Stau an Ostern ab Gründonnerstag


Das Osterfest steht vor der Tür und damit auch die nächste Reisewelle. Gleich in mehreren Bundesländern beginnen jetzt die Ferien. Wo es auf den Autobahnen wann voll wird, weiß Ab-in-den-Urlaub Extra.

Das lange Wochenende zu Ostern (30. März bis 2. April 2018) eignet sich ideal zum Verreisen, doch an den Flughäfen und vor allem auf den Autobahnen in Deutschland wird es deshalb voll. Nur die Hamburger haben ab Gründonnerstag Nachmittag noch keine Osterferien, alle anderen sind theoretisch auf den Straßen unterwegs.

Hier gibt es an Ostern Stau

Zu den ersten Staus kann es deshalb schon am Donnerstagnachmittag kommen, die erst am Abend weniger werden dürften. Am Karfreitag dürfte es zumindest aufgrund des Feiertagsverbots für LKW in dieser Hinsicht etwas ruhiger werden, am Samstag steigt die Staugefahr wieder an. Am Ostersonntag, wenn die meisten Reisenden schon längst bei ihrer Familie oder am Urlaubsort sein wollen, dürften die Autobahnen am leersten sein. Der Ostermontag ist für viele ein klassischer Rückreisetag, deshalb gilt auch hier: Staugefahr! Besonders betroffen von den Staus an Ostern werden wie in den vergangenen Jahren auch, die Hauptverkehrswege in Richtung Süden und in die Alpen sein. Aber auch in der umgekehrten Richtung werden viele Menschen an die Nord- oder Ostsee unterwegs sein. Voll wird es erwartungsgemäß auch in Ballungsräumen und auf den Ost-West-Verbindungen. Hier ein Überblick über die Autobahnen, auf denen es an Ostern besonders voll werden dürfte, die Stauwarnungen gelten dabei stets für beide Richtungen:

A 1 Lübeck – Hamburg – Bremen – Dortmund – Köln
A 1/A 3/A 4 Kölner Ring
A 2 Oberhausen – Hannover – Berlin
A 3 Oberhausen – Frankfurt/Main – Würzburg – Nürnberg – Passau
A 4 Kirchheimer Dreieck – Erfurt – Dresden
A 5 Hattenbacher Dreieck – Frankfurt/Main – Karlsruhe – Basel
A 6 Kaiserslautern – Mannheim – Heilbronn – Nürnberg
A 7 Hamburg – Hannover – Würzburg – Ulm – Füssen/Reutte
A 8 Karlsruhe – Stuttgart – München – Salzburg
A 9 Berlin – Nürnberg – München
A 10 Berliner Ring
A 61 Mönchengladbach – Koblenz – Ludwigshafen
A 81 Würzburg – Stuttgart – Singen
A 93 Kiefersfelden – Rosenheim; beide Richtungen
A 95 / B 2 München – Garmisch-Partenkirchen
A 99 Umfahrung München

Bei Staus in Deutschland wird es an Ostern im Übrigen nicht bleiben. Weil viele Reisende ihren Osterurlaub in den Alpen verbringen wollen, sind auch die Wege nach Österreich und in die Schweiz dicht. Vor allem auf den Transitrouten

• West Autobahn
• Tauern Autobahn
• Brenner Autobahn

und auf dem Weg zum Gotthard-Tunnel kann es zu Verzögerungen kommen. In Österreich werden auch die Großräume Wien, Innsbruck und Salzburg über Ostern staugefährdet sein.

Sag uns Deine Meinung zu diesem Thema

* Pflichtfelder