Wann ist Italien-Urlaub möglich?


Stand vom 10.07.2020: Seit 3. Juni hat Italien seine Grenzen für Reisende aus der EU und einigen anderen Staaten wieder geöffnet. Was das für euren Urlaub im Land bedeutet und worauf ihr achten solltet, wenn ihr nach Italien reist, erfahrt ihr bei uns.

Strand in der Cala Corsara, Sardinien

Reisebeschränkungen in Italien

Reisewarnung seit 15. Juni aufgehoben
Grenzen offen seit 3. Juni
Eigene Anreise durch Österreich & Schweiz möglich

Mehr Flugverbindungen ab Mitte Juni
Hotels & Gastronomie unter Hygieneauflagen offen
Kultur- & Freizeiteinrichtungen unter Auflagen offen

Achtung: Für Reisende, die sich in den vorausgegangenen 14 Tagen in einem Risikogebiet laut RKI aufgehalten haben und nach Deutschland einreisen wollen (Land-, Luft-, Seeweg), kann eine 14-tägige Quarantänepflicht bestehen. Darüber entscheidet die jeweilige Landesverordnung. Mehr Informationen des RKI


Rund drei Monate lang herrschten in Italien strikte Corona-Beschränkungen, war das Land doch stark von der Pandemie betroffen. Seit 3. Juni gilt wieder weitgehend Reisefreiheit. Reist ihr nun über die Grenze ein, müsst ihr euch nicht mehr in eine 14-tägige Quarantäne begeben. Auch die Italiener selbst dürfen sich im Land und zwischen den insgesamt 20 Regionen wieder frei bewegen.

Einer Entdeckungsreise in der grünen Toskana oder den Urlaub am paradiesischen Gardasee steht deshalb nichts mehr im Wege. Die Region Venetien, zu der auch das weltberühmte Venedig gehört, und das malerische Sardinien werben mit „covid-freiem“ Urlaub. Das bedeutet, dass die Lager vor Ort im Griff ist und die Fallzahlen landesweit stetig sinken. Auch das sehenswerte Rom könnt ihr ab Juni wieder besuchen. Südtirol mit seinen unzähligen Wanderwegen und herrlichem Alpenpanorama war bereits seit 25. Mai einen Sonderweg gegangen und hatte eigene Lockerungen beschlossen und Hotels sowie Bergbahnen geöffnet.

Da die Reisewarnung für Italien aufgehoben wurde, könnt ihr ohne Konsequenzen wieder nach Italien ein- und ausreisen. Nun wird es voraussichtlich auch ein immer weiter zunehmendes Flugangebot geben. Italienurlauber, die mit dem eigenen Auto anreisen wollen, haben seit dem 4. Juni auch beim Transit durch Österreich Glück. Weil das Land früher als geplant seine Grenzen zu Deurschland geöffnet hat, müsst ihr bei der Durchreise in Richtung Italien nicht mit Strafen rechnen, wenn ihr eine Pause einlegt.

Auch wer aus Italien mit dem Auto zurückreist, muss in den Transitländern Schweiz und Österreich bei kurzen Pausen nicht mit Strafen rechnen. Frühere Regelungen von Österreich, wie bspw. Durchreise nur non-stop (kein Tanken, keine Pausen), wurde aufgehoben.

In Italien herrscht in vielen Bereichen Maskenpflicht. Tragt am für Besuche an Orten, an denen kein Abstand gehalten werden kann, am besten immer eine Alltagsmaske bei euch.

Wann öffnen Hotels & Gaststätten für Touristen?

Die Hotels und Gaststätten in Italien sind wieder geöffnet, seit 3. Juni möchte das Reiseland auch wieder Gäste aus dem Ausland empfangen. Damit der Betrieb so sicher wie möglich gewährleistet werden kann, gelten in Hotels und anderen touristischen Angeboten strenge Regeln zu Hygiene und Abstand. Als Vorreiter ist hier Südtirol zu nennen, das über die Vorgaben der Landesregierung hinausgeht. Hier wurde der vorgegebene Mindestabstand von einem Meter auf zwei Meter verdoppelt. Hotel- und Gastronomiebetriebe sollen zudem die Möglichkeit erhalten, ihre Mitarbeiter und Gäste bei Bedarf regelmäßig auf COVID-19 testen zu lassen.

Für euren Aufenthalt in Italien bedeutet das, unter Umständen mehr Platz zu anderen Reisenden zu halten und euch an die lokalen Vorgaben zu halten. Für den Besuch der italienischen Strände gibt es ebenfalls ein besonderes Konzept: Sonnenliegen sollen mit einem Abstand von 1,5 Metern stehen und vor jedem Besitzerwechsel desinfiziert werden. Um jeden Sonnenschirm herum gibt es einen Platz von zehn Quadratmetern, der eingehalten werden muss.

Hotels, die einen Außenpool haben, dürfen diesen auch betreiben. Hallenbäder und Saunen bleiben vorerst geschlossen.

Hotels, Ferienhäuser & Ferienwohnungen

  • Hotels & andere Unterkünfte geöffnet
  • Hygienekonzept verpflichtend
  • Verpflegung bei Öffnung mit Abstandsregelung und Einlassbeschränkung
  • Außenpools unter Auflagen geöffnet
    • Hallenbäder & Saunen ggf. geschlossen

Gastronomie

  • Restaurants, Cafés und Bars geöffnet
  • Verpflichtendes Hygienekonzept
  • Verpflegung mit Abstandsregelung und Einlassbeschränkung
  • Teilw. Mundschutzpflicht außerhalb des Tisches

Freizeit

  • Strände geöffnet
    • Hinweise zu Abstand & Hygiene beachten
  • Baden an Seen möglich
  • Wandern & Mountainbiking möglich
  • Bergbahnen geöffnet
  • Museen & andere Kulturangebote geöffnet
    • Maskenpflicht in geschlossenen Räumen
    • teilw. Fieberscanner möglich
  • Weitere Freizeitangebote unter Auflagen geöffnet
    • Tierparks, Zoos
    • Ausflugsschiffe, Bootsverleihe
    • Ladengeschäfte, Supermärkte

Flüge & Kreuzfahrten in Italien

Aktuell ist der Flugverkehr nach Italien noch eingeschränkt. Durch den Wegfall der Reisewarnung wird sich aber das Flugangebot wieder vergrößern. Rechnet damit, dass an italienischen Airports mit Scannern Fieber gemessen wird. Gleiches gilt für Bahnhöfe und andere öffentliche Plätze.

Italien ist üblicherweise beliebtes Ziel für Kreuzfahrtreisende, die beispielsweise nahe Rom oder auf den italienischen Inseln Halt machen. Viele große Reedereien haben ihre Kreuzfahrten jedoch bis Ende Juli 2020 abgesagt. Ob und wie es weitergeht, hängt von der weiteren Entwicklung der Corona-Pandemie ab und von der Umsetzbarkeit von Hygienekonzepten auf Schiffen.

Reiseempfehlungen für Italien

Wissenswertes & Links

Vor eurem Urlaub in Italiens schönsten Regionen solltet ihr euch über das richtige Hygieneverhalten und das Thema Gesundheit in Corona-Zeiten informieren. Wissenswertes dazu findet ihr in unserem Ratgeber. Auch rund um Flugreisen und Flughäfen haben wir euch die wichtigsten Informationen zusammengestellt.

Wir empfehlen euch zudem die Reise- und Sicherheitshinweise des Auswärtigen Amtes für Italien und unsere Infos für Reisende zum Coronavirus hier im Magazin.

Anreise_CTA
Flug_CTA
Gesundheit_CTA

Hinweis: Dieser Artikel wird aktualisiert, sobald neue Informationen vorliegen. Er stellt angesichts der sich ständig verändernden Lage weder eine medizinische, noch eine rechtliche Beratung dar.

Invia Travel Germany GmbH