Reiseziele im Oktober


Im 10. Monat des Jahres befinden wir uns mitten im Herbst und erfreuen uns an den gelb und rot gefärbten Blättern der Bäume. Bei milden Temperaturen und wolkenfreiem Himmel machen dann Spaziergänge im goldenen Oktober besonders viel Spaß. Allerdings ist auch mit Schmuddelwetter zu rechnen. Möchtet ihr dem entgehen, haben wir einige sonnige Reisetipps für euch. Da im Oktober in vielen Bundesländern Herbstferien sind, lohnt sich auch ein Urlaub mit der ganzen Familie. Unsere 8 Reiseziele für Oktober:

Badeurlaub im Oktober

Macht Strandurlaub auf dem im Atlantik gelegenen Lanzarote und nutzt das milde Wetter der Kanareninsel oder genießt eure freien Tage zum Baden in der Türkischen Ägäis, wo Bodrum lockt.

Auf Lanzarote im Atlantik baden

Wenn ihr es trocken mögt und von Vulkanlandschaften fasziniert seid, trefft ihr mit einem Urlaub auf Lanzarote eine gute Wahl. Die viertgrößte Insel der Kanaren bietet dunkle Vulkanstrände, Steinstrände und Strände mit hellem Sand. Bevorzugt ihr Letztere, seid im Inselosten und -süden gut aufgehoben. Legt ihr Wert darauf, dass es ein wenig belebt ist, begebt euch nach Puerto del Carmen, wo neben Bars, Restaurants und Einkaufsmöglichkeiten auch Diskos warten, falls ihr abends noch das Tanzbein schwingen wollt. Tagsüber macht ihr es euch am Playa Grande gemütlich. Der zentral gelegene, goldgelbe Strand mit seinen zahlreichen Sport- und Freizeitmöglichkeiten ist darüber hinaus für Familien geeignet. Mit der Playa de los Pocillos verfügt das Touristenzentrum auf der Insel einen weiteren Strand, wo sich Eltern und Kinder gleichermaßen wohlfühlen. Auch dieser Strand ist bewacht, so sodass ihr euch beim Baden sicher fühlen könnt. Wollt ihr nicht nur baden, sondern auch schnorcheln, ist die Playa Chica bei Los Mojones im Südosten empfehlenswert. An der Südspitze befindet sich in Naturschutzgebiet Monumento Natural de los Ajaches u. a. die Playa Papagayo. Daher ist auch mit Ausnahme zweier gastronomischer Betriebe weit und breit nichts außer Natur zu sehen.

Die Playa de Papagayo im Süden von Lanzarote
Die Playa de Papagayo im Süden von Lanzarote

Die Westseite von Lanzarote wird wegen der dort herrschenden Winde gerne von Surfern aufgesucht. Dort liegen die beiden Strände Playa de Famara und Playa de San Juan. Wenn ihr euch nur sonnen, den Surfern zuschauen und die Kulisse genießen wollt, fahrt unbedingt hin. Für Abwechslung vom Aufenthalt am Strand sorgt der Nationalpark Timanfaya an der Westküste. Hauptattraktion sind die Montañas del Fuego (Feuerberge). Die sie umgebende Landschaft erinnert an die Mondoberfläche. Kulturelle Eindrücke bekommt ihr in der Inselhauptstadt Arrecife, wo ihr z. b. im Castillo de San José das Museo International de Arte Contemporáneo besuchen könnt. In der Marina Lanzarote besteht die Möglichkeit, ein Päuschen vom Stadtbummel einzulegen. An der dazugehörigen Promenade gibt es Restaurants und Geschäfte. Unweit des Jachthafens werden im Kulturzentrum CIC El Almacén Filme im Original gezeigt. Noch mehr Infos zu Lanzarote bekommt ihr hier.

 

  • Lufttemperatur: 🌡️ 10 – 23 °C
  • Wassertemperatur: 🌊 22 °C
  • Sonnenstunden: 🌞 6 h
  • Regentage: ☔ 7

An den Stränden bei Bodrum liegen

Im Oktober profitiert ihr im Urlaub an der Türkischen Ägäis von der Nebensaison, d. h. die Hotelpreise sind günstiger und es ist nicht mehr ganz so voll. Bodrum zählt ganz klar zu den gerne von Badeurlaubern angesteuerten Zielen an der türkischen Südwestküste. Gerade die Strände außerhalb der Stadt erfreuen sich großer Beliebtheit. Da wäre z. B. der zwölf Kilometer westlich von Bodrum gelegene Camel Beach, wo ihr euch nicht nur die Sonne auf den Bauch scheinen lassen könnt, sondern auch die Möglichkeit habt auf den Rücken von Wüstenschiffen zu reiten. Den kleinen Kamelbändigern wird außerdem der flache Einstieg ins Wasser gefallen. Gleich östlich an den Camel Beach schließt der Yahşi Beach an. Auch er findet großen Zuspruch bei Familien. Am gepflegten Strand könnt ihr euch bei Bedarf in eines der angrenzenden Restaurants setzen und türkische Kost probieren. An diesem Strand findet ihr sowohl aus Club- als auch Luxusurlauber Unterkünfte. Präferiert ihr kurze Wege, müsst ihr vom Stadtzentrum Bodrums bis zum Bitez Beach nur 6 km zurücklegen. Er punktet mit kostenlosen Sonnenliegen und -schirmen.

Camel Beach westlich von Bodrum
Camel Beach westlich von Bodrum

Die Strände der Türkischen Ägäis befinden sich übrigens häufig in kleinen romantisch anmutenden Buchten mit azurblauem und klarem Wasser. Wenn ihr mal eine Abwechslung zur ebenfalls schönen Türkischen Riviera mit ihren langen Stränden braucht, seid ihr hier an der richtigen Adresse. Habt ihr nicht nur vor am Strand zu liegen und zu baden, könnt ihr hier auch prima surfen und tauchen. Schaut euch außerdem Bodrum an. Mit seinen weißen, flachen Häusern erinnert es an Griechenland, dessen Inseln nicht weit entfernt sind. Dank baulicher Auflagen sind in Bodrum maximal zwei Stockwerke erlaubt: Bettenburgen Fehlanzeige! Schlendert durch die Marina und bestaunt die Schiffe. Kultur bekommt ihr in Form der Burg St. Peter angeboten, wo sich heute ein Museum für Unterwasserarchäologie befindet. Ein antikes Amphitheater wird immer noch für musikalische Darbietungen genutzt. Falls ihr nach Kos übersetzen möchtet, benötigt ihr ihr mit der Fähre eine Dreiviertelstunde.

 

  • Lufttemperatur: 🌡️ 16 – 22 °C
  • Wassertemperatur: 🌊 22 °C
  • Sonnenstunden: 🌞 8 h
  • Regentage: ☔ 6

Kultur & Natur im Oktober

Begebt euch auf Abenteuerreise in den auf der Arabischen Halbinsel gelegenen Wüstenstaat Oman oder urlaubt auf Sardinien, der italienischen Mittelmeerinsel, die auch noch im Herbst zum Baden einlädt.

Geheimnisvoller Oman

Der Oman lockt nicht nur mit arabischer Kultur und Sandwüste, auch Baden und Schnorcheln sind möglich. Vom Massentourismus ist der Staat bisher verschont geblieben. Wenn ihr im Oktober anreist, ist gerade eine schwüle Phase vorbei. Schaut euch zunächst die Hauptstadt Maskat bzw. Muscat an. Das Royal Opera House Maskat oder das Nationalmuseum sind Stationen, die auf eurem Reiseplan stehen sollten. Mit dem Al Jalali Fort begegnet ihr einer aus dem 16. Jahrhundert stammenden portugiesischen Festung. Aus früheren Zeiten sind zudem noch vier Stadttore erhalten geblieben. Im Mutrah Souk erwartet euch orientalisches Flair. Atmet die Gerüche der feilgebotenen Gewürze ein und deckt euch mit landestypischen Souvenirs ein, falls ihr mögt. Im Hadschar Gebirge im Norden des Omans könnt ihr Geländewagentouren oder Wanderungen unternehmen, auch Klettern oder Mountainbike fahren ist in möglich.

Strand in der Nähe von Salalah
Strand in der Nähe von Salalah

Für den Badeurlaub eignet sich das im Süden des Landes befindliche Salalah. Dort trefft ihr auf weise Strände und türkisblaues Wasser. Nutzt die Zeit zudem zum Tauchen oder Delfine beobachten im Indischen Ozean, sofern ihr mögt. In vielen Hotels wird Kinderbetreuung angeboten, falls ihr unter euch sein möchtet oder die Kleinen mal etwas anderes machen wollen. Im Oktober, kurz nach dem Ende des Monsuns, ist es außergewöhnlich grün in der Gegend um Salalah. Der Ort wird gerne als „Karibik des Orients“ vermarktet. Bei Touren ins Hinterland könnt ihr beispielsweise den Pflanzenreichtum am Wadi Darbat bewundern. Ein prägendes Erlebnis ist ein Ausflug zum Ayn Athum Wasserfall, ebenfalls von viel Vegetation umgeben. Mit Abu Dhabi und Dubai gibt es auf der Arabischen Halbinsel übrigens zwei weitere reizvolle Reiseziele.

 

  • Lufttemperatur: 🌡️ 24 – 32 °C
  • Wassertemperatur: 🌊 27 °C
  • Sonnenstunden: 🌞 8 h
  • Regentage: ☔ 1

Vielfältiges Sardinien

So wie der Oman ist auch Sardinien kein Ziel des Massentourismus. Die zweitgrößte Mittelmeerinsel ist für Kultur- und Aktivurlauber gleichermaßen geeignet. Auch Strandurlaub ist im Oktober noch möglich. Besucht die im Süden an der Küste gelegene Hauptstadt Cagliari, wo knapp jeder dritte Sarde lebt. Bummelt durch die auf einem Hügel befindliche Altstadt (auch Castello genannt) und schlendert entlang der Hafenmeile. Weitere bedeutende Sehenswürdigkeiten der Hafenstadt sind der Elefantenturm (Torre dell’Elefante) und ein antikes Amphitheater. Wollt ihr das mediterrane Stonehenge kennenlernen, fahrt ihr mit dem Mietwagen Richtung der Hochebene Giara, wo sich die sogenannten Nuraghen befinden. Hierbei handelt es sich um Turmbauten aus der Zeit von 1600 bis 400 v. Chr. Einen schönen Anblick romantischer Natur bieten die roten Felsen von Arbatax an der Ostküste. Gerade während der Zeit des Sonnenuntergangs lohnt sich das Vorbeischauen.

Der rote Felsen bei Arbatax auf Sardinien
Der rote Felsen bei Arbatax auf Sardinien

Die Gegend rund um Arbatax eignet sich auch gut für Wandertouren. Die Wege führen entlang steiler Felsklippen, kleiner Buchten und Strände. Die sportlich ambitionierten Urlauber unter euch können am ebenso im Inselosten gelegenen Golfo die Orosei direkt am Meer steile Felswände entlangklettern. Bei Temperaturen von noch über 20 °C ist außerdem noch Baden drin. Besonders exklusiv geht dies im Nordosten an der Costa Smeralda. Egal, was ihr auf Sardinien tut, belohnt euch im Urlaub auf jeden Fall mit gutem Essen. Zu den Spezialitäten zählen neben Käsesorten wie Pecorino oder Fiore Sardo Fleischgerichte wie Spannferkelbraten und gesottenes Hammelfleisch. Natürlich spielt auch Fisch eine Rolle, darunter Krustentiere und Goldbrasse, auf unterschiedlichste Art und Weise zubereitet. Hier findet ihr noch mehr Infos zu Sardinien.

 

  • Lufttemperatur: 🌡️ 18 – 22 °C
  • Wassertemperatur: 🌊 21 °C
  • Sonnenstunden: 🌞 6 h
  • Regentage: ☔ 6

Fernreisen im Oktober

Fliegt im Oktober nach Südafrika, wenn ihr die Kapregion bereisen, Wale beobachten und im Indischen Ozean baden wollt. Letzteres könnt ihr auch auf Mauritius tun, dem östlich von Madagaskar gelegenen Inselstaat mit tropischem Klima.

Den Frühling in Südafrika erleben

Im Herbst in den Frühling reisen: Möglich macht’s ein Flug nach Südafrika. Auf der Südhalbkugel bekommt ihr immer die entgegengesetzte Jahreszeit. Eines eurer Ziele auf der Fernreise wird mit Sicherheit Kapstadt sein. Dort zieht es die Urlauber vor allem an den 1.087 m hohen Tafelberg, den ihr zu Fuß oder mit einer Seilbahn erreichen könnt. Auf dem Weg zum Hochplateau werdet ihr dem einen oder anderen Klippschliefer begegnen. Die Nager sehen aus wie zu groß geratene Meerschweinchen. Oben angekommen könnt ihr den Blick auf die Stadt und das Meer genießen. Ein weiteres Ziel stellt das Kap der Guten Hoffnung dar, was quasi zum Pflichtprogramm eines jeden Urlaubs in Kapstadt gehört;). Dort angekommen, steht ihr am südwestlichsten Punkt Südafrikas. Von der Kapregion aus könnt ihr außerdem bei Walbeobachtungstouren mitmachen. Beliebt ist auch die Fahrt mit dem Mietwagen über die Garden Route, die an der Südküste des Landes entlangführt. Dabei durchquert ihr den Garden-Route-Nationalpark und kommt auch an der Lagune von Knysna vorbei.

Kapstadt mit dem Tafelberg im Hintergrund
Kapstadt mit dem Tafelberg im Hintergrund

Da der Indische Ozean an der Küste Südafrikas nie unter 20 °C sinkt, bietet es sich an, während der Reise zu baden. Dies könnt ihr beispielsweise in Durban tun, wo subtropisches Klima herrscht. Genießt ein Bad im 22 °C warmen Meer und schaut den Wellenreitern und Kitesurfern bei ihren Kunststücken zu. Die Gastronomie an der Beachfront bzw. Golden Mile versorgt euch mit Ess- und Trinkbarem. Es wäre natürlich zu schade, den Urlaub in Südafrika ohne eine Safari zu beenden. Begebt euch zu diesem Zweck in einen der Nationalparks, von denen der Kruger-Nationalpark der bekannteste ist. Er befindet sich im Nordosten des Landes an der Grenze zu Mosambik und macht euch mit den „Big Five“ bekannt, d. h. ihr werdet Elefanten, Nashörnern, Büffeln, Löwen und Leoparden begegnen. Holt euch hier zusätzliche Infos zu Kapstadt.

 

  • Lufttemperatur: 🌡️ 11 – 21 °C
  • Wassertemperatur: 🌊 22 °C
  • Sonnenstunden: 🌞 9 h
  • Regentage: ☔ 5

Paradiesurlaub auf Mauritius

Freut euch auf Mauritius auf weiße Strände, türkisfarbenes Wasser, Regenwald und kreolisches Essen. Schaut euch nach der Landung als Erstes ein bisschen die Hauptstadt Port Louis an. Zu den Sehenswürdigkeiten der an der Westküste befindlichen Stadt zählen das Fort Adelaide oder das Blue Penny Museum mit der berühmten Briefmarke „Blaue Mauritius“. Zu den Sakralbauten von Port Louis gehören die Kathedrale der Stadt sowie zwei Moscheen im Stadtzentrum. Ähnlich vielfältig geht es auf dem Zentralmarkt zu, wo die unterschiedlichsten Kulturen anzutreffen sind. Probiert unbedingt das exotische Essen, u. a. zubereitet aus Meeresfrüchten und Hühnerfleisch. Lasst euch eines der Currygerichte nicht entgehen. Wenn ihr etwas von der schönen Natur auf Mauritius erleben möchtet, macht einen Abstecher in den Black River Gorges Nationalpark. Der Dodobaum, die chinesische Guave oder das Eisenkraut sind typische Pflanzen, denen ihr auf einer Wanderung begegnet.

Das Inselparadies Mauritius aus der Vogelperspektive
Das Inselparadies Mauritius aus der Vogelperspektive

Etwa 160 km Sandstrand laden zum Baden ein. Eine hübsche Kulisse erwartet euch bei einem Strandaufenthalt zu Füßen des Le Morne Brabant auf der gleichnamigen Halbinsel im Südosten von Mauritius. Aufgrund der guten Windverhältnisse habt ihr am öffentlichen Strand die Möglichkeit zum Windsurfen oder Kiten. Selbstverständlich könnt ihr auch einfach nur die Atmosphäre auch euch wirken lassen. Abends wird dieser Ort gerne zum Beobachten des Sonnenuntergangs aufgesucht. Macht euch zum Trou aux Biches Beach im Inselnorden auf, wenn ihr nicht nur in der Sonne faulenzen, sondern auch tauchen oder schnorcheln wollt. Örtliche Tauchschulen bringen euch das Tauchen bei, falls ihr noch keinen Tauchschein habt. An der Westküste trefft ihr auf den Flic en Flac Beach, wo ihr euch unter Schatten spendende Palmen legen könnt, falls euch direkte Sonne zu intensiv ist. Traumhaft geht es auch auf der nur ein paar Hundert Meter von der Ostküste entfernten Insel Île aux Cerfs zu. Dort ist es insbesondere an der dem offenen Meer zuwandten Seite schön ruhig. Weitere Tipps zu Mauritius erhaltet ihr hier.

 

  • Lufttemperatur: 🌡️ 18 – 27 °C
  • Wassertemperatur: 🌊 23 °C
  • Sonnenstunden: 🌞 8 h
  • Regentage: ☔ 9

Städtereisen im Oktober

Für Oktober haben wir Singapur und Madrid für im Angebot. Entscheidet euch, ob ihr Urlaub in den Tropen unter verschiedensten Kulturen machen wollt oder ob ihr in Europa bleiben und die spanische Hauptstadt kennenlernen möchtet.

Singapur: Stadtstaat in Südostasien

Fällt die Entscheidung auf Singapur, habt ihr euch für den letzten Monat mit der besten Reisezeit. Nutzt den Oktober, um die spektakulären Sehenswürdigkeiten der auf einer Insel gelegenen Stadt zu besichtigen. Die Gardens by the Bay gehören definitiv dazu. Ihr geht durch Gewächshäuser mit Pflanzen aus unterschiedlichsten Klimazonen und im Außenbereich stehen u. a. die bekannten Supertrees. In der Dunkelheit leuchten die bis zu 50 m hohen Konstruktionen in bunten Farben. Viel Grün in einer Stadt voller Wolkenkratzer seht ihr in den Singapore Botanical Gardens, die übrigens weltweit über die meisten Besucherzahlen verfügen. Zu den beachtlich in den Himmel ragenden Bauten zählt die Türme des Marina Bay Sands Hotels mit einer Plattform, die sich über alle drei Gebäude erstreckt. Fahrt mit dem Lift bis in den 57. Stock und werft von der Aussichtplattform einen Blick in die Umgebung. Fantastisch!

Die Gardens by the Bay mit den Supertrees in Singapur
Die Gardens by the Bay mit den Supertrees in Singapur

Um den multikulturellen Charakter Singapurs zu erfahren, schlendert durch Chinatown, Little India und die Arab Street. Hier könnt ihr beim Schlemmen Gerichte aus den verschiedensten Regionen der Erde testen. Der buddhistische Zahntempel, der hinduistische Sri Mariamman Tempel und die Sultan Moschee sind Zeugen eines bunten religiösen Miteinanders. Zum Kulturprogramm zählt ein Besuch des Nationalmuseums, wo euch etwas zur Geschichte des Stadtstaats präsentiert wird. Wenn ihr mit einer Fähre zu den Singapur vorgelagerten Inseln fahrt, könnt ihr sogar Strandurlaub machen, z. B. auf der etwa fünfeinhalb Kilometer von Singapur entfernten Kusu Island.

 

  • Lufttemperatur: 🌡️ 24 – 31 °C
  • Wassertemperatur: 🌊 28 °C
  • Sonnenstunden: 🌞 5 h
  • Regentage: ☔ 16

Spaniens Hauptstadt Madrid erkunden

Im Oktober empfängt euch Madrid mit mildem Wetter, so dass ihr bei angenehmen Temperaturen die Stadt entdecken könnt. Seit 1561 spanische Hauptstadt kann Madrid mit einigen Sehenswürdigkeiten aufwarten. Da wäre der 1755 fertig gewordene Palacio Real (Königspalast), ein wegen seiner strengen und mächtig wirkenden Form typisch spanischer Bau. Hübsch kommt der Palacio de Comunicaciones daher, einst das Hauptpostgebäude der Stadt und heute auch unter dem Namen Palacio de Cibeles bekannt. Das im Stil des Eklektizismus errichtete Gebäude dient inzwischen der Stadtverwaltung als Sitz. Ältestes Bauwerk in der Hauptstadt ist der Templo de Debod. Der Tempel stammt aus dem 2. Jh. v. Chr. und war ein Geschenk der ägyptischen Regierung.

Der Palacio de Cibeles in Madrid
Der Palacio de Cibeles in Madrid

Besucht das Museo del Prado, wo ihr neben spanischer Malerei aus dem 12. bis 19. Jahrhundert auch Werke von Hieronymus Bosch und Albrecht Dürer bewundern könnt. Zu den berühmten Plätzen Madrids gehört die Plaza Mayor mit ihren Kolonnaden. Hier besteht die Möglichkeit, eine Pause vom Stadtbummel zu machen und in eines der Cafés einzukehren. Dabei könnt ihr das Treiben beobachten und ein Blick auf die Reiterstatue Philipps III in der Platzmitte werfen. Um sich von den vielen gesammelten Eindrücken zu erholen, habt ihr auch die Möglichkeit, den Real Jardín Botánico de Madrid aufzusuchen. Möchtet ihr den Abend nicht im Hotelzimmer verbringen, streift durch das Szeneviertel Malasaña. Mit Studenten feiert ihr, wenn euch der Weg ins Viertel Princesa führt. Lest hier, was ihr sonst noch in Madrid erleben könnt.

 

  • Lufttemperatur: 🌡️ 10 – 19 °C
  • Sonnenstunden: 🌞 7 h
  • Regentage: ☔ 8
Sag uns Deine Meinung zu diesem Thema

* Pflichtfelder

2 Kommentare zum Thema
  1. Jung Valeria

    Wir 2 suchen eine Reise für 2 Personen, AI, 3 Wochen , Fernreisen
    Erbitte Angebot. LG

    1. ab-in-den-urlaub.de Magazin Redaktion

      Hallo Valeria,

      da haben wir sicher einige Angebote für euch auf unserer Homepage. Sicher seid ihr euch noch nicht einig, wohin genau es gehen soll. Um DAS perfekte Urlaubsziel für Oktober zu finden, helfen euch unsere Kundenberater gern weiter. Du erreichst sie unter 0341 65050 84720.

      Viele Grüße
      ab-in-den-urlaub.de Magazin Redaktion