Rotes Meer – Tipps für den Urlaub


Das Rote Meer gilt als exotisches Reiseziel, welches Urlaubsträume wahr werden lässt. Ob endlos lange Tage an sonnigen Stränden, Tauchgänge in die bunte Unterwasserwelt oder traumhafte Sonnenuntergänge – je nach Reiseziel hat dieses Binnengewässer für jeden Geschmack etwas zu bieten. An den Ufern, welche von Wüstengebirgen umgeben sind, warten so einige Highlights auf euch.

Überblick Rotes Meer Reisen

Zwischen dem Nordosten Afrikas und der Arabischen Halbinsel liegt das Rote Meer. Dort grenzen Saudi-Arabien und der Jemen an das Binnenmeer. Im Norden haben Israel und Jordanien kleine Zugänge. Auf afrikanischer Seite besitzen der Sudan, Eritrea, Dschibuti sowie Ägypten Küstenabschnitte. Touristisch von Bedeutung sind Israel, Jordanien sowie Ägypten.

Beim Stichwort Rotes Meer denkt man sofort an Urlaub mit Schnorcheln und Tauchen. Die zahlreichen Riffe machen aus dem Binnenmeer ein traumhaftes Ziel für Unterwassersport. Gemeinsam mit dem Salzgehalt von bis zu vier Prozent sowie den hohen Wassertemperaturen, die von 22 Grad Celsius im Winter bis zu 28 Grad Celsius im Sommer reichen, können sich hier vielfältige Fische und andere Tierarten prächtig entwickeln. Mit Taucherbrille und Schnorchel ausgestattet, werdet ihr auf eure Kosten kommen. Dabei profitiert ihr ganzjährig von hohen Luft- und Wassertemperaturen.

Doch auch an Land werden euch die umliegenden Naturparadiese überzeugen, die hauptsächlich von weiten Wüsten und endlos langen Küstenabschnitten geprägt sind. Dazwischen liegen kleine und große Orte, in denen ihr unvergessliche Tage verbringen könnt.

Israel

Der Staat Israel ist vielseitig – während der Norden des Landes mit grüner Natur begeistert, könnt ihr an der Küste des Roten Meeres an Stränden entspannen. Eilat ist der einzige israelische Urlaubsort am Roten Meer und liegt an der Südspitze des Landes, direkt am Golf von Akaba.

Westliche Standards sind normal und so könnt ihr euch in dieser Stadt auf ein mondänes Flair einstellen. Bei einem Spaziergang entlang der Promenade erwartet euch ein legendärer Yachthafen. Zudem reihen sich Bars, Cafés und Restaurants aneinander, in denen ihr den Blick auf das Rote Meer genießen könnt.

Coral-Beach
Coral Beach in Eilat

Gelegenheiten zum Baden gibt es am Coral Beach und Mosh Beach. An Letzterem könnt ihr ein wenig Hippiefeeling einfangen, bevor ihr euch am Abend in das quirlige Nachtleben von Eilat stürzt. Doch auch Abenteurer kommen hier voll auf ihre Kosten, denn im umliegenden Wüstengebirge lässt es sich wunderbar Reiten oder Quad fahren. Geländewagensafaris sind ebenso möglich.

Eilat eignet sich auch perfekt als Ausgangspunkt für Unternehmungen in das Umland. So kann man zum Beispiel nicht nur das Tote Meer in rund 2,5 Autostunden erreichen, sondern auch die rund 135 Kilometer entfernte Stadt Petra in Jordanien. Falls ihr etwas mehr Zeit eingeplant hab, könnt ihr auch eine geführte Tagestour nach Kairo buchen. Mit einem Reisebus steuert ihr dann, mit verschiedenen Zwischenstopps, die Hauptstadt Ägyptens an.

Anreise

Je nach Flughafen müsst ihr um die 10 Stunden Flug einplanen. Wenn ihr nach Eilat reist, rechnet mit einem Umstieg in Tel Aviv oder Istanbul. Von da aus könnt ihr dann zum Flughafen Eilat Ramon fliegen. Ein Shuttle oder Auto bringt euch innerhalb von 20 bis 40 Minuten in die Stadt.

Hotels & Unterkünfte

An der Küste des Roten Meeres findet ihr Hotels mit unterschiedlichen Sternen in verschiedenen Preisklassen. Von familienfreundlichen Strandhotels bis hin zu luxuriösen Hotelanlagen, die keine Wünsche offen lassen, ist alles dabei.

Jordanien

Im Wüstenstaat Jordanien erwartet euch eine Jahrtausende alte Kultur und eine Vielfalt an geschichtlichen Schätzen. Erholungssuchende können bei einem Bad im Toten Meer entspannen und sich in der Schwerelosigkeit des Wassers treiben lassen.

Die jordanische Küstenstadt Akaba liegt nur 15 Kilometer von Eilat entfernt. Direkt an der Spitze des Golfes von Akaba befindlich, gilt die Küstenstadt als Tor zu Jordanien. So könnt ihr hier einen Bummel durch die verwinkelten Gassen der Altstadt unternehmen und die Sehenswürdigkeiten besuchen. Die Ruinenstadt Petra weiter nördlich zählt zu den sieben Weltwundern der Neuzeit.

Strand-im-jordanischen-Akaba
Rotes Meer: Urlaub am Strand von Akaba

Die Wüste Wadi Rum lädt dagegen die Naturliebhaber unter euch auf eine Erkundungstour ein, bei der ihr die Beduinen besuchen solltet und in einem ihrer Dörfer vielleicht sogar eine Nacht unter dem klaren Sternenhimmel verbringt.

Wenn euch das Rote Meer nicht reicht, könnt ihr von Akaba auch einen Tagesausflug zum Toten Meer unternehmen. Je nachdem an welche Stelle des Meeres ihr fahren wollt, solltet ihr um die 2 bis 3 Stunden Fahrzeit einplanen. Dort angekommen könnt ihr im salzigen Wasser baden und euch mit Schlamm einreiben. Achtet unbedingt darauf, dass ihr kein Wasser in die Augen bekommt. Durch den hohen Salzgehalt befinden sich viele Mineralien im Schlamm, die gut für die Haut sind.

Anreise

Den Flughafen Amman Queen Alia International Airport erreicht ihr von Deutschland aus in etwa 9 Stunden. Von da aus werden viele verschiedene Ziele im arabischen Raum angesteuert.

Hotels & Unterkünfte

In Jordanien angekommen, findet ihr zahlreiche komfortable Hotels vor. Viele von ihnen besitzen einen eigenen Strand. So ist der Weg vom Hotelzimmer zum Sonnenbad nicht weit. Abgesehen davon gibt es auch Unterkünfte mit niedrigeren Preisen. Ferienwohnungen und Pensionen können eine Alternative zu den Luxusanlangen sein.

Ägypten

Das Rote Meer erstreckt sich rund 800 Kilometer entlang der ägyptischen Küste. Gerade deshalb steht Ägypten als Reiseziel bei vielen Urlaubern ganz oben auf der Liste. Hier können sie die wunderschöne Wasserwelt des Roten Meeres bei einem Tauchausflug erkunden oder einfach an den Stränden entspannen.

Sharm El Sheikh

Luxus pur erwartet euch in der ägyptischen Metropole Sharm El Sheikh, welche an der südlichen Spitze der Sinai-Halbinsel liegt. Zu einem der beliebtesten Strände gehören die belebte Na’ama Bay sowie der familienfreundliche Terrazzina Beach.

Doch nicht nur Erholungssuchende werden sich hier wohlfühlen, auch Taucher und Schnorchler schätzen die artenreiche Unterwasserwelt von Sharm El Sheikh. Wagt jedoch trotzdem einmal einen Ausflug ins Umland, denn 40 Kilometer von der Sinai-Halbinsel entfernt befindet sich das Wrack der Thistlegorm – einem Frachtschiff, das 1941 im Zweiten Weltkrieg durch einen Bomber der deutschen Luftwaffe versank.

Sharm-El-Sheikh-Blick-auf-Strand
Sharm El Sheikh: Blick auf den Strand

Neben der Unterwasserlandschaft lädt das schroffe Sinai-Gebirge im Umland der Stadt zum Aktivsein ein – zum Beispiel auf dem Rücken eines Kamels oder bei einer rasanten Quadfahrt.

Hurghada

Hurghada ist der Klassiker, wenn es um das Thema Rotes Meer und Reisen geht. Der ägyptische Urlaubsort lockt mit All-Inclusive-Resorts, in denen ihr euch an feinsten Hotelstränden die Sonne auf den Bauch scheinen lassen könnt.

Baden-am-Strand-von-Hurghada
Baden am Strand von Hurghada

Sollte dabei doch einmal Langeweile aufkommen, gibt es auch außerhalb der Hotellandschaft viel zu erleben. Während Aktivurlauber Tauchkurse, Bootstouren oder Quadsafaris buchen, zieht es Kulturinteressierte nach El Dahar – die Altstadt Hurghadas – in der euch ein buntes Markttreiben erwartet. Am Abend lädt der Hafen mit seinen zahlreichen Bars und Clubs zu einem kühlen Cocktail ein, bei dem ihr den Blick über die Küste des Roten Meeres schweifen lässt.

Dahab

Dahab liegt am Golf von Akaba, circa 80 Kilometer nördlich von Sharm el Sheikh entfernt. Hier herrscht heute internationales Flair. Einst als Hippiedorf bekannt, treffen sich heute hier die Trendsetter bei veganen Köstlichkeiten in den Szenevierteln oder zu angesagten Outdoor-Sportarten im Umland des bergigen Sinai Gebirges. Dazu zählen nicht nur Klettern, Windsurfen, Quadfahrten oder Yoga im Urlaub. Auch Tauchen steht hier hoch im Kurs – besonders an den beliebten Spots Blue Hole, The Island und Canyon.

Sonne-tanken-am-Strand-von-Dahab
Sonne tanken am Strand von Dahab

Doch auch kulturell hat das ehemalige Fischerdorf einiges zu bieten, denn etwas außerhalb der Stadt wartet der Berg Sinai mit dem Katharinenkloster, welches ein beliebtes Ziel für Pilger ist. Der Grund dafür: Moses soll hier gestanden haben, als der berüchtigte Dornenbusch brannte. Das Kloster liegt auf 1.600 Meter Höhe und so solltet ihr zur Besteigung den gesamten Tag einplanen und unbedingt Sonnenschutz und Proviant einpacken.

El Gouna

Das ägyptische El Gouna ist Hotspot der Schönen und Reichen. Während hier vor einigen Jahren noch karge Wüstenlandschaft dominierte, reihen sich in der künstlich angelegten Lagunenstadt heute luxuriöse Villen, Restaurants und Hotels aneinander. Im mondänen Yachthafen liegen Boote, welche ihr am besten abends bei Livemusik an der Promenade betrachtet, bevor ihr eine der zahlreichen Bars oder das örtliche Kino besucht.

Lagunenstadt-El-Gouna
Die Lagunenstadt El Gouna vom Meer aus gesehen

Doch auch tagsüber gibt es in der 20.000-Einwohner-Stadt so einiges zu erleben – beispielsweise Kitesurfen, Tauchgänge, Kamelritte oder Geländewagentouren. Außerdem laden die idyllischen Mangroveninseln oder das zehn Hektar große Kunstwerk Desert Breath zu einem Ausflug ins Umland ein. Auf Kulturinteressierte wartet das Museum für Ägyptische Geschichte, in dem ihr noch mehr über die Besonderheiten dieses Landes erfahren werdet.

Soma Bay

Die ägyptische Halbinsel Soma Bay liegt etwa 40 Kilometer südlich von Hurghada und steht für Pauschaltourismus und Wassersport. Da die Windverhältnisse hier optimal sind, kommen vor allem Kitesurfer auf ihre Kosten, die dank der hohen Wassertemperaturen von bis zu 27 Grad Celsius sogar bis in den Oktober hinein surfen können.

Soma-Bay
Die Soma Bay am Roten Meer

Marsa Alam

Marsa Alam gilt bei Urlaubern noch immer als Geheimtipp und so geht es hier weitaus ruhiger zu als in den anderen ägyptischen Städten am Roten Meer. Dennoch steht Marsa Alam südlich von El Quseir ihnen in nichts nach. Ob spektakuläre Tauchgänge, abenteuerliche Fahrten mit einem Geländewagen oder Sonnenbaden an traumhaften Stränden – hier wird es nicht langweilig.

Strand-in-Marsa-Alam
Marsa Alam: Erholen am Strand

El Quseir

Die einst bedeutende Handelsstadt El Quseir verzaubert Reisende mit idyllischen Stränden, an denen ihr euch sowohl den ganzen Tag sonnen als auch in die bunte Unterwasserwelt des Roten Meeres abtauchen könnt. Beachtet bei eurer Buchung, dass die schönsten Strandabschnitte von El Quseir den Reisenden vorbehalten sind. Schaut euch daher nach einer Unterkunft mit überzeugendem Privatstrand um. Trotz Rundum-Verwöhnung solltet ihr während der Reise einen Abstecher in die Innenstadt machen, dort erwarten euch Moscheen, Basare, Garküchen und ein osmanisches Fort aus dem 16. Jahrhundert.

Makadi Bay

Makadi Bay in Ägypten ist nur 30 Kilometer von Hurghada entfernt und gilt als perfektes Reiseziel für Familien, die sich am liebsten sportlich austoben. Die Bedingungen für jegliche Arten von Wassersport sind hier ideal, doch die kleinsten Urlauber halten sich wahrscheinlich trotzdem am liebsten im Aquapark mit seinen 36 Rutschen auf.

Makadi-Bay
Dämmerung in der Makadi Bay

Außerhalb des Wassers lädt die Wüste dazu ein, mit dem Quad durch das Gelände zu fahren, auf den Rücken von Kamelen durch die Landschaft zu reiten oder auf einem Snowboard die sandigen Dünen hinunterzufahren. Am Abend könnt ihr euch in einem der zahlreichen Restaurants mit arabischen Delikatessen stärken. Wollt ihr die Stadt doch verlassen und mehr von Ägypten sehen, solltet ihr einen Ausflug nach Luxor, Kairo oder Alexandria buchen, um in die Kultur des Landes einzutauchen.

Suez

Die ägyptische Stadt Suez liegt am nördlichen Ende des Roten Meeres, welches von dort aus in den Golf von Sues übergeht. Durch den Bau des Suezkanals stieg die Hafenstadt wirtschaftlich auf. Der Kanal stellt eine wichtige Verbindung zwischen dem Mittelmeer und dem Roten Meer dar und ist damit eine bedeutende Handelsroute. Eine Bootsfahrt durch den Kanal ist allerdings nicht gerade spannend, da ihr links und rechts nur Wüste sehen werdet. Stattdessen könnt ihr eine Fahrt durch den Golf von Suez unternehmen oder einen Tagesausflug in das rund 135 Kilometer entfernte Kairo machen. In Suez selbst könnt ihr einen Tauchkurs machen oder die Altstadt mit ihren kolonialen Gebäuden besuchen. Falls ihr kulturinteressiert seid, dann geht in das Nationalmuseum Sues. Dort erfahrt ihr mehr über die 7.000-jährige Geschichte der Stadt.

Anreise

Je nachdem was ihr für ein Ziel in Ägypten ansteuert, gibt es auch Direktflüge. Kairo erreicht ihr beispielsweise innerhalb von circa 4 Stunden mit dem Flugzeug. Manche Orte an der Küste des Roten Meeres könnt ihr ebenfalls per Direktflug erreichen.

Hotels & Unterkünfte

In Ägypten findet ihr Unterkünfte in allen Preisklassen. Egal ob Luxushotel, in dem ihr euch mit Wellnessangeboten verwöhnen lassen könnt oder familiäre Unterkünfte, die euch mit orientalischem Charme begeistern: Viele der Hotels verfügen auch über einen eigenen Zugang zum Strand und teilweise sogar ein hauseigenes Riff zum Tauchen. So ist der Weg zum Strand nie weit. Falls im Urlaub auf das Tauchen im Fokus steht, so gibt es auch extra Hotels, die dafür ausgelegt sind.

Sag uns Deine Meinung zu diesem Thema

* Pflichtfelder