Istrien: Kroatiens grüne Halbinsel


Historische Altstädte, die sich an Felshänge schmiegen, das glitzernde Wasser der Adria vor malerischem Ausblick, der Duft von Pinienbäumen und gebratenen Spezialitäten – ein Urlaub in Istrien erfreut alle Sinne. Die kroatische Halbinsel bietet alles, was man für einen Traumurlaub braucht. Denn hier findet ihr zwischen abwechslungsreichen Sehenswürdigkeiten und schönen Buchten den perfekten Mix aus Unterhaltung und vor allem Entspannung.

Überblick

Wer sich hier an bildschönen Buchten niederlässt, während ein angenehmer Pinienduft in der Luft liegt, kann sich dem Zauber Istriens nicht mehr entziehen. Kroatiens nordwestliche Halbinsel vereint auf rund 3.000 Quadratkilometern landschaftliche und kulturelle Highlights vor einer malerischen Kulisse. Besonders Badeurlauber zieht es immer wieder in die Region an der nördlichen Adria. Kein Wunder, denn die Küste erstreckt sich, die Inseln miteinbezogen, über eine Länge von etwa 550 Kilometern. Doch die Region bietet weitaus mehr als saubere Strände, an denen ihr bei hervorragender Wasserqualität plantschen könnt.

Pulas schöner Strand
Pulas schöner Strand

In Istrien warten Städte wie Novigrad, Poreč, Vrsar, Pula oder Rovinj auf die Erkundung ihrer historischen Sehenswürdigkeiten. Abseits von Stränden und Städten bietet das grüne Hinterland eine atemberaubende Landschaft: Zwischen mit Pflanzen bewachsenen Hängen durchziehen glitzernde Seen und Flüsse eine zerklüftete Gebirgsregion, die zum Wandern einlädt. Die Oliven- und Weinhaine geben Hinweise auf einige der besten Spezialitäten der Region, auf die ihr bei den vielen angebotenen Aktivitäten Appetit bekommt. Ihr könnt reiten, schnorcheln, wandern, radeln oder Wassersportarten testen. Außerdem könnt ihr euch als Höhlenforscher, Historiker oder Taucher ausprobieren! Doch auch, wer einfach nur die Seele baumeln lassen will, ist in Istrien gut aufgehoben.

Istriens schönste Orte

Besonders bekannt ist Istrien für seine charmanten Hafenstädte. Die Historie der letzten Jahrhunderte durchzieht die Orte mit einzigartigen Baustilen, in denen sich venezianische, römische und andere Spuren finden. Besucht ihr Hum, so findet ihr euch in der kleinsten Stadt der Welt wieder, die sich noch als solche bezeichnen darf. Vrsar hingegen ist nicht nur als ältestes Eldorado für Naturalisten bekannt. In den Gassen, die terrassenförmig die Anhöhe hinaufführen, wandelt ihr auf den Spuren Casanovas zu diversen Sehenswürdigkeiten. Vom pittoresken Örtchen bis zur hippen Bar findet jeder Urlauber sein Glück. Diese Orte bilden nur einige der vielen Highlights, die Istrien für euch zu bieten hat.

Poreč

Die Küstenstadt Poreč ist perfekt für euren Urlaub! Der Ort ist nicht nur bei Badewütigen beliebt, sondern bietet auch eine herrliche Altstadt und zahlreiche Sehenswürdigkeiten. Hier findet sich unter anderem das UNESCO-Weltkulturerbe der Euphrasius-Basilika, der mächtige fünfeckige Turm von Poreč (kroatisch: peterokutna kula) oder die berühmte Shopping- und Flaniermeile Decumanus Corso. Sonnenanbeter entdecken schon vor den Mauern der Stadt die erste von vielen traumhaften Bademöglichkeiten.

Blick auf Poreč
Blick auf Poreč

Rovinj

Die romantische Stadt gilt mit ihrer Bilderbuchlage als Juwel Istriens. In der charakteristischen Altstadt erlebt ihr ein mediterranes Flair ohnegleichen. Überthront wird die venezianisch beeinflusste Stadt von der Kirche der heiligen Euphemia. Sie ist neben einem Besuch der zahlreichen Tavernen mit Blick aufs Meer ein absolutes Muss für Reisende. Unser Tipp: Werft einen spektakulären Blick auf die Stadt, während ihr auf einer Bootstour um die Inseln des Archipels schippert.

Novigrad

Dieser romantische Fischerort zählt noch am ehesten zu den Geheimtipps für Istrien-Reisende. Den mediterranen Charme von Novigrad erlebt ihr am besten, wenn ihr durch die kleinen Gassen der Altstadt wandert. Museen, Tauchschulen und schnell erreichbare Strände runden den vielfältigen Tipp ab.

Pula

Sightseeing in Istrien ist ohne einen entspannten Urlaub in Pula irgendwie unvollständig. Doch sie ist nicht nur nur die älteste Stadt Istriens, deren Geschichte ihr an jeder Ecke spürt. Mit einer lebendigen, Bar-, Restaurant- und Clubszene sorgt sie auch für eine lebhafte Abendgestaltung. Amphitheater, Triumphbogen und Augustustempel bei Tag, aufregendes Nachtleben am Abend – im Zusammenspiel mit den nahen Stränden wird daraus der perfekte Mix für jeden Urlauber.

Amphittheater in Pula
Amphittheater in Pula

Dreigeteiltes Glück

Wer seinen Urlaub in Istrien plant, meint damit in der Regel den kroatischen Teil der malerischen Halbinsel. Doch genau genommen erstreckt sich Istrien über insgesamt drei Länder. Nördlich des kroatischen Teils gehört ein Stückchen Istriens zur slowenischen Region Obalno-Kraška. Nördlich davon liegt mit der Region um Triest der italienischen Teil der Halbinsel. Ein echter Tipp für alle begeisterten Radfahrer, die in nur einem Urlaub gleich drei Länder erkunden wollen, ist der Parenzana. Dieser 116 Kilometer lange „Weg der Gesundheit und Freundschaft“ ist ein grenzüberschreitender Radweg, der von landschaftlicher Vielfalt und Sehenswürdigkeiten gesäumt wird. Doch keine Angst, ihr könnt natürlich auch nur Teilstrecken dieses Drei-Länder-Weges abfahren, der 78 Kilometer durch Kroatien führt, 32 durch Slowenien und 13 durch Italien.

Sehenswürdigkeiten

Istrien hält für seine Besucher allerdings noch mehr bereit als zauberhafte Altstädte und historische Bauwerke in Küstenstädten. Die Region versteht sich außerdem darauf, seine Besucher mit Naturschönheiten zu verzaubern.

Tropfsteinhöhle Baredine

Etwa eine Viertelstunde vom Küstenstädtchen Poreč entfernt erwartet euch die Baredine-Grotte in ganzen fünf Sälen. Mit ihrer magischen Schönheit zählt sie zu den beliebtesten Ausflugszielen Istriens. Die Stalagmiten und Stalagtiten haben hier faszinierende Formen gebildet. Diese könnt ihr bei einer auch auf deutsch angebotenen Führung, die ihr spätestens einen Tag vorher anmelden solltet, erkunden. Abenteurer nehmen die Möglichkeit zum speläologischen Klettern wahr und Tierfreunde halten die Augen nach bedrohten Grottenolmen offen, die hier umherhuschen.

Nationalpark Brijuni

Drei Kilometer vor der Südwestküste liegt die Inselgruppe Brijuni. Die 14 unter Naturschutz stehenden Inseln erkundet ihr am besten bei einem Segeltörn um den Archipel. Ein besonderes Ausflugsziel eröffnet euch Veliki Brijun, die größte unter den Inseln. Neben historischen Ruinen, einem Safaripark und Ausstellungen findet ihr hier echte Fußabdrücke von Dinosauriern. Ein Highlight ist die Sommerresidenz vom ehemaligen Staatschef Tito. In der Villa waren bereits Stars wie Sofia Loren oder Elizabeth Taylor zu Gast. Hier kommt ein Hauch von Hollywood auf!

Brijuni National Park
Brijuni National Park

Limski-Kanal

Dieser gut zehn Kilometer lange Meeresarm zwischen Vrsar und Rovinj ist aufgrund seines geringen Salzgehalts und der hohen Sauerstoffkonzentration die Heimat vieler Fisch-, Muschel- und Austernzuchten. Bei einer Ausflugsfahrt können mit etwas Glück Delfine ausgemacht werden.

Naturpark Ucka

Von Osten bis in die Kvarner Bucht erstreckt sich der Naturpark Ucka. Vom Gipfel Vojak und seinem Aussichtsturm bietet sich ein phänomenaler Blick über Kroatien und die Alpen bis nach Italien. Weniger hoch hinaus, aber mindestens genauso schön, verbringt ihr euren Ausflug an der Korita Quelle. Beide Ziele erreicht ihr am besten mit einer Wanderung vom Dorf Brguadac aus. Neben Freunden schöner Natur fühlen sich vor allem Fahrradfahrer, Freeclimber, Reiter und Wanderer wohl im „Istrischen Olymp“.

Vojak Summit in Istrien
Vojak Summit in Istrien

Kap Kamenjak

An der südlichen Spitze Istriens erwarten euch die wunderschönen Badebuchten einer geschützten Naturlandschaft. Hier knapp unterhalb des Ferienortes Premantura und zehn Kilometer von Pula entfernt, lockt Kap Kamenjak mit der wilden Schönheit seiner gut 30 Buchten. Ob einsam oder belebt, zum Entspannen oder auch Klippenspringen finden hier alle Urlauber zwischen wilden Orchideen und mediterranen Pflanzen ein Stück vom Paradies.

Strände

Doch nicht nur am Kap Kamenjak könnt ihr in Istrien einen wundervollen Badeurlaub verbringen. Die lange Küstenlinie bietet zahlreiche Strände und Badebuchten, die häufig mit Kies in flaches Wasser führen. Umsäumt von Pinienwäldern und imposanten Hängen badet ihr hier an gepflegten Stränden mit kristallklarem Wasser, von denen die meisten mit blauen Flaggen ausgezeichnet wurden. Von kleinen Felsbuchten über Kieselstrände bis zu künstlichen Steinplateaus erstreckt sich die Vielfalt, die an vielen Stränden durch ein umfassendes gastronomisches Angebot, Sanitäranlagen, Sport- und Freizeitangebote ergänzt wird. In der Hauptreisezeit kann es zum Teil ein wenig voll werden. Doch auch wer Abgeschiedenheit sucht, kann zwischen einsamen Buchten, Wassersport-Paradiesen und gut angebundenen Stränden mit toller Infrastruktur sein persönliches Highlight finden. Hier findet ihr eine Auswahl aus der Fülle der schönsten istrischen Bilderbuchbuchten.

Strand in Pula
Strand in Pula

Sipar

Schneeweiße Kiesel vor tiefblauem Meer muten fast karibisch an. Hier fühlen sich Familien an den Bademöglichkeiten wohl, doch auch Pärchen finden hier Romantik. Entspannt kann entlang der bunten Häuser zu den Hafenrestaurants geschlendert werden.

Borik

Bei Rovinj erstrecken sich weiße Kiesel vor kristallklarem Wasser. Den Tag am Meer könnt ihr in zahlreichen Restaurants ausklingen lassen. Euren Schnorchel solltet ihr unbedingt mit einpacken – das Wasser ist perfekt dafür!

Cuvi

Auf 900 Metern fühlen sich hier, ebenfalls ganz in der Nähe von Rovinj, besonders Familien wohl. Mit FKK-Bereich, Schnorchel-Spots und Bistros ist hier für jeden etwas dabei. Denn wie kann man den Urlaub mehr genießen als mit aufgespannter Hängematte und einem grandiosen Ausblick auf das klare Meer?

Hawaii Beach

Abgelegener, doch umso schöner, liegt dieser Strand. Hier könnt ihr bunte Fischen beim Schnorcheln beobachten und unter duftenden Pinienbäumen die Seele baumeln lassen. Am besten schnappt ihr euch einen Drink von der Strandbar und genießt den Blick auf das kühle, frische Nass.

Histria

Luxus findet ihr hier zwischen Yacht Club und weißen Liegen auf der Plattform des Hotels Punta Verudela. Das Wasser ist wunderbar und tief – perfekt für alle Schwimmfans. Wer sich sogar als Taucher versuchen möchte, findet hier die Schule dazu.

Valdaliso

Eine malerische Kulisse, wellenloses Nass mit seichtem Einstieg und ein extra Abschnitt für Vierbeiner: Der Strand ist ein wahrer Augenschmaus, der auch die Einheimischen lockt. Am besten ihr packt eure Liebsten ein – euch bietet sich ein romantischer und unvergesslicher Sonnenuntergang.

Sandstrände sind mit drei nennenswerten Möglichkeiten rar in Istrien: So gibt es den Bijeca in Medulin, wo massig Freizeitmöglichkeiten und ein leichter Einstieg ins Wasser besonders Familien mit Kindern locken. Der Zambratija ist seicht in Wasser abfallend ebenfalls ein Sandstrandvergnügen für kleine Urlauber. In der Nähe von Novigrad stellt der Campingplatz Lanterna feinen Sand bereit. Restaurants sowie Einkaufsmöglichkeiten verzücken hier nicht nur die begeisterten Urlauber.

Genussvolle Erlebnisse

Ein Urlaub in Istrien ist mit allen Sinnen zu genießen – dazu gehören auch die Spezialitäten der zauberhaften Halbinsel. Besonders gut schmecken die regionalen Köstlichkeiten übrigens, weil die Gastfreundschaft hier hoch im Kurs steht. Die vielfältige Landesgeschichte könnt ihr buchstäblich schmecken, denn die Küche profitierte in den letzten Jahrhunderten von ungarischen, griechischen und italienischen Einflüssen. Vollendet wird der Genuss hier durch die in Istrien hergestellten Olivenöle. Ob ihr die Plantagen im Hinterland besucht oder es euch in den istrischen Restaurants gemütlich macht– euch erwartet ein geschmackvolles, grandioses Erlebnis.

Kulinarische Spezialitäten in Istrien
Kulinarische Spezialitäten in Istrien

Ein absolutes Muss sind in jedem Fall die gegrillten Fisch- und Fleischspezialitäten. Neben Rind und Schwein bekommt ihr vor allem an den Küstenlinien fangfrische Calamari, Garnelen und verschiedene Fischsorten wie Sardinen, Zackenbarsche oder Goldbrassen. Sie alle landen frisch auf dem Grill, in cremigen Risottos oder den regionalen Fischsuppen. Probiert unbedingt ein paar frittierte Canestrelli-Muscheln, serviert mit selbst gemachter Remoulade. Ansonsten haben wir noch ein paar weitere Tipps für besonders genussvolle Abende in den typischen Tavernen Istriens.

Kulinarischer Hochgenuss

 

  • Kabeljau: getrocknet und gekocht, mit Knoblauch in Öl gestampft
  • Wein: weißer Malvazija, mit fruchtiger Note oder charakteristischer, roter Teran
  • Muscheln: Mies- und Jakobsmuscheln aus den klaren Gewässern der Umgebung
  • Trüffel: Im Frühling und Herbst gibt es weißen Trüffel frisch aus der Region
  • Ombolo: Istrisches Schweinskaree, meist mit Sauerkraut gereicht
  • Boškarin: Regionales Rind, in Soße mit Gnocchi oder Wildkräutern in Olivenöl gebraten
  • Maneštra: deftiger Gemüseeintopf, mit oder ohne getrocknetem Fleisch

Reise-Infos

Ein Urlaub in Istrien lockt mit Spezialitäten sowie Stränden, Kultur und Natur. Gerade damit letzteres so bleibt, wird viel Wert auf Umweltschutz, nachhaltigen Tourismus und regionale Produkte gelegt. Aus diesem Grund reist es sich nicht mehr ganz so günstig nach Kroatien wie einst, doch kann das Preis-Leistungs-Verhältnis auch weiterhin überzeugen. Was ihr sonst noch wissen müsst, erfahrt ihr hier.

Klima

Die Halbinsel an der Adria ist nicht nur in ihren Sehenswürdigkeiten, sondern auch mit dem Wetter abwechslungsreich. Der Norden und Osten haben ein eher submediterranes, der Süden und Westen ein mediterranes Klima. Kontinental wird es erst im Zentrum Istriens. Die durchschnittliche Höchsttemperatur liegt im Juli bei 28,1 °C. In diesem Monat herrschen mit durchschnittlich 9,3 Stunden auch die meisten Sonnenstunden. Das Wasser ist hingegen mit einer Höchsttemperatur von 25 °C im August am wärmsten. So ist es wenig überraschend, dass die Hauptsaison auf die Monate Juli und August fällt. Am besten ihr schützt euch gut gegen Sonnenbrand! Die besten Unterkünfte sind in den Sommermonaten hart umkämpft, da jeder die sommerlichen Zeiten bei strahlendem Sonnenschein genießen möchte. Eine echte Alternative ist die Nebensaison zwischen Mitte Mai und Juni. Hotels, Buchten und Städte sind jetzt weniger überlaufen und können bei etwa 20 bis 24 °C genossen werden.

Motovun in Istrien
Motovun in Istrien

Anreise

Istrien ist für Urlauber aus deutschsprachigen Ländern schlicht perfekt gelegen. Dank der guten Verkehrsinfrastruktur stehen euch zahlreiche Möglichkeiten der Anreise zur Verfügung. Besonders beliebt ist die Anreise über das Ypsilon-förmige Autobahnsystem. Dieses erstreckt sich im Süden nach Pula, im Osten zum Tunnel Ucka und im Westen nach Dragonja. Autofahrende Urlauber sollten jedoch immer etwas Kleingeld bei sich tragen, da in Istrien an einigen Stellen Maut bezahlt werden muss. Wer lieber entspannt durch die Luft reist, findet von vielen deutschen Flughäfen eine Verbindung zu den kroatischen Flughäfen. Für Istrien bietet sich vor allem der Flughafen in Pula an, doch könnt ihr euer Urlaubsziel auch über Flughäfen wie Portoroz erreichen. Eine weitere Möglichkeit ist die Anreise über das Schienennetz zu Bahnhöfen wie Pazin, Oula oder Rijeka. Besonders günstig wird es mit einer Anreise via Bus. Diese fahren von vielen deutschen Städten zu den beliebtesten Urlaubsorten Istriens.

Unterkunft: Ferienwohnungen, Hotels und mehr

Die Entscheidung für eine Unterkunft dürfte bei all der Auswahl in Istrien schwerfallen. Hier findet ihr Luxushotels mit Spa, aber auch rustikale Campingplätze in Strandnähe. Ganz für euch allein habt ihr Ferienwohnungen mit Meerblick oder ein Häuschen inmitten der istrischen Natur. Diese Unterkünfte biete genügend Platz zum Austoben und Wohlfühlen: An Auswahl mangelt es also nicht, hier auf Kroatiens schönster Halbinsel. Die zahlreichen Resorts in Strandnähe erwarten euch mit einem vielfältigen Sportangebot und toller Lage am Meer. Nun müsst ihr euch nur noch entscheiden, welche Zutaten es zu eurem ganz persönlichen Traumurlaub in Kroatien zum Glücklichsein braucht.

Sag uns Deine Meinung zu diesem Thema

* Pflichtfelder