möglich, auf dem ihr von orientalischen Düften umhüllt werdet, während ihr ein tolles Mitbringsel für eure Liebsten aussucht. Nach einem aufregenden Tag solltet ihr den Abend ebenso spektakulär ausklingen lassen. So lockt die Altstadt von El Dahar mit einigen Ausgehmöglichkeiten, wie Restaurants, Clubs und Bars. Doch auch Familien werden in Hurghada ihr Urlaubsglück finden, denn die Strände sind kinderfreundlich und versprechen auch euch Eltern eine erholsame Zeit am Meer. Außerdem sind die Hotellandschaften in der Stadt dafür bekannt, dass euch die Mitarbeiter jeden Wunsch von den Augen ablesen. Entscheidet ihr euch für ein familienfreundliches Resort-Hotel, dürft ihr euch zusätzlich auf Kinderanimationen und -Betreuung freuen. Macht euch also auf einen abwechslungsreichen Urlaub in Hurghada gefasst.

Sandstrand in Hurghada
Sandstrand in Hurghada

Sehenswürdigkeiten & Ausflüge

Auch wenn eure Hotellandschaft mit ausgiebigem Service überrascht, lockt die Innenstadt von Hurghada mit zahlreichen Ausflugszielen und Sehenswürdigkeiten, die eine tolle Alternative zum Entspannen im Hotel bieten.

El Dahar

El Dahar ist der älteste der vier Stadtteile von Hurgada und wird auch als „Downtown“ bezeichnet. Im Norden gelegen, begeistert El Dahar mit imposanten Bauwerken, wie der koptischen Kathedrale St. Shenouda. Diese wurde für die wenigen christlichen Kopten Ägyptens erbaut, doch auch ihr könnt das beeindruckende Gotteshaus kostenfrei betreten.

Auch die größte und bekannteste Moschee von Hurghada befindet sich in El Dahar, die Aldahaar Moschee, auch als Al Mina bekannt. Diese bezaubert mit gigantisch großen weißen Türmen und macht den Eindruck eines Palastes aus 1001 Nacht. Mit osmanischen Ornamenten verziert und am Abend von hellen Schweinwerfern beleuchtet, ist die Moschee jedoch nicht nur von außen eine Augenweide. Auch das orientalische Innere der schneeweißen Moschee könnt ihr als Reisende besichtigen. Frauen sollten dabei daran denken, sich die Haare mit einem Tuch abzudecken, um der islamischen Religion Respekt zu zollen.

Aldahaar Moschee in Hurghada
Aldahaar Moschee in Hurghada

Nachdem ihr die Aldahaar Moschee bestaunt habt, locken zahlreiche kleine Souks mit einer reichen Auswahl an frischen Lebensmitteln, detailverliebter Handwerkskunst und Dingen des täglichen Bedarfs. Findet ihr hier noch kein passendes Souvenir, könnt ihr euch an der Uferpromenade der Marina weiter umsehen. Hier findet ihr zahlreiche Geschäfte, Restaurants und Cafés, von denen ihr einen wundervollen Blick auf den Yachthafen habt. Am Abend erwacht dieser jedoch erst richtig zum Leben und habt ihr Lust die Nacht zum Tag zu machen, ist hier der richtige Ort dafür.

Gemuese auf dem Markt in Hurghada
Gemüse auf dem Markt in Hurghada

Sand City

Ein tolles Ausflugsziel für Familien mit Kindern ist die Sand City von Hurghada. Hier haben 30 internationale Künstler drollige Figuren aus Sand gefertigt, die euch sicher zum Staunen bringen. Ob Pippi Langstrumpf, Arielle die Meerjungfrau oder Zeus – besonders spaßig ist es, ein Quiz zu veranstalten, bei dem es darum geht, wer von euch zuerst errät, um welche berühmte Figur es sich handelt. Und damit es nicht langweilig wird, werden die Sandskulpturen regelmäßig erneuert.

Hurghada Grand Aquarium

Ein weiteres Highlight für die ganze Familie ist der Besuch des Grand Aquarium, welches auch „das Rote Meer im Glas“ genannt wird. Das 40.000 Quadratmeter große Aquarium beherbergt über 1.000 verschiedene Unterwasser-Tiere und ist damit ein kleines Abbild der Tierwelt des Roten Meeres. Das besondere Highlight ist der Gang durch den spektakulären Unterwassertunnel, in dem ihr von Haien und Rochen umkreist werdet.

Kairo

Wollt ihr mehr über die ägyptische Historie erfahren, solltet ihr unbedingt einen Tagesausflug zu den Pyramiden von Gizeh nach Kairo planen. Dabei seid ihr von Hurghada zwar vier- bis fünf Busstunden unterwegs, doch diese lohnen sich definitiv. Die ägyptische Hauptstadt Kairo lockt außerdem mit dem letzten erhaltenen Weltwunder der Antike: der 140 Meter hohen Cheopspyramide aus dem Jahr 1975 vor Christus sowie der beeindruckenden Sphinx.

Luxor

In Luxor habt ihr die Möglichkeit, die Grabkammer von Tutanchamun und alte Tempelanlagen zu besichtigen oder eine Schifffahrt über den Nil zu unternehmen. Außerdem könnt ihr die Karnak-Tempel besichtigen, die größte Tempelanlage Ägyptens. Dazu gehört auch die bekannteste Sehenswürdigkeit in Luxor, der Luxor-Tempel, der einst dem Gott Amun, seiner Frau und deren Sohn gewidmet wurde.

Strände

Natürlich ist Hurgahda vor allem ein Traumreiseziel für Sonnenanbeter und Badeurlauber, die am Roten Meer eine erholsame Zeit verbringen wollen. Dabei solltet ihr jedoch wissen, dass die meisten Strände Hurghadas zu den großen Hotelanlagen der Stadt gehören und ihr diese entweder als Hotelgäste oder gegen einen kleinen Obolus nutzen dürft. Der Vorteil liegt dabei darin, dass alle Strände sauber, gepflegt und ordentlich sind. Außerdem könnt ihr euch hier meist Liegen und Sonnenschirme leihen und habt an Imbissständen die Möglichkeit, den kleinen Hunger zwischendurch zu stillen. Hurghada begeistert mit knapp 20 Kilometer Sandstrand, der sich vom nördlichen El Gouna bis zum südlichen Strandparadies Soma Bay zieht.

Sonnenschirme und Strand in Hurghada
Sonnenschirme und Strand in Hurghada

Das Meer ist hier sehr ruhig und der feine Sandstrand fällt seicht in das Wasser ab. So könnt ihr in Hurghada auch mit kleinen Kindern sicher baden und toben. Der wohl schönste Strand ist dabei der vier Kilometer lange Sandstrand Makadi Bay sowie der von Kokospalmen umrahmte Magawish. Seid ihr bereit, etwas weiter hinauszufahren, lockt der schneeweiße und puderzuckerfeine Mahmya Beach im Giftun Island National Park. Dieser ist jedoch nur mit Booten zu erreichen, welche jedoch mehrmals täglich aus Hurghada starten.

Aktivitäten

Hurghada ist ein Paradies für Aktivurlauber, die unter der heißen Sonne Ägyptens aufregende Abenteuer erleben wollen. Ob im Wasser oder an Land – in Hurghada werdet ihr sicher Spaß haben.

Tauchen und Schnorcheln

Hurgahda beeindruckt mit einer bunten Unterwasserwelt, die ihr beim Tauchen oder Schnorcheln am besten entdecken könnt. Ob Anfänger, Fortgeschritten oder Profi – hier ist jeder gut aufgehoben, denn zahlreiche Tauchschulen und Equipment-Verleihe sorgen dafür, dass ihr ein einzigartiges Taucherlebnis haben werdet.

Bunte Unterwasserwelt im Roten Meer
Bunte Unterwasserwelt im Roten Meer

Meist fahrt ihr dazu mit einem Boot zu den schönsten Korallenriffen der Region, wie Giftun oder Orange Bay, um dort die kunterbunten Unterwasserbewohner kennenzulernen. Neben Clown- und Anemonenfischen seht ihr mit etwas Glück sogar Delfine oder Meeresschildkröten vorbeischwimmen. Traut ihr euch nicht unter Wasser, könnt ihr alternativ mit einem Glasbodenboot oder einem U-Boot die faszinierende Artenvielfalt des Roten Meeres erkunden.

Wassersport

Das flache Wasser, der leichte Wind und die weiten Strände machen das Gebiet um Hurghada ebenso für Wind- und Kitesurfer attraktiv. Doch auch beim Segeln, Bootfahren oder Hochseeangeln kommen Aktivurlauber voll auf ihre Kosten. Wassersport der etwas anderen Art erwartet euch im Jungle Aqua Park – einem Familienparadies aus abenteuerlichen Wasserrutschen.

Reiten

Ob mitten in der Wüste oder entlang der sandigen Küste – ein Ausritt mit Pferd ist ein ganz besonderes Urlaubserlebnis. Doch keine Sorge, dafür braucht ihr keine professionellen Reiter sein, denn bei geführten Ausritten garantieren euch die Profis einen sicheren Ritt durch die idyllische Natur Hurghadas.

Wüstensafari

90 Prozent des Landes bestehen aus steiniger Wüstenlandschaft, die zu einer aufregenden Safari einlädt. Dabei könnt ihr euch ein Quad leihen, eine Jeep-Tour buchen oder die Gegend auf dem Rücken eines Kamels erkunden. In einer gebuchten Tour ist dabei meist der abendliche Besuch eines Beduinendorfes inbegriffen, in dem ihr herzlich mit Tee und selbstgebackenem Brot empfangen und in die Lebensart der Wüstennomaden eingewiesen werdet.

Kamel am Strand von Hurghada
Kamel am Strand von Hurghada

Reise-Infos

Ganzjährig hohe Temperaturen, spannende Ausflugsziele und Erholung pur – klingt das verlockend, ist Hurghada das ideale Reiseziel für euch. Bevor ihr eure Koffer packt, haben wir noch einige wertvolle Reisetipps für euch und beantworten euch die wichtigsten Fragen zum Hurghada-Urlaub.

Ideale Reisezeit

Hurghada lockt mit einem Klima, das wirklich traumhaft ist. Am Roten Meer herrschen bereits Anfang Juni Temperaturen von 25 bis 35 Grad Celsius. Niederschlag gibt es nahezu keinen und die Wassertemperatur klettert hinauf auf bis zu 30 Grad Celsius. Die meisten Sonnenstunden genießt ihr im Juli – nämlich 13 Stunden pro Tag.

Dabei wird es jedoch nie zu heiß, denn dank des Temperaturunterschiedes zwischen Land und Rotem Meer weht in Hurghada stets ein konstanter Wind, der die Region nicht nur zu einem Badeparadies, sondern auch zu einem Mekka für Wind- und Kitesurfer macht.

Steg ins Rote Meer
Steg ins Rote Meer

Anreise

Seit 2015 hat Hurghada einen eigenen internationalen Flughafen, der die Anreise in den Urlaub deutlich vereinfacht. Die Flugzeit nach Hurghada beträgt ab Mitteldeutschland rund 4,5 Stunden und Direktflüge findet ihr in der Hauptsaison von fast allen deutschen Flughäfen. Das Stadtzentrum von Hurghada ist gerade einmal elf Kilometer vom Flughafen entfernt. Mit dem Bus oder Taxi fahrt ihr also nur 15 Minuten, bis ihr eure Unterkunft erreicht. Einen Mietwagen braucht ihr nicht zwingend, denn innerhalb von Hurghada bringen euch meist die Tourenanbieter oder Minibusse an euer Ziel. In der Innenstadt lässt sich die Umgebung bequem zu Fuß erkunden.

Beachtet vor eurer Anreise, dass ihr ein Visum für Ägypten benötigt. Vergesst ihr, das ägyptische Konsulat zu kontaktieren, könnt ihr dieses jedoch auf bei eurer Einreise am Flughafen beantragen. Dieses kostet rund 30 Euro und ist vier Wochen lang gültig. Bucht ihr eine Pauschalreise, bekommt ihr das Visum meist direkt mit eurer Buchung ausgehändigt.

Verhaltensregeln

Denkt trotz all des Services daran, dass ihr euch in einem islamischen Land befindet. Es ist daher zumindest höflich, einige Verhaltensregeln zu beachten:

  • Keinen Alkohol auf offener Straße trinken
  • Allzu freizügige Kleidung meiden
  • Auf Zärtlichkeiten in der Öffentlichkeit verzichten
  • Keine Fotos von Polizisten, Soldaten und Kasernen machen
  • Einladungen nicht anzunehmen, gilt als besonders unhöflich

Haltet ihr euch an diese Regeln, werdet ihr von den Einheimischen mit absoluter Herzlichkeit empfangen. Reist ihr im Ramadan nach Ägypten? Lest alle Infos dazu bei uns.

Kulinarische Spezialitäten

Auch wenn euer Hotel euch mit leckeren Köstlichkeiten beglückt, solltet ihr auch einmal landestypisch essen gehen. In einem ägyptischen Restaurant wird euch das Essen nicht wie im Hotel auf dem Teller serviert, sondern in mehreren Schälchen. Nehmt ein Stück knuspriges Fladenbrot und schaufelt damit das Essen aus der Schale. Greift ihr mit der Hand nach dem Essen, solltet ihr die rechte Hand benutzen, da die linke als unrein gilt.

Falafel-und-Hummus
Falafel und Hummus

Vor dem Essen ist es in Ägypten beliebt, einige Kerne und Nüsse zu knabbern oder eine Auswahl kleiner Vorspeisen zu bestellen, der Mezze. Der Hauptgang ist typischerweise ein Fischgericht – immerhin liegt Hurghada am Roten Meer. Doch auch Eintöpfe, Fleischgerichte oder Falafel gehören zu den gängigen Hauptgerichten Hurghadas. Das typische Gewürz heißt Camun, ein gemahlener Kreuzkümmel, der vielen Gerichten einen typisch orientalischen Touch verleiht. Häufige Beilagen sind gegrilltes Gemüse, zerstoßene Bohnen mit Reis oder ägyptisches Fladenbrot, das ihr mit Foul bestreichen könnt, einem Bohnenbrei mit Tomaten und Knoblauch. Als Dessert gibt es meist süße klebrige Delikatessen mit Honig und Datteln. Da Alkohol keinen guten Ruf in Ägypten hat, solltet ihr mit einem Fruchtsaft oder einem schwarzen Tee auf euren gelungenen Urlaub anstoßen.

Passende Hotels

Mittlerweile habt ihr als Touristen in Hurghada die Auswahl zwischen einer Vielzahl an Hotels, die aufgrund des starken Wettbewerbs sehr günstige Angebote machen. So könnt ihr euch im Rahmen einer Pauschalreise auch mit geringem Urlaubsbudget nach einem Hotel mit hohen Standards umsehen und bekommt schon für kleines Geld das volle Rundum-Sorglos-Paket.

Bei einem All Inclusive Angebot genießt ihr mehrere Mahlzeiten und Getränke ohne Aufpreis. Fast jedes Resort in Hurghada verfügt zudem über einen eigenen Badebereich mit Pool sowie Animationsprogrammen, Wellness und Sportangeboten. Außerdem solltet ihr euch nach einer Hotellandschaft mit privatem Strandzugang umschauen, um den vollen Komfort eines Ägypten-Urlaubs zu genießen.

Sag uns Deine Meinung zu diesem Thema

* Pflichtfelder