Frühlingserwachen: Die schönsten Reiseziele im März

Im März beginnt auch in den europäischen Städten die neue Reisesaison. Wenn die Blumen wieder sprießen und die Straßencafés ihre Stühle nach draußen stellen wird es Zeit, den Metropolen in unserer Nähe einen Besuch abzustatten.

Wenn im März der Frühling Einzug hält, verlieben auch wir uns wieder neu in die urbanen Reiseziele. Hier lacht nicht nur die Sonne, auch der Veranstaltungskalender ist wieder prall gefüllt, so dass Ihnen nur noch die Qual der Wahl bleibt.

Lesen in Leipzig

Leipzig boomt, nicht nur in Sachen Einwohner. Auch die Veranstaltungen in der Messestadt ziehen immer mehr Besucher an. Im März ist es die Buchmesse, die vom 23. bis zum 26. des Monats stattfindet. Schwerpunktland in diesem Jahr ist Litauen, das sich auf der Messe in Halle 4 präsentiert. Die ganze Stadt ist im Lesefieber, auch beim Lesefest „Leipzig liest“, das an verschiedenen Orten in der Sachsenmetropole stattfindet – allein in der Innenstadt beteiligen sich über 400 Lokalitäten. Den Besuch auf der Messe sollten Interessierte unbedingt mit einem Stadtbummel verbinden und die Sehenswürdigkeiten von Leipzig kennenlernen. Ob Altes Rathaus oder Völkerschlachtdenkmal, Auerbachs Keller oder Uni-Riese, es gibt viel zu sehen.

Reisefieber in der Hauptstadt

In die bunte weite Reisewelt können Urlauber am 11. und 12. März abtauchen, wenn sie die ITB in Berlin besuchen, die an diesen Tagen ihre Pforten auch für Privatbesucher öffnet. Die jährliche Internationale Tourismus Börse nimmt Sie mit in über 180 Länder und Reisegebiete, die sich hier präsentieren. Für reichlich Urlaubsstimmung und Exotik ist in jedem Fall gesorgt, auch für Besucher, die noch Inspiration für das Reisejahr 2017 brauchen. Neben den Messetagen sollten Sie aber auch genügend Zeit einplanen, um den Frühling in der Hauptstadt zu erleben und sich vielleicht mit den neuesten Trends des Jahres einzudecken.

So feiern die Dubliner den Heiligen Patrick:

Quelle: YouTube/Jan Odvárko

Alles grün in Dublin

Sie wollen mal so richtig aus der Reihe tanzen? Dann ist der irische St. Patrick‘s Day genau das Richtige für Sie. Am besten feiern Sie gleich ein ganzes Wochenende den Schutzpatron der Iren in Dublin. Ausgestattet sollten Sie dafür zumindest mit einem grünen Hut sein und verfolgen die dortige Parade in ausgelassener Stimmung. Weiter geht es dann im Pub, wo Sie sicher mit dem ein oder anderen Dubliner ins Gespräch kommen. Besonders gut geeignet für eine ausgedehnte Kneipen-Tour ist etwa der Stadtteil Temple Bar. Der St. Patrick‘s Day ist am 17. März, einem Freitag. Für Urlauber lohnt sich daher schon die Anreise am Donnerstag, um den Nationalfeiertag richtig ausschöpfen zu können und am Samstag noch die Highlights der irischen Hauptstadt entdecken zu können.

Im März nach Mallorca

Wen es nach mehr Sonne dürstet, sollte im März auch an Palma de Mallorca denken. Zwar beginnt auf den Balearen die Hauptreisezeit traditionell erst an Ostern, schön ist es aber auch schon in der Zeit davor. Vor allem sind im März auch weniger Reisende in der Hauptstadt der Balearen unterwegs, die seit dem vergangenen Jahr offiziell wieder nur Palma heißt. Das milde Klima auf der Insel bietet sich dafür an, in Ruhe die Sehenswürdigkeiten von Palma zu erkunden, etwa die Kathedrale La Seu oder die Altstadt mit ihren engen Gassen, die teils nur über Treppen zu erreichen sind. Wer genug von der Stadt hat, kann dann immer noch am Strand spazieren gehen oder sich gleich die Wanderstiefel anziehen und mit etwas Glück auch noch die Mandelblüte erleben, die etwa bis Mitte März anhält.

Sag uns Deine Meinung zu diesem Thema

* Pflichtfelder