Ägypten – das Land der Pyramiden


Pyramiden, antike Stätten, Kamele und Beduinendörfer: Diese Kulisse kann nur eins bedeuten – ihr seid in Ägypten! Das vielseitige Land im Norden Afrikas besticht mit reichhaltigen Kulturschätzen, lebendigen Millionenmetropolen und beliebten Badeorten.

Überblick

Ägypten ist ein mystisch anmutendes Land wie aus 1001 Nacht. Die märchenhafte Heimat der Pyramiden von Gizeh und des Tals der Könige bezaubert mit pulsierenden Städten, herrlichen Stränden und einigen der schönsten Tauchspots der Welt. Zudem lässt euch das Land am Nil tief in die Traditionen Nordafrikas eintauchen und durch geführte Wüstentouren das Leben der Beduinen erkunden. Lernt die Wüste durch Kamelreiten oder abenteuerliche Fahrten mit Quads und Geländewagen kennen.

Aegypten-Land-der-Pyramiden
Ägyptenist das Land der Pyramiden

Ist es die Hauptstadt Kairo, die euch mit der mehr als 4000 Jahre alten Geschichte anzieht oder hat das am Mittelmeer gelegene Alexandria schon euer Herz erobert? Vielleicht möchtet ihr Kurs auf einen der traumhaften Badeorte wie Hurghada und Marsa Alam nehmen? Wir verraten euch, welche sehenswerten Städte mit welchen Highlights aufwarten und zeigen euch unter anderem unsere Lieblingsdestinationen für einen Strandurlaub am Roten Meer.

Städte

In Ägypten warten einige spannende Städte auf euch. Manche punkten bei einem Kultururlaub, während andere Strandurlauber erfreuen. Wir nehmen euch mit auf eine virtuelle Reise durch Ägypten – von Norden nach Süden!

Alexandria

Wir fangen mit dem hohen Norden an. Hier, am Mittelmeer, liegt Alexandria, die zweitgrößte Stadt Ägyptens. Die Lage der City hat den Vorteil, dass es auch im Hochsommer nicht allzu heiß wird und ihr während eurer Sightseeing-Tour nicht zu sehr ins Schwitzen geratet. Der wichtigste Hafen des Landes befindet sich ebenso in Alexandria wie verschiedene Strände, die zu einem lässigen Badeurlaub einladen. Sehenswert ist vor allem das Kulturzentrum, das unter der Schirmherrschaft der UNESCO errichtet wurde. Es handelt sich bei dem Kulturzentrum um eine riesige Bibliothek mit 2.000 Leseplätzen.

Alexandria-Aegypten
Festung von Alexandria

Kairo

Südlich von Alexandria, immer noch im Norden des Landes gelegen, befindet sich die ägyptische Hauptstadt Kairo. Sie blickt auf eine mehr als 4000-jährige Geschichte zurück und wurde teilweise zum UNESCO-Welterbe erklärt. Ihr findet in Kairo extreme Kontraste – einerseits durch Überbleibsel aus der Antike und andererseits durch hippe und moderne Szeneviertel. Die Großstadt versprüht ein quirlig-lebendiges Flair und vermag es, euch in Partystimmung zu versetzen – nicht zuletzt rund um die Partyspots der größten Nilinsel Gezira.

Kairo-Aegypten
Kairo ist Ägyptens sehenswerte Hauptstadt

Kultur wird hier besonders großgeschrieben. Besonders sehenswert sind die vor den Toren der Stadt liegenden Pyramiden von Gizeh und das Ägyptische Museum, das aufgrund seiner einzigartigen Ausstellungsstücke im ganzen Land bekannt ist. Beide Highlights stellen wir euch später noch genauer vor.

Hurghada, Sharm el Sheik und Marsa Alam

Im Westen und eher noch im Norden von Ägypten präsentiert sich der Badeort Hurghada. Hierher reist, wer vor allem die bunte Unterwasserwelt im Roten Meer erleben und sich generell im und am Wasser austoben möchte. Hurghada reifte einst von einem kleinen Fischerort zu einem der beliebtesten Badeorte in ganz Ägypten heran und ist längst kein Geheimtipp mehr für Schnorchler und Taucher.

Jacht-Hafen-Hurghada
Jacht im Hafen von Hurghada

Sharm el Sheikh ist Ägyptens Tauchparadies am Roten Meer und lädt ein, Fische und andere Meeresbewohner zu entdecken. Luxuriöse Hotelanlagen direkt am Strand versprechen besten Service und einzigartige Erholung. Wer aktiv werden will, macht Ausflüge ins Sinai-Gebirge, das sich im Hinterland erstreckt, und genießt dort einen unvergleichlichen Sonnenaufgang. Ein weiteres Kontrastprogramm bietet die Wüste mit ihren endlosen Weiten.

Rotes-Meer-Sharm-El-Sheik
Rotes Meer Sharm el Sheikh

Etwas weniger turbulent als in Hurghada geht es in Marsa Alam zu. Der Badeort liegt ebenfalls im Westen Ägyptens, rund 280 Kilometer südlich von Hurghada. Der Ort war einst ein Beduinendorf und hat sich trotz seiner steigenden Beliebtheit als Ferienziel den vergleichsweise ruhigen Charme behalten können. Auch hier könnt ihr wie in Hurghada im Roten Meer schwimmen und tauchen. Die Chance ist groß, dass ihr auf Meeresbewohner wie Seekühe oder Delfine trefft.

Entdeckt auch die sonnenverwöhnte Soma Bay, nur etwa 50 km von Hurghada entfernt. Die Halbinsel eignet sich perfekt für Aktivurlauber, die in ihrer freien Zeit etwas erleben wollen. Als nachhaltigeres Urlaubsziel hat sich in den vergangenen Jahren die Lagunenstadt El Gouna etabliert. Erkundet den Urlaubsort per Bootsausflug auf den angelegten Wasserwegen.

Luxor

Im Süden Ägyptens winkt ein weiteres reizvolles Ziel für Kultururlauber: Luxor mit dem Tal der Könige und dem berühmten Luxor-Tempel. Besucht die legendäre Grabkammer von Tutanchamun, die wir euch bei den Sehenswürdigkeiten noch näher vorstellen oder lasst euch von der grünen Oasenlandschaft Luxors direkt am Nil begeistern. Diese bietet verschiedenen Vogelarten ein Zuhause, sodass Naturfreunde und Vogelbeobachter einen weiteren Grund für einen Besuch der Stadt haben. Am besten genießt ihr das Szenario während einer entspannten Bootsfahrt.

Sehenswürdigkeiten

Sehenswürdigkeiten müsst ihr in Ägypten nicht suchen – sie begegnen euch fast überall ganz automatisch! In den Städten oder der Wüste erwarten euch Highlights wie jahrtausendealte Pyramiden, historische Grabkammern und informative Museen mit Ausstellungsstücken aus längst vergessenen Zeiten. Ein Kloster und ein herrlich grüner Nationalpark gehören zu den Must-sees bei einer unvergesslichen Rundreise durch Ägypten!

Pyramiden von Gizeh

Das letzte, noch immer erhaltene der sieben Weltwunder der Antike sind die Pyramiden von Gizeh. Sie befinden sich rund 15 Kilometer von Kairos Innenstadt entfernt und stammen ungefähr aus den Jahren 2620 bis 2500 vor Christus.

Sphinx-Pyramiden-Gizeh
Sphinx und die Pyramiden von Gizeh

Die ursprünglich 147 Meter hohe und mittlerweile durch den Zahn der Zeit etwas geschrumpfte Cheops-Pyramide ist die bekannteste unter den dort befindlichen Pyramiden. Die rund 47 Meter lange und 20 Meter hohe Sphinx ist ebenso ein berühmtes Highlight Ägyptens. Ihr könnt euch beim Besuch gut vorstellen, warum die Pyramiden samt Sphinx zum UNESCO-Weltkulturerbe gehören.

Tal der Könige

Mehr als 60 Gräber befinden sich sicher im Tal der Könige bei Luxor – und das sind nur die, die bisher entdeckt wurden! Die riesige Nekropole, die unter anderem die Grabkammer von Tutanchamun umfasst, stammt aus der Zeit des 15. bis 11. Jahrhunderts vor Christus. Traditionell wurden die Könige Ägyptens mit prunkvollen Grabbeigaben bestattet. Bis auf Tutanchamuns Grab waren die gefundenen Kammern bei ihrem Auffinden jedoch leer, was auf eine frühe Plünderung schließen lässt.

Luxor-entdecken
Tempel in Luxor entdecken

Ägyptisches Museum Kairo

In Kairo findet sich das Ägyptische Museum mit rund 120.000 Artefakten. Darunter gibt es viele Grabschätze aus den Pyramiden von Gizeh. Auch die goldene Totenmaske aus dem Tal der Könige, die Tutanchamun gehörte, ist Teil der Ausstellung. Weiterhin finden sich Sargverzierungen und Gemälde in dem Museum und es gibt einen Raum voll mumifizierter Leichen. Nur etwas für Nervenstarke!

Katharinenkloster bei Sharm el Sheikh

Das Katharinenkloster in der Nähe von Sharm el Sheikh ist gleichzeitig eine Grabstätte und das älteste christliche Kloster weltweit. Es wurde zwischen 548 und 565 gegründet. Es ist nach wie vor bewohnt und liegt am Fuß des Bergs Sinai auf der gleichnamigen Halbinsel. Somit befindet es sich ganz in der Nähe des Ortes, an dem Moses laut Bibel die Zehn Gebote durch Gott empfangen hat. Ein wahrlich spiritueller Ort!

Gebel Elba Nationalpark

Circa 1,5 Stunden von Marsa Alam entfernt könnt ihr eine riesige grüne Oase mit Akazien, Farnen und Mangrovenwäldern besichtigen. Nach wie vor ist der nahe des Roten Meeres gelegene Park die Heimat verschiedener Beduinenstämme. Erst seit 2005 darf der 1986 zum Nationalpark deklarierte Gebel Elba besichtigt werden. Naturfreunde sollten diese Gelegenheit nutzen!

Strände

Strandschönheiten, so weit das Auge reicht – das haben viele Orte in Ägypten zu bieten. Ob als Single, der dem Wellenrauschen zuhören möchte, als Pärchen mit dem Wunsch nach einem romantischen Strandspaziergang oder als Familie, die gemeinsam plantschen will, hier finden alle Urlaubstypen ein lauschiges Plätzchen. Wir zeigen euch unsere Strandfavoriten vorab.

Marsa Murena (Marsa Alam)

In Marsa Alam findet ihr einige der beliebtesten Tauchspots – Marsa Murena ist einer davon. Bunte Fische, Meeresschildkröten, Delfine und Dugongs sind Tierarten, die ihr unter anderem mit etwas Glück und dem Schnorchel vor den Toren des Strandes sehen könnt. Abseits des Tauchvergnügens könnt ihr die Atmosphäre mit weichem Sand und sauberem Wasser rundum auskosten.

Unterwasserwelt-Rotes-Meer
Unterwasserwelt im Roten Meer entdecken

Mahmya Beach (Hurghada)

In einer besonders idyllischen Kulisse präsentiert sich Mahmya Beach. Der Strand liegt auf einer Insel, die ihr von Hurghada aus mit einem Boot erreichen könnt und ist Teil eines Nationalparks,der daher besonders geschützt ist.

Mahmya-Beach-Insel
Mahmya Beach auf der gleichnamigen Insel

Nach etwa 40 bis 60 Minuten Fahrtzeit auf dem Wasser werdet ihr mit einem paradiesischen Ambiente belohnt, das seinesgleichen sucht. Der Strand verfügt über gemütliche kleine Hütten, Palmen und flach abfallendes Wasser. Trotz der Ruhe und Abgeschiedenheit gibt es dennoch ein paar Einkehrmöglichkeiten für die Stärkung zwischendurch.

Dahab Beach (Sinai-Halbinsel)

Auf der Halbinsel Sinai erwartet euch ein nahezu golden anmutender Sandstrand, der alle Voraussetzungen für Windsurfer erfüllt. Flaches Wasser und hervorragende Windbedingungen laden dazu ein, sich auf dem Brett so richtig auszutoben. Auch unterhalb der Meeresoberfläche gibt es einiges zu bestaunen. Ein Korallenriff reiht sich praktisch an das andere und gewährt Einblicke in die Flora und Fauna des Meeres.

Dahab-Beach-Aegypten
Weitläufiger Dahab Beach in Ägypten

Aktivitäten

Die einen lieben Sightseeing im “Alten Ägypten”, die anderen schwören auf endlose Tage am Strand. Und was ist, wenn ihr in keine dieser Kategorien gehört oder diese bereits abgehakt habt? Dann könntet ihr unter unseren Empfehlungen sicher etwas Passendes finden! Hier verraten wir, was es abseits von Kultur, Geschichte und Badeurlaub in Ägypten zu erleben gibt.

Hurghada Grand Aquarium besuchen

Das Grand Aquarium im Badeort Hurghada ist rund 40.000 Quadratmeter groß und entführt euch auf sichere Weise in die Unterwasserwelt des Roten Meeres. Aufgrund der riesigen Fläche und der Vielfalt der Meeresbewohner, die von Rochen bis hin zu Haien reicht, wird das Aquarium auch als “Rotes Meer im Glas” bezeichnet. Ein Indoor-Regenwald und ein spektakulärer Unterwassertunnel sind die besonderen Highlights des Aquariums, das mehr als 1.200 Tieren ein Zuhause bietet.

Beduinendorf erleben

Wenn ihr mehr über das Leben der Wüstenbewohner in Ägypten erfahren möchtet, die noch heute in den kargen Landschaften wohnen, solltet ihr einen geführten Ausflug in eines der Beduinendörfer unternehmen. Hier fahrt ihr mit einem Jeep in die Wüste oder besucht die gastfreundlichen Beduinen auf dem Rücken eines Kamels. Meistens endet der Tag mit einem gemeinsamen Dinner im Beduinen-Zelt und wenn ihr mögt, einem Blick auf die Sterne, der in der weiten Wüste komplett ungetrübt sein darf. Ihr könnt zum Beispiel bei einem Urlaub in Marsa Alam die Touren buchen.

Quadtour machen

Ihr möchtet euch selbst herausfordern? Dann bucht doch eine abenteuerliche Quadtour! Ihr lernt zunächst, mit dem besonderen Fahrzeug umzugehen und könnt anschließend mit voller Power durch die Wüste sausen. Durch den Fahrtwind gibt es Abkühlung an heißen Tagen, die in Ägypten zum Standard gehören.

Quad-Wueste-Aegypten
Mit dem Quad in die Wüste

Kamelreiten

Gemütlicher und traditioneller ist ein Ausritt mit dem Kamel. Die geführten Trekkingtouren mit den sanften Wüstenbewohnern sind zum Beispiel in Hurghada buchbar. Auf dem Rücken der Tiere erkundet ihr die weitläufige Wüstenlandschaft und sitzt in traditionellen Sätteln, die schon seit Generationen von Wüstenbewohnern verwendet werden. Der Ägypten-Urlaub wird mit einem Kamelritt vor dem atemberaubenden Sonnenuntergang in der Wüste nicht in Vergessenheit geraten.

Reise-Infos

Habt ihr jetzt nur noch einen Gedanken – ab in den Urlaub nach Ägypten? Dann helfen wir euch nur zu gern bei der Planung! So könnt ihr bestens vorbereitet in den sonnigen Urlaub starten.

Reisezeit

Ägypten ist ganzjährig eine Reise wert. In den Sommermonaten können die Temperaturen jedoch, außer im höchsten Norden wie in Alexandria, die 50-Grad-Marke knacken. Alternativ könnt ihr auch in den Monaten zwischen März und Mai sowie zwischen September und November prima baden gehen.

Dokumente & Währung

Ihr benötigt ein Visum für Ägypten, das bequem bei der Einreise erhältlich ist. Ihr müsst dafür euren Reisepass vorlegen, der mindestens noch sechs Monate lang gültig ist.

In Ägypten zahlt ihr mit Ägyptischen Pfund. Während ihr in bekannten Hotels und größeren Geschäften auch mit der Kreditkarte oder EC-Karte bezahlen könnt, ist dies in kleineren Läden nicht unbedingt möglich. Daher empfiehlt es sich, immer etwas Bargeld in der Landeswährung mitzuführen.

Anreise

Nonstop-Flüge nach Ägypten gibt beispielsweise von Frankfurt am Main nach Kairo oder Hurghada. Die Flugzeit beträgt zwischen vier und fünf Stunden. Andere ägyptische Ziele bedingen meist einen Zwischenstopp ab Deutschland. Flüge nach Marsa Alam machen teilweise Halt in Prag, während Alexandria mit Stopover zu erreichen ist.

Verständigung & Sicherheit vor Ort

In den beliebten Urlaubsregionen könnt ihr mit Englisch oder sogar Deutsch weiterkommen. Mit arabischen Sprachkenntnissen wärt ihr natürlich auf der sichersten Seite.

Die Badeorte am Roten Meer wie Hurghada und Marsa Alam gelten als vergleichsweise sichere Reiseziele und die Terrorgefahr ist gering. In Kairo, Alexandria und Luxor solltet ihr belebte Plätze und Kirchen meiden. Die Kontrollen nehmen jedoch stetig zu, sodass ihr auch bei einer Städtetour keine konkrete Gefahr befürchten müsst.

Essen & Spezialitäten

Das ägyptische Essen als Teil der arabischen Küche wird vorwiegend von Fladenbrot, verschiedenen Fleischsorten und Hülsenfrüchten geprägt. Die Nähe zum Nil und zum Roten Meer sorgt überdies für diverse Fischgerichte. Ob Aal, Tilapia oder Seezunge, hier ist für jeden maritim-liebenden Gaumen etwas dabei. Auch das Nationalgericht Kuschari, das aus Linsen, Nudeln, Reis und Hackfleisch besteht, solltet ihr unbedingt probieren.

Vegetarische-Falafel
Vegetarische Falafel mit Hummus

Hotels & Unterkünfte

So vielseitig wie die ägyptischen Reiseziele präsentieren sich auch die Hotels. Luxuriöses Resort am Meer? Stadthotel mit Dachterrasse? Budgetfreundliche Unterkunft mit schlichtem Standard? Je nach Destination habt ihr zwischen all diesen Varianten die Wahl.

Sag uns Deine Meinung zu diesem Thema

* Pflichtfelder