5 Gründe, im Winter nach Mallorca zu reisen


Ihr wartet schon sehnsüchtig auf den Sommer, um endlich wieder nach Mallorca reisen zu können? Müsst ihr gar nicht, denn gerade jetzt im Winter zeigt die Insel eine ganz andere Seite von sich – garantiert Ballermann-frei.

Bild Mallorca auch im Winter genießen, Bucht, Strand, Küste, Bäume, Meer

Mallorca kann man auch im Winter genießen

Im Sommer wird es wieder voll auf Mallorca, das wissen wir jetzt schon. Wer sich die Massen an Urlaubern auf des Deutschen Lieblingsinsel nicht antun will oder den Beginn der nächsten Reise nicht abwarten will, sollte Last Minute in den Winterurlaub nach Mallorca fliegen. Wie haben 5 Gründe für euch.

1. Grund: Traumhaftes Blütenmeer im Winter

Die Mandelblüte auf Mallorca könnte allein schon ein Grund sein, die Baleareninsel in diesen Wochen zu besuchen. Ab Mitte Januar öffnen sich die Knospen der etwa sieben Millionen Mandelbäume und erstrahlen in hellem Weiß oder sanftem Rosa. Besonders atemberaubend ist das Naturschauspiel zwischen den Orten Palma und Andratx.

2. Grund: Perfekte Bedingungen für Radfahrer

Bis zum April sind die Bedingungen zum Radfahren auf Mallorca ideal, gerade wetterbedingt: nicht zu warm und nicht zu kalt ist es, wenn man seinen Weg durch die herrliche Berglandschaft macht. Die Routen auf der Insel können durchaus herausfordernd sein, weshalb wir für Anfänger eine Radtour durch das Hinterland von Cala Millor. Dafür muss man nicht einmal sein eigenes Fahrrad mit nach Mallorca nehmen, in jedem größeren Urlaubsort können Räder ausgeliehen werden.

Ein Beitrag geteilt von ? (@j0se_camp4no) am

3. Grund: Kaum Touristen in Palma

Palma ist so eine schöne Stadt in der es viel zu entdecken gibt. Doch im Sommer schieben sich die Touristen regelrecht durch die Gassen der malerischen Altstadt, so dass das Sightseeing kaum noch Freude macht. Im Winter dagegen sind die Straßen fast leer, der Blick auf die schönen Fassaden und kleinen Läden in Palma bleibt dagegen frei. Weiterer Vorteil: Angesagte Restaurants und Lokale haben jetzt viel eher einen schönen Platz frei, Kellner und Verkäufer sind entspannt.

4. Grund: Leere Strände

Nix mit Sardinenbüchse am Strand! Im Winter werdet ihr euch zwar eher nicht im Bikini in den Sand legen, aber selbst Spaziergänger am Strand profitieren davon, dass zwischen Oktober und Mai lediglich ein Viertel der jährlichen Flüge auf Mallorca landen. Partyvolk und laute Musikbars halten erst wieder nach Ostern Einzug. Bis dahin gibt es nur das sanfte Wellenrauschen und immerhin milde 19 Grad im Meer.


Quelle: YouTube/ ab-in-den-urlaub.de

5. Wandern im Tramuntana-Gebirge

Nicht nur Radfahrer finden in Mallorcas Bergwelt ihr Glück. Auch im Tramuntana-Gebirge könnt Ihr jetzt zur besten Zeit wandern, wenn die Hitze des Sommers noch weit entfernt ist. Empfehlenswert ist der Wanderweg GR 221, auf dem es immer wieder herrliche Aussichtspunkte und Hütten gibt, an denen man pausieren und sogar (einfach) übernachten kann. Für etwas mehr Luxus kann man auch einfach ein Hotel auf Mallorca buchen. Rund um Sóller lockt etwa das „Tal des Goldes“, aber auch die Routen von Valldemossa bis nach Deia sind im besten Sinne malerisch.

Sag uns Deine Meinung zu diesem Thema

* Pflichtfelder