Bunte Fische & Korallen: FAQ zum Hurghada Urlaub

Das am Roten Meer gelegene Hurghada ist ein beliebtes Ziel für Badeurlauber, Taucher und Schnorchler. In diesem Artikel des Ab-in-den-Urlaub Magazins finden Interessierte alle relevanten Fragen bezüglich eines Urlaubs in Hurghada beantwortet. Wir wünschen eine schöne Zeit am und im Wasser des Roten Meeres!

Wo macht man Urlaub in Hurghada?

Wollen Feriengäste einen möglichst kurzen Weg zum Roten Meer haben, buchen sie eine direkt am Strand befindliche Unterkunft. Dieses ist sehr wahrscheinlich exklusiver und hochpreisiger als ein ein paar Gehminuten vom Wasser entfernt gelegenes Hotel. Für einige Urlauber ist Hurghada nur der Flughafen, auf dem sie landen. Von dort aus geht es weiter zum eigentlichen Reiseziel, beispielsweise ins südlich gelegene Safaga oder nördlich gelegene El Gouna.

Unterwasserwelt bei Hurghada

Unterwasserwelt bei Hurghada

Was macht man in einem Hurghada-Urlaub?

Vorrangiges Ziel im Urlaub in Hurghada ist eine sorglose Zeit am Hotelpool, am Strand und im Wasser. In der Sonne faulenzen, im Wasser baden oder schwimmen sind die Hauptbeschäftigungen. Gerne wird auch schnorchelnd oder tauchend die bunte Unterwasserwelt der örtlichen Korallenriffe erkundet. Wer sich dabei nicht nass machen möchte, unternimmt eine Fahrt im Glasbodenboot. Wind- und Kitesurfer wissen die auf dem Roten Meer herrschenden, konstanten Windverhältnisse zu schätzen.

Warum sollte man in Hurghada Urlaub machen?

Ein Bade- und Tauchurlaub am Roten Meer lässt sich prima mit Ausflügen in die Wüste kombinieren. Dort werden beispielsweise die altägyptischen Sehenswürdigkeiten in Luxor besucht oder Safaris mit dem Jeep oder Quad unternommen. Kamelritte sind auch beliebt. Bei einem Stadtbummel durch Hurghada lernt man u. a. die Aldahaar Moschee oder den Basar in der Altstadt kennen.

Was ist die beste Reisezeit für einen Urlaub in Hurghada?

Die Wasser- und Lufttemperaturen eignen sich ganzjährig für einen Badeurlaub in Hurghada. Es wird nie kälter als 20 Grad. Im Zeitraum von Dezember bis Februar kann es allerdings in den Nächten recht kühl werden und tagsüber weht mehr Wind als zur restlichen Jahreszeit. Im August steigt die Wassertemperatur auf 28 Grad an, die 33 Grad in der Luft sind aufgrund der geringen Luftfeuchtigkeit recht ertragbar. Als beste Reisezeit gelten die Übergangsmonate April, Mai und Oktober mit angenehmen 25 bis 30 Grad.

Worauf sollten Touristen im Hurghada-Urlaub achten?

Beim Urlaub am Roten Meer sollte man sich nicht von geschäftstüchtigen Ägyptern in den Laden um die Ecke locken lassen. Die Angelegenheit endet wahrscheinlich damit, dass etwas unverhältnismäßig Teures gekauft wird, nur um irgendwie wieder aus der Situation herauszukommen. Wenn jemand die Wüste erkunden möchte, sollte er dies nur in der Gruppe und einem erfahrenen Führer tun. Der Kauf von Korallen oder ausgestopften Tieren fördert nicht nur das Gewerbe der Wilderer, sondern könnte auch Probleme beim Zoll verursachen.

Strand in Hurghada

Strand in Hurghada

Wie verläuft die Anreise nach Hurghada?

Von Deutschland aus kann Hurghada von einigen Flughäfen direkt angeflogen werden, beispielsweise ab Düsseldorf, Stuttgart oder Hannover. Der Flug nach Hurghada dauert in Abhängigkeit vom gewählten Flughafen zwischen 4:45 bzw. 4:55 Stunden. Der Transfer vom elf Kilometer südlich der Stadt gelegenen Flughafen zum Hotel erfolgt per Taxi oder Shuttlebus.

Sag uns Deine Meinung zu diesem Thema

* Pflichtfelder