Top 20 Travel Hacks für euren Urlaub


Um unsere Top 20 Travel Hacks umzusetzen, müsst ihr nicht zaubern können. Einfach durchlesen, anwenden und schon werdet ihr merken, wie viel einfacher man sich das Reisen gestalten kann. Ganz ohne Hexenwerk! Bleibt nur noch zu sagen: Viel Erfolg beim Anwenden! Du kennst noch weitere Lifehacks, die uns allen das Reisen leichter machen können? Dann kommentiere gerne unten und lass alle daran teilhaben 🙂

1. Travel Hack: Nie Wasser am Flughafen kaufen

Die Mitnahme von eigenen Getränken wird am Flughafen durch die für Flüssigkeiten geltenden Bestimmungen erschwert. Vor der Sicherheitskontrolle wandern viele mitgebrachte Getränkeflaschen in die dafür bereitgestellten Tonnen. Danach habt ihr nur noch in einem teuren Flughafengeschäft oder im Flieger selber die Möglichkeit, für Ersatz zu sorgen. Schade ums Geld! Packt eine leere Trinkflasche mit ein, die ihr nach dem Passieren der Kontrolle am Waschbecken oder am Wasserspender mit Leitungswasser wieder auffüllen könnt. Ganz nebenbei vermeidet ihr zusätzlichen Müll und tut auf diese Weise etwas für die Umwelt. Was ihr sonst noch beim Handgepäck beachten müsst, lest ihr hier.

2. Travel Hack: Kleidung beim Packen rollen

Möchtet ihr im Rucksack, der Reisetasche oder im Koffer Platz sparen, rollt eure Kleidung zusammen. Ihr werdet staunen, wie viel mehr ihr mitbekommt. Das Rollen hat aber ganz allgemein noch einen anderen Vorteil: Empfindlichen Kleidungsstücken verhelft ihr so zu einer längeren Lebensdauer, denn an den Knickstellen können keine Fasern brechen. Zudem bleiben Falten aus. Den Trick könnt ihr natürlich auch für euren Kleiderschrank zu Hause anwenden. Hier im Reisegepäck-Rategeber gibt es weitere hilfreiche Tipps!

3. Travel Hack: Handy über USB laden

Ihr habt den Ladestecker fürs Mobiltelefon versäumt einzupacken? Dann stand euch bestimmt nicht viel Zeit zum Packen zur Verfügung. Ist wenigstens das Ladekabel mit auf Reisen gegangen, ist alles nur noch halb so schlimm. In dem Fall könnt ihr das Telefon beispielsweise am USB-Anschluss eines Fernsehers oder Laptop anschließen. Darüber hinaus verfügen viele Mietwagen über einen solchen Anschluss.

Ärgerlich: ein vergessener Ladestecker
Ärgerlich: ein vergessener Ladestecker

4. Travel Hack: Powerbank immer dabei haben

Benutzt ihr euer mobiles Telefon viel auf Reisen, z. B. um kleine Filme aufzunehmen oder Fotos zu schießen, empfiehlt sich die Anschaffung einer Powerbank. Dann habt ihr immer einen mobilen Zusatzakku dabei, egal ob ihr euch gerade im Großstadtdschungel, irgendwo in der Pampa aufhaltet oder am Flughafen keine freie Steckdose findet. Es wäre doch schade, mangels Akku unterwegs auf auf euer Handy verzichten zu müssen.

5. Travel Hack: Abdeckung für Nassrasierer

Wenn ihr in Deutschland zu der Mehrheit der Männer gehört, die ihr Gesicht nass statt trocken rasieren, seid ihr mit einer Abdeckung für euren Rasierer gut beraten. Das gilt natürlich auch für Frauen, die im Urlaub für enthaarte Beine, Achseln, etc. sorgen wollen. Wie schnell kann es passieren, dass ihr euch bei der Suche nach etwas im Kulturbeutel an den scharfen Klingen verletzt! Dank einer Abdeckung könnt ihr auch weiterhin gedankenverloren im Kulturbeutel wühlen ;).

6. Travel Hack: Pass & Unterlagen online sichern

Verliert ihr im Urlaub euren Reisepass oder wichtige Unterlagen (Diebstahl und Raub können ebenfalls nicht ausgeschlossen werden), ist das äußerst ärgerlich. Fertigt Fotokopien an oder, falls ihr nicht so viel Zeug mit euch rumschleppen wollt, scannt wichtige Dokumente vor Reiseantritt und sendet euch diese selbst per Mail. Wie ihr vorgeht, wenn ihr den Reisepass verloren habt, steht hier.

7. Travel Hack: ATMs & lokale Geldautomaten

Wenn ihr die für euch schlechten Kurse bei Geldwechselstuben vermeiden möchtet, geht an eurem Urlaubsort an einen der vorhandenen Geldautomaten, um Scheine zu ziehen. Informiert euch aber vorher, ob und wie viel Gebühren der Kreditkartenanbieter eurer Wahl nimmt. Lest hier alles zum Geld abheben im Ausland.

8. Travel Hack: Selfies als Nachweis machen!

Hat ein netter Mensch eurer verloren gegangenes Smartphone irgendwo abgegeben, könnt ihr es anhand von Selfies glaubhafter machen, dass es sich bei dem Gerät um eures handelt. Ist das Telefon bereits ausgestellt, überzeugt ihr euer Gegenüber dadurch, dass ihr die PIN wisst, um es wieder einzuschalten.

Selfie machen zwecks Identitätsnachweis
Selfie machen zwecks Identitätsnachweis

9. Travel Hack: Google Maps offline verwenden

Nicht jeder von uns hat einen Mobiltelefonvertrag, der es einem erlaubt, gefühlt endlos lange im Internet surfen zu können. Nutzt ihr Google Maps offline, verbraucht ihr weniger Datenvolumen. Praktischerweise wird dadurch außerdem die Akkulaufzeit verlängert. Hinzu kommt, dass ihr nicht Opfer einer schlechten Internetverbindung werdet, auch wenn dies außerhalb von Deutschland eher unwahrscheinlich ist. Die heruntergeladenen Offlinekarten sind jederzeit wiederverwendbar.

10. Travel Hack: Google Translate offline nutzen

Möchtet ihr im Urlaub kein Wörterbuch herumschleppen, greift ihr auf Google Translate zurück. Soll der Datenverbrauch im Urlaub gering bleiben und Unabhängigkeit von Internet bestehen, ladet ihr zu Hause das benötigte Sprachpaket herunter. Ihr könnt das natürlich auch erst am Urlaubsort machen, in dem Fall wäre wegen der Datenmenge der Zugang zu WLAN von Vorteil.

11. Travel Hack: Am Flughafen links anstellen

Wenn ihr unnötige Wartezeit am Flughafen vermeiden möchtet, entscheidet euch für die linke Warteschlange, falls zwei vorhanden sind. Meist ist diese nämlich kürzer, was daran liegt, dass wir uns, ohne es uns bewusst zu sein, stets für unsere starke Seite entscheiden – viele stellen sich dadurch automatisch an die rechte Schlange.

12. Travel Hack: Parkplatz fotografieren

Macht ihr am Flughafen ein Foto von eurem Auto mit hinweisgebendem Vorder- oder Hintergrund, findet ihr nach der Rückkehr aus dem Urlaub den Wagen leichter wieder. So ein Parkplatz oder Parkdeck kann ganz schön unübersichtlich sein. Alternativ könnt ihr euch natürlich das Parkdeck oder sonstige zur Verfügung stehende Orientierungen notieren, aber ein Foto zu schießen ist eben bequemer.

Unübersichtliches Parkdeck am Flughafen
Unübersichtliches Parkdeck am Flughafen

13. Travel Hack: Nachts fliegen

Sollte es euch nichts ausmachen nachts zu fliegen, so wählt doch diese Tageszeit, um ans Urlaubsziel zu kommen. Auf dem Weg zum Flughafen ist dann meistens weniger los und falls ihr ein erhöhtes Ruhebedürfnis habt, profitiert ihr davon, dass viele Passagiere während des Fluges versuchen werden, zu schlafen. Dies empfehlen wir euch auch, denn so vergeht die Zeit wie im Flug :).

14. Travel Hack: Ohrstöpsel immer einpacken

Sie kosten wenig in der Anschaffung, sind aber Gold wert: Die Rede ist von Ohrstöpseln. Gerade diejenigen unter euch, die Probleme beim Einschlafen haben – sei es im Flieger aufgrund des Fluglärms oder im hellhörigen Hotelzimmer -, werden sie zu schätzen wissen. Hinzu kommt der psychologische Effekt der kleinen Helfer. Ist mit ihnen erst einmal der Gehörgang dichtgemacht, legt sich auch im Kopf ein Schalter um.

15. Travel Hack: Beim Handtuch sparen

Wollt ihr unbedingt ein eigenes Handtuch mit in den Urlaub nehmen (normalerweise sind immer genug Handtücher im Bad des Hotelzimmers vorhanden), dann probiert doch mal eines aus Mikrofaser aus. Im Gegensatz zu Baumwollhandtüchern nehmen sie weniger Platz weg, sind leichter und trocknen auch noch schneller. Einige von euch werden aber vielleicht das andere Gefühl beim Abtrocknen nicht so gerne mögen.

16. Travel Hack: ebooks statt Bücher

Zum Segen der modernen Technik gehören ebooks bzw. ebook Reader. Auf diesen praktischen elektronischen Geräten könnt ihr eine Vielzahl an Büchern bzw. eBooks speichern, deren lesen euch den Urlaub versüßt. Neben kurzweiliger Literatur könnt ihr natürlich auch Reiseführer abspeichern. Papierbücher hingegen beanspruchen einen gewissen Platz im Reisegepäck und wiegen auch einiges mehr.

Mit eBook Gewicht und Platz sparen
Mit eBook Gewicht und Platz sparen

17. Travel Hack: Online Check-in nutzen

Solltet ihr zu den Urlaubern gehören, die schon vor Reisebeginn so viel wie möglich erledigt haben wollen, nutzt den Online Check-in. Gerade wenn ihr kein aufzugebendes Gepäck dabeihabt, ist das sinnvoll. So steht ihr am Flughafen schon an einer Schlange weniger an. Habt ihr Koffer, Rucksäcke oder Taschen dabei, die im Frachtraum transportiert werden müssen, und wollt trotzdem nicht an dem Schalter anstehen, wo sich die Passagiere vor Ort einchecken, geht ihr nach dem Online Check-in einfach direkt zum Baggage Drop-off-Schalter. Weiteres zum Thema Check-in gibt es hier nachzulesen.

18. Travel Hack: Fix zum Einwanderungsschalter

Ist es nötig, am Flughafen einen Einwanderungsschalter zu passieren, so trödelt am besten nicht lange vorher. Ansonsten werdet ihr nämlich mit vielen anderen Fluggästen ewig an der Schlange davor anstehen. Sofern ihr nicht gerade dringend auf Toilette müsst, verschiebt alles auf die Zeit nach dem Schalter.

19. Travel Hack: Touristeninformation nutzen

Sucht am Urlaubsziel die Touristeninformation auf. Dort werdet ihr nicht nur fachkundig beraten (warum immer alles selbst mühevoll im Internet recherchieren?), sondern könnt noch kostenlos Material mitnehmen, darunter z. B. Stadtpläne oder Hefte mit Veranstaltungen. Des Weiteren erhaltet ihr oftmals sogenannte Tourist Cards, die euch Preisnachlässe für unterschiedliche Dinge gewähren.

Reisetipps und Rabatte bei der Touristeninformation kassieren

20. Travel Hack: Auf ab-in-den-urlaub.de buchen

Das Beste wie immer zum Schluss! Bucht euren Urlaub (wie immer) beim Online Reiseportal eures Vertrauens. Ihr wisst schon, warum 😉 Hier auf ab-in-den-urlaub.de findet ihr schnell und einfach das passende Angebot für eure nächste Reise:

Sag uns Deine Meinung zu diesem Thema

* Pflichtfelder