Kulturhauptstadt Europas 2020


Die Kultur einer Region ist nur so bunt, wie die Menschen, die sie gestalten. Somit tragen nur die reizvollsten und kulturell vielfältigsten Orte den Titel der Kulturhauptstadt Europas, der von der Europäischen Union verliehen wird. Die Vielfalt der europäischen Kulturen sollen dabei präsentiert, gewürdigt und ihren Stellenwert in der Öffentlichkeit manifestieren. Dabei steht das umfassende Spektrum an Konzerten, Lesungen, Ausstellungen, Aufführungen und Architekturgestaltung im Vordergrund.

Seit 1985 als Kulturstadt Europas verliehen, heißt sie seit 1999 Kulturhauptstadt Europas. Seit 2007 werden jährlich mindestens zwei Städte gleichzeitig mit dem Titel geehrt. Die überzeugendsten Präsentationen von den Bewerbern für das Jahr 2020 gaben das irische Galway und das kroatische Rijeka ab. Sie dürfen sich Kulturhauptstadt Europas 2020 nennen.

Galway & Umgebung

Das etwa 80.000 Einwohner zählende Städtchen Galway liegt recht mittig an der Westküste des grünen Irlands an der Galwaybucht. Nordwestlich der Kulturhauptstadt 2020 schließt sich mit Connemara eine aus Heide- und Moorgebieten sowie Bergen bis in eine Höhe von 730 m bestehende Landschaft an. Südwestlich Galways – mit einer Entfernung von etwa 80 km im Rahmen einer Tagestour erreichbar – trefft ihr auf die bekannteren Cliffs of Moher, die aufgrund ihrer rauen Schönheit die Urlauber in Scharen anziehen. Östlich der Klippen beziehungsweise südlich von Galway bietet sich im Urlaub in Galway ein Abstecher ins Burren an, wobei es sich um eine Karstlandschaft und wie Teile Connemaras, um einen Nationalpark handelt. Von Mai bis August sorgen Blumen für Buntheit und Dolmen sind Zeugen vorgeschichtlicher Besiedlung. Nach Westen hin wird die Galwaybucht von den Aran Inseln abgeschlossen, die ihr per Fähre besuchen könnt.

Nicht minder lohnend als das Umland ist die Kulturhauptstadt 2020 selbst. In der “City of Tribes” (diese Bezeichnung geht auf 14 dominante mittelalterliche Handelsfamilien zurück) zählen Galway Cathedral und Kirwans Lane zu den Sehenswürdigkeiten. Letztere gehört zu den schönsten Gassen der Altstadt, ist von Gastronomie geprägt und liegt im Latin Quarter. In diesem steht auch das Galway City Museum, wo ihr bis zurück in prähistorische Zeiten mehr über die Vergangenheit der Stadt lernen könnt.

Galway von oben
Galway von oben

Um einen erhalten gebliebenen Teil der Stadtmauer ist das Eyre Square Centre gebaut worden, wo ihr einkaufen könnt und die Möglichkeit habt, euch im angrenzenden Park auszuruhen. Aufgrund zweier Universitäten und der Tatsache, dass ein Viertel der Einwohner Studenten sind, handelt es sich bei Galway um eine junge Stadt. Wie in Dublin auf der anderen Seite von Irland existiert auch hier eine lebendige Pubszene mit Livemusik und Veranstaltungen wie das International Art Festival, Galway Film Fleadh oder Galway International Oyster Festival. Das Galway so beliebt ist bei Urlaubern, liegt auch daran, dass es hier insgesamt günstiger ist als in der Hauptstadt.

Kirche St. Nicholas
Kirche St. Nicholas

Nachfolgend weitere Tipps:

  • Wochenmarkt an der Kirche St. Nicholas besuchen
  • Essen in den mit Michelin Sternen ausgezeichneten Restaurants Loam oder Aniar
  • im McDonagh’s Fish & Chips kosten
  • Salthill Promenade am Atlantik entlang spazieren
  • im Circle of Life Garden entspannen
  • Meeresbewohner im Atlantaquaria bestaunen
  • vom Spanish Arch aus aufs Meer blicken

Veranstaltungen in Galway 2020

Nach Dublin (1991) und Cork (2005) ist Galway nunmehr die dritte irische Stadt, die sich für ein Jahr Kulturhauptstadt Europas nennen darf. Der Schwerpunkt des ausgearbeiteten Programms mit dem Motto “Let the Magic in” liegt auf Migration, Landschaft und Sprache. Migration war und ist ein wichtiger Bestandteil der irischen Geschichte, ein Viertel der Einwohner des kreativen Galways wurde nicht in Irland geboren. Entsprechend groß ist die Sprachvielfalt.

Die Veranstaltungsorte befinden sich in Galway und Galway County sowie auf den Inseln. Bei dem Programm wirken Künstler aus über 30 Ländern mit und Gemeinden und Organisationen arbeiteten Hand in Hand. In Anlehnung an den alten keltischen Kalender beginnt das Programm erst im Februar. Die Eröffnungsveranstaltung findet am 08.02.2020 statt und beschäftigt sich mit Galways Vergangenheit und was die Stadt so besonders macht. Das am 31.01.2021 endende Programm ist zeitlich viergeteilt, jeder Abschnitt beginnt mit einem der Feste Imbolc, Bealtaine, Lughnasa und Samhain.

Sehenswert sind unter anderem diese Veranstaltungen:

  • Monument: Galway City Museum zeigt von März bis September eine Ausstellung über Steinmonumente
  • Cellissimo: Neues Cellofestival, das alle drei Jahre ausgerichtet werden soll, 25.04 – 03.05.2021
  • Fire Garden: Jeden Abend im August wird eine Klosterruine für eine Stunde mit Feuern erleuchtet
  • The Mighty Ocean: Musikalische Darbietung im Town Hall Theater, die sich am 04.09.2021 mit den Meeren auseinandersetzt

Für viele Veranstaltungen müsst ihr nichts bezahlen. Der Kartenverkauf für kostenpflichtige Termine startet im Dezember. Bedenkt außerdem, dass es kurzfristig auch zu Änderungen im Programm von Galway 2020 kommen kann.

Rijeka & Umgebung

Auch das 130.000 Einwohner zählende Rijika liegt am Wasser, allerdings nicht am Atlantik, sondern im Norden der Adria in der Kvarner Bucht. Gleich westlich der Kulturhauptstadt 2020 befindet sich Kroatiens größte Halbinsel Istrien, die mit Natursehenswürdigkeiten wie der Tropfsteinhöhle Baredine oder dem Nationalpark Brijuni lockt. Orte wie die Küstenstadt Poreč oder das ebenso am Ufer der Adria gelene Pula trumpfen mit hübschen Altstädten auf. Im Sommer laden die Strände zum Baden ein. Für einen Badeurlaub eigenen sich ebenso die in der Kvarner Bucht gelegenen Inseln Krk, Cres, Rab oder Cres, um nur einige zu nennen. Den Übergang zum Binnenland bildet der Gorski kotar als bergige Landschaft mit Erhebungen bis in 1.500 m Höhe. Die waldreiche Hochebene lädt zu Wanderungen ein, im Sommer herrschen hier angenehme Temperaturen, so dass die Gegend in diesem Zeitraum eine willkommene Abwechslung zur warmen Luft an der Küste darstellen kann. Der Nationalpark Risnjak liegt im Westen des Gorski kotars. Zwischen Nationalpark und Küste habt ihr mit dem Skizentrum Platak die Möglichkeit, Wintersport zu betreiben. Genießt vor der Abfahrt den Blick auf die Adria.

In Rijeka wird es ebenfalls nicht langweilig. In der Adriastadt könnt ihr am Kazališni park gleich mehrer Gebäude bewundern, nämlich das Theater, den Palazzo Modello sowie eine Markthalle samt Außenbereich. Nur ein paar Schritte weiter habt ihr die Option, am Hafen entlang zu spazieren und einen Blick auf die Boote und Schiffe zu werfen. Geht ihr vom Hafen den Fluss Rječina Richtung Stadt, gelangt ihr zum Freiheitsdenkmal. Seid ihr auf dem Korzo unterwegs, lernt ihr die größte Fußgängerzone der Kulturhauptstadt 2020 kennen. Der Stadtturm mit Tor markiert die Grenze der Altstadt.

Das Freiheitsdenkmal am Fluss Rječina
Das Freiheitsdenkmal am Fluss Rječina

Das aus dem 13. Jahrhundert stammende Kastell von Trsat steht 138 m über dem Meerspiegel und ermöglicht einen guten Blick über Rijeka und die Kvarner Bucht. Zu einer Reise nach Rijeka gehört außerdem ein Abstecher zur Kathedrale des Heiligen Vitus, die nach dem Baubeginn in 1638 im Jahr 1725 geweiht werden konnte. Noch beeindruckender sieht die Kirche der Muttergottes von Lourde aus. Das einst fälschlicherweise “Römischer Bogen” genannte Alte Tor stellt ein Überbleibsel der Spätantike dar.

Kastell von Trsat
Kastell von Trsat

Anbei zusätzliche Tipps:

  • Franziskanerkloster von Trsat
  • Schrein der Muttergottes von Trsat
  • Ivan-Kobler-Platz
  • Stadtstrände
  • entlang des 1.707 m langen Hafendamms gehen
  • im Park Mlaka entspannen

Veranstaltungen in Rijeka 2020

Mit Rijeka stellt Kroatien erstmals die Kulturhauptstadt Europas. Als Motto hat sich die Hafenstadt an der Adria “Hafen der Vielfalt” ausgedacht. Thematische Schwerpunkte bilden Wasser, Arbeit und Migration. Die drittgrößte Stadt des Landes lebte einst von der Industrie, musste dann aber einen Strukturwandel durchmachen. Infolgedessen verlagerte sich der wirtschaftliche Schwerpunkt auf den Dienstleistungssektor, wobei der Tourismus eine wichtige Rolle spielte. Als Alternative blieb das Auswandern. Die im Rahmen der Ernennung zur Kulturhauptstadt Europas geflossenen Gelder dienen unter anderem dazu, das Gelände einer ehemaligen Zuckerfabrik in ein Museumsviertel umzuwandeln. Die Zeit als Kulturhauptstadt Europas 2020 wird Rijeka dazu nutzen, die die Kunstszene beleben.

Bei der Gestaltung des Programms hat nicht nur Rijeka mitgewirkt, auch die Städte und Gemeinden der Gespanschaft Primorje-Gorski kotar waren involviert. Akteure aus 48 Ländern waren beteiligt. Das Programm verteilt sich auf Rijeka und Umgebung. Mehr als 3.000 Künstler sind bei der Ausführung der Veranstaltungen aktiv. Im Zeitraum vom 1. Februar 2020 bis Ende Januar 2021 finden die Veranstaltungen statt.

Schaut euch, wenn möglich, diese Veranstaltungen an:

  • Karnevalsparade: mit Gastauftritten aus anderen Ländern am 23.02.2020
  • Porto Etno Festival: Weltmusik & Essen aus unterschiedlichen Kulturen vom 03.06. bis 06.09.2020
  • 90s: Scars: Ausstellung in Museum für Moderne Zeitgenössische Kunst 14.05.202 bis Juli 2020
  • Sailor Sweet & Salt Music Festival am 26.07.2020

Berücksichtigt bitte, dass sich das Programm von Rijeka 2020 nachträglich noch ändern kann.

Kulturhauptstädte von 2010 bis 2022

Ihr seid Kulturfanatiker, sucht schon die europäische Kulturhauptstadt 2021 oder eine der früheren Städte als nächstes Urlaubsziel? Hier eine Übersicht:

Kulturhauptstädte 2010 bis 2018

2010:

2011:

  • Turku, Finnland
  • Tallinn, Estland

2012:

2013:

  • Marseille, Frankreich
  • Košice, Slowakei

2014:

2015:

  • Mons (Bergen), Belgien
  • Pilsen, Tschechien

2016:

  • Breslau, Polen
  • San Sebastián, Spanien

2017:

  • Aarhus, Dänemark
  • Paphos, Zypern

2018:

Kulturhauptstädte 2019 bis 2022

2019:

2020:

  • Galway, Irland
  • Rijeka, Kroatien

2021:

  • Timișoara, Rumänien
  • Eleusis, Griechenland
  • Novi Sad, Serbien

2022:

  • Kaunas, Litauen
  • Esch an der Alzette, Luxemburg
Sag uns Deine Meinung zu diesem Thema

* Pflichtfelder